Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt

Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von QualityBargainMall
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Qualifiziert fur Amazon Prime und Versandkostenfreiheit, Amazon-Kundenservice und Rucknahmegarantie. 100% Zufriedenheitsgarantie. Schutzumschlag im Schutzumschlag Zustand hat.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Bad Moon Rising (Dark-Hunter Novels) (Englisch) Gebundene Ausgabe – 4. August 2009

3.9 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Alle 17 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 21,38
EUR 16,89 EUR 2,51
6 neu ab EUR 16,89 39 gebraucht ab EUR 2,51 1 Sammlerstück ab EUR 4,47
click to open popover

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

“[A] publishing phenomenon…[Sherrilyn Kenyon is] the reigning queen of the wildly successful paranormal scene. . .Just one example of arguably the most in-demand and prolific authors in America these days.” ―Publisher's Weekly

“Kenyon is the reigning queen of the vampire novel.” ―Barbara Vey, Publishers Weekly

“Kenyon's writing is brisk, ironic and relentless imaginative. These are not your mother's vampire novels.” ―Boston Globe

“[An] engaging read.” ―Entertainment Weekly

Werbetext

A stunning and suspenseful new landscape emerges in the thrilling Dark-Hunter world - a world where nothing will ever be the same again -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

3.9 von 5 Sternen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
"Bad Moon Rising" ist die Geschichte der bereits bekannten Charaktere Aimee und Fang. Die wirklich berührende Liebesgeschichte der beiden steht im Mittelpunkt der Story und ist meiner Meinung nach wirklich großartig beschrieben, man fühlt richtig mit den beiden mit.
Das Buch beginnt etwa zur Zeit von "Night Play" (Vane's story), vielleicht etwas davor, und beschreibt, wie Fang und Aimee - zum Teil aus vorigen Büchern bereits bekannte - Ereignisse erleben.

Die Liebesgeschichte der beiden ist echt süß und romantisch, man kann gut nachvollziehen, wie sich aus ihrer Freundschaft Liebe entwickelt.

Man muss sich allerdings darauf einstellen, dass der Großteil des Buches "in der Vergangenheit" spielt, also eben so zu der Zeit zwischen Vane's und Wren's Buch. Dadurch kommen natürlich manche Szenen aus vorigen Büchern wieder vor, was jedoch nicht sonderlich stört. Natürlich wird auch viel Neues erzählt (vor allem, was Fang widerfahren ist, während er im Koma lag, wie sich die Geschichte um das "Sanctuary" und die Peltier-Familie weiterentwickelt etc.), was das Buch dann doch sehr spannend macht.

Alles in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen, ich kann es Fans der Dark-Hunter-Reihe auf jeden Fall weiterempfehlen, möchte allerdings noch eine kleine Einschränkung hinzufügen: Man darf keine allzu hohen Erwartungen an dieses Buch haben, da es großteils zu einer Zeit spielt, die uns aus anderen Büchern schon bekannt ist und dadurch vieles wiederholt wird und man sehr oft schon weiß, wie es weitergeht. Zwei Szenen scheinen für mich sogar fast eins zu eins aus den vorigen Büchern übernommen.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
In der 15. Folge kehrt die Serie nach New Orleans zurück und greift zurück auf einen Zeitraum, der vielen Lesern schon von Vanes und Wrens Geschichte bekannt sein dürfte. Ausgehend vom Angriff auf die beiden Kattalakis-Brüder, wird aus Fangs Perspektive erzählt, was er tatsächlich erlebt hat, während er anscheinend geschützt im Sanctuary im Koma lag, und wie er und Aimee Peltier sich näher kommen. In einigen Szenen werden weitere teils bekannte Ereignisse mit neuen Aspekten vermischt und in einen Zusammenhang gebracht und münden in einer Kampfszene im Sanctuary.

Anfangs habe ich gezögert, die Folge zu kaufen, da zu befürchten war, eine aufgewärmte Mischung bisheriger Ereignisse vorgesetzt zu bekommen. Auf Fangs und Aimees Geschichte war ich dennoch neugierig und wurde beim Lesen auch nicht enttäuscht. Wenn es darum geht, auf sehr bewegende Art und Weise zu schildern, wie zwei paranormale Charaktere zueinander finden, die ihr eigenes Paket mit sich herumtragen, macht Sherrilyn Kenyon so schnell niemand etwas vor. Fang wird als Charakter einfühlbarer, nachdem er bisher eher als Vanes kleiner Bruder mit dem bissigen und großen Mundwerk rübergekommen war; Aimee als überbehütete kleine Schwester neben einem fast unüberschaubaren Haufen an Werbären-Brüdern des Peltier-Clans ist ebenfalls großartig. Wie die beiden gegen schier unüberwindbare Hindernisse von Rasse, Blutlinien, Standesgrenzen und Politik umeinander kämpfen, ist einfühlsam geschildert und erfüllt alle Erwartungen. Darüberhinaus macht es Spaß, mehr über den Peltier-Clan und Sanctuary zu erfahren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich bin seit längerem ein Fan der Dark Hunter Reihe und nachdem Kenyon mit One Silent Night ein wenig geschwächelt hat- Stryker's story war einfach zu dünn -, ist sie mit diesem Buch zu alter Stärke zurückgekehrt. Die Liebesgeschichte zwischen Fang und Aimée ist sehr anrührend geschildert und absolut glaubwürdig. Und ja, es gibt auch "heiße Szenen", sie sind aber wohldosiert und sehr gut eingewoben in die story, auch dies etwas, das Kenyon meiner Meinung nach sehr gut beherrscht.
In diesem Buch stehen die Peltiers und das Leben in Sanctuary im Mittelpunkt und es hat mir großen Spass gemacht, mehr über die "Bären" zu erfahren.

Alles in allem eine sehr gelungene Fortsetzung, die ich Fans der Serie nur empfehlen kann!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Wie schade... ich habe Fang und Aimee in den Folgen um Vane und Wren sehr gemocht. Sie haben so viel Gefühl und Herzschmerz ausgedrückt. Nun ist ihre Geschichte dran und Kenyon erzählt sie kapitelweit so lieblos, dass man einfach nur enttäuscht sein kann. Es sind ganze Seiten inhaltsgleich zu den Folgen um Vane und Wren und anderen Bänden, in denen Sanctuary bereits vorkam. Die "alten" Passagen werden teilweise sehr unsauber mit der aktuellen Geschichte von Fang und Aimee verknüpft, so dass es teilweise nur noch konstruiert wirkt. Der Zeitstrahl stimmt hinten und vorn nicht. Ganz am Ende sind mehrere Jahre vergangen... aber zwischendurch hätte ich mir hierzu gern eine Erwähnung gewünscht. Es gibt bestimmte Andeutungen, aber die verwirren eher, als dass sie die Geschichte unterstützen.

Auch in diesem Band werden wieder neue Entitäten, neue Kräfte/Mächte, eingeführt. Ein wenig scheint auch dieser Band nur die Vorbereitung einer ganz neuen Erzählreihe zu sein und nur dazu zu dienen, die neuen Hellchaser und neuen Dämonen einzuführen. Fang ist teilweise als Charakter so schwach geschrieben, dass andere, neue Charaktere viel interessanter wegkommen. Auch die gewaltsame Kurve, die Kenyon für Fangs und Aimees Rettung wählt, um schließlich alles wieder gerade zu biegen, ist schade, sehr schade. Wie auch beim Band zuvor ("Dream Warrior" mit Jericho/Cratus & Delphine), habe ich diesen Band gelesen und auch diesmal las sich die Geschichte schnell weg. Ich habe jetzt große Hoffnung, dass Kenyon sich bald wieder für eine Charaktergruppe entscheiden kann, die sie dann wieder kontinuierlich mit Leben füllt und nicht so zerrissen zwischen den neuen Großmächten und deren Gefolgsleuten hin und her springt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden