Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 68,53
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Lieferzeit 8-10 Arbeitstage ab dem Versandtag. Unser Kundendienst steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Badlands

5.0 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Alle 7 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 23. Mai 1989
"Bitte wiederholen"
EUR 16,99
Audio-CD, 26. März 2002
EUR 68,00
Hörkassette
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
Erhältlich bei diesen Anbietern.
3 gebraucht ab EUR 68,00

Hinweise und Aktionen


Badlands-Shop bei Amazon.de


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Audio CD (26. März 2002)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Koch Inter (Universal Music)
  • ASIN: B00005K9VM
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 852.096 in Musik-CDs & Vinyl (Siehe Top 100 in Musik-CDs & Vinyl)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. High wire
  2. Dreams in the dark
  3. Jade's song
  4. Winter's call
  5. Dancing on the edge
  6. Streets cry freedom
  7. Hard driver
  8. Rumblin' train
  9. Devil's stomp
  10. Seasons
  11. Ball & chain (Bonus Track)

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 7 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Das Debüt von BADLANDS gilt heute unter Hardrockfans als eines der unterbewerteten Meisterwerke des Genres, vielleicht sogar als DAS unterbewertete Kleinod der Hardrockszene überhaupt. Ohne Frage: Schon die Bandbesetzung allein machte Ende der Achtziger Furore: Ex – OZZY OSBOURNE – Gitarrist JAKE E. LEE, der schon OZZY’s „Bark At The Moon“ – Album und den kommerziellen Megaerfolg „The Ultimate Sin“ vertont hatte; ERIC SINGER, zuvor u.a. in Diensten von BLACK SABBATH und LITA FORD; GREG CHAISSON von STEELER. Das war schon eine Besetzung, die sich (im wahrsten Sinne des Wortes) hören lassen konnte. Doch die geifernde Meute von Rockfans war natürlich besonders auf einen Mann gespannt: RAY GILLEN.
Seit der damals blutjunge, völlig unerfahrene GILLEN von BLACK SABBATH angeheuert wurde um die „Seventh Star“ – Tour für den gesundheitlich angeschlagenen GLENN HUGHES zu übernehmen, war die Fachpresse voll des Lobes über den jungen Amerikaner aus Cliffside, New Jersey. Zudem kursierten 1987 / 1988 eifrig geheime Tapes im Untergrund, die die Demosessions von BLACK SABBATH’s „Eternal Idol“ – Album beinhalteten. Was nämlich immer noch relativ wenige Metalfans wissen: RAY GILLEN stieg erst unmittelbar vor dem Studiotermin aus der BLACK SABBATH – Band aus (angeblich ging ihm die Drogensucht von SABBATH – Chef TONY IOMMI auf den Zünder) und wurde von TONY MARTIN ersetzt, der ja fast alle nachfolgenden SABBATH – Alben einsingen sollte. Die Demos für das Album featureten jedoch die Vocals von RAY GILLEN, der (im direkten Vergleich) TONY MARTIN glatt an die Wand putzte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Allstar-Band featuring Jake E. Lee, Ray Gillan, Greg Chaisson und Eric Singer. Bei so einer Besetzung kann eigentlich nicht viel schiefgehen, tut es erwartungsgemäß auch nicht! Jake E. Lee hat endlich den Raum sich zu entfalten den er bei Ozzy so schmerzlich vermisste. Das Album wirkt aus einem Guss und ist genial produziert, wodurch alle Musiker genug Raum haben individuell zur Geltung zu kommen. Musikalisch ist die Platte am besten als melodiöser, aber nicht kantenloser Hardrock mit starkem Blueseinfluss und beseeltem Gesang zu beschreiben. Der leider viel zu früh verstorbene Sänger Ray Gillen leistet auf diesem Album unglaubliches! Einzelne Songs hervorzuheben ist müßig, da das Album konstant ein sehr hohes Niveau hält. Unbedingt anchecken!
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 30. Dezember 2001
Format: Audio CD
Dieses Album ist eines für mich eines der besten Rock-Platten aller Zeiten. Jake E. Lee, bekannt durch seine Arbeit mit Ozzy Osbourne, hat hier mit seinen Mitstreitern ein Meisterwerk abgeliefert. Anspruchsvolle Gitarrenriffs, gepaart mit grandiosen Rock-Vocals liefern hier eine Symbiose aus älteren, bluesigen Whitesnake Tagen und klassischem end 80er Hard Rock. Dieses Album wird jedem gefallen, der perfekten, gitarrenlastigen Hard Rock noch zu schätzen weiss. Schade, dass Badlands nur drei Alben aufnehmen konnten und wir sie nie mehr in Originalbesetzung erleben werden - da Sänger Ray Gillen verstarb. Dieses Album aber hat Badlands unwiederuflich in die (wenn auch nich komerzielle) Hall of Fame des Rock katapultiert.
1 Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ja,ja, mittlerweile muß man diese Band als Kult bezeichnen. Jake E Lee in den 80ern Gitarrist bei Ozzy hat nach seinem Ausscheiden diese Supergroup gegründet. Die Musiker sollten bislang bekannt sein. Musikalisch wird moderner Heavy Blues Rock geboten, wobei Lee gelegentlich noch den Ozzy Shredder raushängen läßt. Doch die Songs sind erstklassik,die Produktion ist sehr roh, Ray Gillen singt göttlich.Dieses Debut war auch das schnellst und meistverkaufteste ihrer damaligen Plattenfirma. Leider hat die Band nie den großen Durchbruch geschafft und ging im Zeitalter des Grunge völlig unter. Meisterwerk!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden