Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 35 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 08.02.2010 14:36:37 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.02.2010 14:53:09 GMT+01:00
Liebes Amazon-Team,
als eifriger Besteller im Bereich Blu-Ray und DVD, wünsche ich mir, dass sich im Bereich der Rezensionen einiges ändert. Ich beziehe mich hier konkret auf die anstehenden Herr der Ringe Veröffentlichungen im Blu-Ray Format, die ein gutes Beispiel für zahllose andere Fälle
darstellen.

1. Kritikpunkt:
Es werden zahllose Rezensionen miteinander vermischt, die nichts miteinander zu tun haben. Da werden zu den Blu-Rays einfach die DVD Rezensionen zu anderen Produkten reinverlinkt, die per se nicht miteinander verglichen werden können (Kinofassung Blu-Ray vs. Special Extended Edition auf DVD). Die technischen Merkmale von Blu-Ray und DVD allein sind schon um Welten verschieden und wenn dann noch nicht einmal die Filmfassungen identisch sind, wie sollen Rezensionen dann überhaupt zu einer Kaufentscheidung beitragen? Zumal ja auf einem Obstmarkt auch niemand versucht, Äpfel mit Birnen zu vergleichen - DVDs sind KEINE Blu-Rays.

2.Kritikpunkt:
Was sollen Rezensionen mit nur einer Zeile Text ala 'Voll geil das Ding, bitte unbedingt kaufen?' Kann man da nicht mal festlegen, dass eine Rezension mindestens eine sinnvolle Anzahl an Zeichen/Wörtern mitbingen muss?

3.Kritikpunkt:
Wieso lassen Sie es zu, dass Monate vor der VÖ eines Produkts Rezensionen geschrieben werden können? Das ist für mich (und da bin ich nicht allein) ein Riesenärgernis. Ich möchte nicht lesen, wie das Produkt voraussichtlich, eventuell oder wahrscheinlich sein wird, sondern die fundierte Meinung eines Menschen der es gekauft hat. Auch interessiert mich keine Inhaltsangabe des Films (dafür gibts andere sites im Netz) oder gar der Abzockevorwurf zu den Blu-Rays vom Herrn der Ringe (es ist ja NUR die Kinofassung, also fühlen sich Heerschaaren von Menschen irgendwie persönlich von der Firma Warner angegriffen (?) und berufen, hundertfach ihre ungerechtfertigte (weil 1-dimensionale) 1 Sterne Bewertung abzugeben). Soll ich mich als Kunde durch hunderte dieser Abzocke-Rezensionen wühlen um irgendwo die eine zu finden, die sich ab Veröffentlichungsdatum auf der Seite befindet und qualitativ brauchbar ist?

Das kann es doch wirklich nicht sein.

Ich wäre Ihnen an diesen Stellen wirklich für die längst überfälligen Veränderungen dankbar. Indirekt fühlen sich ja die Heerschaaren der Münchhausen-Rezensenten (die das Produkt nicht gekauft haben, bzw. noch nicht gekauft haben KÖNNEN) von der amazonvorgehensweise gradezu bestätigt (seht her, die wollen dass wir diesen Senf von uns geben, sonst hätten die das doch längst technisch unterbunden). Dies ist dann ein weiterer Schlag in die Magengrube des ernsthaft nach brauchbaren Meinungen zum Produkt suchenden Kunden.

Fazit:
Lieber 10-20 fundierte Rezensionen, als 400 x Rezension gewordener Wortmüll (manchmal ist weniger eben doch mehr).

Mit freundlichem Gruß

Veröffentlicht am 09.02.2010 07:36:46 GMT+01:00
---- Antwort von Amazon ----

Guten Tag,

vielen Dank für Ihr Schreiben an Amazon.de.

1) Ich kann nachvollziehen, dass Sie etwas verwundert sind.

Amazon.de hat sich dazu entschlossen, Rezensionen zu einem Film gleichzeitig unter allen Versionen des Filmes zu veröffentlichen, unabhängig davon, ob es sich um eine DVD oder Blu-ray handelt, oder ob eine Ausgabe Zusatzmaterial enthält.

Ich kann es verstehen, dass Sie diese Regelung für unglücklich halten. Schließlich möchten unsere Kunden oft auch mehr über Qualität oder Zusatzinhalte einer DVD oder Blu-ray wissen.

Wir sind jedoch der Meinung, dass der Film an sich das Entscheidende ist. Und dieser ist natürlich in der Regel bei allen Ausgaben des Filmes identisch. Ich bitte Sie um Ihr Verständnis, dass wir uns daher zu dieser Vorgehensweise entschlossen haben.

Sie können übrigens bei jeder Rezension sehen, auf welche Ausgabe sie sich bezieht. Sollte eine Rezension ursprünglich für eine andere Ausgabe geschrieben worden sein, so finden Sie unter dem Titel der Rezension immer den Hinweis "Diese Rezension stammt von:"...

2) Dass Meinungen oft höchst unterschiedlich ausfallen ist gewollt: Wir wünschen uns einen ausgewogenen und spannenden Meinungsaustausch. Dabei greifen wir nicht in Meinungsäußerungen ein, vorausgesetzt unsere Richtlinien werden eingehalten. Unsere Rezensionsrichtlinien finden Sie hier

http://www.amazon.de/review/guidelines/review-guidelines.html?ie=UTF8&pageDisplay=popUp

Dabei können uns auch unsere Kunden unterstützen: wenn Kunden der Meinung sind, eine Rezension entspräche nicht den Richtlinien, können sie uns hierüber unter der Funktion "Rezension unzumutbar" informieren. Wir sehen uns dann die Inhalte an und überprüfen, ob es sich um einen Verstoß gegen unsere Richtlinien handelt.

Sollte dies der Fall sein, entfernen wir die Rezension. Mit der Einführung des Features im Frühjahr 2006 wollten wir unseren Kunden in Rahmen des Community-Charakters unserer Website die Möglichkeit geben, auch hier Stellung zu beziehen und gegebenenfalls Einfluss zu nehmen. Darüber, wie häufig diese Funktion genutzt wird, geben wir keine Auskunft.

Unter http://www.amazon.de/top-rezensenten können Sie übrigens einsehen, welche Kunden die meisten Rezensionen geschrieben haben und welche Rezensionen besonders häufig als hilfreich von anderen Kunden eingestuft wurden.

Weitere Informationen zu Kundenrezensionen und Rezensionsrichtlinien:

http://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html?nodeId=697300

3) Gerne erkläre ich Ihnen die Gründe, warum zum Teil Rezensionen bei uns veröffentlicht werden, obwohl die DVD bzw. die die Blu-ray noch nicht erschienen ist.

* In etlichen Beurteilungen geht der Rezensent allein auf den Inhalt des Films, die Regie oder die schauspielerischen Leistungen ein. Diese Kriterien kann er auch bewerten, wenn er den Film im Kino gesehen hat. Die technischen Details der Blu-ray/der DVD werden bei diesen Rezensionen vernachlässigt.

* Es werden auch amerikanische Rezensionen übersetzt - vorausgesetzt uns ist definitiv bekannt, dass die US-Version und die für Deutschland zugelassene qualitativ identisch sind.

* Darüber hinaus verteilt der Hersteller manchmal Vorabexemplare. Besitzt jemand eine solche Ausgabe, kann er bzw. sie natürlich vor dem offiziellen Erscheinungstermin eine Rezension schreiben.

Konnte ich Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen? Sollten noch Fragen offen sein - unser Team steht Ihnen gerne zur Verfügung.

Konnte ich Ihr Problem lösen?

Wenn ja, klicken Sie bitte hier: <link entfernt>
Wenn nein, klicken Sie bitte hier: <link entfernt>

Möchten Sie uns wegen eines anderen Anliegens kontaktieren oder haben Sie weitere Fragen, erreichen Sie uns über das Kontaktformular auf unseren Hilfe-Seiten: http://www.amazon.de/hilfe
(Beachten Sie, dass diese E- Mail-Adresse nur zum Versenden, nicht aber zum Empfang von E-Mails eingerichtet ist.)

Freundliche Grüße

Veröffentlicht am 09.02.2010 20:59:37 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.02.2010 07:38:46 GMT+01:00
Guten Tag,

vielen Dank für Ihre ausführliche Antwort. Diese war durchaus erhellend, aber leider habe ich vor allem mitgenommen, dass ich mit den von mir empfundenen Mißständen leben muss.

Auch wenn ich davon ausgehe, dass sich nichts ändern wird, verdient Ihre Antwort dennoch einige Anmerkungen.

Zu der Zusammenlegung von Rezensionen DVD / Blu-Ray (Punkt 1):
Technisch handelt es sich bei Letzterem um ein hochauflösendes Format, während die DVD ein komprimiertes Angebot eines Films darstellt. Hier zu sagen, wir werfen diese Rezensionen in einem Topf, da es sich um den gleichen Film handelt, lässt mich Ihnen die Frage stellen, warum Sie nicht auch die Rezensionen für Backöfen, Rasierapparate oder anderer Produkte zusammenfassen. Die funktionieren doch abgesehen von eventuellen Zusatzausstattungen auch alle gleich.

Was? Das kann man nicht vergleichen?

Doch kann man. Es ist in jedem Backofen möglich, eine Pizza gar zu bekommen.

Einem Käufer von Blu-Rays nutzen die zahllosen Rezensionen zur DVD überhaupt nichts. Wenn "Sie" also alles in einen Topf werfen wollen, erlauben Sie den Kunden wenigsten, den Topfinhalt auf die verschiedenen zusammengewürfelten Produkte hin zu filtern. Wo ist der Button 'nur Blu-Ray / DVD Rezensionen anzeigen'?

Hinsichtlich der Richtlinien (Punkt 2):
Sie hätten auch schreiben können, dass Sie die Überwachung der Einhaltung der Amazon Richtlinien Ihren Kunden überlassen. Natürlich vestehe ich, dass bei der Anzahl an täglich neuen Rezensionen es nicht wirtschaftlich ist, dafür Mitarbeiter einzustellen (man munkelt Leiharbeiter seihen heutzutage sehr preiswert). ;-)
Auch Ihr Hinweis auf die Top-Rezensenten ist nur bedingt hilfreich. Immerhin müssen diese Menschen zufällig auch die Produkte rezensiert haben, die mich interessieren. Man liest die ja nicht wie Freizeitlektüre weils so spannend ist.

Vorabrezensionen (Punkt 3):
Entschuldigung, aber mich interessieren GRADE die technischen Details an den Blu-Rays die ich kaufen möchte. Wie ist die Bildauflösung (Bildrauschen vorhanden, saubere Schwarztöne?, ist die Auflösung in 1080p / 1080i / 720p?) wie gut ist der Sound herausgearbeitet? Für Abhandlungen des Films benötige ich lediglich Kino, Videothek, imdb.com, sowie mein eigenes Urteilsvermögen.

Leider bin ich damit (in "Ihren" Augen) ein tragischer Einzelfall.

Haben Sie sich die ganzen Vorabrezensionen mal angeschaut? Davon erfüllen max. 2% die von Ihnen genannten Kriterien (also Übersetzung aus dem amerikanischen oder verteilte Vorabexemplare der Hersteller). Die anderen 98% sind gewöhnlich des Lesens meist nicht wert. Ich kaufe keine Eintrittskarte für einen Kinofilm, ich kaufe ein Produkt Blu-Ray oder DVD und wenn die Qualität des Produkts mies ist, bereue ich den Kauf bitterlich, obwohl ich vielleicht einen tollen Film erworben habe. Ergo bin ich dann trotz toller Filmrezensionen ein enttäuschter Amazon-Kunde.

Von den hundertfach auftauchenden Abzocke Vorwürfe bei etlichen Produkten (oh es gibt aber eine längere Fassung) ganz zu schweigen.

Schauen Sie sich das folgende Beispiele doch bei Gelegenheit einmal an:

Der Herr der Ringe - Die zwei Türme [Blu-ray]

Gleich in der 'Top-Rezension' sagt die Überschrift: 1000x besser als die Kinoversion. Nun zum Mitschreiben. Es handelt sich bei dem Produkt um die Kinoversion auf Blu-Ray. Die Rezension gehört aber zur 30 min längeren Special Edition auf DVD. Das soll der gleiche Film sein?

Mitnichten!

Wenn Sie dann mal die neuesten eingestellten Rezensionen zu diesem Produkt aufmerksam studieren, wird Ihnen auffallen, wieviel Ärger und Unmut hier zu völlig unqualifizierten Rezensionen führen.

Es tut mir leid das so sagen zu müssen, aber ich kann hier nur das Fazit ziehen, dass Amazon Rezensionen zu Blu-Ray und DVDs unbrauchbar sind und werde diese in Zukunft ignorieren, da Sie mir mitteilen, das sei halt so und es wird auch nicht geändert.

Sie haben Ihre Ansichten und ich die meinigen. Leider passen diese nicht wirklich zusammen.

Abschließend zu Ihrer Mail. Die war aufschlussreich, aber nicht hilfreich.

Danke trotzdem und mit freundlichem Gruß,

Veröffentlicht am 10.02.2010 19:23:33 GMT+01:00
Sehr gut, Zauberschlumpf! Sehe das genauso wie Du!

Langsam frage ich mich echt, was für Leute bei amazon arbeiten. Allein die Aussage "Wir sind jedoch der Meinung, dass der Film an sich das Entscheidende ist. Und dieser ist natürlich in der Regel bei allen Ausgaben des Filmes identisch." lässt einen - jedenfalls im aktuellen Herr-der-Ringe-Fall - zweifeln. Inwieweit geistig unterernährt muss man sein, um die Kinofassung mit der zig Minuten längeren SEE als "identisch" zu bezeichnen???

Nebenbei bemerkt gäbe es auch noch andere Beispiele für die in letzter Zeit eigenartige Politik von amazon - z.B. stündliche Preisänderungen (mehrmals am Tag), wie zuletzt beim Nokia N900: bis 11:00 540,- Euro, von 11:00 bis 13:00 499,- Euro, nach 13:00 plötzlich 550,- Euro... was soll das?

Als seit Jahren eigentlich sehr zufriedener amazon-Käufer frage ich mich auch immer öfter, ob ich dem Laden unter solchen Umständen weiterhin noch mein Geld in den Rachen werfen sollte...

Veröffentlicht am 10.02.2010 20:35:20 GMT+01:00
---- Antwort 2 von Amazon ----

Guten Tag,

Grüsse von Amazon.de.

Das Wichtigste gleich zu Beginn: Ich möchte mich für Ihre ausführliche Antwort bedanken - und dies ist keine Phrase. Der Vergleich mit der Kino-Eintrittskarte ist wirklich gelungen!

Ich möchte Ihnen versichern, dass ich eine Kopie Ihrer E-Mail an die zuständigen Mitarbeiter weitergeleitet habe.

Kundenfeedback wird bei Amazon.de regelmäßig ausgewertet, wie Sie wahrscheinlich wissen. Bitte haben Sie Verständnis, wenn die Fachabteilung Ihren Vorschlag nicht umgehend umsetzen kann, aber Ihre Meinung ist uns wichtig!

Vielen Dank für Ihr Interesse an Amazon.de!

Konnte ich Ihr Problem lösen?

Wenn ja, klicken Sie bitte hier: <link entfernt>

Wenn nein, klicken Sie bitte hier: <link entfernt>

Möchten Sie uns wegen eines anderen Anliegens kontaktieren oder haben Sie weitere Fragen, erreichen Sie uns über das Kontaktformular auf unseren Hilfe-Seiten: http://www.amazon.de/hilfe
(Beachten Sie, dass diese E- Mail-Adresse nur zum Versenden, nicht aber zum Empfang von E-Mails eingerichtet ist.)

Freundliche Grüße

Unser Ziel: das kundenfreundlichste Unternehmen der Welt zu sein. Ihr Feedback hilft uns dabei.
http://www.amazon.de

Veröffentlicht am 10.02.2010 20:47:57 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 10.02.2010 20:50:04 GMT+01:00
@Karol Sibielak
Mal sehen ob noch etwas hinterher kommt. Würde ich dann ebenfalls hier einstellen. Noch habe ich nicht völlig resigniert, es gibt ja Möglichkeiten der Verbesserung. Z.B. die Einführung von Filterfunktionen in zusammengefügten Rezis (besser wäre natürlich, das Zusammenfügen geschähe gar nicht erst) oder auch die Einführung einer Kategorisieung der Rezension, zusammen mit dem Filter (Rubiken wie Filmkritik, technische Kritik o.ä. könnten hier Sinn machen und jedem Kunden genau das zurückliefern, was er für lesenswürdig hält). Amazon muss das "nur" technisch umsetzen. Eine Verbesserung wäre es in jedem Fall.

Das Prozedere mit den geänderten Preisen ist mir so detailliert noch nicht aufgefallen. Aber ich kenne die Rezension gewordenen Ärgernisse über zu hohe Preise VOR Veröffentlichung des Produkts, die man Wochen später bereits nicht mehr nachvollziehen konnte, da sich der Preis nahezu halbiert hat (DVDs vor allem). Kann es sein, dass das bei dem Handy-Beispiel auf eine kurzfristige 'Nichtverfügbarkeit' des Amazonprodukts zurückging? In so einem Fall tritt dann ein völlig anders bepreistes Marketplace Produkt die preisliche Nachfolge an. Bei manchen technischen Produkten die es nur über Marketplace gibt, könnte dann durch regen Abverkauf theoretisch ein ständig wechselnder Preis zu beobachten sein (nur der Versuch einer Erklärung). ;-)

Veröffentlicht am 11.02.2010 01:16:25 GMT+01:00
Naja, kann sicher mal passieren, aber in diesem Fall war das N900 zu jedem Preis jeweils von amazon direkt. Nachzulesen im Detail in den Diskussionen auf der N900 Produktseite.

Na jedenfalls, ich hoffe auch dass amazon so einiges in Zukunft ändert. Kundenfeedback schadet da sicher nicht! :-)

Veröffentlicht am 11.02.2010 07:33:47 GMT+01:00
hpontour meint:
ich kann zauberschlumpf nur recht geben !
gut geschrieben!!!!

Veröffentlicht am 11.02.2010 10:09:44 GMT+01:00
Deus Ex meint:
Auch ich kann mich "Zauberschlumpf" nur anschliessen! Danke für Deine Zeit sowie gelungene Korrespondenz!

Veröffentlicht am 11.02.2010 16:58:00 GMT+01:00
Hardstylerrw meint:
Sehr gut, ich fand den Vergleich mit der Kinokarte auch sehr gelungen.
Wer nur eine Film Rezession lesen will, kann dies auch in diversen Fernsehzeitschriften tun.Die finden ja auch schon vorab der Kinopremiere statt.

Amazon muss begreifen, dass die Leute hier ein Produkt im ganzen kaufen und darum auch alle wichtigen Details erfahren wollen.
Was nützt mir eine Film Rezenssion, wenn der Film in 5 verschiedenen Versionen vorliegt - auch sowas soll es geben.
Und oft zu total unterschiedlichen Preisen.Ich will z.B. wissen, ob sich die Mehrkosten einer teuren DVD / BluRAy Version lohnt, oder auf was ich bei der billigeren Variante verzichten muss.

Veröffentlicht am 11.02.2010 21:14:11 GMT+01:00
Lorit meint:
Gebe zauberschlumpf absolut recht - wenn schon alle Rezensionen zugelassen werden, sollte zumindest eine Filtermöglichkeit nach Medium gegeben sein. Die technische Bewertung der VHS-Version oder das Lamentum, dass auf der DVD der Ton schlecht ist, hilft mir bei der Kaufentscheidung der Blu-ray nicht wirklich. Relevante Rezensionen finde ich aber bei beispeilsweise 266 Beiträgen in vertretbarer Zeit nicht...

Wie du weiters ansprichst, verschiedene Versionen des Films (Kinofassung, Director's Cut, SEE, ...) auf einen Haufen zu werfen geht schon gar nicht, das widerspricht ja auch der Aussage vom identischen Film im ersten Antwortmail von amazon. Eine derartige Vorgangsweise führt nur zur völligen Verwirrung der Kunden, deren Unzufriedenheit und schlussendlich zu vermehrten Reklamationen und Rücksendungen (und damit zu mehr Verkehr, Staus und CO2-Emissionen - denkt denn hier niemand an das KLIMA??? ;))

Also lieber zauberschlumpf, bitte engagiere dich auch weiterhin, meine Unterstützung hast du!
Herzliche Grüße aus Österreich

Veröffentlicht am 12.02.2010 08:29:51 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.02.2010 08:41:57 GMT+01:00
Anvar666 meint:
@zauberschlumpf

Vielen Dank für das Posten des sehr aufschlußreichen E-Mail-Verkehrs mit amazon. Auch wenn für Sie die Antworten nicht hilfreich waren, so sind sie zumindest persönlich gewesen, Sie Glücklicher. ;-) Ich habe ebenfalls schon die Vermischung der Rezensionen (DVD / Blu-ray) beim Kundendienst bemängelt, allerdings nur eine lapidare, nichtssagende Antwort erhalten:
_____________________________________________

12/09/09 08:42:52
Ihr Name:Anvar666
Bemerkungen:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich befinde mich zur Zeit in der Umstiegsphase von DVD zu Blu-ray. Dementsprechend groß ist mein Interesse an Kundenrezensionen zu den von Ihnen angeboteten Blu-ray-Discs. Zu meinem, und, wie ich in den Foren und Rezensionen feststellen konnte, zum Ärger von vielen amazon-Kunden, findet man bei den Blu-ray-Kundenrezensionen allerdings zu weiten Teilen Besprechungen zu DVD-PRODUKTEN. Das ist extrem nervig, wenn man sich z.B. bei einer beliebten Blu-Ray wie "Harry Potter und der Halbblutprinz" bei weit über 100 Besprechungen durch Tonnen von DVD-Rezis kämpfen muß! Wenn ich mich für eine Blu-Ray Disc interessiere, dann möchte ich auch Rezensionen zu diesem Produkt erhalten! Ist das so unverständlich für amazon? Würden Sie begeistert davon sein, daß Ihnen, wenn Sie als Kunde Rezensionen zu einem CD-Player suchen, Ihnen unzählige Bewertungen für einen Kassettenrecorder angezeigt werden, weil ja beide Geräte Musik abspielen?? Ich bitte amazon inständig darum, die Vermischung von Rezensionen verschiedener Produktgruppen zu überdenken und zu entfernen. Was bringt es Ihnen, wenn Sie zu einem beliebten Produkt zwar hunderte Rezensionen vorweisen können, die Leser der selben aber durch die Vermischung nur verägert werden?
Es wäre schön, wenn ich von Ihnen nicht nur eine Antwort auf diese Mail erhalten würde (das setze ich als Kundenservice einfach mal voraus), sondern wenn amazon auch auf die Wünsche und die Kritik seiner Kunden EINGEHEN und dementsprechende Änderungen VORNEHMEN würde. Wie gesagt, ich stehe mit meiner obigen Kritik keineswegs allein.

Ich bedanke mich im Voraus für Ihre Antwort und verbleibe hoffnungsfroh
Mit freundlichen Grüßen
anvar666
__________________________________

Antwort von amazon:

Guten Tag, anvar666,

vielen Dank für Ihr Schreiben an Amazon.de.

Wir danken für Ihre offenen Worte zu Rezensionen bei Blu-Rays. Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig. Wir werden diesem Hinweis intern nachgehen.

Ich habe daher eine Kopie Ihrer E-Mail an die zuständigen Mitarbeiter weitergeleitet.

Kundenfeedback wird bei Amazon.de regelmäßig ausgewertet, damit wir unsere Prozesse gezielt auf Ihre Wünsche abstimmen können. Schließlich möchten wir Ihr Einkaufserlebnis ständig verbessern.

Bitte haben Sie Verständnis, wenn wir auf Ihren Vorschlag nicht im Einzelnen eingehen können.

Gerne hören wir wieder von Ihnen!

Haben wir Ihre Frage beantwortet?

Wenn ja, klicken Sie bitte hier:
http://www.amazon.de/rsvp-y?c=dxyubuwh3286965086

Wenn nein, klicken Sie bitte hier:
http://www.amazon.de/rsvp-n?c=dxyubuwh3286965086&q=deff

Möchten Sie uns wegen eines anderen Anliegens kontaktieren oder haben Sie weitere Fragen, erreichen Sie uns über das

Kontaktformular auf unseren Hilfe-Seiten: http://www.amazon.de/hilfe
(Beachten Sie, dass diese E- Mail-Adresse nur zum Versenden, nicht aber zum Empfang von E-Mails eingerichtet ist.)

Freundliche Grüße

Unser Ziel: das kundenfreundlichste Unternehmen der Welt zu sein
http://www.amazon.de
==============================

blablabla....

zauberschlumpf, ich bin absolut der von Ihnen in Ihren Mails dargelegten Meinung. Hervorragend finde ich die Idee mit dem Filter-Button. Dies wäre doch die perfekte Lösung für beide Seiten. Einerseits kann amazon die Rezis weiterhin zusammenwürfeln, um bei neuen Artikeln dem unbedarften Kunden eine große Beliebtheit und hohe Qualität des Produkts zu suggerieren. Andererseits können die Kunden, die wirklich Rezensionen ZUM PRODUKT lesen wollen, ganz einfach mittels Knopfdruck unerwünschte Kritiken ausblenden. Die Umsetzung dieser Idee sollte amazon auch nicht wirklich schwerfallen.

Noch ein Wort zu den verhärteten Fronten der "In-die-Rezi-gehört-nur-die-Film-Kritik"- und der "In-die-Rezi-gehört-nur-die-Technik-Kritik" Fraktionen. Meine Meinung ist folgende: eine gute, umfassende DVD / Blu-ray - Rezension sollte beide Gesichtspunkte enthalten. Das Produkt, das amazon anbietet, ist ja ein Film, der gut oder schlecht sein kann, welcher auf einen Datenträger aufgespielt wurde, was ebenfalls in guter oder schlechter Qualität erfolgen kann. Somit besteht das Produkt, das ich erwerben will, unbestreitbar aus ZWEI Teilen, die auch BEIDE bewertet werden sollten. Natürlich ist es bei der achthundertsten Rezension von DER HERR DER RINGE nicht mehr unbedingt nötig, ausschweifend auf den Film selbst einzugehen. Aber gerade bei Neuerscheinungen (speziell wenn diese vorher nicht in deutschen Kinos zu sehen waren) lese ich gern auch die Meinung der Rezensenten zum Film selbst, um einen ersten Eindruck zu gewinnen. Selbstverständlich dienen auch mir spezialisierte Foren und Filmseiten im Web als weitere Informationsquelle. Aber schon wenn drei bis vier Rezensenten hier bei amazon ein paar Worte über die inhaltliche Qualität schreiben, entsteht ein erstes, meistens durchaus brauchbares Bild zum Film.
Daneben ist aber auch die Bewertung der Qualität der Umsetzung auf den Datenträger für mich von großer Bedeutung. Speziell bei Blu-rays, von denen ich bereits die DVD-Variante besitze, interessiert mich natürlich in erster Linie, ob die Blu-ray denn bild,- ton- und bonusmäßig der DVD-VÖ überlegen ist, oder ob ein Kauf des neuen Mediums evt. gar nicht lohnt.
Mich persönlich stören, um es mal an einem Beispiel festzumachen, die derzeit vorhandenen reinen Filmrezensionen zu James Camerons AVATAR überhaupt nicht, solange der Film darin auch wirklich besprochen und bewertet wird und es sich nicht nur um eine Inhaltsangabe handelt. Wenn die Produkte dann erschienen sind, gesellen sich schon auch die entsprechenden Technik-Rezis dazu. Wesentlich mehr ärgern mich die vielen, von Ihnen bereits angesprochenen, hirnrissigen Einzeiler"kritiken" ala "VOLL SCH****E DIESER MIST" oder "ABSOLUT GEIL -KAUFEN!!!" Aber hier ist es wirklich an uns Kunden, diese Art von Schwachmatenquatsch konsequent als unzumutbar bzw. als Mißbrauch zu melden. Wenn sich genügend Leute auf diese Weise beschweren, muß amazon zwangsläufig reagieren.

Weiterhin bin ich neben der genialen Filteridee dafür, eine Strukturierung der Sternebewertung einzuführen. In Falle von DVD und Blu-ray könnte das so aussehen:

Bewertung für den Inhalt: 0 - 5 Sterne
Bewertung für die Bildqualität: 0 - 5 Sterne
Bewertung für die Tonqualität: 0 - 5 Sterne
Bewertung für die Extras: 0 - 5 Sterne

Die Gesamtbewertung in Sternen berechnet sich dann automatisch aus dem Durchschnitt der eingegebenen Teilbewertungen. Für unabdingbar halte ich die Einführung der Möglichkeit, auch NULL Sterne vergeben zu können. Wenn man sich denn schon die Mühe macht eine Rezi zu wirklichem Bockmist zu verfassen, sollte man den selben auch entsprechend bewerten können. Und manchmal ist halt auch EIN Stern schon zu viel.

so long... just my two cents...

Viele Grüße
anvar666

Veröffentlicht am 12.02.2010 20:11:18 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.02.2010 21:32:09 GMT+01:00
@Anvar666
Ich hatte vermutet, dass es bereits etliche Amazon Kunden (wie uns zwei) gegeben hat, die jeder für sich an Amazon herangetreten sind. Das sind für sich genommen dann eine ganze Menge trauriger "Einzelschicksale". Die Aussagen und Ideen die hier so zusammengetragen werden sind es alle wert, von Amazon gewüdigt zu werden. Mal ehrlich - kann man günstiger an brauchbare Verbesserungsvorschläge kommen als konstruktive uns sachlich vorgetragene Kritik der eigenen Kunden auszuwerten?

Werfen wir also hier ruhig unsere Ideen in die Waagschale. Nach 1-2 Wochen werde ich dann Amazon auf diesen thread aufmerksam machen. Dann ist ein für allemal klar, dass wir hier nicht einzeln sondern in einer großen Gemeinschaft unseren Frust schieben.

Auch kann Amazon dann ernsthaft unter Beweis stellen, dass das angezeigte Ziel unter jeder Support-eMail "Unser Ziel: das kundenfreundlichste Unternehmen der Welt zu sein" nicht eine Worthülse ist, sondern dass es dem Unternehmen (zum eigenen Wohl) wirklich darum geht, Veränderrungen zuzulassen und umzusetzen. Obendrein servieren wir hier ja konzentriert und quasi auf dem Silbertablett die Ideen.

Dass diese widerum Potential haben, erkenne ich auch an Ihren Aussagen deutlich. In der Tat wäre es erstrebenswert, immer sowohl filmische als auch technische Aspekte in den Rezensionen drin zu haben. Das würde allerdings auch voraussetzen, dass die Rezensenten das Produkt besitzen. Strukturierte Bewertungen würden obendrein wieder neue (theoretische) Filtermöglichkeiten generieren. Soll doch jemand der nur filmische Aspekte rezensieren möchte, alle anderen Strukturebenen (wie von Ihnen vorgeschlagen Bild, Ton & Extras) auf 0 Punkte setzen und schon kann ich in den einzelnen Ebenen nach Inhalt, technischen Aspekten oder Zusatzinhalten sauber suchen und schnell finden, wonach man wirklich sucht. Immerhin sind sich die meisten der Kritiker hier im Großen und Ganzen einig, auch wenn natürlich gern um die Kleinigkeiten gestritten wird.

Unter solchen Aspekten wären dann auch die Einzeller- ähm Einzeiler-Rezensionen ein zu verschmerzendes Ärgernis. ;-)

Tja und dann (da träum ich ja auch noch von) eine Textsuche in den Rezensionen, mit der man einzelne Wörter suchen oder ausschließen kann. Bei modernen Suchmaschinen wie g**gle ist das heute ja gang und gebe.

z.B.
+Bildschärfe (lässt dann nur die Rezensionen stehen, in denen das Wort Bildschärfe vorkommt)
-Abzocke (schmeißt alle Rezensionen aus der Ansicht, in denen das Wort Abzocke getroffen wird)

Somit käme man ohne Zensur aus und jeder bekommt die Rezensionen, die ihn wirklich interessieren. Ich bin jedenfalls gespannt, wieviel von den vollmundigen Versprechen aus dem Hause Amazon in punkto 'Wir meinen's ehrlich mit Kundenfreundlichkeit und Service" übrigbleibt.

Möge dieser thread also zeigen, dass wir in der Gruppe und in öffentlicher Diskussion mit Amazon mehr Erfolg haben die Dinge zu ändern und zum besseren zu wenden, als jeder einzelne für sich allein.

Viele Grüße,

der zauberschlumpf

Veröffentlicht am 28.02.2010 19:31:29 GMT+01:00
---- Mail an Amazon.de ----

Liebes Amazon-Team,

ich hatte mich vor 2-3 Wochen per Mail an Sie gewandt um meine Kritik zum Thema Filmrezensionen (Blu-Ray vs. DVD) zu äußern. Um auch anderen Amazon Kunden die Gelegenheit zu geben, ihre Meinung zum Thema zu äußern und um ein Gefühl dafür zu bekommen, ob ich mit meiner Meinung nun allein dastehe oder nicht, habe ich den Schriftverkehr (natürlich ohne Namen) an folgender Stelle veröffentlicht:

http://www.amazon.de/gp/forum/cd/discussion.html/ref=cm_cd_NOREF/ref=cm_cd_dp_ef_tft_tp?ie=UTF8&cdForum=Fx27KFTJ8C06M0P&s=dvd&asin=B0026RHC6K&store=dvd&cdThread=TxPUM3DXG2AT1B

Es wurden etliche interessante und konstruktive Verbesserungsvorschläge zusammengetragen und der Thread ermöglicht Ihnen die konzentrierte Betrachtung des Themas. Sie sind natürlich herzlich eingeladen, sich selber an dieser Stelle mit einzubringen.

Unter Ihren Mails ist der Text zu finden, dass es Amazons Ziel ist, das kundenfreundlichste Unternehmen der Welt zu sein. Ein Schritt in diese Richtung wäre es tatsächlich, wenn der eine oder andere Vorschlag von uns Kunden tatsächlich auf Ihrer Plattform umgesetzt wird.

Also - wir nehmen Sie bei Ihrem Wort!

Mit freundlichem Gruß,

Veröffentlicht am 01.03.2010 18:20:40 GMT+01:00
---- Antwort von Amazon ----

Guten Tag,

vielen Dank für Ihr Schreiben an Amazon.de.

Wir freuen uns sehr über Ihre Anregungen Blu-Ray-Rezensionen auf unserer Website. Ganz herzlichen Dank.

Ich habe eine Kopie Ihrer E-Mail an die zuständigen Kollegen weitergeleitet. Durch Ihre Vorschläge wissen wir, was Sie möchten. Und können so Angebot und Service ständig verbessern und erweitern.

Es würde mich freuen, wenn wir einige Ihrer Anregungen umsetzen könnten. Über den weiteren Verlauf können wir Sie aber bedauerlicherweise nicht unterrichten. Sollten wir aber Änderungen vornehmen, fallen Ihnen diese natürlich online auf.

Wir hören gerne wieder von Ihnen und wünschen eine schöne Woche!

Freundliche Grüße

Unser Ziel: das kundenfreundlichste Unternehmen der Welt zu sein. Ihr Feedback hilft uns dabei.
http://www.amazon.de

Veröffentlicht am 06.03.2010 20:44:30 GMT+01:00
Whity meint:
Danke zauberschlumpf! Super Briefe, treffende Worte - du sprichst mir aus der Seele!
Das Amazon Ziel: das kundenfreundlichste Unternehmen der Welt zu sein. Die Trennung zwischen Blu-ray und DVD ist total überfällig und macht Sinn, ich ärgere mich darüber ständig, genau wie viele viele andere Kunden hier. Also warum diese Aussage "Wir sind jedoch der Meinung, dass der Film an sich das Entscheidende ist"? Sind wir jetzt die Kunden oder was? Ganz recht! Der Wunsch zur Trennung ist schon lange da, also sollte man endlich mal entsprechend handeln!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.03.2010 17:32:25 GMT+01:00
M. Müller meint:
Sehr gute Einwände, die hier zusammengetragen wurden. Generell bin ich ebenfalls der Meinung, dass DVDs und BDs nicht zusammengeschmissen werden dürfen. Allerdings aus einem anderen Grund. Ich bin noch nicht gewillt auf Blu-Ray umzusteigen und würde mir wünschen, dass mir von Amazon nicht mehr andauernd dieses Medium empfohlen wird. Ich bin Filmfan und kaufe jeden Monat DVDs bei Amazon aber es sollte die Möglichkeit geben, sich auch wirklich nur DVDs/DVD-Empfehlungen/DVD-Rezensionen anzusehen.

Selbstverständlich stimme ich auch der generellen Kritik an den Rezensionen zu. Es sind nämlich tatsächlich keine "Rezessionen" und auch sonst sträuben sich bei mir nicht nur inhaltlich sondern auch orthographisch ständig die Nackenhaare. Dennoch sehe ich es nicht als meinen Job an, jedes Mal den "unzumutbar"-Button zu drücken.

Trotzdem finde ich es generell nicht schlimm, wenn bei einer Rezension nicht auf die technischen Details eingegangen wird. Auch eine auf Inhalt und Darstellung bezogene Kritik ist berechtigt, wenn sie angemessen geschrieben ist.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.03.2010 01:44:58 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 24.03.2010 02:01:28 GMT+01:00
localpixel meint:
Zu Kritikpunkt 1 ...ganz meine Meinung...ich kann meinen Ärger über diesen von Amazon bewusst ignorierten Missstand langsam auch nicht mehr runterschlucken.....BD's und DVD's und/oder verschiedene Fassungen gehören !!!NICHT!!! in einen Topf geworfen...
VERDAMMT, AMAZON...REAGIERT ENDLICH !!!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.04.2010 13:16:38 GMT+02:00
Blueser meint:
Kann ich voll und ganz unterstützen!

Veröffentlicht am 10.04.2010 00:04:45 GMT+02:00
Filmfreak meint:
Hallo auch,
ich kann eure missgunst verstehen das es sehr viele rezensionen gibt die produkte nieder machen weil es ein produkt geben wird das etwas nicht beinhaltet obwohl weiterer inhalt schon lägner existiert,
aber ihr müsst das auch mal so sehen, das die herr der ringe triologie auf blu ray nur die kino versionen beinhaltet ist müll weil es 1. durch aus menschen gibt, mich eingeschlossen die, die SEE schon gerne jetzt auf blu ray hätten und nicht erst wenn es bier vom himmel regnet (sry für das aber etwas konsruktives ist mir nicht eingefallen :D) und 2. warner nur damit warten will es zu veröffentlichen weil die möglichst viel geld damit schäffeln will
und darüber hinaus wollten die leute die die rezensionen geschrieben haben: bähh achtung son müll nicht kaufen weil kein SEE, andere käufer nur warnen weil es aus ihren augen unnötig ist sich 2 mal das gleiche zu kaufen weil 1. das 1. früher raus kommt aber mit sehr magerem inhalt und 2. das 2. sehr viel später raus kommt aber das 1. vermutlich beinhaltet und noch sehr viel mehr beinhaltet(wenn es sich so verhält wie bei den dvd SEE versionen)

gruß Sith Gott

Veröffentlicht am 15.04.2010 08:58:25 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 15.04.2010 08:59:03 GMT+02:00
"Unser Ziel: das kundenfreundlichste Unternehmen der Welt zu sein." Es gab eine Zeit, zu der amazon.de offenbar vor allem ein Ziel hatte: sich in Deutschland erst einmal einen Namen zu machen und möglichst viele Kunden zu gewinnen.

Paradoxerweise habe ich den Eindruck, dass amazon.de zu dieser Zeit weitaus kundenfreundlicher agiert hat, als es das Unternehmen heute tut. Ich kann amazon.de nur wünschen, solche ungemein differenzierten und für ein Unternehmen wertvollen Kundenreaktionen ernst zu nehmen und angemessen darauf zu reagieren. Was den grundsätzlichen Kritikpunkt angeht: amazon.de verkauft keine Filme, sondern Medien. Klartext: Wenn ich eine Filmrezension lesen will, schlage ich das Feuilleton auf. Hier vor Ort im Laden interessiert mich vor allem die Qualität der Ware, und diese Ware heißt eben nicht "Film" (wer's nicht glaubt, möge die vor jedem Film zu lesenden Rechtsbestimmungen einfach mal ganz aufmerksam lesen *g*), sondern eben wirklich "DVD" oder "Blu-ray Disc".

Es ist in meinen Augen verwunderlich und auch bedauerlich, dass gute Kunden offensichtlich erst zu Unternehmensberatern wider Wllen auflaufen müssen, um einem Handelsunternehmen sein Geschäft zu erklären.

Veröffentlicht am 21.01.2011 14:15:59 GMT+01:00
Merovar meint:
Auch wenn aus diesem wirklich sinnvollen Thread keine Veränderung hervorgegangen ist, möchte auch ich Zauberschlumpfs Initiative unterstützen. Das Rezensionssystem auf amazon bedürfte dringend einer Überarbeitung, weil es in seinem jetzigen Zustand kaum noch hilfreich ist.

Ich bin erst kürzlich auf Blu-ray umgestiegen, weshalb mir auch erst jetzt dieser missliche Zustand so richtig bewusst geworden ist. Wie soll man aus 500 Rezensionen diejenigen herausfiltern, die für einen relevant sind. Wenn ich eine Blu-ray kaufen will, interessieren mich nicht Rezensionen zu irgendwelchen DVD-Editionen, die teilweise sogar schon längst vergriffen sind. Allein eine saubere Trennung von Rezensionen wäre schon extrem hilfreich und dürfte auch technisch einigermaßen leicht zu bewerkstelligen sein.

Die inhaltliche Qualität der Rezensionen (nicht Rezessionen) sind dagegen ein anderes Thema. Ich glaube, dass hier eine stärkere Kontrolle für Amazon einen viel zu großen Mehraufwand bedeuten würde.

Vielleicht hat man bei Amazon irgendwann doch noch ein Einsehen. Die Hoffnung stirbt zuletzt!

Veröffentlicht am 12.03.2011 15:01:06 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.03.2011 15:02:14 GMT+01:00
J. Mayr meint:
Das selbe Problem besteht auch bei Büchern und Hörbüchern. Die Amazon-Redaktion übernimmt die Bewertungen des Buches häufig auch für die Hörbücher, obwohl diese meist nur schwer mit dem Buch zu vergleichen sind. Als ich dies in einer Rezension über ein Hörbuch anmerkte wurde dieser Absatz promt von der Rezensions-Kontrolle entfernt. Ich wurde darüber nicht in Kenntnis gesetzt und habe den Fehlenden Absatz nur durch Zufall bemerkt.
Ich finde das eine Frechheit. In Rezensionen darf jeder noch so idiotische Mist stehen. Eindeutig falsche Aussagen werden veröffentlicht, aber eine (nicht überzogene) Kritik an Amazon wird wegzensiert.

Ich bin enttäuscht von einer Firma, mit der ich jahrelang sehr gute Erfahrungen gemacht habe. Vieleicht muss ich mir einen anderen Online-Versandthändler suchen.

Veröffentlicht am 04.07.2011 23:46:21 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.07.2011 23:46:50 GMT+02:00
UPF meint:
Hallo,
da mir aufgefallen ist, dass ich bereits seit fast 2 Jahren keine DVD oder Blu-Ray mehr fuer meine eigene Sammlung bei Amazon bestellt habe, fragte ich mich, woran das denn liegt. Dann fiel es mir wieder ein: die nicht getrennten Rezensionen machten das Stoebern einfach zu ermuedend. So stieß ich auf diesen Thread und kann es kaum fassen, dass nicht einmal die Anfang 2010 vorgeschlagene Filterfunktion fuer die Rezensionen Einzug in das System gefunden hat (es sei denn, ich habe sie einfach nur nicht gefunden).
Dann schaue ich mich doch mal nach einem anderen Haendler zum Stoebern in diesen Medien um.
Sind ich und diverse Freunde/Bekannte wohl ebenfalls tragische Einzelfaelle... ;-)
Schoene Gruesse
Uli

Veröffentlicht am 17.07.2011 11:41:58 GMT+02:00
Liebes Amazon-Team,

im Februar 2010 und damit vor nun fast 1,5 Jahren, hatte ich mich an Sie gewandt um einige Kritikpunkte einzubringen die Filmrezensionen auf Ihrer Plattform betreffen.

Unseren Schriftwechsel, sowie einige Kommentare anderer Amazon User, finden Sie an folgender Stelle:

http://www.amazon.de/gp/forum/cd/discussion.html/ref=cm_cd_NOREF/ref=cm_cd_dp_ef_tft_tp?ie=UTF8&cdForum=Fx27KFTJ8C06M0P&s=dvd&asin=B0001G6PZW&store=dvd&cdThread=TxPUM3DXG2AT1B

Aufgreifen möchte ich ein Zitat aus Ihrem Hause vom 01.03.2010. Hier heißt es:
"Es würde mich freuen, wenn wir einige Ihrer Anregungen umsetzen könnten. Über den weiteren Verlauf können wir Sie aber bedauerlicherweise nicht unterrichten. Sollten wir aber Änderungen vornehmen, fallen Ihnen diese natürlich online auf. "

Das Ergebnis nach über einem Jahr fällt ernüchternd aus. Trotz des deutlichen Hinweises, dass dem Amazon Team Kundenfeedback und stetige Weiterentwicklung / Verbesserung der Verkaufsplattform wichtig sind, hat sich mit Blick auf die von uns Amazon Nutzern eingebrachten Vorschläge schlicht NICHTS verändert. Manche Dinge lass ich durchaus für längere Zeit ruhen, aber es ist selten dass ich sie völlig vergesse. Und mir ist schon wichtig, Ihnen das einmal mitzuteilen, denn bei mir hat sich inzwischen der Eindruck gefestigt, dass Amazon Kundenfeedback hartnäckig ignoriert und überhaupt kein Interesse an einer Weiterentwicklung der Plattform hat.

Das ist bedauerlich!

Obwohl meine Möglichkeiten Amazonkunden mittels eines Threads zu erreichen sehr stark eingeschränkt sind, so hat der Tread doch gezeigt, dass es hinsichtlich der Filmrezensionen (Blu Ray / DVDs...) auch bei anderen Usern großen Unmut gibt.

Dabei wäre wahrscheinlich eine Filterfunktion nach Kriterien wie
- nur Blu Ray oder DVD Rezensionen anzeigen,
- Rezensionen zu technischen Merkmalen oder zu Filminhalten anzeigen ...
technisch nicht besonders kompliziert umzusetzen.

Man müsste lediglich beim Anlegen der Rezension den Kunden auswählen lassen, welche Produktmerkmale er rezensiert (DVD/Blu-Ray/techn. Merkmale/Filminhalt...) und könnte dann auf diese Merkmale die Filterfunktion legen.

Alternativ könnte Amazon selbstverständlich auch einfach aufhören, Blu Ray und DVD Rezensionen in einen Topf zu werfen. Grade bei Blockbustern (Star Wars / Herr der Ringe) führt das doch zum Verlust jeglicher Übersichtlichkeit. Zumal es bei diesen Filmen (wie Sie sicher wissen) unzählige verschiedene Versionen des Films mit unterschiedlichen Szenen, Filmlängen und qualitativen Merkmalen gibt. Ein Amazon Kunde möchte aber ganz sicher nicht 30 Minuten herumsuchen bis er die passenden Rezensionen zu dem Produkt findet, dass ihn interessiert.

Ihnen gehört doch die Plattform. Warum führen Sie nicht einmal auf der DVD und Blu-Ray Seite eine Abstimmung durch? Lassen Sie die Kunden darüber befinden, ob sie eine Trennung der Filmrezensionen, eine Filterfunktion und / oder eine erweiterte Rezensionsstruktur nach den Kriterien:
Bewertung für den Inhalt: 0 - 5 Sterne
Bewertung für die Bildqualität: 0 - 5 Sterne
Bewertung für die Tonqualität: 0 - 5 Sterne
Bewertung für die Extras: 0 - 5 Sterne
wünschen.

0 Sterne steht dann übrigens nicht für unendlich mies, sondern für "wurde nicht bewertet". ;-)

Ganz ehrlich? Viel Hoffnung habe ich nicht, dass sich da auf Ihrer Seite noch etwas bewegt. Derzeit ist es ohnehin so, dass ich Produktinformationen und Rezensionen zu DVD & Blu-Ray Produkten auf anderen Seiten einhole.

Dennoch sollen Sie nochmal eine letzte Chance erhalten mich davon zu überzeugen, dass Aussagen wie "Kundenfeedback ist uns wichtig" und "Unser Ziel: das kundenfreundlichste Unternehmen der Welt zu sein." mehr sind als hohle Phrasen. Die man obendrein nicht zu unterfüttern braucht, weil die Leute ja ohnehin kaufen. Nicht wahr?

Mit freundlichem Gruß,
‹ Zurück 1 2 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  23
Beiträge insgesamt:  35
Erster Beitrag:  08.02.2010
Jüngster Beitrag:  22.02.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 7 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen
Das Thema dieser Diskussion ist