Facebook Twitter Pinterest
EUR 14,51 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Nur noch 1 auf Lager Verkauft von Media-Seller
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von funrecords
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: VERSAND INNERHALB VON 24 STUNDEN. Sie kaufen: Bruce Dickinson - Balls to Picasso (1994) - CD
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 14,51
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: GEMusicFiendz
In den Einkaufswagen
EUR 16,51
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Music-Mixer
In den Einkaufswagen
EUR 32,98
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: EliteDigital DE
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Balls to Picasso

4.0 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Preis: EUR 14,51
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 4. März 2002
"Bitte wiederholen"
EUR 14,51
EUR 14,51 EUR 3,98
Hörkassette, 6. Juni 1994
"Bitte wiederholen"
EUR 4,99
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Media-Seller. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
8 neu ab EUR 14,51 5 gebraucht ab EUR 3,98

Hinweise und Aktionen


Bruce Dickinson-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Balls to Picasso
  • +
  • Tyranny of Souls
Gesamtpreis: EUR 27,30
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (4. März 2002)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Sanctuary/ (rough trade)
  • ASIN: B00000J9R8
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.154.649 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Cyclops
  2. Hell No
  3. Gods Of War
  4. 1000 Points Of Light
  5. Laughing In The Hiding Bush
  6. Change Of Heart
  7. Shoot All The Clowns
  8. Fire
  9. Sacred Cowboys
  10. Tears Of The Dragon

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Als Bruce Dickinson nach dem '92er Iron-Maiden-Album Fear Of The Dark und der darauf folgenden Tour die Eisernen Jungfrauen verließ, wollte er mit reinem Heavy Metal erst mal nix mehr zu tun haben. Sein erstes Soloalbum Tattooed Millionaire ('90) hatte noch recht traditionell hardrockig geklungen, doch nun stand der Power-Röhre der Sinn mehr nach Grunge-Sounds.

Auf Balls To Picasso ('94) präsentiert er eine interessante, spritzlebendige Melange aus seinen Heavy-Roots und jenen Alternative-Klängen, die zur damaligen Zeit schwer im Trend lagen. Maiden-Puristen werden Bruce dieses Aufbrechen zu neuen Ufern wahrscheinlich nie verzeihen, bei genauerem Hinhören klingt der Pluderhosenfreund aber gar nicht so viel anders als zu Maiden-Zeiten. "Tears Of The Dragon", neben "Laughing In The Hiding Bush" das Highlight des Albums, ist gar eine epische Bombast-Ballade, die auch von Maiden stammen könnte. --Michael Rensen

Rezension

Ohne seine Ex-Gruppe Iron Malden versucht es Bruce Dickinson zum zweiten Mal solo; auf Balls To Picasso spielen sich der Sänger und die L.A.-Hardcore-Band The Tribe Of Gypsies die Bälle zu: mit sattem Punch - und der obligatorischen Ballade.

© Audio -- Audio


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
1994 erschien Bruce Dickinson's zweites Soloalbum unter dem Titel *Balls To Picasso*. Nachdem sein erstes Album von 1990 noch eher einem Hobby-Projekt glich startete Dickinson nun Solo durch. Eine immer stärker werdende Unzufriedenheit bei seiner ehemaligen Stammformation Iron Maiden hatte für seinen Ausstieg gesorgt.

Und so hatte Dickinsons *Ball To Picasso* rein musikalisch mit Iron Maiden überhaupt nichts zu tun. Er orientierte sich eher am (damals) modernem Metal und an seinen persönlichen Ansprüchen. Gemeinsam mit dem Gitarristen Roy Z. verfasste er ein Album das eine gelungene Mischung aus Metal, Grunge und Alternative darstellt und durchgehend überzeugen kann.

Anspieltipps sind eindeutig *Cyclops*, *Gods of War*, *Change Of Heat*, *Fire* und natürlich die absolut geniale Halbballade *Tears Of The Dragon*. Dickinson gibt sich absolut kreativ. Er veröffentlicht ein sehr starkes Album und startet damit seine erfolgreiche Solo-Karriere.

FATZIT: starkes zweites Solo-Album...
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Das schwächste Solo Album von Bruce, - für mich.
Mit dabei sind: Roy Z (g); Eddie Casillas (b); Dave Ingraham (d), Doug Van Booven (perc) + Gäste wie Mario Aguilar u. Dean Ortega. Wer ein Soloalbum macht wird zumeist Dinge tun, die er eben in der Mutterband nicht machen kann bzw. konnte. Die Krux an der Geschichte ist, dass die meisten Käufer Bruce Dickinson eben von Iron Maiden kennen und so ein Album dann auch logischerweise irgendwo mit d. Band verglichen wird.

*Balls...* ist richtig gut produziert, gemixt von Shay Baby (Whitesnake, Dare,Pink Cream 69 u.ä.) und ist nat. richtig stark gesungen.
Neben dem traditionellen "Tears Of The Dragon", finde ich die ruhige Nummer "Change Of Heart" herausragend. Der Rest ist ganz okay. Ich glaube, wer ein Soloalbum von dem Shouter einer der größten Metalbands kauft, wird von diesen Alternativklängen hier etwas überrascht od. sogar enttäuscht sein. Sicherlich gut gemacht, aber ob man als Maiden Fan damit gleich viel anfangen kann, ist zumindest fraglich. Deshalb unbedingt erst rein hören.
Er hatte damals Probleme mit sich, mit Maiden - der Metal war damals im Wandel bzw. wurde sogar für Tod erklärt (Metallica Drummer Lars Ulrich) - Es war eine schwierige Zeit für Metalheads - keiner wusste so recht wie es weiter gehen muss - und so kommt 1994 ein etwas zwiespältiges Werk dabei heraus. Ich kann es mir mittlerweile gut komplett anhören - die Luftgitarre wird dabei aber nicht ausgepackt.
Ps: typischer Bruce' Humor: die Trackliste auf eine Klorolle zu schreiben - so schlecht ist es aber nicht...
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Das Lied heisst natürlich Tears of the Dragon und ist eines der absoluten Aushängeschilder der CD, aber auch Cyclops und Sacred Cowboys oder Laughin in the hiding bush sind nicht zu verachten. Während Tears of tghe Dragon eine geniale Ballade ist siedelt sich der Rest im Alternativen Rock/Metal Bereich an - bitte aber nicht falsch verstehen hier wird nicht Grunge dargeboten wie z. B. von Soundgarden - sondern geniale Musik. Neu ist das sich Dickinson mit Roy Z und Kumpanen zusammengetan hat ( Tribe of Gypsies ) und einfach nur Lust auf gute Musik auf der Cd verbreitet und einen dazu dadurch verleitet diese Cd jeden Tag mind. 1 x in den Teller zu schieben.
Wer denkt er habe Musikgeschmack, steht auf Rock, Metal oder Alternative und hat diese CD noch nicht, der kann sich nur noch mit einem Kauf dieser CD retten!!
KAUFEN;KAUFEN!!!! Absolute geniale Musik!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren