Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle Roosevelt Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
36
4,4 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:4,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. Oktober 2014
Oben genannte Frage stellt sich zwangsläufig beim Lesen. Die Autorin hat eine Art gefunden einen Ratgeber in Form eines Romans zu schreiben, der einem die Probleme bei der Partnersuche verdeutlicht.

Nun, es ist schon sehr an der Realität vorbei geschrieben und manchmal fand ich das sie sich zu sehr in diesem Thema verstrickt. Man kann nun mal auf "Krampf" keinen Mann finden. Entweder findet einen die Liebe oder eben nicht, erzwingen kann man es niemals. Das war mir manchmal zu viel und zu unrealistisch.

Ausserdem hat mich gestört das sich ihr Charakter zu oft verändert hat. Mal war sie eifersüchtig, dann spiet sie wieder Amor...

Nun denn, man kann das Buch lesen, sich amüsieren oder langweilig finden, je nachdem aus welcher Sicht man es liest oder in welchem Stadium seines Lebens man sich befindet,
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2014
"Die eigene Komfortzone verlassen und neue Wege gehen bedeutet: Gelegenheiten schaffen und dem Zufall oder Schicksal eine ehrliche Chance geben." (S. 130)

Nicki hat mit ihren 32 Jahren die Nase voll vom Singledasein. Zwar fühlt sie sich wohl in ihrem Leben und mag ihren Job, aber dennoch würde sie zusammen mit einem Mann gerne zur Ruhe kommen und eine Familie gründen. Von Speed- Dating bis Singleurlaub hat Nicki schon alles probiert, doch der Richtige war leider nie dabei.

Irgendwann beschließt sie an dieses spezielle Problem heranzugehen wie an alle anderen auch- nämlich mit einem Plan. Sie erstellt eine "No-longer-Single-Liste", bestehend aus 10 Punkten, die sie Schritt für Schritt abarbeitet. Am Ende, so glaubt sie, wird ihr dann der perfekte Heiratskandidat präsentiert.

Für mich handelt es sich bei "Backe, backe Ehemann" nicht ausschließlich um einen (Frauen)roman. Zwar ist er wirklich sehr unterhaltsam und locker geschrieben, doch hat für mich auch Züge eines Ratgebers.
Nickis Liste finde ich wirklich gelungen- aber nicht zur Partnersuche.
Die einzelnen Punkte sind eine gute Möglichkeit zu sich selbst zu finden und sich zu mögen! Wenn man das geschafft hat, ist man bereit eine Beziehung einzugehen. Auch Nicki erkennt das während dem Abarbeiten der einzelnen Schritte und wäre am Ende sogar ohne Partner, einfach mit sich selbst, glücklich gewesen.

Wenn man das Buch bzw. die Liste mit dem Endziel einer Partnerschaft liest, dann ist es also eher eine nette und unterhaltsame Geschichte. Wenn man aber als Ziel sieht, am Ende in sich selbst zu ruhen, um offen für Neues zu sein, dann ist die "No-longer-Liste-Liste" hilfreich und auch in der Realität umsetzbar. Ich konnte aus dem Buch viel mitnehmen.

Zur großen Authenzität der Geschichte trägt auch die Protagonistin bei: eine aus dem Alltag gegriffene Figur, die mit ihren Gedanken und Erfahrungen uns Frauen widerspiegelt. Sie war mir von Anfang an sehr sympathisch und wurde von mir sofort ins Herz geschlossen.

Ein tolles Buch, egal aus welchem Beweggrund man es lesen mag.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2015
Nicki ist 32 Jahre alt und Single. Sie fühlt sich einsam, deshalb beschließt sie, dass sich etwas ändern
muss. Sie möchte unbedingt heiraten. Da sie in allen Bereichen ihres Leben immer sehr planmäßig vorgeht,
will sie dies auch bei der Partnersuche tun. Sie erstellt eine No-longer-Single-Liste. Diese enthält
zehn Punkte, die sie nach und nach abarbeiten will. Am Ende, so hofft sie, hat sie einen Mann gefunden.

Das Buch erzählt die Geschichte einer Partnersuche. Sehr schön beschreibt die Autorin all die Gefühle,
die Nicki als Single hat, von Einsamkeit bis hin zur Eifersucht auf die beste Freundin, die verliebt ist.
So ist die Liste, die Nicki erstellt, eigentlich eine gute Idee. Allerdings war diese Liste ganz anders,
als ich erwartet hatte. Ich hätte gedacht, Nicki macht Pläne wie auf Single-Partys gehen oder sich in
einer Online-Partnerbörse anmelden. All diese Dinge tut man ja normalerweise, um einen Partner zu finden.
Nickis Liste hat jedoch mit der Partnersuche eigentlich nicht viel zu tun. Ihre Liste enthält Punkte wie
Wohnung aufräumen, auf sein Äußeres achten, neue Wege gehen oder positiv denken. So ist die Liste eher
dafür geeignet, um zu sich selbst zu finden. Hier kann man als Leser durchaus etwas für sich selbst mitnehmen.
Tipps zur Partnersuche gibt es in dem Buch aber eigentlich nicht. Außerdem ist die ganze Geschichte sehr
klischeehaft und unrealistisch.

Das Buch ist eigentlich nicht schlecht. Man merkt, dass die Autorin Psychotherapeutin ist. Sie versucht
immer wieder zwischen den Zeilen dem Leser Tipps und Ratschläge zu geben.
Dieses Buch ist auf jeden Fall anders, als andere Romane zu diesem Thema.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2014
Die Geschichte der Single-Frau, die die grosse Liebe sucht, ist zwar nicht neu, aber in diesem Fall ausgesprochen ansprechend und einfach interessanter aufgearbeitet. Die 10-Punkte Liste, die die Protagonistin erstellt, hat überraschende Perspektiven und geht über das übliche "Schaffen von Gelegenheiten, um einen Mann zu treffen", hinaus: Es geht eben auch darum, bewusst sein Leben aufzuräumen und zu entrümpeln, wie man eben auch seine Wohnung entrümpelt, Faulheiten und Gewohnheiten zu besiegen, die einend Komfort-Zone zu verlassen und dadurch einen bewussten Veränderungsprozess durchzumachen, um schliesslich auch mit sich selbst im Reinen zu sein. Ich finde dieser Ansatz hebt das Buch sehr positiv von den üblichen Single-Frauen Romanen ab und ist insoweit auch lehrreich. Darüber ist es sehr flüssig, schön und locker geschrieben und Nicki, die Protagonistin, wächst einem gleich ans Herz.
Ich kann das Buch nur weiterempfehlen und freue mich schon auf den nächsten Roman dieser Autorin.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. August 2014
Egal, wie erfolgreich eine Frau auch im Beruf ist: Eines Tages stellt sich die Frage, wie es weitergeht und wo Mr. Right steckt. Die einen finden ihn ganz leicht, die anderen benötigen etwas Zeit. Und für diese ist das Buch gedacht. Denn einerseits ist es ein unterhaltsamer Roman, andererseits ein verkappter Ratgeber mit Tipps, wie man dem Glück ein wenig auf die Sprünge helfen kann. Mir hat gut gefallen, dass verschiedene Möglichkeiten angeboten werden, und zwar ohne Zwang oder erhobenen Zeigefinger.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Die 32-jährige Nicki arbeitet in einer Werbeagentur und ist Single. Sie fühlt sich eigentlich ganz wohl so in ihrem Leben, nur der richtige Partner fehlt ihr noch zu ihrem Glück.
Da kommt ihr die Idee eine Liste zu erstellen die sie abarbeiten will um ihren ganz persönlichen Mr. Right zu finden.
Ob ihr dies mit oder ohne dieser Liste gelingt wird wohl erst die Zeit zeigen.

Die Autorin Simone Hauslagen hat hier einen Roman geschrieben, der gleichzeitig aber auch ein kleiner Ratgeber sein soll, den „Richtigen“ zu finden.
Als Roman fand ich die Geschichte wirklich unterhaltsam und ich habe das Buch auch gerne gelesen.
Nur als Ratgeber fand ich es nicht so toll und ich konnte auch nicht wirklich was für mich daraus ableiten.
Mit dem Erzählstil habe ich mich zuerst etwas schwer getan, aber nach anfänglichen Schwierigkeiten hat sich dies dann auch gelegt.
Die Idee an sich einen Ratgeber in Romanform zu verpacken, fand ich gar nicht schlecht und das Ergebnis hat mir auch gut gefallen.
Einen wirklichen Spannungsbogen gab es eigentlich nicht, außer man würde Nickis Suche nach Mr. Right als solchen sehen.
Alle Figuren die im Laufe der Handlung aufgetaucht sind, waren so anschaulich beschrieben, dass man sich diese sehr gut vorstellen konnte.
Eine Lieblingsfigur hatte ich hier zwar nicht, aber störend fand ich dies auch nicht.
Die Handlungsorte waren auch gut beschrieben und man konnte diese vor seinem inneren Auge während des Lesens entstehen lassen.
Alles in allem hat mir der Roman wirklich sehr gut gefallen, er war genau das richtige für ein verregnetes Wochenende.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2014
Inhalt:
Nicki ist schon länger Single, zu lang. Sie ist eigentlich ganz zufrieden mit sich selbst, klar sie wird älter und die ein oder andere Falte zeigt sich auch schon und hier und da taucht auch schon das erste graue Haar auf. Eine Familie würde sie ihrer Karriere vorziehen und da beschließt die Mitarbeiterin einer gutgehenden Werbeagentur, wie auch sonst, mit einer Liste ihrem Singledasein ein Ende zu setzen. In zehn Punkten zur Traumhochzeit. So bringt sie ihre Wohnung auf Vordermann, mistet aus und räumt um. Als zweiten Punkt beschließt sie sich selbst zu erneuern mit allem was dazugehört. So geht sie zu ihrem Lieblingsfriseur, der ihr eine Modeberatung verschafft und ihr zu neuem Glanz verschafft. Als sie schon an ihrer Liste zweifelt findet sie eine Fürsagerin und hat keine Ahnung, dass sie dadurch ihrem Traummann näher kommt denn je.

Meine Meinung:
Meine Namensverwandte Nicki war mir gleich am Anfang sympathisch, sie ist eine ruhige, bodenständige Frau, die Spaß an ihrem Beruf in der Werbeagentur hat. Sie kam anfangs auch recht ausgeglichen rüber, was sich im Laufe der Handlung aber noch ändert.
In manchen Stellen war mir aber Nickis plötzliche Verliebtheit zu viel und sie verliert den Blick fürs Wesentliche und ihre Eifersucht auf ihre Freundinnen, die sie ihnen auch keines Wegs verheimlicht, passt irgendwie nicht zu ihr.
Wenn man Nickis No-Longer-Single-Liste zum ersten Mal liest kommt man ins Grübeln, da sich hinter manchen Punkten Metaphern verstecken und so macht es wirklich schon Spaß die Bedeutung zu enträtseln.

Mein Fazit:
Lustiger Roman, den man auch als versteckten Ratgeber ansehen kann :)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2014
Nicki, die seit vielen Jahren Single ist, bekommt so langsam Torschlusspanik. Endlich will auch sie den passenden Ehemann finden und in einer glücklichen Beziehung leben. Sie träumt von Kindern und einer intakten Familie. Da Nicki jemand ist, der gerne alles plant, erstellt sie für sich einen 10 Punkte Plan, den sie rigoros abarbeitet. Punkt für Punkt.

Simone Hausladen ist mit "Backe, backe Ehemann" ein zauberhafter, romantischer, lebensfroher und zugleich unterhaltsamer Roman gelungen. Am Ende saß ich da, hatte den bekannten Song von Mia im Kopf "Es ist, was es ist, sagt die Liebe" und war einfach erstmal sprachlos. Nicki war mir mit ihren 32 Jahren und ihrer durchorganisierten Art auf Anhieb sympathisch. Eigentlich ist sie das komplette Gegenteil von mir und ich fand es bewunderswert, wie konsequent sie ihre Liste abarbeitet und dadurch so viele positive Prozesse in Gang setzt. Es sind eigentlich nur Kleinigkeiten, aber für Nicki verändert sich dafür so vieles zum Guten.

Der Schreibstil ist warmherzig und amüsant. Man liest gerne weiter und es ist so ein Buch, das man zuklappt und dass einen einfach glücklich zurück lässt. Ich habe mich mit der Protagonistin gefreut und würde mich sehr über eine Fortsetzung freuen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 17. Juni 2014
präsentiert sich Single Nicki in Simone Hausladens Roman "Backe, backe Ehemann". In diesem unterhaltsamen Beratungsroman - ich erlaube mir hier, ein neues Genre zu kreieren - geht es zwar um ein - einigermaßen - junges Ding zugegebenermaßen mit Torschlusspanik, das auf Teufel komm raus heiraten will: aber die Fehler, die sie macht, die Erfahrungen, die sie sammelt und die Erkenntnisse, die sie gewinnt - die hat eine jede von uns zu einem großen Teil schon mal gemacht!

Das macht Nicki so sympathisch. Unbedingt Mr. Right finden - wer möchte das nicht und wer ist nicht schon mehrmals damit auf die Nase gefallen? Man könnte meinen, hier werden Allgemeinplätze verbraten und am Anfang ist es tatsächlich so, doch rasch wird der Leserin - denn es ist ganz klar ein Frauenbuch - klar, dass die Autorin hier ein gehöriges Maß an Herzenswärme und - bildung eingesetzt hat - es ist fast ein Bildungsroman in Liebesdingen, denn nach und nach reift unsere Nicki in ihrer Sicht auf die Welt - sie erkennt, dass man als Frau in sich ruhen und ein stabiles, zugewandtes Umfeld haben, also positiv eingestellt sein muss, um in Liebesdingen langfristig und nachhaltig zu reüssieren.

Wollte sie zunächst irgendeinen Mann, nur um verheiratet zu sein und eine Familie gründen zu können, erkennt sie, dass es schon der Richtige sein sollte, damit daraus auch wirklich was wird. Und findet Nicki ihre wahre Liebe? Nun, liebe (Mit)Leserein, ich bin sicher, Sie kennen die Antwort bereits - aber es lohnt sich wirklich, Nicki auf dem Weg dahin zu begleiten. Für Frauen auf Männersuche, Mütter, Schwiegermütter, Freundinnen - und für jede andere Frau, die einfach nur gut unterhalten werden will!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2014
Die Story handelt von Nicky, die beschließt nicht mehr länger Single sein zu wollen und endlich den Mann zum Heiraten zu finden. Also erfindet sie für sich die No-longer-Single-Liste, die sie im Verlauf des Buches abarbeitet und dabei das ein oder andere Abenteuer erlebt.

Der Einstieg in die Geschichte empfand ich schon als sehr ansprechend und vielversprechend, erlebt man doch einen "schlechten Tag" in Nickis Leben in Form einer Art Tagebucheintrags. Infolgedessen macht sie sich einen Plan, die bereits erwähnte No-longer-Single-Liste. Ab da fangen die die Kapitel an, die für jeden der 10 Punkte dieser Liste stehen.

Mir hat dieser Roman gut gefallen, da er mich sehr gut unterhalten konnte und ich Nickis Gedankengänge aus eigner Erfahrung sehr gut verstehen konnte und mich in dem ein oder anderen auch selbst wiederfand.

Für mich ist allerdings klar, dass so eine Liste im wahren Leben nicht wirklich umzusetzen ist, denn man kann sich noch so oft sagen, ich will jetzt einen Mann, er wird aber eben nicht auf Knopfdruck erscheinen. Manche Dinge könnte man schon in die Tat umsetzen, allerdings weiß man eben auch, dass in einem Roman immer am Ende alles Friede, Freude, Eierkuchen ist und da unterscheidet es sich eben deutlich zum wahren Leben, wo gut Ding oft nun mal wirklich sehr lange Weile braucht, um endlich gut zu werden. Nichtsdestotrotz kann man auch hier etwas mitnehmen, vor allem viel Lesefreude und gute Unterhaltung, denn der gute Schreibstil spricht für sich, um ein kurzweiliges Lesevergnügen zu haben.

Fazit:

Ein für mich gelungener Roman, um ein immer aktuelles Thema, in dem sich sicher die ein oder andere Frau wiederfinden wird. Wer wissen möchte, was Nicky mit ihrer Liste so erlebt, sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen.

No
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken