Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
158
4,2 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:4,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. August 2014
Mir hat das Buch gut gefallen, es war perfekt für den Urlaub...... Da brauch ich keine schwere Kost! Leicht zu lesen, flüssig und mit allem was ein Liebesroman bzw. Urlaubs-Leselektüre so braucht. Zwei attraktive Protagonisten, ein paar Bösewichte, Liebe, Sex und am Schluß ist alles gut.... alle sind glücklich. Von einem Krimi erwarte ich Spannung, von einem Horrorroman das Gruseln, von einer Biographie Authentizität, und von einem Liebesroman......

Der hier immer wieder kehrende Vorwurf die Geschichte sei voraussehbar..... Halloooo!!! Eigentlich in allen Büchern/Filmen bei denen mir die Hauptdarsteller bekannt sind (Matthew Mc Conaughey+ Kate Hudson in " Wie werde ich ihn los in 10 Tagen", Sandra Bullock+Hugh Grant in "Verliebt in meinen Chef", Meg Ryan+ Tom Hanks in "e-mail für dich" und viele viele mehr....) steht doch auch von Anbeginn an fest, wie das Ganze endet... "Der Kerl kriegt das Mädchen!! ", ausser bei Dramen, da kriegen sie halt einander nicht. Habt ihr die Filme also alle NICHT angeschaut weil ihr vorher schon wußtet wie es ausgeht????? Das macht doch den Film nicht schlecht deswegen...... DER WEG ist DAS ZIEL!!!

An alle Meckerer!!: Das Genre, das Cover und der Klappentext deuten doch GANZ KLAR hin, wohin die Reise bei diesem Buch geht. Wer hohe Dichtkunst, tiefschürfende, historisch exakt recherchierte Literatur will..... hätte bereits beim Kaufen/Bestellen die Finger weg lassen sollen! Oder das Buch gar nicht erst zu lesen anfangen..... DENN: Das ist als ob ich in die Sauna gehe und nachher in der Rezension Beschwerden darüber abgebe, dass es heiß war und alle nackt waren!!
55 Kommentare| 102 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Dezember 2014
... schon bei 15% habe ich es mir schwer überlegt, gab dem Buch aber noch eine Chance. Aber, nein - sorry - dafür ist mir meine Zeit zu schade. Der Schreibstil ist grauenhaft. Die Autorin dachte wohl duch möglichst viele kreative "wie"-Vergleiche Stimmung zu erzeugen, der Versuch endete jedoch meist unfreiwillig komisch oder an den Haaren herbeigezogen.

Kostproben des Schreibstils:
>>>Simon zuckte mit den breiten Schultern. "Sie ist fast dreizehn, alt genug zum Heiraten, und ich bin mir sicher, dass es Myles Campbell nicht schert, in welche Scheide er sein Schwert steckt."<<< (Anm: Das sagt ein Bruder zu seiner Schwester!)

>>>Der Earl legte ein so arrogantes, achtungsgebietendes Gehabe an den Tag wie ein Pfau auf Brautschau [...]<<<

>>>Cedric schüttelte den Kopf. "Sie ist störrisch, wie ihre Mutter. Aber eine mutige Stute ist einem frommen Pony durchaus vorzuziehen."
Allmählich verlor Myles die Geduld. "Zum Reiten? Ja. Aber um mit ihr zu leben? Das ist etwas ganz anderes."<<<

Die Protagonistin wird von allen um sie herum als listig und klug beschrieben - ihren Handlungen und ihrem Benehmen nach ist aber genau das Gegenteil der Fall. Durch ihre unüberlegten Aktionen bringt sie alle um sie herum in Gefahr, ist dabei zudem zickig und undankbar. Zickig und undankbar ist nicht gleich stark! Was viele Autoren leider bei der Erstellung eines vermeintlich starken Charakters versuchen zu vermitteln.
Wenn mich etwas über die Maßen nervt, ist wenn der Autor versucht mir etwas über Beschreibung und Wiederholung ins Hirn zu hämmern, beim Lesen aber ein ganz anderer Eindruck entsteht.
Die Protagonistin verhält sich weder gewieft, noch klug, sondern wie eine dumme, verwöhnte Pute. Sorry, anders kann man es nicht beschreiben. Ihr Ehemann auf der anderen Seite ist ein geduldiges Lämmchen und lässt ihr jedes dumme, blödsinnige Verhalten durchgehen ... warum? Ach ja ... weil sie ja ach-so-heiß ist. Außerdem fällt ihm plötzlich wie aus dem nichts auf, dass er sie liebt, obwohl sie sich gerade mal einen Tag kennen und sie bis dato alles andere als liebenswürdig war.

Warum zum Teufel liebt er diese egoistische dumme Gans? Weil sie hübsch ist? Das reicht mir als Erklärung nicht ...
Ich habe mir sogar gewünscht, der Kerl möge - wie oft in historischen Romanen - seinen Gürtel ausziehen und sie verdreschen. Verdient hätte die olle Plumskuh das! Aber stattdessen ist er selbst dann nachsichtig, nachdem sie wegläuft und sie ihm dadurch und 10 seiner Männer einen Tagesritt durch ein Gewitter beschert und sie dadurch kostbare Zeit und Ressourcen verlieren. Immerhin finden sie sie vergleichsweise schnell, da dieses ach-so-kluge Mädchen nicht einmal ihre Spuren verwischt, sondern eine Spur aus roten Haaren und Stofffetzen hinterlässt.

Ja, ein überaus kluges, gewieftes Ding! Ich könnte abk***en.
Es tut mir leid ... ich ärgere mich nur so. Da denkt man, man bekommt eine historische Liebesgeschichte mit furchtlosen Highland-Kriegern und cleveren Frauen, die sich - trotz der Epoche - mit Witz und Charme durchschlagen können und was bekommt man? DAS!
Der Titel sollte sich wohl auf das Mädel beziehen, doch ich fürchte, dass eher der arme Kerl ausgeliefert ist ... und zwar seiner Gewitterziege von einer Gattin. Von wegen Highland-Krieger! Highland-Waschlappen triffts schon eher ... :(

Nein, dieses Buch, der Schreibstil und die Charaktere sind einfach nur schlecht.
Ich werde es von meinem Gerät löschen und mich lieber Büchern zuwenden, die mit einer guten, interessanten oder witzigen Story aufwarten können.
Meine Empfehlung: FINGER WEG VON DIESEM SCHUND!!! :(
66 Kommentare| 56 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. August 2014
Ein sehr schönes Buch. Hier geht es weniger um historische Hintergründe, dass sagt der Titel schon. Doch es ist eine schöne Geschichte in der Hass und Liebe so nah beieinander sind. Ich fand das Buch Klasse und würde es jeder Frau weiter empfehlen, die Bücher mit Liebe, Sinnlichkeit, Erotik gerne hat. Wer mehr historische Hintergründe will, muss das Buch ja nicht lesen und dann meckern!
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2015
Ich lese gerne historische Romane. Wenn dann auch noch eine Liebesgeschichte darin vorkommt - gerne.
Aber dieser Schmöcker ist bei mir leider durchgefallen.
Ab und zu musste ich lachen - aber nicht etwa, weil die Story so toll ist, sondern weil ich mir veräppelt vorkam vom Schreibstil bzw. dem krampfhaften Versuch, die liebe "Fiona" als ach so tolle, emanzipierte und clevere Frau darzustellen. Klappte bei mir leider überhaupt nicht. Ich fand Fiona sowas von unsympathisch und hätte ihr am liebsten ein paar mal eine reingehauen.
Ich habs bis zum Ende geschafft - mit viel Augenverdrehen und etlichen Seufzern... aus Frust, nicht aus Leidenschaft, versteht sich.

Fazit: wer eine oberflächliche Story mit plumpen Charakteren sucht, hat hier eine gefunden. Mehr sollte man nicht erwarten.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Oktober 2014
Schottische Highlands, 1537:
Fiona Sinclair kann nicht glauben, dass ihre Brüder sie zu einer Ehe mit ihren schlimmsten Feind zwingen wollen! Vor vielen Jahren wurde sie mit Myles Campbell, dem ältesten Sohn des Campbell Clans verlobt, doch gerade sein Vater war es der einst Fionas Mutter tötete. Nach dem Tod ihrer Mutter herrschte verbitterte Feindschaft zwischen den beiden Clans und nun will der König diese Ehe und auch ihre Brüder Simon und John wollen sie verheiraten. So muss sich Fiona unterwerfen und ihren Feind heiraten, doch sie schwört sich, dass sie ihm nie ihr Herz schenken wird. Doch Myles ist ganz anderes als erwartet. Ihr Ehemann sieht nicht nur gut aus, er und der ganze Campbell Clan nehmen sie freundlich auf. Trotzdem will sie sich nicht unterwerfen und wagt einen Fluchtversuch, der leider von ihrem Mann vereitelt wird.

Myles Campbell will eine junge adelige Französin heiraten, doch der König verbietet es und zwingt ihn zu einer Ehe mit seiner Feindin Fiona Sinclair. Als er sie zum ersten Mal sieht, gefällt ihm ihr Aussehen, doch schnell muss er erkennen, dass seine Frau alles andere als eine unterwürfige Ehefrau ist. Er versucht sie zu umwerben, doch sie scheint nur Hass für ihn zu empfinden. Doch Myles wäre kein Campbell wenn er so einfach aufgeben würde. Immer mehr entfacht er das heiße Feuer, das zwischen ihnen brennt und langsam kommen sie sich näher. Bis eine gefährliche Intrige ihre zarte Liebe und ihr Leben in Gefahr bringt...

Tracy Brogan zieht die Leser mit diesem zauberhaften Highlander Liebesroman sofort in eine spannende Geschichte. Auf über 400 Seiten erzählt die Autorin die spannende, leidenschaftliche und auch romantische Liebesgeschichte von Myles und Fiona. Das Heldenpaar wird liebenswert, aber auch menschlich dargestellt und die Chemie zwischen den beiden stimmt von Beginn an. Versüßt wird die Geschichte durch sehr liebenswerte Nebenpersonen und durch eine sehr unterhaltsame Rahmenhandlung. Fiona und Myles müssen einige Familiengeheimnisse ans Licht bringen um ihr einiges Glück zu finden. Hoffentlich wird die Autorin noch weitere historische Liebesromane schreiben.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2016
Seit letztem Jahr oder so lese ich ab und an gern Kitsch, weil es die einzigen Romane sind, bei denen ich die ganze Zeit grinsen muss. Die witzigsten Bücher kommen nicht an die Was-zum-Geier-Momente einer Romanze-Geschichte heran. Natürlich sollte sie einigermaßen gut geschrieben sein, damit ich mich nicht zu sehr ärgern muss. Auch eine interessante Geschichte sollte nicht fehlen. Ich mag beispielsweise Intrigen sehr.

"Ausgeliefert in den Highlands" ist ein unglaublich peinlicher Titel, doch den Roman fand ich gar nicht so übel. Fiona Sinclair wird mit Myles Campbell zwangsverheiratet und muss sich nun mit ihm arrangieren. Sie bietet ihm Paroli, wo sie nur kann, und Myles ist sehr geduldig mit ihr, was historisch gesehen vermutlich total unglaubwürdig ist – aber ansonsten ist die Fantasy-Welt stimmig. Ich fand es amüsant.

Mir gefiel auch die Geschichte von Fionas Mutter. Dies und der Komplott hätte für meinen Geschmack jedoch etwas stärker ausgebaut sein dürfen. Außerdem hasst Fiona Myles zu Anfang, doch nach knapp einer Woche findet sie ihn komischerweise total geil. Für meinen Geschmack viel zu schnell.

Insgesamt knappe 4 Sterne für eine unterhaltsame Lektüre – kitschig, nicht allzu spannend, aber unterhaltsam. Die Erotikszenen waren sehr gut geschildert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2014
Ein historischer Roman mit Liebe auf Umwegen. Beinhaltet alles was ein Frauenherz begehrt, gut Aussehende Männer, Intrigen, Verrat, Gefühlscaos, Macht, Geheimnisse und Liebe. Historisch passt es auch in diese Zeit. Lesenswert!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2014
Seit dem 10ten Lebensjahr wird Fiona Sinclair mit dem Wissen aufgezogen, dass der Campbell-Clan für den Tod ihrer Mutter verantwortlich ist und ihr eingeredet, dass dieser Clan einfach zu hassen ist.. Doch ausgerechnet den ältesten Sohn Myles Campbell soll sie ehelichen damit endlich Frieden herrschen kann..Doch wie wird man den Hass los , den man schon sein ganzes Leben mit sich herum trägt? Und wie soll man einen Mann hassen, der einem Gefühle in einem hervorbringt die man vorher nie gespürt hat ?

Ein wunderbarer Roman! Tracy Brogan hat eine schöne Geschichte mit tollen Charakteren erschaffen.. Für mich war Myles mein heimlicher Favorit, seine Geduld und fürsorgliche Art gegenüber Fiona war einfach nur zauberhaft. Man kann aber auch Fiona verstehen! Wenn einem ein ganzes Leben lang gesagt wird, dies sind die bösen, ist es nicht so einfach vertrauen gegenüber dem angeblichen Feind zu hegen, doch manchmal hätte ich mir ein wenig weniger Widerspenstigkeit gewünscht.. Auch toll fand ich die anderen Charaktere, ganz besonders Vivienne 
Tracy Brogan hat ein flüssigen Schreibstil in den man sofort in den Bann gezogen wird ! Die Geschichte beinhaltet alles was zu einem guten Buch dazu gehört, Spannung, Erotik (nicht viel) und eine dem entsprechende Sprache( was wohl der guten Übersetzung zu verdanken ist).. Auch erhält man zu den verschiedene Charakteren eigene Gedankengänge, was ich immer besonders toll finde ..
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2016
Bitte nicht ! Maximal würde ich kindle unlimited für 0 Euro empfehlen, wenn man es unbedingt wissen will.
Und bitte vorher noch die hier schlechten Rezensionen lesen... ich kann überhaupt nicht nachvollziehen, woher diese ganzen positiven Kommentare kommen :O. Habt Ihr beim Lesen geschlafen?

Ich habe schon einige Highlander Romane gelesen, aber so was Schräges noch nie. Das Ganze ist an den Haaren herbei gezogen, holprig geschrieben, eine angeblich gewiefte Protagonistin kommt einfach nur einfältig und dumm daher, der passende Highlander dazu kann auch nicht ganz dicht sein, sonst würde er ihre wirklich blöden Eskapaden nicht ständig verzeihen. Der Sprachstil ist zotig und man kann nur hoffen, dass es in der Originalfassung besser rüber kommt und vielleicht hier die Übersetzung Schund aus dem vorliegenden Buch gemacht hat. Das würde mir sehr leid tun für die Autorin, aber so geht's wirklich gar nicht.

Zum Glück habe ich über kindle unlimited zugeschlagen, so dass mich das Teil wenigstens nichts gekostet hat. Allerdings habe ich hier zum Hörbuch gegriffen... was es noch schlimmer macht... die Leserin gibt dem Ganzen den letzten Rest... ihr ständiges Stimme verstellen nervt schrecklich und macht die bösen Zoten nur noch lächerlicher. Das hätte sich der Verlag wirklich sparen können.

Fazit... leider ein absoluter Fehlgriff. Und es kommt eher selten vor, dass ich so etwas sage. Hätte ich nicht etwas Unterhaltung beim Gassi gehen gebraucht, hätte ich es sicher nicht zu Ende gehört. Auch bei den günstigen oder unlimited Büchern hab ich meist Glück, hier war das leider nicht so.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2015
Ich habe dieses Buch aus einer spontanen Eingebung heraus gekauft und es erst mal hinter zwei andere Bücher angestellt, weil nachdem ich es gekauft hatte war ich doch nicht mehr so überzeugt, dass ich es lesen will.

Ich habe es dann doch angefangen und dann nicht mehr aus der Hand gelegt. Die Handlung hat mich sofort gefesselt und ich bin sofort eingetaucht in eine Welt von Hass, Intrigen und dann doch auch Liebe. Das Ende ist leider wie so oft recht voraussehbar, das Buch begeistert dennoch. Und so eine kleine Überraschung hatte es dann doch parat.

Inhaltlich möchte ich hier nichts verraten, es ist nicht teuer, ein schöner Zeitvertreib - einfach LESEN!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

2,49 €