Facebook Twitter Pinterest
15 Angebote ab EUR 14,43

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Parasite Eve II

Plattform : PlayStation
Alterseinstufung: USK ab 16 freigegeben
4.5 von 5 Sternen 20 Kundenrezensionen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 neu ab EUR 51,49 11 gebraucht ab EUR 14,43 3 Sammlerstück(e) ab EUR 29,99

Informationen zum Spiel


Produktinformation

  • ASIN: B00004TNYE
  • Größe und/oder Gewicht: 14 x 12,4 x 1,8 cm ; 200 g
  • Erscheinungsdatum: 24. Januar 2002
  • Sprache: Deutsch
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 20 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 16.849 in Games (Siehe Top 100 in Games)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Produktbeschreibungen

Produktbeschreibung

Eine abscheuliche Brut von Nwo Mitochondrion Kreaturen hat den Akropolis Tower in ihre Gewalt gebracht und alles vernichtet was sich ihnen in den Weg gestellt hat. Die Situation gerät außer Kontrolle und die Polizei von Los Angeles benötigt dringend Ihre Hilfe. Als Agentin M.I.T.F (Mitochondrion Investigation Task Force) Spezialeinheit, Aya Brea, schickt Sie das FBI auf eine Mission, die Sie von Los Angeles in ein geheimes, entlegenes Forschungs-Labor unter der Mojave Wüste führt. Nur Sie können diese neue Rasse von Kreaturen aufhalten und die gesamte Menschheit vor dem Untergang bewahren.
FEATURES:
- Tauchen Sie in eine Welt voller Spannung und Horror ein,
während Sie dem Ursprung dieser bösartigen Kreaturen auf den
Grund gehen
- Intensives und realistisches Spielgefühl, dank dynamischem
Echtzeit-Kampfsystem
- Außerordentlich detaillierte vorgerenderte Hintergründe

Amazon.de

Parasite Eve erzählt die Geschichte von Aya Brea vom New York Police Department, die auf einen Fall angesetzt ist, bei dem es um menschliche Massenselbstentzündung, mutierende Tiere und die Revolution der Mitochondrien geht. Hört sich lustig an, was? Oder verwirrend? Parasite Eve ist beides.

Es beginnt damit, dass Aya eine Oper in der Carnegie Hall besucht. Als der Solist zu singen beginnt, geht das Publikum plötzlich in Flammen auf. Aus irgendeinem Grund ist Aya die einzige Anwesende, die davon nicht betroffen ist. Verständlicherweise würde es sie interessieren, was hier eigentlich los ist. Diese Neugierde, gekoppelt mit ihrer Pflicht als Polizistin, entwickelt sich zu einer ausgewachsenen Ermittlung.

Der technische Aspekt von Parasite Eve ist denkbar einfach, doch elegant. Von den Kampfsituationen bis hin zum Levelaufstieg verläuft das Spiel mühelos und glatt; damit ist es ideal für jemanden, der mit Rollenspielen noch nicht so vertraut ist. Erfahrene Rollenspieler dürften wegen der brillanten Handlung dennoch auf ihre Kosten kommen.

Die Grafik und der Sound sind technisch gesehen gut, aber nicht gerade spektakulär. Die Full-Motion Cutszenen sind hervorragend ausgeführt. Parasite Eve ist ein gutes Spiel -- aber es ist einfach viel zu kurz. Obwohl es nicht voll gepackt wirkt, scheint sich die Geschichte viel zu schnell aufzulösen. Parasite Eve war brillant, solange es lief -- ich blieb jedoch zurück mit dem Wunsch nach mehr. --John Cocking Pro:
Mutierende Hunde
Verwickelte Handlung
Elegante Game-Technik

Contra:
Viel zu kurz
Verwirrend


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 8. Oktober 2003
Was ich hier gelesen habe stimmt nicht ganz. Die aus der Amazon Redaktion beschreiben den ersten Teil und nicht diesen, denn das Spiel fängt 2 Jahre nach dem Carnegie (die Oper) vorfall an. Und das man es zu schnell durch hat stimmt auch nicht ganz denn wenn man wirklich alles freispielen will muss man schon die ganze umgebung entsäubern. Es tauchen sehr viele Monster in dem Spiel auf. Habt ihr einen Bereich gesäubert und wenn die Story weitergeht sind in den bereichen, die ihr schon gesäubert habt, neue Monster.
An munitionsmangel herscht es in dem Spiel nicht aber an Platzmangel. Man hat höchstens 20 Plätze in seinem Inventar frei. Da muss man schon überlegen was man in Kisten verstaut bzw. was man wegschmeißt denn auch der Platz in den Kisten ist nicht endlos (man bekommt übrigens Items wenn man die Gegner Tötet, natürlich erst dann wenn man alle im Reaum tötet, und nicht bei einem einzigen). Wie ich schon erwähnt habe kann man viele Dinge freispielen, neue Waffen, Schutzwesten u. neue schwierigkeitsgrade und es gibt 2 enden, und um wirklich ALLE Waffen zu kriegen muss man schon die ganze Umgebung von Monstern säubern und mehrmals durchspielen (auch um den schwierigsten grad, den Nightmare Modus, und der ist schwer, manche Gegner können dich mit einem Schlag Töten auf dem Modus).
Macht man das kann man schon im normalen Level 6-9std (kommt drauf an ob man alle Rätsel kennt) schaffen (bei den FMVs, den Ladezeiten und wenn ihr im Inventar seid wird die Zeit angehalten). Rennt man durch das Spiel durch, schafft man das schon in ungefähr 3 std, macht natürlich aber mehr Spass wenn man z.B. die Gunblade (eine der extrawaffen) freigeschaltet hat. Was ich sagen will, es ist einfach umfangreicher als z.B. Resi Evil, und kann locker mithalten (meiner Meinung sogar besser). Ich persönlich warte schon voller Spannung auf den dritten Teil, und hoffe er kommt bald.
1 Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Tester am 3. September 2009
wer immernoch eine Ps one hat sollte auch dieses Spiel unbedingt haben. nachdem man die ersten 10 Minuten hinter sich gebracht hat (langatmig und teilweise auch etwas Nervig) entwickelt sich dieses Spiel zu einem absoluten Krachher. leichte Steuerung,Spannung,rätsel,mitfiebern,vor Schreck zusammenzucken-dieses Spiel bietet einem bis zur letzten Sekunde alles. durch die vielen freispielbaren items garantiere ich,das ihr es immer wieder aufs neue zocken werdet.darum meine Empfehlung wenn ihr es günstig bekommt, unbedingt kaufen,denn es ist das 10fache wert.eines der besten Ps one spiele überhaupt,wer auf Spiele steht die in Richtung Resident Evil gehen.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Parasite Eve 2 ist ein super Spiel. Quasi eine Mischung zwischen
Final Fantasy und Resident Evil. Dazu noch ein schickes Wüstensetting,
was mir persönlich sehr gut gefällt.

Spielt man es durch bekommt man immer wieder Sachen freigeschaltet.
Habe es mehrfach durchgespielt und bekomme immernoch neue Items
freigeschaltet. Einfach genial.

Nachteil: Lässt sich NICHT auf der PS2 abspielen....
6 Kommentare Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Die "Parasite Eve"-Titel könnte man als Squaresoft's "Resident Evil" (RE) bezeichnen. Obwohl die Zombie-Hatz von Capcom viel simpler gestrickt ist wurde sie zum Klassiker, während das etwas komplexere "Parasite Eve" (PE) schon beinahe als Geheimtipp eingestuft werden muss. Dabei geben Squaresoft's Rollenspiel-Ambitionen "PE I&II" mehr Tiefgang als die Capcom-Reihe bisher zeigte.
In naher Zukunft tritt ein neuer "Virus" in Form von aggressiven Mitochondrien (->"Parasite Eve I") auf, die zu spontanen Mutationen von Lebewesen führen. Diese Wesen sind leider nicht nur äusserst angriffslustig sondern weisen auch intelligentes Verhalten auf. Aya Brea ist eine MITF-Jägerin, Angehörige einer Art Kopfgeldjäger-Corps, die vom FBI gegen solche Mutationen in's Feld geschickt werden. Allerdings ist Aya selbst nicht "rein" menschlich: durch das Absorbieren der Lebensenergie von Mutationen ("Parasite Energy") kann sie spezielle Elementarkräfte freisetzen - ein wichtiges Werkzeug im Kampf gegen die überhand nehmenden Monster. Das Geheimnis dieser Fertigkeiten liegt in Aya's Vergangenheit - aber das gehört zur Geschichte des Spiels.
Generell geht es in "PE 2" ähnlich zur Sache wie bei anderen Survival-Spielen: durch das Finden und Kombinieren von Gegenständen und das Lösen von kryptischen Rätseln treibt man nach und nach die Geschichte voran und bringt Licht in dunkle Machenschaften und grausige Experimente.
Dabei macht "PE 2" vor allem grafisch eine tolle Figur; bis auf einige kratzige Aliasing-Ränder und teils etwas zu dunkle Räumlichkeiten ist das Spiel ein optischer Genuss. Vor allem die Filmsequenzen sehen fantastisch aus.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Es ist ein sehr gutes Spiel, da muss ich mich meinen Vorrednern anschließen.

Die Steuerung ist etwas hölzern und gewöhnungsbedürftig. Aber die Zielfunktion ist sehr gut, deutlich besser als bei Silent Hill oder Resident Evil. Von der Grafik her ist der 2. Teil deutlich besser als Teil 1, kein Wunder, liegen ja auch etliche Jahre dazwischen. Die Story und die Atmosphäre ist aber im 1. Teil deutlich besser. In allen Vorzügen des 2. Teils kann ich mich meinen Vorrednern anschließen.

Eigentlich schade, dass diese Spielreihe im Gegensatz zu Resident Evil und Silent Hill nicht weitergeführt wurde.

Besonderes:
In so ziemlich jedem Rollenspiel gibt es mind. einen Schurken, meistens sind diese männlich und wirken realitätsfremd und größenwahnsinnig, kommen dafür nicht sehr glaubhaft rüber. Einige wenige Ausnahmen sind Sephiroth in Final Fantasy 7 und eben Eve im 1. Teil von Parasite Eve. Beide Schurken wirken nicht nur glaubhaft, sondern auch allmächtig und düster. Auch der Eve-Endboss am Ende des 2. Teils ist eine üble Zeitgenossin und in jedem Schwierigkeitsgrad eine Herausforderung. Nur im Standard-Mode ist sie leicht, da man dort etliche gute Waffen freischalten kann.

Von der Grafik her ist der erste Teil nicht zu empfehlen, aber von der Story. Wer den noch haben will, sollte sich in Gebrauchtläden umsehen und nach indizierter Ware fragen, liegt in der Regel nicht in der Standartauslage. Auch ein Kaufpreis von ca. 50 € muss eingeplant werden, Parasite Eve 1 ist ein Sammlerstück; auch nur in US-Englisch oder Japanisch erhältlich - es gab dieses Spiel nie in deutscher Sprache. Ich besitze dieses Sammlerstück (Teil 1) und spiele es trotz (für heutige Maßstäbe) lausiger Grafik auch heute noch gern.
1 Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen