Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 5,22
+ EUR 5,00 Versandkosten
Verkauft von: dvd-schnellversand
In den Einkaufswagen
EUR 5,24
+ EUR 5,00 Versandkosten
Verkauft von: rezone
In den Einkaufswagen
EUR 5,90
+ EUR 5,00 Versandkosten
Verkauft von: schnuppie83
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bangkok Dangerous

3.4 von 5 Sternen 56 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 6,99
EUR 3,40 EUR 1,08
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

Universal Jubiläumsshop
Fifty Shades of Grey – Gefährliche Liebe
jetzt Kinotickets kaufen und den Film hier vorbestellen und weitere aktuelle Bestseller und Neuheiten auf DVD, Blu-ray und 4k Ultra HD entdecken.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Bangkok Dangerous
  • +
  • Next
Gesamtpreis: EUR 11,96
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Philip Waley, Charlie Yeung, Shaun Delaney, Shahkrit Yamnarm, James With
  • Komponist: Brian Tyler
  • Künstler: Oxide Pang, Andrew Pfeffer, Decha Srimantra, Curran Pang, James William Newport, Nicolas Cage, Kristin M. Burke, Danny Pang, Graham King, William Sherak
  • Format: Dolby, DTS, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 18 Jahren
  • Studio: Constantin Film
  • Erscheinungstermin: 22. Januar 2009
  • Produktionsjahr: 2008
  • Spieldauer: 95 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen 56 Kundenrezensionen
  • ASIN: B001LOSI7Q
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 27.883 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Joe ist ein eiskalter und skrupelloser Auftragskiller, bekannt dafür, seine Jobs mit äußerster Anonymität und höchster Präzision zu erledigen. Kurz nachdem er in Prag einen Polizeispitzel erschossen hat, erhält Joe einen neuen Auftrag am anderen Ende der Welt. Er soll für den Gangsterboss Surat unbequeme Gegner aus dem Weg räumen. Doch nach einiger Zeit bricht Joe seine eigenen Regeln und die Dinge geraten außer Kontrolle...

Movieman.de

Die Pangbrüder haben bei Ihrer Neuverfilmung des 1999´er Thrillers viel Wert auf die optischen und inhaltlichen Bedürfnisse Hollywoods genommen. Der ehemals harsche und düstere Look des Filmes weicht einer Hochglanzfotografie mit raschen Bildern. Nicolas Cage macht als Auftragskiller rundweg eine gute Figur und gibt den kalten Profi mit klaren Regeln erwartungsgemäß kühl und sachlich. Als seine Grundsätze in Bangkok ins Wanken geraten und Zweifel aufkommen, geht dies auch in seiner Mimik und Gestik auf. Handwerklich bringen die Pang Brüder den Film auf Hochtouren, Actionfans werden Ihre wahre Freude haben.

Moviemans Kommentar zur DVD: Akustisch liegen keine Welten zwischen den 3 Tonspuren. Lediglich die englischen Dialoge fallen leiser und weniger dynamisch aus, als die nach Studio klingenden deutschen Synchronfassungen. Die beiden deutschen Tonspuren klingen in den Dialogen stets etwas aufgesetzt. Man merkt, das die Dialoge über die restliche Akustik gelegt wurden. In der Discoszene (14.18) geht seitens des Tiefbasses richtig die Post ab. Bis weit hinunter in den Basskeller bleibt der Bass stets ohne Verzerrung hörbar. Bemerkenswert viele Surroundeffekte seitens der hinteren Kanäle bekommt man hier nicht zu hören. Die Rearkanäle begnügen sich zumeist damit, den vorderen Kanälen den nötigen Hintergrund zu vermitteln. Das geht völlig in Ordnung. Ein paar direktionale Effekte hätten hier aber auch nicht geschadet. Es besteht die Hoffnung, dass dies im weiteren Verlauf des Filmes noch erhört wurde.

Bild: Der Bildeindruck ist überwiegend kühl, blaustichig gehalten. Es fällt von Beginn an ein sehr hohes Maß an Grieseln auf, das zudem infolge der Kompression immer wieder flächendeckend in einen Mattscheibeneffekt übergeht. Dies hemmt wiederum den Schärfegrad deutlich. Während in ruhigen Momenten Nicolas Cages Gesicht sogar klar Gesichtsporen zeigt, sorgen schon geringe Bewegungen für ein Verschwimmen kleiner Bilddetails. Auch der Kontrastumfang kann für einen 2008ér Film nicht überzeugen und lässt viele Details z.B. auf der LKW-Rampe im Dunkeln, was eigentlich gut sichtbar sein müsste. Die Leuchtkraft der Farben ist gut bis sehr gut. --movieman.de

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
...allerdings kein "Leon - der Profi". Was mich an Bangkok Dangerous beeindruckt hat, ist der etwas langsame, gefühlvolle Aufbau des Plots. Obwohl kaum ein Genreklischee ausgelassen wird, besitzt dieses Thrillerdrama um einen abgebrühten und berufsmüden Killer, der sich zur Ruhe setzten will durchaus das Potenzial,um zu unterhalten. Ähnlich wie bei Lucky Number Slevin oder War hat es auch diese Produktion, trotz eines zugkräftigen Stars nicht in unsre Kinos geschafft. Schade eignetlich, denn auf der großen Leinwand hätte man mehr Anteil an der Umgebung gehabt. Nic Cages Spiel mag vielleicht einigen zu hölzern wirken, jedoch wirkt er in dieser Rolle wirklich glaubhaft. Er spielt nun mal keinen "Punisher", der den Film nur mit spekatkulären Stunts und Schiessorgien a la "Wanted oder "Shoot em Up" auszufüllen versucht. Viel mehr geht es auch um das innere Seelenleben eines Menschen, dem das Töten zu einer Art Lebensgeschäft geworden ist und dieses versucht nun, entgültig hinter sich zu lassen...als...er...sich...verliebt ! ( Schönes Klischee, macht aber nix) Trotz dieser grauenhaften Frisur, habe ich mich gefreut, Nic Cage nicht mehr als patrotischen Schatzjäger zu erleben, sondern in einer ernsthafteren Rollen, die an frühere Filme durchaus anknüpfen, wenn auch diese nicht übertreffen kann. Bei einigen derben Szenen haben, nicht ganz so abgebrühte Filmfans, vielleicht ein wenig zu schlucken. Das passt allerindgs auch zum Titel "Bangkok Dangerous". Das Orginal habe ich nicht gesehen und weiss nur, dass das Remake mit Nic Cage einige Veränderungen erfahren hat. Bin mal gespannt, was Kenner und Fans zu diesem Film sagen werden.Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Ich habe die DVD gekauft, bevor ich hier die vielen Rezensionen gelesen habe.
Das war, glaube ich, auch besser so.
Selbst mein Bruder riet mir davon ab, den Film auszupacken, ihn stattdessen wieder umzutauschen..

Jedenfalls habe ich ihn doch gesehen, und ich denke er ist besser, als von vielen hier behauptet wird.
Meine Meinung zu den hier genannten Kritikpunkten:

a) Die schlechte Handlung, die nichts neues hervorbringt.
- Heutzutage werden wohl kaum noch Filme gedreht, deren Handlung es nicht in ähnlicher Weise vorher schon mal gab. Dafür gibt es einfach schon zu viele Filme. Es ist ähnlich wie mit der Musik, jeden Beat hat man schon mal gehört.

b) Die schlechte Leistung von Nicholas Cage
- Ich habe Nicolas Cage selten wirklich überragend schauspielern sehen.
Seine Leistung in "Bangkok Dangerous" finde ich voll in Ordnung. Man kauft ihm den
von Selbstzweifel zerrissenen Auftragskiller ohne Zweifel ab.

c) Die überflüssige Liebesgeschichte
- ... finde ich sehr gelungen. Besonders in der Apotheke fühlt der Zuschauer förmlich,
wie sehr Cage dieses Mädchen mag. Und auch sie kann mit ihrer Mimik sehr überzeugen.
Traurig nur, dass es dann so enden muss...

d) Die Langatmigkeit des Films
- kann ich nicht bestätigen, ganz im Gegenteil:
Alle Szenen sind sehr kurz gehalten. Das hat den Vorteil, dass der Film sehr kurzweilig
ist, jedoch den Nachteil, dass es teilweise an Tiefgründigkeit der Charaktere mangelt.

e) Zu wenig Action?
- Ich weiss nicht, ob hier teilweise die Leute einen anderen Film gesehen haben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray
Ein Actionfilm mit Nicolas Cage. Da greife ich gerne zu, weil ich diese Mischung gerne mag.
Von diesem Film möchte ich jedoch eher abraten. Es gibt bessere Nicolas Cage Filme.

Der Plot der Geschichte hat große Schwächen, das kann auch ein Nicolas Cage nicht mehr ausbügeln. Beispiele:
Der Held bandelt mit einer taubstummen Frau an. Sie verlieben sich ineinander. Sehr schöne und ungewöhnliche Szenen, die man in einem Actionfilm dieser Art eher selten hat. Das hat mir gefallen. Aber: leider verschenkt der Regisseur die Chance, aus dieser Liebesgeschichte etwas zu machen. Der Held hätte sich wandeln können. Oder etwas Unvorhergesehenes hätte sich daraus entwickeln können. Aber nichts dergleichen geschieht. Schade.

Oder zweites Beispiel: Der Held nimmt seinen Gehilfen als Schüler auf und bringt ihm allerlei bei. Aber beim Showdown darf der Schüler nicht mithelfen, sondern sitzt tatenlos und hilflos in einer Zelle. Auch hier: eine verpasste Gelegenheit für eine Wendung oder etwas Unvorhergesehenes in der Geschichte.

So geht die Geschichte halt dahin und endet genau so, wie man es am Anfang schon antizipiert hat. Leider etwas langweilig.

Fazit:
- Nicolas Cage Fans werden sich vermutlich auch diesen Film nicht entgehen lassen.
- Für andere Zuschauer: Der Film ist eher unterdurchschnittlich.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Der Killer Joe, Nicolas Cage, ist ein Killer, dessen Gefühle verkümmert sind, solange hat er sie unterdrückt. Er meidet Kontakte zu anderen Menschen. Seinen jeweiligen Mittelsmann entsorgt er am Ende eines jeden Auftrages. Als er nach Bangkok kommt, verändert sich langsam seine Einstellung. Der Kontaktmann, den er für sich rekrutiert hat, wächst ihm ans Herz. Ebenso eine taubstumme Apothekerin, zu der er langsam einen Bezug entwickelt.

Die Geschichte des Films ist nicht neu, aber solide erzählt. Es ist wohltuend, dass der Killer Joe kein Supermann ist, sondern nur einer, der sich besser vorbereitet als seine Gegner und deshalb erfolgreich ist. Aber auch er kann verletzt werden und in Bedrängnis geraten - das macht den Film spannend.

Die Charakterisierung der Personen ist einfach, für diese Art von Film aber ausreichend.

Es gibt zwei Bilder, die sich mir besonders eingeprägt haben, weil sie bekannte Handlungsabläufe in einer außergewöhnlichen Weise zeigen:

In einer Szene erschießt er sein Opfer in einem kleinen Boot. Man sieht das Boot von unter Wasser. Die Kugel, die er auf seinen Gegner abfeuert, durchschlagen das Holz, treten ins Wasser ein und verwirbeln eine Spur von Luftblasen. Dann verfärbt sich das Wasser dunkelrot.

In der anderen Szene gesteht die Apothekerin Joe ihre Zuneigung und wendet sich verschämt ab. In diesem Moment wird er überfallen, wovon sie nichts bemerkt, da sie taub ist. Erst als Blut auf sie spritzt, bekommt sie mit, was passiert ist.

Das Bild der BluRay ist sehr scharf und oft gekonnt in der Farbsättigung nachbearbeitet. Eine gewollte Körnigkeit gibt dem Film eine sehr lebendige Note. Der Ton ist gut abgemischt und natürlich.

Fazit: Dieser Action-Film der leiseren Art war für mich eine angenehme Überraschung - er ist auf jeden Fall sehenswert.
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden