Facebook Twitter Pinterest
Avatar ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von SDRC
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Prime Versand und Kundenservice durch Amazon
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,98
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: right now!
In den Einkaufswagen
EUR 12,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: clubsoundlounge
In den Einkaufswagen
EUR 13,09
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: westworld-
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 10,09

Avatar Soundtrack

4.3 von 5 Sternen 123 Kundenrezensionen

Statt: EUR 13,50
Jetzt: EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 3,51 (26%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Soundtrack, 11. Dezember 2009
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 6,33 EUR 0,70
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 16 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
51 neu ab EUR 6,33 23 gebraucht ab EUR 0,70

Hinweise und Aktionen


James Horner-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Avatar
  • +
  • Gladiator
  • +
  • Braveheart
Gesamtpreis: EUR 21,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (11. Dezember 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Soundtrack
  • Label: Atlantic
  • ASIN: B002P5XXR0
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 123 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 38.777 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. "You Don't Dream In Cryo...." (From Original Soundtrack "Avatar")
  2. Jake Enters His Avatar World (From Original Soundtrack "Avatar")
  3. Pure Spirits Of The Forest (From Original Soundtrack "Avatar")
  4. Night Iridescence (From Original Soundtrack "Avatar")
  5. Becoming One Of "The People" Becoming One With Neytiri (From Original Soundtrack "Avatar")
  6. Climbing Up "Iknimaya (The Stairway To Heaven") (From Original Soundtrack "Avatar")
  7. Jake's First Flight (From Original Soundtrack "Avatar")
  8. Scorched Earth (From Original Soundtrack "Avatar")
  9. Quaritch (From Original Soundtrack "Avatar")
  10. The Destruction Of Hometree (From Original Soundtrack "Avatar")
  11. Shutting Down Grace's Lab (From Original Soundtrack "Avatar")
  12. Gathering All The Na'vi Clans For Battle (From Original Soundtrack "Avatar")
  13. War (From Original Soundtrack "Avatar")
  14. I See You (Theme From Avatar) (From Original Soundtrack "Avatar") - Lewis, Leona

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

O.S.T., AVATAR /THE SCORE

Amazon.de

Intelligentes, vielfarbig instrumentiertes Klang-Epos voller Action-, Drama- und Romantik-Sound oder doch nur ein „Ethnoschmalzsoundtrack“ (Spiegel)? Keine Frage ist indes: James Horner zitiert in dem mit großem Orchester samt Blech- und Holzbläsern, Percussion, Chor sowie Solo-Sängern aufgenommenen Score Elemente aus vielen seiner Scores. Bis hin zum Schluss: Der im Abspann eingesetzte, von Leona Lewis gesungene Titelsong „I See You“ erinnert sehr an seine internationale Mega-Hit-Komposition „My Heart Will Go On“ (Celine Dion)!

18 Monate arbeitete James Horner daran, jene Science-Fiction-Story musikalisch zu untermalen, „die Regisseur James Cameron bei Karl May – insbesondere Winnetou I - geklaut hat und in der es von edlen Wilden, bösen Kapitalisten sowie betörender Natur wimmelt“ (Spiegel). Das visuell beeindruckende (3D-)Spektakel dauert fast zweidreiviertel Stunden, doch die dazugehörige CD umfasst nur Kompositionen mit einer Gesamtspieldauer von fast 79 Minuten. Diese Laufzeit allerdings genügt Kennern von Horners Werk, um einmal mehr festzustellen, dass der mehrfache Grammy-Gewinner genau das tut, was ihm seit geraumer Zeit immer wieder vorgeworfen wird: sich zu wiederholen, indem er nur Plagiate jener musikdramaturgischen Muster, die von ihm bereits bekannt sind, anfertigt! Weil Avatar als programmierte Blockbuster allerdings mit jeder Menge Superlativen aufwartet – 300 Millionen Dollar Produktionskosten machen ihn zum bislang teuersten Film, zudem ist er wegweisend in Tricktechnik et cetera – präsentiert Horner die Selbst-Kopie in bislang noch nicht da gewesener Raffinesse: quasi als Best-Of seines gesamten Schaffens! Wie der Sohn österreichischer US-Immigranten die Selbst-Referenzen recycelt, nötigt Respekt ab. Obgleich alle 14 Kompositionen neu sind, besteht sein Avatar-Score genau genommen aus nichts anderem als einer höchst geschickten Aneinanderreihung von Versatzstücken bereits existenter Soundtracks aus seiner Feder. Das beginnt bei Gorky Park (1983), Red Heat, Willow (beide 1988), Glory (1989), geht über Braveheart (1995), Titanic (1997), Mein großer Freund Joe (1998), A Beautiful Mind, Duell – Enemy At The Gates (beide 2001), Die vier Federn (2002) und reicht bis hin zu Apocalypto (2006). Wer die Musik der genannten Streifen nicht im Ohr beziehungsweise keinen Zugriff darauf hat, der kann Avatar allerdings völlig unbelastet genießen – und wird angesichts des Ideenreichtums des facettenreichen Soundtracks begeistert sein! - Thomas Hammerl


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
So lautete meine Rezension nach den ersten zwei Begegnungen mit der CD:
Ich bin begeistert von "Avatar" - dreimal habe ich mir den Streifen bereits im Kino angesehen. Und schon beim ersten Mal war ich sehr angetan von der ergreifenden Filmmusik; somit schien dieser Soundtrack ein sicherer Kauf, zumal die Rezensionen nur Gutes verheißen ließen. Leider aber musste ich feststellen, dass in diesem Fall - und ich besitze einige Soundtracks, auf die das überhaupt nicht zutrifft - ganz klar gilt: Diese Musik kann ihre Wirkung ohne den Film nicht entfalten.
Die 79 Minuten lange CD läuft träge vor sich hin, gelegentlich wird die Musik so leise, dass ich am CD-Player nachschaute, ob die CD überhaupt noch läuft; im Auto hört man an diesen Stellen überhaupt nichts mehr. Die einprägsamen Momente, die im Film für Akzente sorgen, sind hier wie kleine, auf Hochglanz polierte Trittsteine in einem Bächlein, das ansonsten völlig belanglos vorbei plätschert. Leider kommt man auf diesen wenigen Erhebungen nicht ans andere Ufer und geht im Laufe des Soundtracks einfach baden. Erstes Fazit: 2 Sterne.

Doch nun sind ein paar Tage ins Land gegangen, und ich habe der Musik einige weitere Chancen gegeben - und siehe da: Immer wieder ertappe ich mich dabei, wie ich mitsumme oder gar etwas unterbreche, um mit geschlossenen Augen zuzuhören. Mein Tipp: Die CD laut drehen (sonst gehen die leisen Passagen wirklich unter) und ihr mehrere Chancen geben. Für mich hat es sich gelohnt!
8 Kommentare 61 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Nach Dem Score zu "Titanic" war ich offen gesagt ein wenig skeptisch gegenüber dem "Avatar" Soundtrack. Bei Titanic war einfach zu viel Synthesizer vorhanden, die Musik wurde förmlich von Synth - Klängen dominiert. Vermutlich liegt das daran, dass Horner einen sehr eigenwilligen und unflexiblen Syle aufweist, der sich über die Jahre nicht wirklich weiter entwickelt hat. Hört man sich beispielsweise seine frühen Arbeiten, wie etwa "Red Heat" oder "Commando" aus den 80er Jahren an, so kann man Teile dieser Musik sogar in "Braveheart" und "Legends of the Fall" wieder erkennen. Allerdings ist "Avatar" durchaus gelungen und vereint erneut Passagen aus früheren Werken mit neuen Themen. Man könnte sagen, dass dieser Score eine Mischung aus "Braveheart", "Titanic" und ein wenig Hans Zimmer oder Steve Jablonsky ist, gepaart mit nativen Gäsangen, die das gesamte Werk gekonnt ergänzen und den exotischen Flair von Pandora versprühen.
Auch der Titelsong von Leona Lewis überzeugt auf ganzer Ebene. Er vereint das gelungnen Maintheme Horners mit dem wunderschönen Gesang der Popdiva.
Jedoch kann "I See You" nicht mit Celine Dions "My Heart will go on" konkurieren. Auch hier war ich zu Beginn skeptisch, hatte James Cameron bei "Titanic" auf einen Star von Weltklasse vertraut, so entschied er sich bei "Avatar" für eine Castingshow Gewinnerin. Bekanntlich halten die sich nicht lange über Wasser und nach kurzer Zeit weiß man bereits nicht mehr, dass diese "Talente" überhaupt existiert haben. Leona Lewis beweist wie bereits erwähnt eindrucksvoll das Gegenteil.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download
Ich habe den Film im Kino gesehen und war überwältigt von der wundervollen Musik.
ich habe mir den Soundtrack gekauft. Es ist ein wahres Meisterwerk. Es ist wunderschön, zum kuscheln oder zum einfach nur genießen beim "nichts-tuen". aber langweilig wird es nie, da es immer wieder Passagen gibt, die actionreich sind. besonders gut finde ich das Stück: "Jake's First Flight". es lässt einen träumen und einfach nur die Gedanken dahingleiten.
Einige Leute meinen, dass es "nachgemacht" sei, oder zu viele Ähnlichkleiten mit dem SOundtrack von Titanic hat, das finde ich nicht. Ich habe beide Soundtrack und ich habe gezielt darauf mal geachtet und ich finde, dass beide durchaus Gemeinsamkeiten haben, (logisch, ist ja der selbe Komponist), sich aber dennoch von ein ander stark Unterscheiden.
ich kann diesen Soundtrack nur jedem Empfehlen. Er lässt einen auch den wundervollen Film im Kopf revue passieren.
Einfach klasse James Horner!!!
Kommentar 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von S. Simon TOP 500 REZENSENT am 3. März 2010
Format: Audio CD
Dieser Soundtrack ist mal wieder ein Beweis, dass man einen Film nicht gesehen haben muss, um die Musik gut zu finden, denn ich bin wohl einer von 10 Leuten, in ganz Deutschland, die den Film NICHT gesehen haben.
Mein letzter Horner Soundtrack war was wohl? Richtig: Titanic.
Doch auch nach dieser Abstinenz muss ich sagen, dass mir auch dieser Horner Score sehr gut gefällt.
Die Musik erinnert mich ein wenig an Jerry Goldsmith Musik von "Medicine Man", in der Form, wie hier versucht wird, der Natur eine musikalische Sprache zu geben.
In den Kompositionen kann man - zumindest geht es mir so - in kleinen Nuancen auch Anspielungen auf Horners Scores von "Braveheart" und "Titanic" heraushören. Aber es sind wirklich nur kleine Nuancen, die positive Erinnerungen erwecken und nicht das Gefühl, dass Horner sich selbst kopiert. Das keineswegs.
Musikkenner, die ein Faible für indianische Musik haben, werden in diesem Score ebenfalls fündig werden. Horner hat viel in seine Musik eingebaut, was mich an indianische Beschwörungsriten z.B. erinnert. Wer Bilder von fliegenden Adlern kennt und das Geräusch, wenn mit einer Flöte das Schreien eines Adlers nachgemacht wird, wird wissen, was ich meine. Auch ein gelunges Stilmittel der Natur eine Sprache zu geben.
Der Score klingt insgesamt einfach herrlich harmonisch und nicht so düster, wie z.B. Horners Score zu "Aliens", zu dem er das genaue Gegenteil ist.
Das für mich positivste an der Musik ist, ohne die Filmbilder im Kopf zu haben, dass sie wunderbar ausgewogen ist (leider etwas leise auf die CD gebrannt). Ein Schlachttrommelgedonner wie bei "Braveheart" oder dramaturgische Highlights in der Musik wie bei "Titanic", wenn die Titanic z.b.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle 2 Diskussionen ansehen...