Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Bad Sitter ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 7,90
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: dvd-schnellversand
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bad Sitter

3.5 von 5 Sternen 32 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 5,99
EUR 2,38 EUR 0,08
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Bad Sitter
  • +
  • 21 Jump Street
Gesamtpreis: EUR 12,78
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Jonah Hill, Max Records, Ari Graynor, Sam Rockwell, Kevin Hernandez
  • Regisseur(e): David Gordon Green
  • Format: Dolby, PAL, Special Extended Version
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Türkisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Twentieth Century Fox
  • Erscheinungstermin: 12. Oktober 2012
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 84 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen 32 Kundenrezensionen
  • ASIN: B008HMPKSA
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 46.195 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Noah Jaybird ist ein fauler, verantwortungsloser College-Student, der die Semesterferien wegen einer Suspendierung gezwungenermaßen zu Hause in seinem Elternhaus verbringen muss. Seine Mutter überredet ihn dazu, sich als Babysitter der Nachbarskinder etwas hinzuzuverdienen. Was ihm dabei vorgesetzt wird, sind drei Satansbraten, die es gewaltig hinter den Ohren haben. Doch was noch einigermaßen harmlos beginnt, endet in einer katastrophalen Nacht, einschließlich Drogendealern, Waffen und jeder Menge Obszönitäten.

Movieman.de

REVIEW: Regisseur David Gordon Green (Ananas Express) versucht auf dem Erfolgszug des Comedy-Kinos aufzuspringen und mit seinem Streifen Bad Sitter für pubertierende Fantasien zu sorgen. Doch das Vorhaben missglückt. In der liebenswerten Loser-Komödie lernt Hauptfigur Noah, verkörpert von Jonah Hill (Superbad), auf unkonventionelle Art und Weise Verantwortung zu übernehmen. Derbe Sprüche, jegliche Tabubrüche und die ständige Suche nach Sex bilden eine recht chaotische Mischung, in die ein Job als Babysitter nicht wirklich passen will. Doch letztendlich kommt dabei eine sehr harmlose Komödie mit schlechten Witzen über Pädophilie oder verhaltensgestörte Kinder, Drogenmissbrauch und hemmungslose Partys heraus.Die überspitzen Gags sollen überwiegend jugendliche Kinobesucher ansprechen, die an den reichlich überdrehten Kids in Noahs Obhut ihren Spaß haben werden. Denn warum sollte der Studenten-Faulenzer auch auf nette Kids treffen, wenn man die Klischees über die heutige Jugend als Basis für drei ziemlich verquere Exemplare nehmen kann. So scheint es demnach völlig normal, dass der 13-jährige Slater (Max Records), bereits tablettenabhängig ist und seine kleine Schwester Blithe (Landry Bender) bereits mit neun Jahren dem Schönheitswahn verfällt. Die Krone des Ganzen wird dem Kinobesucher jedoch mit dem 10-jährigen Adoptivbruder Rodrigo (Kevin Hernandez) aufgesetzt, der sich als Mini-Psychopath entpuppt.Doch in die ohnehin skurrile Mischung der schamlosen Übertreibungen passt natürlich ein Babysitter, der unter normalen Umständen ungeeigneter nicht sein könnte. Und der bleibt schon alleine wegen seines Übergewichtes den ganzen Film über die Witzfigur. Im Kinofilm geht aber das Prinzip auf, und am Ende der ereignisreichen Nacht haben sogar noch alle Figuren gelernt, stets zu sich Selbst zu stehen.Jonah Hill bleibt somit seinem Schauspiel treu und lässt sich erneut, wie schon in den Filmen Superbad und Männertrip, aufgrund seines Gewichts durch den Kakao ziehen. Bleibt ihm zu wünschen, dass er nach seiner Gewichtsabnahme weitere ernstzunehmende Rollen angeboten bekommt. Denn bereits 2011 machte er in Die Kunst zu gewinnen Moneyball eine weitaus bessere Figur.Fazit:Harmlose, aber überspitzte Comedy-Komödie mit derben Gags.

Moviemans Kommentar zur DVD: Die Komödie zeichnet sich durch klare Bilder und sehr satte Farbebenen aus, die ihr einen besonders heiteren Eindruck verleihen (0:02:42). Beim genauen Hinsehen fallen leichte Rauschelemente in den Holzverkleidungen eines Hauses (0:07:12) auf. Bei sehr schnellen Kamerabewegungen hat man mitunter das Gefühl, dass die Bilder zu verschwimmen drohen, was sich mit dem Stillstand der Kamera von selbst reguliert. Die Innenräume von Noahs Haus sind sehr hell ausgeleuchtet und bieten einen guten Blick auf das Geschehen und seine privaten Lebensumstände. Auch die sonstigen Kulissen wirken angenehm hell (0:22:38). Die Kontraste sind befriedigend und lassen selbst im dunklen Fitnessstudio den Verlauf der Handlung erkennen (0:22:58). Lediglich bei dem Panoramablick über die dunkle Stadt verschwimmen die Lichter der Autos zu einer farbigen Einheit (0:16:54). Die Bildschärfe ist gut ausbalanciert. Große Objekte sind ebenso gut auszumachen wie die Bartstoppeln von Jonah Hill (0:31:15).Der Raumeindruck klingt stets sehr voll. Die lärmenden Kinder (0:44:58) sorgen mit ihren Diskussionen für authentische Geräuschquellen. Ihre Dialoge sind deutlich zu verstehen, in der Originalversion sowie in der deutschen Synchronisation. Die angespannte Stimmung zwischen Babysitter und Kindern wird durch stimmige Musik untermalt und verdeutlicht. Zerspringendes Porzellan und Glas (0:13:20), aufeinanderknallende Billardkugeln, Schüsse,eine plötzlich einsetzende Alarmanlage (0:42:07) sowie ein unerwartetes Ereginis (1:04.35) bieten wirkungsvolle Effekte.Leider enthält die DVD keinerlei Extras. Dafür ist der Film in zwei Fassungen enthalten. Neben der Kinofassung gibt es noch eine etwas längere Version, die zusätzliche Filmminuten enthält. www.movieman.de

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Dude TOP 500 REZENSENT am 14. Oktober 2012
Format: DVD
...ist dieser Film von Regisseur David Gordon Green (Pineapple Express und Your Highness).

Wer Gefallen an diesen Filmen fand, dem könnte auch der vorliegende Film zusagen.

Freunde gepflegten Humors sind hier naturgemäß falsch, Hauptdarsteller Jonah Hill, zuletzt in 21 Jump Street zu sehen, hat hier auch als Produzent fungiert.
Der Bursche, inzwischen merklich dünner geworden, ist momentan viel beschäftigt, sage und schreibe sieben weitere Filme mit ihm sind derzeit in Produktion.

Zum Thema Babysitting im Film fällt einem sofort der großartige Nacht der Abenteuer (Adventures in Babysitting) mit Elisabeth Shue aus den 80ern ein - warum wird der nicht endlich wieder aufgelegt?

Ansonsten hat der vorliegende Film natürlich mit dem 80er-Film nichts gemein.

Wir haben hier den typischen Jonah-Hill-Humor:

Noah Jaybird ist faul und guckt am liebsten bei Mutti im Keller in die Glotze. Dennoch lässt er sich überreden, den Babysitter der Nachbarskinder zu mimen, ein Job, der ihm natürlich auf den Leib geschrieben ist...
Die drei Kinderlein haben es natürlich auch faustdick hinter den Ohren und die schauspielerischen Leistungen dieser Satansbraten sind nicht von schlechten Eltern.
Im Verlauf der Nacht geht es dann rund und das Chaos nimmt seinen Lauf...

Ein bisschen weniger wäre hier wohl mehr gewesen, auch der Humor ist eher verhalten, doch für Fans der Beteiligten und des hier anzutreffenden Fäkalhumors ist der Film dennoch sicher einen Blick wert, ich selbst fühlte mich ganz gut unterhalten, auch wenn hier mehr dringewesen wäre.

Bild- und Tonqualität sind in Ordnung, neue Maßstäbe darf man hier natürlich nicht erwarten.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Man kann ja leider nicht weniger als 1 Stern geben - ich würde lieber 0 Sterne vergeben - dann würden die Sterne nämlich damit übereinstimmen wie oft ich bei diesem Film gelacht, gegrinst oder geschmunzelt habe. Das ist eine der schlechtesten "Komödien" die ich je gesehen habe - er ist so unlustig, dass ich nicht mal bereit bin, das Wort Komödie ohne Anführungszeichen zu schreiben.

Die ganze Story ist sowas von flach und völlig an den Haaren herbeigezogen. Alle 5 Minuten verhalten sich Leute so unrealistisch oder passieren dermaßen große Zufälle, dass ich nurnoch von Duzendenden Dei Ex Machina (ein billiger Trick auf den unfähige Autoren zurückgreifen) sprechen kann.
Kein einziger auch nur ansatzweise lustiger Gag.
Die Schauspielerischen Leistungen sind bestenfalls okay - es gibt einfach keine Chemie zwischen den Schauspielern - man hat eher das Gefühl, dass die Szenen komplett separat gedreht wurden und niemand sich in die Situation "mir sitzt jemand gegenüber" hineinversetzen kann.
Gegen Ende scheint auch noch das Budget ausgegangen zu sein, sodass alle ihre Texte nur noch schnell runter rattern und da kommt auch sicher keine rührende, versöhnliche Stimmung auf. Niemand lernt seine Lektion, niemand wächst über sich hinaus etc. (Jonah Hill kündigt das zwar zwischenzeitlich an, aber am Ende stiehlt er sich doch aus allen Affären)
Fazit: hier fehlt absolut alles, was einen guten Film ausmacht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
HANDLUNG
Noah (Jonah Hill) ist irgendwo zwischen High School und College auf der Strecke geblieben. Wahrscheinlich würde man ihn als gutmütigen Versager bezeichnen. So lebt er ziellos noch bei seiner allein stehenden Mutter vor sich hin. An einem Abend soll er den Babysitter bei einer Freundin seiner Mutter geben. Das wird im Verlauf des Abends dann recht chaotisch.

MEINUNG
Wenn man wie Jonah Hill nach der endgültigen Entdeckung Filme wie am Fließband dreht, kann man nicht von einer durchgehend guten Qualität ausgehen. Dazu besteht die Gefahr, dass Produzenten und Regisseure noch mal und noch mal das Auslutschen wollen, was schon mal funktioniert hat. Dabei wird der Inhalt immer leerer. So ist dieser Film: inhaltslos. Es ist eine Anneiderreihung von betriebsamen Akten, die mal lustig sind und mal nicht. Man versucht ein wenig Slapstick und ein wenig Außenseiter kann doch was.

Hört sich alles nicht gut an. Aber wenn man sich einfach in den Sessel fallen lässt und zuguckt, dann geht es, und dass auch recht kurzweilig von statten. Mag an Jonah Hill liegen, aber vor allem an den Kids, die für die dürftige Basis des Films am wenigsten können.

WERTUNG
Einschalten, gucken, ausschalten. Fertig. Das geht und kann einem auch mal drei Sterne abnötigen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Ich warte bei Filmen dieses Genres eigentlich mit jedem neuen Film darauf, dass dieser unerträglich wird.
Bei dieser Art von Humor ist die Grenze zwischen "Zum Wegschreien" und "Einfach nur noch peinlich und pubertär" halt verdammt dünn. Und gerade durch die Anfangsszene bedingt war ich mir fast sicher in der zweiteren Kategorie gelandet zu sein...

Zum Glück habe ich mich da allerdings getäuscht und Jonah Hill hat was das angeht für mich weiterhin eine weiße Weste.
"Zum Wegschreien" ist der Film jetzt vielleicht nicht, aber der Film macht in jedem Fall Spaß und ist eine solide Mischung aus den bekannten Rezepten: nen bissel Slapstick, Pubertär-Humor, Buddy-Movie und eine abstruse Rahmen-Handlung.

Aber in jedem Fall macht der Film Spaß und darauf kommt es an. :)
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden