Facebook Twitter Pinterest
1 neu ab EUR 328,06
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Aus Mehemed Alis Reich: Eine Reise auf dem Nil Audio-CD – Audiobook, 1. Oktober 2010

5.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Audiobook
"Bitte wiederholen"
EUR 328,06
1 neu ab EUR 328,06

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sprachlich perfekt gerüstet für die nächste Reise mit unseren Sprachkursen und Wörterbüchern. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Buchdoktor HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 8. Oktober 2010
Format: Audio CD
Der Autor:
Hermann Fürst von Pückler-Muskau, geboren 1785 auf Schloss Muskau in der Oberlausitz, absolvierte eine mehrjährige Karriere beim Militär und unternahm ausgedehnte Reisen in Europa. 1815 legte der Fürst den größten Landschaftspark Zentraleuropas im englischen Stil an, der im Jahr 2004 zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt wurde. Der Park liegt heute sowohl auf deutschem als auch auf polnischem Gebiet. Während Pücklers Englandreise (1826-1829) entstand sein Interesse am künstlerischen Gartenbau. Pückler berichtete in dieser Zeit seiner Frau Lucie (von der er formal geschieden war) in zahlreichen Briefen von seinen Erlebnissen. Pücklers "Briefe eines Verstorbenen", die zunächst unter Pseudonym veröffentlicht wurden, sollten seinen späteren literarischen Ruhm begründen. Pückler-Muskau wird als schillernde Persönlichkeit beschrieben. Er verkehrte unter Schriftstellern und Künstlern und war mit zahlreichen exotischen Ländern vertraut. Dem bekannten Charmeur sagt man nach, er hätte seine Liebesbriefe der besseren Übersicht halber alphabetisch geordnet.

Die Reise:
Pücklers Bericht der Ägyptenreise entstand 1837 (Aus Mehemed Alis Reich). Gelesen wird der Abschnitt einer Fahrt auf dem Nil bis nach Luxor, während der Pückler zwischen Ausflügen zu Fuß und zu Pferd immer wieder tagelang Muße zum Tagebuchschreiben gehabt haben muss. Die Vorgänge auf dem nebelverhangenen Fluss beobachtet Pückler geduldig wie ein Jäger das Wild.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden