Hier klicken Amazon-Fashion Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Neuerscheinungen 2017 UHD TVs Cloud Drive Photos Learn More WAR Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip WS HW16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
40
4,1 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:4,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. Oktober 2016
...
Hui...ich habe mich immer für eine Person gehalten, die auch über sich selbst gern lacht, aber für dieses Buch habe ich nicht den richtigen Humor.
Das war leider auch die einzige Erkenntnis, die mir der Kauf gebracht hat.
Ich habe zunächst natürlich erst die Beschreibungen der Sternzeichen von Personen gelesen, die mir nahe stehen. Und bereits beim Lesen dieser Abschnitte, ahnte ich schon Böses was mich wohl selbst erwarten würde.

Ich finde die Idee, auch mal die Macken und Spezialeffekte, die jedes Sternzeichen zu bieten hat, zu beleuchten, wirklich gut und erfrischend. Und auch dies auf eine lustige Art, vielleicht mit einem Augenzwinkern, darzustellen.

Allerdings wird man dies nicht in diesem Buch finden.
Es fehlt einfach an Charme und Raffinesse.

Stattdessen wirkt es plump, mit sehr einfach gestricktem Humor und insgesamt eher beleidigend und dadurch lächerlich.

Ich hatte manchmal sogar den Eindruck, dass sich der Autor stellenweise in pure Rage geschrieben haben muss.
Es würde mich schon interessieren, was er sich dabei gedacht hat...und vor allem, welches Sternzeichen er selbst ist. :)

Mir taten, meine Sternzeichen-Freunde wirklich leid und ich habe mich beim Lesen oft gefragt, wie so manch zarte Seele mit diesen Texten umgehen würde. Klar, kann man dieses Buch nicht ernst nehmen....auch fachlich nicht besonders.
Der Löwe brüllt, der Steinbock ist unnahbar....mehr allseits bekannte Infos sollte man pro Kapitel nicht erwarten. Der Rest seiner Erkenntnisse scheint meist wirr und nicht immer nachvollziehbar.
Ich selbst oute mich jetzt als Schütze. Ja ich weiß...Schützen sind unmöglich.
Ich weiß, dass ich zu den Weltverbesserern gehöre, die andere gern mit umfangreichem Wissen belasten. ;)
Andere Schützen in meinem Bekanntenkreis sind da nicht besser.
Aber dass wir die Trottel der Nation sein sollen, hab ich noch nie gehört, noch nie gesehen und auch noch nie selbst erlebt.

Ich gebe zu, Schützen sind nicht besonders diplomatisch...und wir können echte Labertaschen sein und manchmal auch kleine Angeber....darauf hätte der Autor gern eingehen können.
Aber tollpatschig ? Unpünktlich ? Zerbeulte Autos sind unsere Markenzeichen ?
So seltsames Zeug hab ich noch nie über Schützen gelesen....und dann auch noch so witzlos geschrieben.

Schade, das Buch greift grundsätzlich ein Thema mit Potenzial auf, setzt es aber nicht um.
1-2 Sätze sind tatsächlich lustig geschrieben. Ob man dafür aber ein solches Buch kaufen muss, um sich über die restlichen Sätze zu wundern, muss jeder selbst entscheiden.

Wer etwas über die "Schattenseiten" der Sternzeichen erfahren möchte, dem empfehle ich das Buch "Sag mir dein Sternzeichen, und ich sage dir, wie du liebst".
Das ist sachlich geschrieben und gibt neben den allgemeinen Beschreibungen auch zu jedem Sternbild einen Abschnitt über diese Aspekte.
Nachvollziehbar und einfühlsam.
.....
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2016
als ich beim Erhalt des Büchleins sofort mein Sternzeichen aufschlug. Auch wenn natürlich - wie sollte es auch? - nicht alles auf mich zutraf, war es doch köstlich zu lesen, weil die vermeintlichen Eigenschaften derart bösartig aufs Korn genommen werden, dass man gar nicht anders kann, als lachen. Natürlich gibt es auch den einen oder anderen Denkanstoß ;-). Wer diese Art von Humor in dem Büchlein zu schätzen weiß, wird bestimmt auf seine Kosten kommen. Ich musste es jedenfalls für liebe Freunde nachbestellen...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. September 2014
Vielleicht hatte ich zuviel erwartet.
Schwarzen Humor sucht man vergebens, Unterhaltung ebenfalls.
Zum Glück war es nicht teuer.
Dieses Exemplar kommt jetzt einfach ins Regal.
Da man nicht von einem Zwinkern, sondern handfesten Beleidigungen ausgehen muss, taugt es leider nicht als Geschenk. Es sei denn man ist gehässig und möchte jemanden wirklich böswillig ärgern. Dann ist es eine Kaufempfehlung.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2016
Das Buch sollte ein Gag zum Geburtstag werden, dafür ist es aber fast zu gemein. Der Beschenkte käme bei seinem Sternzeichen nämlich äußerst schlecht weg. Grundsätzlich passen andere Bücher meiner Meinung nach oft besser zu den Eigenschaften der Tierkreiszeichen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2016
Lieber Herr Bittrich, wo nehmen Sie nur Ihren genialen Humor her? Auch dieses Buch hat mir viele Ideen für meine Sternzeichen Bücher gegeben. Vielen Dank dafür!
.loewenstein-buecher.de
Herzlichst!
L. Loewenstein
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2011
Ach, das Leben ist so schwer. Das können wir alle getrost sagen, wenn man mit dem Buch fertig ist - oder das Buch mit dem Leser ganz am Anfang aufgeräumt hat. Kein Sternzeichen bleibt verschont - bei dem einen brät das Fett nur schneller an, bei anderen gibt es nicht viel Kritik.

Hier ist der Stier das friedfertigste Wesen, die Waage im Gegenzug kann sich zwischen Partnern A bis D nicht entscheiden und warum das so ist. Wir lernen, wie man bestimmte Sternzeichen ködern kann und uns Liebes- wie Jobkummer einhandeln. Zu guter letzt, woran wir später gestorben sind und unsere Hinterbliebenen Gravuren auf Urnen und Grabsteinen gravieren lassen müssen. Und damit wir großen Vorbildern nacheifern können, sind auch prominente Vertreter der zwölf Zeichen am Ende der jeweiligen Kapitel aufgelistet. Natürlich mit schön verdrehten und verkorxten Umschreibungen, versteht sich. Einfach köstlich, einfach lustig - einfach zynisch obendrein.

Das ist das nette kleine Geschenkbüchlein, mit dem sich egal welches skeptische Wesen zur Astrologie bekehren lässt. Und wir können unsere Nächsten trösten mit den Worten: "Ja, Liebling, ich weiß wie es Dir geht", wenn es dem Schatz mal nicht so gut geht. Sich ein Fisch aus der Fürsorglichkeit windet, weil er mal für sich sein MUSS und ein Löwe die Krallen unter Kavalierspuschen lässt, um eine holde Jungfer zu betören. Spätestens nach diesem Buchlacher wird das Leben für eine Nuance freundlicher sein und jedem sagen: Ja, du darfst deine Probleme, Prinzipien, Glaubensgrundsätze und Abgründe haben - aber ein Teil davon ist hausgemachter Sternenpunsch. In diesem Sinne: Alles wird gut. Böse Sterne: Die Wahrheit über die 12 Zeichen
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juni 2015
Das Buch gefällt mir nicht sonderlich. Ich finde es zu eindimensional und zu gehässig. Klar ist der Titel ""Böse Sterne", aber ich möchte mich nach dem Lesen eines Buches nicht beleidigt fühlen. Als Spaß habe ich es nicht verstanden...
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2008
Für Sternzeichen habe ich mich eigentlich nie sonderlich interessiert. Dieses Büchlein allerdings hat mich überzeugt. Diese dreiste und offene Enthüllung der verschiedenen Charaktere trifft ins Volle, und wo nicht, bringt es mich ins Grübeln, ... ob nicht doch was dran ist - ? . Der Ton, den der Autor wählt, nämlich die konfrontative Anrede, als stände man ihm gegenüber, macht ein Ausweichen unmöglich. Erst lache ich, dann bin ich entsetzt, und dann betroffen. Ein gutes Werk, um mal intensiv über sich und die anderen nachzudenken. Eine gute Investition für die 5 Euro !
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Oktober 2016
Wie gut ist es doch zu wissen, dass Dietmar Bittrich kein Astrologe ist, sondern “nur“ ein genialer Satiriker mit außergewöhnlicher Beobachtungsgabe ( Fische mit Mars im Skorpion?), der jeden und alles- eben auch die sogenannten Wissenschaften- auf die Schippe nimmt.

Also: nicht verzagen, Bittrich fragen; und sehr, sehr viel Humor mitbringen für diesen lustigen Verriss!

Ich wette, dass er sich beim Schreiben dieses herrlichen Büchleins von 159 Seiten zumeist auf seine persönlichen Eindrücke von Trägern der jeweiligen Sternzeichen stützte, und dass er sich nur zusätzlich noch ein paar Kernsätze von echten Astrologen rausgepickt hat, um beim Thema zu bleiben.
Na, oder auch umgekehrt.
Jedenfalls "will er doch nur spielen", lach.
Wobei er auch diese Kernsätze meist noch verdreht hat.
Wie z.B. dass die Fische nicht etwa- wie von namhaften Astrologen einheitlich entschieden- eine Tarnkappe tragen, sich unsichtbar machen, sondern dass sie sich nicht sichtbar machen KÖNNEN.
Was allerdings – leider - wohl ein Volltreffer und die schlussendliche Entschlüsselung dieses bösen Sternzeichens sein dürfte.

Außerdem ist er fair, denn ALLE 12 Sternzeichen kriegen ihr fettes Fett weg: sind aus wenn auch jeweils anderen Gründen beruflich und privat Versager und keineswegs so beliebt wie sie vor dieser Lektüre noch gedacht haben; sondern Nervensägen, die WIR – alle anderen- gerne auf lange Reisen schicken.

Böse sind laut Buchtitel ja eh nur die Sterne, und so dürfen wir alle unverdrossen so schei..e bleiben wie wir laut dem Bösen Bittrich nun mal vom Firmament aus geprägt wurden und lebenslang im Schwitzkasten gehalten werden.
Wir können ja nichts dafür.
Denn Alu-Hüte nützen auch nichts; schon ausprobiert.

Einige Rezensenten hier geben sich betroffen, erschüttert und beleidigt, wobei ich vermute, dass sie keinen Bittrich lesen wollten sondern in der Astrologie herum schnuppern?
Das konnte natürlich nur ins Auge gehen, besonders dann wenn auch noch das warnende Vorwort ausgelassen wurde.

Die Betroffenheit aber deutet auf ein bestens Getroffensein hin, und die Treffsicherheit Bittrichs auch hier mal wieder machte es auch mir schwer, die Distanz durch Humor immer aufrecht zu erhalten.

Dennoch finde ich seine Vorführung der bösen Seiten ALLER Sternzeichen ausgezeichnet, da witziger als bei echten Astrologen nachzulesen.
Und natürlich mal wieder eine Überzeichnung, die jedoch immer gut dafür ist, das Wesentliche besser auf den Punkt zu bringen.

Zudem ergötzt mich die erfrischend andere Perspektive dieses Autors auf die Hölle des Menschen – nämlich seine Mitmenschen – die sein Markenzeichen ist und sich hier schon im Aufbau seiner Betrachtungen zeigt:

Warum wir Sie mögen
Ihr sicherer Weg zum Liebeskummer
So schaffen Sie den beruflichen Abstieg
So können wir Sie ködern und beerben
Häufige Todesarten
Ihr Grabspruch
Typische ( z.B.) Widder ( unter den uns allen bekannten Prominenten)

Gestern nahm ich diesen Knüller mal wieder zur Hand, weil ich mich gerade mit einer Person arrangieren muss, die allein mit Büchern über den Narzissmus nicht ausreichend zu erfassen ist.
Und weil ich mal wieder an meinen Humor gebracht werden wollte, der sich am Besten einstellt und befreit, wenn man über die Unabänderbarkeit von Mitmenschen in drastischer Form belehrt wird; UND wenigstens das Verhalten des z.B. Löwen einem selbst gegenüber nicht mehr persönlich nehmen muss.

Gezielt schlug ich das Sternzeichen jenes Mitmenschen -Löwe- auf, und lachend haute mich die sarkastische Treffsicherheit dann um.
Wahrhaftig - trotz eigener recht solider Kenntnisse in der Astrologie – noch nie so voll ins Schwarze getroffen von mir nachgelesen.
Nicht nur bei meiner momentanen sozialen Herausforderung, sondern – oh Schreck- bei all den ca. 8 Löwen, die ich näher kennen lernen durfte.

Die Waage – die mir in der Gestalt von 4 nahen Mitmenschen ebenfalls Leiden einbrachte- ist genau so übel: für MICH.
Besonders einer dieser Smileys ( Waagen) hat in mir genau das ausgelöst, was Bittrich hier beschreibt: ein namenloses und nicht entschlüsselbares Unwohlsein, das sich aus magischem Angezogensein zum einen und Ekel/Grausen zum anderen mischte, was mich zu lange so massiv irritierte, dass ich meinen Seelenfrieden in der Flucht suchen musste.

Mit meinem eigenen Sternzeichen bei ihm kann ich mich – lachend aber doch nicht ohne Scham- weitestgehend identifizieren.
Wobei aber auch ich mich damit beruhigen musste, dass seine Darstellungen zwar tödlich treffend, aber unbestreitbar unvollständig sind.

Zum Beispiel die selbstwertrettende Info fehlt, dass ein Mensch nicht nur von der Sonne ( seinem sog. Sternzeichen) geprägt wird, sondern von 12 Sternen, und somit nur die Gesamtmischung sein Wesen ergibt.
So traf z.B. seine Betrachtung des Widders nicht auf alle sog. Widder in meinem Freundeskreis zu, sondern mehr auf die, bei denen sich gleich 4-6 Sterne im Widder tummeln, und denen dazu noch die Wasserzeichen ( das Gefühl) komplett fehlen.
Und es gibt da auch einen Widder, der weit eher Wassermann ist, da er nur die Sonne im Widder hat, und 4 Sterne und den Aszendenten im Wassermann.
Und ich fand auch unter den Fischen einen Widder - mit 5 Sternen im Widder.
Mein oben erwähnter Smiley ( Waage) hat z.B. auch gleich 6 Sterne in der Waage, und ebenfalls kein Wasser.
Bittrich beschreibt also nur den Prototyp- die Reinform - den es in der Realität kaum gibt
Eben die Sterne, nicht DEN Menschen.
Ich gehe davon aus, dass er das wusste und weg ließ, eben weil dieses Buch kein astrologisches werden sollte; erst recht kein Fachbuch.

Bittrich lässt zudem auch die Stärken weg, die guten Sterne.
Sowie auch die Möglichkeit, schlechte Eigenschaften so auszuleben dass sie doch wieder ins Positive wandern, und mit Glück und Zufall dabei doch auch Gutes erbringen; sowohl für die Mitwelt als auch für den Träger.

Das sog. Positive am Negativen ist aber nun mal nicht das Elixier eines satirischen Sarkasten.
Verstanden, verstanden.
MUSS man verstehen.

Danach nun: unbedingte Leseempfehlung von mir, jedenfalls für humorbegnadete Mitmenschen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2011
Was man niemals über das eigene Sternzeichen wissen wollte - hier findet man es. Lauter kleine Bösartigkeiten, Dinge, die die meisten vielleicht lieber im Verborgenen gelassen hätten - hier kommen sie ans Tageslicht.
Dietmar Bittrich beschreibt in diesem Buch die andere Seite der Sternzeichen, jene, die nichts mit "Sie sind überaus kreativ und liebenswert" zu tun hat, die Böse eben.

Ja, die Einträge sind zum Schmunzeln. An einigen Stellen muss man sogar laut lachen, wenn man beim Lesen eines Sternzeichens eine konkrete Person vor Augen hat und einiges dessen, was der Autor dem Zeichen dann "vorwirft" passt wie die Faust aufs Auge.
Auch sind die kurzen Aufzählungen am Ende jedes Kapitels sehr reizvoll, insbesondere die "Berufsbezeichnungen" der prominenten Vertreter des jeweiligen Sternzeichens sind wirklich gut getroffen.

Allerdings sollte man für die einzelnen Kapitel auch immer jemanden vor Augen haben, mit dessen Person man den Inhalt vergleichen kann, ansonsten wird das Buch schnell langweilig, da sich die Strukturen wiederholen und auch die kleinen und großen Seitenhiebe auf die Charakterzüge schnell ihren Reiz verlieren.

So möchte ich meinen, dass man, solange man nur das eigene Sternzeichenkapitel liest oder das jener Personen, die man gut kennt, eine interessante, gemeine, aber durchaus lustige Lektüre in der Hand hält. Die Kapitel, deren Vertreter man nicht in seinem Umfeld hat, kann man sich aber getrost sparen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden