Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 9,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest
Der FC Bayern und seine Juden: Aufstieg und Zerschlagung einer liberalen Fußballkultur von [Schulze-Marmeling, Dietrich]
Anzeige für Kindle-App

Der FC Bayern und seine Juden: Aufstieg und Zerschlagung einer liberalen Fußballkultur Kindle Edition

4.8 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99

Länge: 272 Seiten

Kindle AusLese
Jeden Monat vier außergewöhnliche Neuerscheinungen für je nur 2,49 EUR - empfohlen vom Amazon-Team. Erfahren Sie mehr über das Programm und melden Sie sich beim Kindle AusLese Newsletter an.

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Dieses glänzend geschriebene Geschichtsbuch wirft einen ganz neuen Blick auf die Vergangenheit des FC Bayern. Der heutige Rekordmeister zählte bereits in den Pioniertagen des deutschen Fußballs zu den fortschrittlichsten Adressen. Er beschäftigte ausländische Trainer, betrieb eine vorzügliche Nachwuchsarbeit,spielte „modernen“ Fußball und war ein Verfechter des Profisports. Als Präsident des Klubs wirkte der Jude Kurt Landauer, einer der großen Visionäre im deutschen Fußball der Weimarer Zeit. 1932 wurden die Bayern erstmals Deutscher Meister – dank eines ebenfalls jüdischen Trainers.Als wenig später die Nationalsozialisten die Macht übernahmen, ging es mit dem FC Bayern bergab. Die Nazis vergaben ihm nie, dass er vor 1933 ein „Judenclub“ gewesen war. Erst lange nach Kriegsende, in den 1960er Jahren, erholte sich der Verein von der Zerschlagung seiner einstmals großen Fußballkultur. Und nochlänger sollte es dauern, bis er sich diesem tragischen Kapitel seiner Geschichte stellte.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2525 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 272 Seiten
  • Verlag: Verlag Die Werkstatt GmbH; Auflage: 1. (5. Juli 2011)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B005AFML8E
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #265.538 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert
Dieses Buch des renommierten Sporthistorikers Dietrich Schulze- Marmeling wäre besser auf die Initiative und die Kosten des Vorstandes des FC Bayern München geschrieben worden. Doch der Verein, der starke jüdische Wurzeln besitzt, die während der NS- Zeit ausgerissen wurden hat seine Vergangenheit lange verdrängt. Während sogar der DFB und viele andere Traditionsvereine, verspätet zwar, aber immerhin, ihre NS-Geschichte von Historikern aufarbeiten ließen, hat sich der FC Bayern lange Zeit gegen eine solche Erinnerungsarbeit gestemmt. Dass der Verein zum jüdischen Aspekt seiner Geschichte so lange schwieg, lässt sich kaum anders erklären, als dass er ihm gleichgültig oder gar lästig erschien.

Die unabhängig unternommenen Recherchen von Dietrich Schulze-Marmeling jedoch machen deutlich, wie bereichernd die jüdischen Wurzeln für den FC Bayern und den deutschen Fußball insgesamt waren. Nicht nur deswegen ist das Buch für jeden Fan des FC Bayern, der sich nicht nur für die aktuellen Transfers und Erfolge, sondern auch für dessen Geschichte interessiert, nur zu empfehlen.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Ich war äußerst begeistert von diesem Buch, welches ein früheres Tabu-Thema in der Gesellschaft war und womöglich auch in der Chef-Etage des FC Bayern gerne verschwiegen wurde, behandelt. Meiner Meinung nach, darf die jüdische Vergangenheit des Traditionsvereins nicht länger im kollektivem Gedächtnis seiner riesigen Anhängerschaft fehlen! Der Autor Dietrich Schulze-Marmeling hat sehr gründlich und weitläufig recherchiert und nimmt Bezug auf die Gründungsgeschichte des FC Bayern, die Anfangsjahre, die ewige Diskussion über die Einführung des Profi-Fußballs, die eher ablehnende Haltung des Vereins zum Nationalsozialismus und natürlich wird auch über all die Repressionen und Leiden der jüdischen Bevölkerung unter dem NS-Regime informiert, die recht deutlich am ehemaligen Präsidenten Kurt Landauer, aber auch anderen Vereinsangehörigen aufgezeigt werden.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Ich habe das Buch relativ schnell gelesen, weil es einen wunderbaren und spannenden geschichtlichen Überblick gibt, woraus und wie sich der Fußball in Deutschland entwickelt hat. Dabei geht der Autor teilweise weit weg vom Titelthema "FC Bayern", was dem Buch aber nur gut tut.
Den Sprachstil empfinde ich manchmal als zu salopp und manche Passagen scheinen mir überflüssig, da zu weitschweifig über einzelne Namen erzählt wird, die man zwei Minuten später wieder vergessen hat, da sie im Kontext völlig unwichtig sind.
Sehr schön daher das Namensregister am Ende, während der Umgang mit Zitaten unseriös daherkommt - aber es ist ja auch keine Doktorarbeit, sondern ein Buch für Fußball-Fans.
Aufgrund der genannten Schwächen 1 Punkt Abzug.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
"Der FC Bayern und seine Juden" ist ein wirklich sehr umfassendes Werk über die jüdische Vergangenheit des FC Bayern München und des Fußballs in Deutschland allgemein. Denn es werden nicht nur der FCB und dessen Geschichte, sondern auch andere Ereignisse, sowie Vereine und Spieler beleuchtet. So erhält man einen sehr guten Überblick über die fußballgeschichtliche Entwicklung in Deutschland. Das Hauptaugenmerk liegt zwar auf dem FC Bayern und Kurt Landauer, jedoch kann dieses Buch auch Fans anderer Vereine empfohlen werden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
click to open popover