Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

BEUYS. Die Revolution sind wir: Mit zahlreichen Essays Gebundene Ausgabe – 1. Oktober 2008

5.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 1. Oktober 2008
"Bitte wiederholen"
EUR 120,00 EUR 100,00
1 neu ab EUR 120,00 2 gebraucht ab EUR 100,00

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Bücher - ich bin umgeben von sehr vielen - und Kunst - neben Wasser und Brot mein Grundnahrungsmittel - liebe ich und Beuys auch. Doch dass ich dieses Buch wochenlang nicht mehr aus der Hand legen konnte, und wenn ich es in die Hand nahm, wurde ich es nicht mehr los; hatte ich es aus der Hand gelegt, bekam ich es nicht mehr aus dem Kopf ... das hat mich umgehauen. Trauer darüber, dass Beuys nicht mehr da ist und Verblüffung und Fassungslosigkeit darüber, wie klar und deutlich er aus diesem Buch spricht, machten für mich die magische Anziehungskraft dieses Buchs.
Beuys mochte ich mindestens seit seiner Honigpumpen-Sache 1977, von der ich damals als Jugendlicher im "stern" las, davon abgesehen war diese Skulptur damals sowieso Tagesgespräch, wie seine 7000 Eichen 1982 und anderes mehr. Vor vielen Jahren sah ich seine Rede, die er zum Dank für den ihm verliehenen Lehmbruck-Preis hielt. Die - und das meine ich nicht sentimental - ergreifende Rede - Beuys war 11 Tage später tot - ist mir nie mehr aus dem Kopf gegangen: auf Youtube (BeuysTV - eine super Sache, vielen Dank dem Macher!) kann man sie nun jederzeit sehen, zusammen mit vielen anderen Bewegtbild-Zeugnissen zu Beuys: Vorsicht, Ihr werdet nicht mehr vom Computer wegkommen.
Beuys war in den 70er und 80er Jahren immer gesellschaftlich präsent, und sei es mit seinem geflügelten Wort, dass jeder Mensch ein Künstler ist. Er hat angeturnt und wurde geliebt und gehasst. Heute kann dieses Buch helfen, ihn lieben zu lernen (er lacht auf dem Cover, und das ist kein Zufall) oder seinen Hass auf ihn zu überwinden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden