Facebook Twitter Pinterest
Battlestar Galactica - Se... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von ZOverstocksDE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Vollstandig garantiert. Versand aus Guernsey (Kanalinseln). Bitte beachten Sie, dass die Lieferung bis zu 14 Arbeitstage dauern kann.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 20,33
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Battlestar Galactica - Season 1 Soundtrack

4.4 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Preis: EUR 20,31 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Soundtrack, 21. Juni 2005
"Bitte wiederholen"
EUR 20,31
EUR 12,28 EUR 9,54
Nur noch 2 vorrätig – bestellen Sie bald.
Verkauf durch Fulfillment Express und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
17 neu ab EUR 12,28 7 gebraucht ab EUR 9,54

Hinweise und Aktionen


Bear McCreary-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Battlestar Galactica - Season 1
  • +
  • Battlestar Galactica - Season 2
  • +
  • Battlestar Galactica - Season 3
Gesamtpreis: EUR 65,05
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (21. Juni 2005)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Soundtrack
  • Label: La-la Land Records (MP MEDIA)
  • ASIN: B0009Q0F5U
  • Weitere Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 59.077 in Musik-CDs & Vinyl (Siehe Top 100 in Musik-CDs & Vinyl)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

This is the original soundtrack from the first season of the Sci Fi Channel's critically acclaimed new televion series starring Edward James Olmos, Mary McDonnell, James Callis, Tricia Helfer and Katee Sackhoff.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Nachdem Richard Gibbs für den zweiteiligen Pilotfilm einen extravaganten und kraftvollen Score hingelegt hat (der aber sicherlich nicht allen Hörern gefallen hat!), gelingt Bear McCreary tatsächlich das Unmögliche:
Auf der einen Seite knüpft er stilistisch und thematisch an die Geschehnisse des Pilotfilmes an; Kampfszenen werden wie gewohnt von kräftigen Trommeln und klirrenden Schlaginstrumenten untermalt, bekommen jedoch mit arabischen Bläsern eine völlig neue Textur. Der Season 1 Soundtrack ist deutlich dramatischer und emotionaler als der des Pilotfilmes. Das zweite Kunststück ist der neue, bereits erwähnte arabische Stil, der die Serie akkustisch in einen völlig neuen und mitreißenden Rahmen setzt. Eben noch aggressiv-peitschend in "Starbuck On The Red Moon" und "Destiny", dann mysteriös und variantenreich in "Flesh and Bone" und dann hochdramatisch und fast schon spirituell in "Kobol's Last Gleaming" und "Bloodshed". Insbesondere die religiöse Komponente wird zum Ende der ersten Staffel hin immer wichtiger, und mit dem Verlauf dieses Handlungsstranges wächst auch die Musik. Das Finale der Staffel wird beklemmend untermalt - der Soundtrack trägt diesen grandiosen Szenen gebührend Rechnung. Hinzu kommen zwei interessante und recht gewagte Tracks, nämlich "Passacaglia" und der Quasi-Nachfolger "The Shape Of Things To Come", durch die das Staffelfinale als Doppelfolge verknüpft wird. "Passacglia" ist eine mehrminütige, an Glass' Werke erinnernde Spirale von teils disharmonierenden Streichern, die sich unterschwellig steigern, ohne je einen Höhepunkt zu finden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Bear McCrearys Komponisition heben sich Lichtjahre von den meisten anderen Soundtracks ab. Selbst wenn viele nicht wirklich schlecht sind, erhebt sich der "Battlestar Galactica" Soundtrack zu einem Kunstwerk in sich
Er übernimmt Richard Gibbs Trommel Stil aus der Miniserie, aber erweitert ihn um viele Facetten, die auf den ersten Blick nicht zusammenpassen mögen, aber perfekt verschmelzen.
Ähnlich wie die Stücke "The Storm and the Dead" und "To Kiss or Not to Kiss" aus der Miniserie, wird auch hier wieder mit Gesang gerarbeitet.
Heraus kamen "Kobol's Last Gleaming" und "Bloodshed" auf Latein und "Wander My Friends" in gälisch. Letzteres noch mit Dudelsack Klängen, die sich später zu einem Theme für Apollo und Commander Adama entwickelt haben. Das Main Theme ist ein indisches Gebet gesungen in Sanskrit.
Das Highlight ist wie schon erwähnt die Klassik Kompositionen "Passacaglia" und "The Shape of Things to Come".
Aber auch unscheinbarere Stücke eignen sich sehr gut zum zuhören. Das emotionale "Two Funerals" mit seinen einfachen Trommelwirbeln am Ende. Die Flöten in "Baltar Panics".
Und Tracks die all dies verschmelzen wie "Flesh and Bone", "Battle on the Asteroid" und "Destiny"
Außerdem gibt es Experimente wie Jazz-artige Fahrstuhlmusik in "Battlestar Muzaktika" und die Parodie einer italienischen Oper. Die Übersetzung des Textes im Booklet ist dabei fast den Preis der CD wert.
Ich freue mich schon sehr auf den Soundtrack zur 2. Staffel. Alleine die erste Hälfte bietet genug erstklassiges Material um eine CD zu füllen
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Der Soundtrack zur ersten Staffel von BSG ( reimagined ) ist genauso neu wie die eigentliche Serie. Die Musik ist sehr kraftvoll und innovativ - ähnlich wie die Serie. Es wird nicht der übliche Einheitsbrei verwendet oder wieder aufgewärmt, wie man es selbst bei den großen des Music-Scoregeschäfts oft findet, sondern völlig neue Töne und Themes sind für diese Staffel komponiert worden.
Dabei ist die Musik genauso schillern und abwechslungsreich wie die Charactere und Wendungen der Serie. Mal energisch, schnell und exotisch, ein andermal nachdenklich mit keltischen Zügen und dann findet man auch wieder eine E-Gitarre und Synthi. In vielen Stücken werden Trommeln eingesetzt, die die Exotic noch verstärken.
Alles in allem ein sehr gelungener Soundtrack, abwechslungsreich und innovativ. Heutzutage findet man nicht mehr sehr heufig Innovation und neues, oft wird nur noch kopiert und abgewandelt - das das gerade bei einem Remake einer Serie nicht der Fall sit, ist umso bemerkenswerter.
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Die Musik erinnert im dramatischen Teil ein bisschen an die rhythmischen Stücke in Master and Commander (2004) und im ruhigen Teil an Gladiator (2000), wegen orientaischen Instrumenten wie Duduk sowie an ruhigere irische, bzw. schottische Musik. Manchmal fließen auch alle diese 3 Elemente zusammen. Anspieltipps sind vor allem Track 6, 25 und der letzte Track.
Innovative Mischung, die man so im Science Fiction - Bereich bei einem Weltraumdrama noch nicht gehabt hat. Auch drei klassisch orientierte Stücke (Source Music) sind enthalten, welche ebenfalls vom Komponisten geschrieben worden sind. Die Musik dieser Seie und dieser CD bewegt sich besonders im ruhigen Teil auf hohem Kinoniveau. Dies macht die CD zu einem lohnenswerten Kauf. Das hier die musikalischen Highlights aus 13 Episoden vorliegen spürt man. Beim kompletten Durchhören war ich bis auf wenige Ausnahmen wirklich sehr positiv überrascht. Selbst wenn einem nicht alle Tracks zusagen, so bleibt doch bei einer Gesamtlänge von 78 Minuten für viele Hörer genug hochwertige Musik übrig. Nicht nur für Freunde der neuen Srie empfehelenswert! Wirklich toll! Das hier geht weit über einen TV-Score hinaus!
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen