Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
45
4,0 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:7,69 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. Februar 2011
Die Stadt Chicago wird durch eine merkwürdige Serie von Brandstiftungen erschüttert. Bei seinen Untersuchungen trifft Brandinspektor Rimgale (Robert DeNiro) auf die grundverschiedenen Brüder Brian( William Baldwin) und Stephen McCaffrey (Kurt Russell), die als Spezialisten der Feuerwehr tätig sind. Durch Sauerstoff-Explosionen entstehen die sogenannten Backdrafts, durch die mehrere Menschen umkommen. Während den Untersuchungen zu diesen Ereignissen verschärft sich das angespannte Verhältnis zwischen den beiden Brüdern, da Brian Stephen als Brandstifter verdächtigt. Bereits der Vater der beiden irisch stämmigen Brüder war Feuerwehrmann und ist bei der Ausübung seines Berufs ums Leben gekommen. Es kommt im weiteren Verlauf zum finalen Showdown...

Das Feuerwehrdrama aus dem Jahre 1991 bietet beeindruckende Actionszenen und einen interessanten Filmstoff. Dieser handelt von einem mitreißenden Bruderkonflikt und einer Politikverschwörung die in sich verschachtelt, dadurch aber spannend ist. Die Besetzung der Hauptrollen ist gelungen, denn Hollywoodgrößen wie Robert De Niro, Kurt Russell, William Baldwin, Donald Sutherland, Rebecca de Mornay und Jennifer Jason Leigh tragen durch ihre schauspielerische Leistung dazu bei. Leider flacht die Handlung zum Ende hin etwas ab. Erwähnenswert ist auch, dass dieser Film ohne jegliche digitale Effekte entstand. Die Crew und auch die Schauspieler nebst Stuntmens arbeiteten direkt in den Flammen.

Das Bild im Kinoformat (1080p HD Widescreen 2,35:1) ist zwar nicht superscharf, ist aber detailreich und der Kontrast wirkt insgesamt gut. Die Bildauflösung ist o.k. Der Schwarzwert ist gut, gelegentlich erscheint aber leichtes Filmkorn. Die Farbwiedergabe überzeugt mit satten Farben. Die Nahaufnahmen sind ordentlich scharf, Fern- und Umgebungsaufnahmen werden nur gut dargestellt.
Die technische Bildumsetzung ist meiner Meinung nach deutlich besser, als alle bisher in Deutschland erhältlichen DVD-Ausgaben.

Die neuabgemischte englische Tonspur liegt in DTS HD Master Audio 5.1 vor und ist sehr gut gelungen. Sie klingt deutlich dynamischer und räumlicher, als z.B. die deutsche Tonspur.

Der deutsche Ton in DTS 5.1 Surround ist leider keine echte Mehrkanalsynchronisation sondern nur ein einfacher 5.1 - Upmix von einer 2.0 Tonspur. Die Dialoge sind gut verständlich, die Effekte bleiben aber verhalten. Nur in den Actionszenen und beim Einsatz der Filmmusik kriegen die Surrounds etwas zu tun. Der Bass hätte ruhig noch mehr Dynamik vertragen.

Bonus: Es gibt eine kurze Einführung vom Filmregisseur Ron Howard. Die 40 min. unveröffentlichten Szenen (leider in nur befriedigender Filmqualität) machen den Film in seiner Handlung verständlicher. Es folgen vier interessante Dokumentationen (1. Die Initialzündung, 2. Die Zusammenstellung des Teams, 3. Aufregende Stunts, 4. Das Feuer) die gute Einblicke zur Filmentstehung geben. Weiterhin gibt es noch ein Interview mit dem Titel Echte Feuerwehrleute, Geschichten aus dem wahren Leben" hier wird über die Bedeutung des Films für die tatsächliche echte Feuerwehr berichtet.

Ein weiterführendes Booklet ist nicht enthalten. Das Cover kann man wenden, so dass man das FSK-Logo vorn nicht mehr sieht.

Die vorliegende Blu-ray kann ich allen Actionfans aufgrund der guten technischen Umsetzung und der sehenswerten sinnvollen Extras empfehlen.
44 Kommentare| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2013
Ich muss sagen,dass ich nur zufällig auf diesen Film gestossen bin.
Ich bin ja erst 24 und als der Film erschien war ich gerade mal 2 Jahre alt.
Da ich ein großer Fan von Filmmusiken bin und Hans Zimmer verehre, habe ich mich mal nach anderen
Soundtracks umgehört und bin so auf Backdraft gestoßen und als ich dann die Musik hörte
wusste ich sofort, dass es sich hierbei um einen tollen Streifen handeln muss.
Also den Film gekauft und wie erwartet war ich absolut begeistert. Ein wirklich spannender;emotionaler und
beeindruckender Film.Wer ein paar Eindrücke von der Feuerwehr erfahren will ist hier richtig, obwohl jedem bewusst sein sollte,
dass natürlich auch ein wenig frei erfunden wurde.
Als ich dann las, wer für diesen Film verantwortlich war, da konnte ja nur gutes bei raus kommen:
Nähmlich das Team von Da Vinci Code;Illuminati und Apollo 13.
Über die Handlung selbst verrate ich nichts- viele werden ihn schon kennen,
auf wem dies nicht zutrifft, denen möchte ich die Vorfreude nicht nehmen und eine kleine Inhaltsabgabe gibts ja noch von Amazon
oder auf der Hülle.
Noch ein wenig zu der Musik: dieser Soundtrack war einer der ersten wirklich großen Scores von Hans Zimmer,
der den Grundstein für viele weitere Werke wie The Rock; Crimson Tide; Pearl Harbor etc liefert.
Einfach grandios das Titeltheme und die CD ist auch schon im Regal

Fazit: Ein Hommagefilm an die Feuerwehr!Ganz ganz großes Kino.
Bin wirklich froh,dass ich auf diesen Film gestoßen bin.
Durch Blu ray merkt man das Produktionsjahr 1991 nicht-könnte auch aus dem Jahre 2010 sein
22 Kommentare| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 15. September 2007
Finger weg von dieser Ausgabe, das ist eine Frechheit sondergleichen von Universal Deutschland, das als Special Edition zu vermarkten!
Von der amerikanischen Neuauflage hat es lediglich die Bonusdisc nach Deutschland geschafft, der Film mit der neuen Abtastung nicht.
Es ist die alte Disc mit der schlechten Bildqualität und mit Letterboxformat, die Angabe auf dem Cover ist falsch!
Achtung kein 16:9 anamorph Transfer!
Finger weg, ich werde mein Teil wieder zurücksenden.
0Kommentar| 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Als 1991 der Action Thriller "Backdraft - Männer, die durchs Feuer gehen" in die Kinos kam, war dieser Film eine einzige Sensation. Zwar gab es schon damals digitale Effekte, doch war das noch weit entfernt von dem, was heute möglich und normal ist. So inszenierte Ron Howard (Splash - Eine Jungfrau am Haken, 1984; Willow, 1988; Apollo 13, 1995; A Beautiful Mind, 2002) einen spektakulären und hochexplosiven Film über Feuerwehrmänner, der in seiner Machart schon sehr nah an der Realität ist, und durch einzigartige Bilder im Kopf bleibt (z.b. der verlassene Löschschlauch, der wie eine aufgerichtete Schlange in der Feuersbrunst sein Wasser verschiesst). Neben dem grandiosen Score von Hans Zimmer, der diesem Film ein einzigartiges Flair gibt, hatte Ron Howard auch noch das Who is Who der Filmbranche vor der Kamera. Stars wie Kurt Russell (Turm des Schreckens, 1975; Die Klapperschlange, 1981; Das Ding aus einer anderen Welt, 1982; Tango & Cash, 1989), Robert De Niro (Hexenkessel, 1973; Taxi Driver, 1976; Heat; 1995; Ronin, 1998), William Baldwin (Flatliners, 1990; Sliver, 1993; Fair Game, 1995; Unter falschem Verdacht, 2000), Donald Sutherland (Das dreckige Dutzend. 1967; MASH, 1970; Die Nadel, 1981; JFK - Tatort Dallas, 1991), Jennifer Jason Leigh (Flash & Blood, 1985; Hitcher - Der Highway Killer, 1986; Weiblich, ledig, jung sucht ..., 1995; Tausend Morgen, 1997), Scott Glenn (Apokalypse Now, 1979; Wenn er in die Hölle will, laß ihn gehen, 1982; Silverado, 1985; Das Bourne Ultimatum, 2007) und Rebecca De Mornay(Einer mit Herz, 1982; Express in die Hölle, 1985; Die Hand an der Wiege, 1992; Identität, 2003) wirkten bei diesem Film mit und sorgten für grandiose schauspielerische Leistungen.

Im Kern der Geschichte geht es um ein sehr unterschiedliches Brüderpaar, das es mit einer Serie mysteriöser Brandanschläge zu tun hat. Während der ältere der beiden, Stephen McCaffrey (Kurt Russell) in die Fußstapfen ihren Vaters getreten ist und schon fast ungestüm und tollkühn einen Feuerwehrzug leitet, sucht der jüngere Bruder Brian (William Baldwin) noch seinen Weg. Ebenfalls ausgebildet zum Feuerwehrmann hat er es aber schwer in der Truppe seines Bruders Fuß zu fassen und nimmt deshalb einen Job als Brandermittler bei dem Experten Donald Rimgale, genannt "Shadows" (Robert De Niro) an, und ermittelt mit diesem gemeinsam an der mysteriösen Serie von Brandanschlägen. Als Spuren plötzlich auf seinen Bruder als Täter hinweisen, kommt es zu einem spektakulärem Finale.

"Der Film wurde 1992 für den Oscar in den Kategorien Beste visuelle Effekte, Bester Ton und Bester Tonschnitt nominiert. Hans Zimmer gewann für die Filmmusik den BMI Film Music Award." (Wikipedia, Seite "Backdraft"). Das Lexikon des internationalen Films vermerkt zu diesem Film: "Eine Mischung aus privatem Drama und Actionfilm, deren dünne Handlung sich auf emotionale Klischee-Situationen verlässt. Die atemberaubende Inszenierung von Feuersbrünsten stiehlt der Story die Schau.“ (Quelle: Wikipedia). Auch wenn die Beurteilung des Lexikons für mich etwas arg nüchtern klingt, ist der Film damit sehr gut beschrieben. Der Streifen lebt von seinen visuellen Bildern, die das Feuer in einer einzigartigen Weise darstellen. Dennoch ist auch die schauspielerische Leistung grandios, auch wenn die Story vielleicht etwas dünn ist. Dies fällt aber beim Sehen dieses Films nicht auf, da das einzigartige Zusammenspiel von visuellen Effekten, Score und Schauspieler diesen Film zu einem perfekten Filmerlebnis macht.

Auf Blu-Ray ist dieser Blockbuster in einer exzellenten Veröffentlichung erschienen. Das Bild ist wirklich fantastisch, auch wenn es nicht ganz an das HD Niveau von Streifen der letzten 5 Jahre herankommt. In Englisch ist der Film im DTS-HD Master Audio 5.1 aufgespielt, in Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Japanisch in DTS Surround 5.1. Dazu gibt es noch jede Menge Untertitel (Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Japanisch, Kantonesisch, Dänisch, Niederländisch, Finnisch, Griechisch, Isländisch, Koreanisch, Norwegisch, Portugiesisch, Schwedisch und Mandarin), sowie eine Fülle an Bonusmaterial (Einführung von Regisseur Ron Howard, Unveröffentlichte Szenen, Die Initialzündung, Zusammenstellung des Teams, Aufregende Stunts, Das Feuer, Echte Feuerwehrleute - Geschichten aus dem wahren Leben). Insgesamt eine exzellente Veröffentlichung von Universal für einen der absoluten Top-Filme der frühen 90er Jahre. Eine echte Empfehlung für diejenigen, die diesen Klassiker noch nicht kennen sollten.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Oktober 2013
"Backdraft" habe ich damals zufällig mal als Buch gekauft. Der Roman hatte mich schon gefesselt, der Film war hervorragend umgesetzt und inszeniert. Darüber hinaus lernte ich die Werke vom Filmmusikkomponisten Hans Zimmer kennen und lieben. Der Film war quasi die Einstiegsdroge.
Aber die Heimkino-Technik war damals leider nicht so weit, als das man den Film und dessen Hauptakteur, das Feuer, soundtechnisch richtig geniessen konnte. Nach TV-Ausstrahlung auf premiere kamen das VHS-Band, ein VHS-Band aus UK und dann direkt die DVD, die LD habe ich mir gespart. Zumindest auf die DVD hatte ich Hoffnungen reingesetzt aber wurde enttäuscht. Weder der schmale deutschenoch der höherwertigere Originalton konnten mich überzeugen.
Als es die BluRay für kleines Geld gab habe ich ein letztes Mal zugeschlagen und war sowohl vom Bild als auch vom Originalton schlicht überwältigt - so klar und mitreissend konnte der Ton damals nur noch im Kino gewesen sein, wenn überhaupt (ich habe ihn leider altersbedingt nie im Kino sehen können). Zwar habe ich mich lange gesträubt den Film im Original zu sehen weil die Stimmen von Christian Brückner und Manfred Lehmann über vieles erhaben sind aber bei *der* Tonqualität der BluRay ging das nicht mehr, da musste es schon die englische HD-Spur sein. Sowohl das Feuer als auch der eindrucksvolle Score sind erst jetzt so klar und deutlich wie nie zuvor rauszuhören.
Die BluRay ist also das erste Medium fürs Heimkino welches den Film so präsentiert, wie er es verdient hat.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Ron Howards "Backdraft" zeichnet sich hauptsächlich durch seine immer noch unerreichten, unglaublich realistischen Feuer-Spezialeffekte aus, die einfach einzigartig spektakulär anzusehen sind. Hier wurde nichts mit Computer-Effekten getrickst, wodurch die Gefahr, die von dem "Biest" ausgeht, immer deutlich spürbar ist. Man glaubt tatsächlich, dass die Schauspieler sich direkt im Flammenmeer befinden. Angereichert wird das furiose Feuerwerk durch eine melodramatische, konflikthaltige und durchaus auch etwas kitschige Geschichte zwischen zwei Feuerwehrmann-Brüdern, die sicher zu bewegen weiß.

Im Zentrum stehen die ungleichen Chicagoer Brüder Brian (William Baldwin) und der ältere, erfahrenere Stephen 'Bull' McCaffrey (Kurt Russell). Brian, der nach einigen gescheiterten Karriere-Versuchen erst spät zur Feuerwehr stößt, steht im Schatten seines Bruders, der nicht recht an Brians Fähigkeiten als Feuerwehrmann glaubt. Neben dem brüderlichen Konflikt kommt noch Stephens Ehefrau Helen (Rebecca DeMornay) hinzu, die sich mit ihrem gemeinsamen Sohn Sean zurückgezogen hat, da sie mit der Gefahr des Berufs ihres Mannes nicht mehr klar gekommen ist. Dann ist da noch Brians Ex-Freundin Jennifer (Jennifer Jason-Leigh), die nach vielen Jahren wieder auf Brian trifft und nun für den als Bürgermeister kandidierenden Stadtoffiziellen Martin Swayzak (J.T. Walsh) arbeitet, der Budgetkürzungen an der Feuerwehr vornehmen will. Zugleich wird die Stadt Chicago von einer Reihe Brandstiftungen erschüttert (die titelgebenden Sauerstoffexplosionen "Backdrafts"), die von dem Brandermittler Donald Rimgale (Robert De Niro) untersucht werden.

Wie gesagt, "Backdraft" bietet eine unverblümt sentimentale Geschichte über den vielleicht heroischsten aller Berufe, die durchaus auch gestandene Männer zum Weinen bringen kann. Unterstützt wird der emotionale Faktor durch die oft z.B. in Trailern wiederverwendete, nicht minder heroisch-sentimentale Filmmusik von Hans Zimmer. Die Darsteller, besonders Kurt Russell als die prachtvolle, aber auch von Dämonen heimgesuchte Männerfigur Stephen McCaffrey und Robert De Niro in der Rolle des von seinem Job bessesenen Donald Rimagale, wissen sehr zu überzeugen. Die vielleicht etwas überfrachtete Story ist spannend und wendungsreich umgesetzt, auch wenn sie wahrlich nicht frei von Klischees und gewissen Vorhersehbarkeiten ist.

Über jedem Zweifel steht aber das grandiose Spektakel und das soweit wie möglich authentische Portrait des Berufs Feuerwehrmann. Hier kommt das Milieu und die Kameradschaft hervorragend rüber und sucht in diesem Subgenre wohl immer noch seinesgleichen.

Die Special Edition DVD ist leider nicht remastered und verfügt sogar über Bildfehler, der Sound ist aber zumindest im Original kraftvoll und räumlich abgefischt. Hier lohnt eindeutig der Griff zu der bedeutend besser umgesetzten Blu-Ray. Das 2006 produzierte Bonusmaterial weiß hingegen sehr zu überzeugen: Hier liegen mehrere sehr aufschlussreiche Featurettes mit einer Länge von je 9 - 19 Minuten vor.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2007
Leider war es mir nicht vergönnt Backdraft im Kino zu sehen. Die DVD war zwar gut, aber das es noch besser geht beweisst die HD-DVD.

Dafür das der Film von 1991 ist, liefert er ein Spitzenmäßiges Bild ! Besser noch als Apollo 13, den ich hier als vergleich herranziehe, da er ebenfalls ein paar Jährchen auf dem Buckel hat.

Das Bild ist extrem Plastisch und das Feuer wirkt fast so, als ob man es im Fernseher "anfassen" kann. Dazu noch der wirklich gute Sound, der endlich auch auf Deutsch in 5.1 vorliegt, machen den Film zum erlebniss.

Der einzige minuspunkt ist eine kleine "Einführung" in den Film von Ron Howard, diese kommt immer vor dem Filmstart, und ist nur in SD aufgenommen. Aber das schadet dem Film an sich nicht.

Ich kann diese HDDVD nur wärmstens empfehlen, da sie sich wirklich lohnt ! Gute Qualität, trotz des recht hohen Alters des Filmes.
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. August 2007
Aus heutiger Sicht (07.08.07) steht im Katalog, dass die DVD mit dem Hauptfilm absolut identisch sein wird, wie die alte Auflage. Es ist wirklich schade, dass es hier nicht möglich ist, in deutsch den Ton in 5.1 beizusteuern. Ob es dann noch notwendig ist, sich das ganze als Doppel-DVD zuzulegen, ist fraglich. Die Scheibe ist nur für Leute interessant, die die alte Auflage nicht haben.
Deshalb hier nur 3 Sterne. Denn eine Neuauflage die keine ist, hat wirklich nicht mehr verdient.
11 Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2014
Ein Klassiker mit dem ich groß geworden bin und mir jetzt endlich mal in hervorsehender Qualität, mit nie dagewesenden Bonusmaterial (bei diesem Film) zugelegt habe!

Klare Kaufempfehlung von mir!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. September 2007
......bei dieser DVD Umsetzung & die Folgen. Denn: Was soll das? Die alte Fassung nochmal rausbringen (1:1) in Dolby Surround? Im Jahre 2007!!??

Dann musste ich lesen das natürlich die neue HD-DVD von Backdraft in deutsch 5.1 ist. Ich werde gewissermaßen gezwungen auf ein anderes Format zu wechseln damit ich meine Lieblingsfilme in voller Pracht erleben darf!

Ja auf Blue Ray (beispiel Mad Max 2 ungeschnitten, erstmals) & HD-DVD aber auf normaler DVD bekommst du alles was du möchtest. Doch zu welchen Preis??. Nö das lohnt sich ja nicht mehr in herkömmliche DVDŽs zu Investieren. Die Kunden zocken wir mal lieber mit einer tollen unützen Doppel DVD ab. Leute ruft zum Boikott auf!!
Na schönen Dank liebe Firmen, und der würgreiz ist auch schon wieder da.........
Achso: der Film TOP dafür leider nur 2 Sterne, sonst wäre das augenwischerei wenn ich mehr geben würde. Ach wie gerne hätte ich 5 gegeben :-(
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,49 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken