Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 7,49
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Back to Earth Original Recording Remastered

3.9 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Original Recording Remastered, 19. März 2001
"Bitte wiederholen"
EUR 9,91 EUR 7,49
Erhältlich bei diesen Anbietern.
9 neu ab EUR 9,91 8 gebraucht ab EUR 7,49

Hinweise und Aktionen


Yusuf/Cat Stevens-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (19. März 2001)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Original Recording Remastered
  • Label: Island (Universal Music)
  • ASIN: B000058TDY
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 50.253 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Just Another Night
  2. Daytime
  3. Bad Brakes
  4. Randy
  5. The Artist
  6. Last Love Song
  7. Nascimento
  8. Father
  9. New York Times
  10. Never


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Diese magische Stimme, die etwa zwei Sekunden lang eher amüsant klingt, aber dann ihre ungeheure Faszination entfaltet!
Allerdings blitzt auf dieser CD von 1978 (seiner letzten Original-CD) die musikalische Vielfalt von Cat Stevens nur noch vereinzelt auf:
Während "Just another night", "Randy" und ""Last love Song" durchaus noch fast alle Merkmale eines Cat Stevens-Songs aufweisen (auch wenn einige seiner berühmten Melodie- und Akkord-Sprünge arg konstruiert wirken) und "The Artist" ein sehr schönes Instrumental-Stück geworden ist, versucht Stevens sich z.B. bei "Bad Brakes" rockig - mit eher mäßigem Erfolg. Und "New York Times" - ein "sozialkritisches" Stück, das einem Musical entsprungen zu sein scheint und bei dem die 70er aus jeder Pore tropfen - wirkt auf dieser Platte völlig deplaziert.
Für Cat Stevens also eine sehr durchschnittliche Platte, deshalb gibt's den vierten Stern ausschließlich für ... natürlich - diese magische Stimme, die wahrscheinlich sogar aus deutschen Schlagern ein Konzerterlebnis machen würde.
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich kann die negativen Beurteilungen dieser CD nicht teilen. Ich finde das Album wesentlich besser als beispielsweise "Catch bull at four" oder "Buddha and the chocolate box", die sehr unhomogen wirken. Stimmlich ist Cat Stevens hier so präsent und kraftvoll wie selten, Titel wie "Daytime", "Randy" oder "Last love song" sind von einer ungeheuren Intensität, Melancholie und Schönheit. "New York times" platzt fast vor Vitalität. Einzig das pseudo-brasilianische Stück "Nascimento" finde ich etwas misslungen. Insgesamt erinnert mich die CD sehr an den Vorgänger "Izitso", aber der war ja auch nicht jedermanns Geschmack.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Mit "Back To Earth" lieferte Cat Stevens sein letztes Album ab, bevor er Yusuf Islam wurde und sich vom Musikbusiness verabschiedete.

Obwohl er vor Fertigstellung des Albums bereits mit seiner Musikerkarriere abgeschlossen und nur noch einen Vertrag zu erfüllen hatte, klingt "Back To Earth" weit weniger seelenlos und desorientiert als alles, was er seit "Buddha & The Chocolate Box" abgeliefert hatte (Numbers, Iszitso). Dies liegt nicht zuletzt daran, dass für die Produktion Paul Samwell-Smith verpflichtet wurde. Samwell-Smith hatte mit seiner Produktion bereits die Erfolgsalben "Mona Bone Jakon", "Tea For The Tillerman", "Teaser And The Firecat" oder "Catch Bull At Four" veredelt.

Balladen wie "Last Love Song", "Never" und "Randy", der Rocker "Bad Brakes" oder das grandiose "Just Another Night" (das auch auf "Tea For The Tillerman" hätte landen können),lassen das konzeptlose, blutarme Album "Izitso" vergessen. Bester Song der Platte ist allerdings das melancholische Gänsehautstück "Daytime", das sicherlich zu den schönsten Songs von Cat Stevens gehört. Leichte Abzüge gibt es für das etwas seicht geratene "New York Times" und das einfallslose, Stevens-untypische Instrumental "Nascimento".

Ansonsten bietet "Back To Earth", auch ohne Top-Ten-Hit, noch ein letztes Mal Cat Stevens at his best...
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Raoul Duke am 15. November 2014
Format: Audio CD
I love this album. Had to buy it again (sorry on iTunes...) because my vinyl is now pretty worn out.
This record had the welcome return of his old producer (of Tillerman) and his guitarist Alun Davies.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Back To Earth erschien 1978 und kennzeichnete Cat Stevens' (vorläufigen) Abschied von der Pop-Industrie. Leider ging diese Platte ziemlich unter, womöglich weil Cat Stevens zu diesem Zeitpunkt einfach nicht mehr angesagt war und eine neue Bewegung - die Punk-Rock-Welle und alles, was damit zusammenhing - die Gemüter der Musikfans bewegte und beschäftigte. Wie dem auch sei, meines Erachtens handelt es sich bei Back To Earth um eine der besten Veröffentlichungen von diesem großartigen Singer/Songwriter. Im Gegensatz zu den Alben der vorherigen Jahre, auf denen sich Cat Stevens vom Prog- und Art-Rock a la Yes, Genesis und Konsorten beeinflussen ließ, stellt Back To Earth so eine Art "back to the roots" für ihn dar. Hierauf bewies er, dass er durchaus noch in der Lage war, einfache und eingängige, aber nicht minder anspruchsvolle Songs zu schreiben, wie auf seinen früheren Platten. Für mich steht Back To Earth auf einer Stufe mit Tea For The Tillerman, und da ich die Veröffentlichung von Back To Earth selbst bewusst miterlebt habe, ist sie für mich sogar die noch wichtigere Cat-Stevens-Platte. Es gibt darauf keinerlei Ausfälle, jedes Lied ist toll, sogar das eher untypische und aus dem Rahmen fallende Instrumental "Nascimento" ist eine tolle Big-Band-Komposition. Wäre die Platte irgendwann zwischen 1970 und 1973 erschienen, sie zählte sicher zu den Cat Stevens Klassikern. Wer also auf den "alten" Cat Stevens steht, auf Stücke wie etwa Father And Son, Where Do The Children Play, Wild World etc., dem möchte ich Back To Earth ganz dringend ans Herz legen. Auch diejenigen, denen Izitso wieder besser gefallen hat als Foreigner, Buddha und Numbers, werden Back To Earth lieben.
1 Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden