Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 1,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von panamapost
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: VHS - Kassette, wie abgebildet - Neuwertig
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Augsburger Puppenkiste - Jim Knopf und die Wilde 13 - Folge 1 [VHS]

5.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension


Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Manfred Jenning, Heinz Niemczik, Ulrich Noethen, Ernst August Schepmann, Ernst Schepmann
  • Regisseur(e): Harald Schäfer
  • Format: PAL, Farbe, Dolby
  • Sprache: Deutsch
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Sony Music Entertainment
  • Erscheinungstermin: 1. Juni 1994
  • Spieldauer: 60 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension
  • ASIN: B00004RP5P
  • Amazon Bestseller-Rang:
  • Möchten Sie uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

"Von Lummerland zum Magnetberg" Neue Abenteuer mit den beiden berühmten Lokomotivführern Jim Knopf und Lukas, denen kein Weg zu weit, kein Wasser zu tief und kein Berg zu hoch ist, um ihr Ziel zu erreichen. Die kleine Insel Lummerland liegt mitten im weiten, endlosen Ozean. Auf ihren Eisenbahngleisen fahren die beiden Lokomotiven Emma und Molly. Der König dieser kleinen Insel, König Alfons der Viertelvorzwölfte, braucht dringend einen Leuchtturm. Und darum sollen die beiden Lokomotivführer Jim Knopf und Lukas den Herrn Tur-Tur, einen Scheinriesen, nach Lummerland holen. Bei ihrer Fahrt dorthin begegnet ihnen das Meerfräulein Sursulapitschi und bittet sie, den Magnet im Magnetberg zu reparieren, der viele tausend Jahre lang das Meer zum Leuchten brachte. Aber eines Tages war irgendetwas kaputt gegangen, und seitdem ist es finster unter dem Meeresspiegel. Der Meerkönig ist sehr traurig darüber. Doch Jim Knopf und Lukas können ihm helfen... "Vom Magnetberg in die Wüste" Jim und Lukas machen eine weltbewegende Erfindung. Aus Emma, der Lokomotive, wird mit Hilfe von zwei Magnetklumpen und einem Schürhaken ein Perpetuum mobile. Jetzt kann sich Emma sogar in die Lüfte erheben, und so beschließen die beiden Lokomotivführer, vom Magnetberg in die Wüste zu fliegen. Nach einem kleinen Umweg über Lummerland, wo sie von König Alfons dem Viertelvorzwölften, Frau Waas, Li Si und Herrn Ärmel sehr bestaunt werden, geraten sie auf ihrem Flug in große Gefahr, als sich die Steuerung des Perpetuum mobils verklemmt. Schließlich landen sie aber doch wohlbehalten in der Wüste, wo sie Herrn Tur-Tur, den Scheinriesen, und Nepomuk, den Halbdrachen, treffen. Beide haben schreckliche Angst voreinander. Wird Jim und Lukas etwas einfallen, um ihre Freunde miteinander bekannt zu machen?

Amazon.de

Wer hat als Kind nicht von der Insel Lummerland geträumt? Man stelle sich einmal vor, da gäbe es wirklich eine Insel, auf der gerade einmal fünf Menschen leben (nämlich König Alfons der Viertel-vor-Zwölfte, der Fotograf Herr Ärmel, die Kauffrau Frau Waas, Lukas, der Lokomotivführer, und der 14jährige Jim Knopf) -- und auf der es trotz allem eine eigene Eisenbahn gibt. Ist dies nicht der Traum eines jeden kleinen Jungen? Die eigene Eisenbahn -- in Realgröße?

Mit solchen Ideen erschuf Michael Ende seine Geschichten von Jim Knopf und Lukas, dem Lokomotiv-Führer. Er kreierte eine Welt, in der all die Träume, die Kinder träumen, wahr werden können. Und mögen wir heute im Zeitalter der Videogames leben -- Michael Endes Geschichten haben nichts von ihrer Faszination verloren.

Die Augsburger Puppenkiste hat in den 60er und 70er Jahren viele Geschichten ins Fernsehen gebracht. An die Popularität der Geschichten von Jim und Lukas aber kommt keine von ihnen heran. In der Fortsetzung der ersten Serie, Jim Knopf und die Wilde 13, begeben sich Lukas und Jim auf eine Reise ins Land der Drachen, wo die liebliche Prinzessin Li-Si gefangen gehalten wird. Schon die Reise steckt voller Gefahren. Sie treffen den Scheinriesen Herrn Turtur und den freundlichen Halbdrachen Nepomuk. Und natürlich begegnen sie der Piratenbande, "Die wilde 13" (die in Wahrheit ja nur aus 12 Männern besteht, die aber nicht zählen können), bevor sie ins Land der Drachen eindringen, wo sie nicht nur die böse Frau Mahlzahn kennenlernen, sondern auch erfahren, woher das Findelkind Jim Knopf einst gekommen ist.

In einer Zeit, in der dank Computereffekten alles gezeigt werden kann, wirkt die Puppengeschichte um Lukas und Jim Knopf fast schon wie ein Relikt längst vergangener Zeiten. Dennoch hält sie dem Vergleich mit neuen Serien mühelos stand, ja sticht noch immer hervor. Warum? Weil nicht nur das Auge befriedigt, sondern die Phantasie angesprochen wird.

Die komplette Serie liegt auf sechs Kassetten à 30 Minuten vor. --Christian Lukas

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Alle 1 Kundenrezensionen anzeigen

Top-Kundenrezensionen

am 18. November 2001
Format: Videokassette
Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?