20% Rabatt Hier klicken Superhero studentsignup Cloud Drive Photos Learn More sicherheitsbeleuchtung Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
1
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:60,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Dezember 2013
Neu in der 3/e der Einbezug der eigenen Software STAN. Sie soll effizienter sein als das bekannte BUGS bzw. JAGS.
Ich gebe dem Buch volle Punktzahl, weil der Autor sein Bestes gegeben hat. An der Notation kann man erkennen, dass die Zielgruppe erfahrene Datenanalytiker sind. Die Symbole sind mit verschiedenen Bedeutungen überladen. Die Autoren sind der Ansicht, dass man die richtige Bedeutung des Symbols aus dem Kontext erschließen kann. Das schließt schon mal Anfänger aus.

Dumm ist nur, dass am Horizont die neue Bewegung der Probabilistic Programming Languages (PPL) auftaucht. Zwar werden Modelle in BUGS, JAGS oder STAN auch in einer Art Programmiersprache geschrieben. Die ist in diesen drei Fällen aber nicht turingvollständig (Turing-complete). In BUGS gibts zB keine anständige Fallunterscheidung (nur eine Stepfunktion) und keine Rekursion. Das ist bei den PPLs wie CHURCH, FIGARO, FUN und VENTURE anders. Sie sind wesentlich flexibler als STAN-&Co, was die Kontroll- und Datenstrukturen betrifft. Ich schreibe das hier für diejenigen, die überlegen, Ihre Zeit in das neue STAN zu investieren. Sie sollten prüfen, ob ihre Modelle nicht besser in den PPLs formuliert werden können. Die bedingten Verteilungen werden in den PPLs auch per MCMC berechnet. Lehrbücher, wie das hier vorgelegte gibt's zum PPL-Paradigma noch nicht; leider.
22 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden