Facebook Twitter Pinterest
Back on Track ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 20,42
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Fulfillment Express
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Back on Track

3.9 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Preis: EUR 17,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 25. Februar 2011
"Bitte wiederholen"
EUR 17,99
EUR 9,73
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
29 neu ab EUR 9,73

Herbst-Angebote-Woche: Musik-Schnäppchen
Tolle Tagesdeals und Blitzangebote. Jetzt Entdecken.

Hinweise und Aktionen


Shakra-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Back on Track
  • +
  • Powerplay (Ltd.Digipak)
  • +
  • Everest (Ltd.ed.)
Gesamtpreis: EUR 56,92
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (25. Februar 2011)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Afm Records (Soulfood)
  • ASIN: B004FK2MVG
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 262.498 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. B True B You
  2. I'll Be
  3. Crazy
  4. Back On Track
  5. When I See You
  6. Mmtwgr
  7. Yesterday's Gone
  8. Someday
  9. Lonesomeness
  10. Unspoken Truth
  11. Brand New Day
  12. Stronger Than Ever

Produktbeschreibungen

'Back On Track' sind sie also. Zurück in der Spur. Ehrlich, authentisch und gradlinig. Nachdem sich ex-Sänger Mark Fox von der Band verabschiedet hat, können SHAKRA sich wirklich glücklich schätzen, dass in John Prakesh ein mehr als würdiger Ersatz gefunden hat. Bereits sein erster Auftritt als Shakra-Frontmann war von Erfolg gekrönt: seine Version der Hit-Single 'Why' belegte Platz 3 in der Sendung 'Die Größten Schweizer Hits' im Schweizer Fernsehen! - Und auch seine Live-Premiere und die nachfolgende Mini-Tournee waren eine Glanzleistung. Dass Prakesh aber Studio noch vielseitiger und gefühlvoller ist als live, war dann doch eine Überraschung!

Mit ihrem 8. Studioalbum sind sich SHAKRA vor allem in einer Hinsicht treu geblieben. Der unglaubliche hohe Standard der erfolgreichen Vorgänger-Alben wird locker nochmals übertroffen. Der glasklare, warme und dennoch kraftvolle Sound, wie seit der ersten Shakra-Platte von Gitarrist Thom Blunier im eigenen Powerride-Studio grandios produziert, die unglaublich tighten Riffs, die Gnadenlosigkeit und Präzision der Rhythmusfraktion und last but not least der neue, indischstämmige Schweizer Sänger John Prakesh mit einer Variabilität in der Stimme, die es Shakra vielleicht zum ersten Mal möglich macht, ein ganz, ganz breites Publikum für sich zu gewinnen.

Aber auch die alten Trademarks sind geblieben: So zum Beispiel beim Opener 'B True B You': ein Götter-Riff macht diesen Titel zur absoluten Abgeh-Nummer. Oder der Song 'Crazy': ein straighter Shakra-Rock-Song mit supereingängigem Refrain, ein Mitgröhl-Stampfer allerbester Güte. Der Titelsong 'Back On Track' zeigt John als Ausnahme-Shouter und trifft zielsicher die Magengrube. Die Nummern 'Yesterday's Gone' und 'Stronger Than Ever' beweisen einmal mehr, was für großartige Songs Shakra schreiben und produzieren können. Und dann ist da noch 'When I See You', die erste Singleauskopplung. Der Song überzeugt mit einem unschlagbaren Wiedererkennungswert und einer unglaublich berührenden Leichtigkeit. Ein Hit wie aus dem Lehrbuch!Keine Frage: Shakra are back, 'Back On Track'!


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Super Scheibe man ist Shakra wieder stark. Nachdem ich die Everest nicht so super fand wie die Vorgänger war es dann auch das Ende von über Sänger Mark Fox. Ich fand seine Rod Stewart massive Stimme sorry mir fällt keine anderer ein immer sehr gut. Aber mit dem neuen Sänger John Prakesh haben die schweizer Rocker ein guten Griff gemacht, viel besser als bei den Landsleuten von Gotthard. Die ganze CD wirkt mega rund und Top Songs finden sich auf der Scheibe wie Crazy, Someday oder der mega Bonustrack Eternity. Alles sehr gut und genau so gut wie tolle Alben Powerride oder Infect. Klare 5 Sterne gute CD finde ich :-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Mario Karl VINE-PRODUKTTESTER am 25. Februar 2011
Format: Audio CD
Wenn man den Titel des neuen Shakra-Albums so liest, könnte man fast meinen, die ansonsten wie ein Schweizer Uhrwerk laufende Band wäre erst schlingernd vom Kurs abgekommen. Tatsache ist jedenfalls, dass der langjährige Sänger Mark Fox (für die Fans überraschend) kurz nach dem Release des letzten Albums Everest seinen Ausstieg bekannt gab. Aber so groß kann die Erschütterung nicht gewesen, denn mit neuen, indischstämmigen Sänger John Prakesh präsentiert man sich stark wie eh und je. Sogar noch ein wenig mehr als zuletzt.

Hat der neue Mann vielleicht ein wenig frischen Wind mit in die Gruppe gebracht? Stilistisch kaum. Denn Shakra fahren wie auf Schienen ihren gewählten Weg weiter und spielen ihren bekannten und knackigen Hard Rock-Sound. Was hätte man auch anderes erwartet? Dafür klingen die Songs ein wenig frischer und euphorischer als zuletzt - trotz des üblichen Songwriting-Schemas. Aber dieses haben die beiden Thomase über die Jahre hinweg bekanntlich perfektioniert.

Etwas geschicktere Songs hat man dieses Mal in Form des cool groovenden "Unspoken truth" und des kontrastreich treibenden "Stronger than ever" mit an Bord. Auch das melancholisch und zurückhaltende "Yesterday's gone" kann ebenso überzeugen. Eingängige Abgehnummern wie das mit modernen Riffs angereicherte "B true b you" oder das recht typische "Crazy" klingen allein durch den neuen Vokalisten einfach mitreißend. John hat genau die richtige Stimme für diese Art von Musik - mit Eiern und Leidenschaft. Somit ein echter Glücksfall für die Eidgenossen. Dadurch wird der im Titeltrack geschmetterte Refrain zu einem richtigen Statement. Deswegen sollten Freunde der Band, welche zuletzt vielleicht ein wenig gelangweilt waren, ihre Lauscher aufsperren und die Luftgitarre wieder auspacken!
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Doktor von Pain TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 28. Februar 2011
Format: Audio CD
Shakra kannte ich bislang nur durch das Lesen diverser Artikel in Rock- und Metalmagazinen. Ich habe festgestellt, dass ich bislang ein falsches Bild von den Schweizern hatte. Aus irgendeinem Grund dachte ich, sie würden altbackenen, langweiligen AOR spielen; mit AOR kann ich nämlich gar nix anfangen. Da ich bislang kein anderes Album der Band besitze, kann ich hier nur meinen Ersteindruck zu schildern. Der indische Sänger John Prakesh ist, soweit ich weiß, neu dabei. Keine Ahnung, wie seine Vorgänger klingen, aber Prakeshs Stimme gefällt mir ziemlich gut. Zu hören bekommt man auf "Back On Track" zeitgemäßen Hardrock mit stellenweise Zakk-Wylde-artigen Gitarren. Ein paar ruhige Stücke müssen wohl oder übel sein, aber es gibt auch gut nach vorne gehende Nummern. Einen Innovationspreis wird die Band nicht gewinnen, ganz besonders nicht für die schrecklich einfallslosen Songtitel. Ein richtiges Highlight ist auf "Back On Track" auch nicht zu finden, dafür stimmt das Gesamtbild. Dennoch seien "B True B You" und das Titelstück als Anspieltipps genannt.
1 Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Mr & Mrs. Smith TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 16. Oktober 2011
Format: Audio CD
Letztens habe ich mir noch das 2001er Werk "Power Ride" der Schweizer Shakra zugelegt, nun ist schon das neue Album "Back On Track" fertig. Hierbei ist der neue Sänger John Prakesh am Start, der den langjährigen Frontmann Mark Fox ablöst, welcher die Band im Streit verlassen hat wie man in diversen Statements seinerseits nach lesen konnte. Streitereien gab es schon bei früheren Veröffentlichungen der Band, doch die Combo hat irgendwie immer die Kurve bekommen. Aber so gerne ich Fox mochte, der zwischen 2003 und 2009 vier Studioalben und eine Live DVD mit der Band bestritten hat, den Sound den Band hat er nie richtig bestimmt! Das wurde mir nach dem ersten Durchlauf des "Back On Track" Albums bewusst. Prakesh klingt sicherlich etwas anders, aber doch ähnlich und auch der erste Sänger Pete Wiedmer könnte sicherlich auf den Songs der neue Scheibe singen. Das heißt Shakra haben Sänger die sich den Songs anpassen und nicht umgekehrt, weshalb Wechsel nicht so schlimm waren und sind. Gefährlich wäre es gewesen einen Sänger zu wählen, dessen Stimme nicht zum Bandsound passt, doch diesen Fehler haben die Schweizer nicht begangen!
So ist das Cover mit der Straße und der Titel "Back On Track" durchaus wörtlich zu nehmen, Shakra sind wieder in der Spur und sind auch kein Millimeter von ihrem Konzept abgewichen: Flotte Midtempostampfer mit knackigen Riffs wechseln sich mit Power-Balladen und normalen Balladen ab. Insgesamt sind die Songs, Riff und die ganze Produktion etwas moderner und aggressiver gehalten als in den Anfangstagen. Das ist sicherlich nichts neues aber gut gemacht und das auf die gesamte Spielzeit. Ich vermisse zwar einen richtigen Hit und ehrlich gesagt ist das Album recht risikolos, aber der Sängerwechsel muss ja auch etwas kompensiert werden. Fans der Band können sich somit das Werk blind zulegen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren