Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 4,63
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bauernfrühstück

2.7 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 24,77 EUR 4,63

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: John Barron, Eva Habermann, Stefan Hossfeld, Luzie Buck, Fabian Harloff
  • Künstler: Michael Söth, Ingo Dannecker, Peter Heinz
  • Format: PAL
  • Sprache: Deutsch
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Alive - Vertrieb und Marketing/DVD
  • Erscheinungstermin: 27. Oktober 2011
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 93 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.7 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen
  • ASIN: B005KDGTUM
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 55.207 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Blickpunkt: Film Kurzinfo

Satirische Komödie mit viel norddeutschem Lokalkolorit um einen Wagenwäscher, der in eine Hinterwäldler-Gemeinschaft gerät, die sich noch im Zweiten Weltkrieg wähnt.

Synopsis

Der Wagenwäscher, Träumer und Taugenichts Klaus Engelhardt verfährt sich mit der Luxuskarosse seines Chefs in ein seit dem Zweiten Weltkrieg vergessenes Dorf in der norddeutschen Tiefebene. Tradition, Fleiss und der Zusammenhalt sind die Tugenden der hier lebenden Dorfgemeinschaft. Ausgerechnet in diesem Dorf sieht Klaus die Chance seine Träume Realität werden zu lassen und stößt damit zunächst auf Missgunst und Niedertracht. Die Zuneigung zu Martha Pansegrau, der Schwester des Dorfbürgermeisters und Richters Hartmut Pansegrau, lässt Klaus an seinem Traum festhalten, obwohl diese hin und hergerissen ist zwischen dem Leben was sie führt und dem was "hinter der Waldesgrenze" auf sie wartet. Hartmut sieht Klaus als eine große Bedrohung der Gemeinschaft und versucht ihn mit allen Mitteln aus dem Weg zu räumen. Doch Klaus schafft es, einen Großteil der Dorfgemeinschaft davon zu überzeugen, dass er einer von Ihnen ist und setzt sofort alle Hebel in Bewegung um mit ihnen gemeinsam seinen Traum auf die Beine zu stellen.

Kundenrezensionen

2.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von F.R. am 9. November 2011
Format: DVD Verifizierter Kauf
Habe diesen Film mehrfach im Kino gesehen und bin glücklich ihn jetzt auch endlich auf DVD zu haben. Wer den ersten Film von Michael Söth mochte, wird auch hieran wieder seinen Spaß finden. Besonders "Hütte" und sein "Achtung, Achtung" bleibt nachhaltig in Erinnerung. Schönes norddeutsches Lokalkolorit und skurile Charaktere machen "Bauernfrühstück" aus. Ein Film, wie die Bewohner des vergessenen Dorfes: spröde aber liebenswert. Vorallem Stefan Hossfeld als Hartmut zeigt, dass er in seiner Rolle bei "Rote Rosen" eigentlich unterfordert ist. ;-) Hier spielt er einfach grandios und vielschichtig.
Was mir besonders gefällt ist, dass Klaus einen großen Traum verfolgt, ohne dabei die wichtigen Dinge im Leben zu vergessen: die Liebe.
*gefällt mir*
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Leider kann ich nicht mehr Sterne geben. Wir haben nach einer Dreiviertelstunde aufgegeben und nicht mehr weiter geschaut. Ich bin froh, dass wir den Film nur ausgeliehen haben, so mussten wir uns nicht ganz so viel ärgern. Schade, gute Idee nicht gut umgesetzt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
...liegt noch immer ein himmelweiter Unterschied. Hobbyfilmer Michael Söth hat dieses Mal mehr Arbeit in Licht und Kamera gesteckt, als in seinem letzten Film DEICH KING - aber es reicht einfach nicht, einige B- bis D-Promis vor der Kamera zu versammeln und sie unsäglich schlechte Dialoge aufsagen zulassen. Die dann quasi durch die Bank weg auch noch von jedem schlecht gespielt werden. Optisch ist man nun schon einen Schritt weiter, auch wenn es kaum Bilder gibt, die über einfaches Serienniveau hinaus gehen: Zuviel sieht einfach zu günstig aus, eine langweilige Kameraführung trifft auf hölzerne Regie. Dazu kommen noch diese holprigen Gags, die eigentlich keine sind und ohne Timing serviert werden. Das mag für eine Amateurproduktion hart klingen, aber immerhin bezahlen die Leute Geld und wollen auch ansprechend unterhalten werden. Für regionale Aufführungen mag das Filmwerk ein Grund zu feiern sein - über die Stadtgrenzen hinaus stolpert der unbedarfte Zuschauer über die darstellerischen Leistungen und eine schleppende, gagfreie und ideenlose Inszenierung. Es ist eben spürbar, das Söth zwar ein technisch versierter Amateur ist, aber eben auch nicht mehr. Und es reicht einfach nicht aus, Darsteller aus der letzten Reihe für sein Videoprojekt zu gewinnen, nur weil man sie mal irgendwo gesehen hat. Gerade dann nicht, wenn sie auch noch talentfrei spielen. Das ist schlecht kalkulierter Kultfaktor.
1 Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Ähnliche Artikel finden