Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Aufbruch in die Gotik, 2 ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: 2 Bände, Mainz / Magdeburg 2009, 28x21 cm, 624 u. 500 Seiten. Ecken der Buchdeckel bestoßen, z.T. leicht gestaucht, kleine Druckstellen an den Kanten, innen sehr gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Aufbruch in die Gotik, 2 Bde., Bd.1: Essays; Bd.2: Katalog Gebundene Ausgabe – 31. August 2009

5.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 29,95
EUR 14,95 EUR 16,50
50 neu ab EUR 14,95 10 gebraucht ab EUR 16,50

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Aufbruch in die Gotik, 2 Bde., Bd.1:  Essays;  Bd.2:  Katalog
  • +
  • Die Staufer und Italien: Objekte, Essays
Gesamtpreis: EUR 59,90
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Die großartigen Bildbände aus dem Haus des Zabern-Verlags zeichnen sich durch profunde Fachbeiträge von herausragenden Wissenschaftlern aus, die den Forschungsstand wiedergeben und damit nicht nur kulturhistorisch Interessierte, sondern natürlich auch Militärhistoriker ansprechen, weil sie das Umfeld der Zeit so treffend und quellennah beschreiben. Hinzu kommt eine ungemein qualitätvolle Bebilderung, die dem Leser die Vergangenheit in plastischer Deutlichkeit erscheinen lässt und ebenso greifbar wie begreifbar macht. (Pallasch)

»Auf mehr als 1000 Seiten und rund 700 Abbildungen beschäftigt sich dieser prächtige Katalog nicht nur mit gotischer Architektur, sondern zeichnet das Bild einer Epoche.« (Rhein-Zeitung, 14.10.2009)

»Als erster Band wird der Teil mit den wissenschaftlichen Aufsätzen gezählt. [...] Umfassend und genau, aber zugleich auf knappem Raum und deshalb dicht geschrieben bieten die Beiträge einen Überblick über Fragen und Probleme der Mittelalterforschung in Deutschland, die einerseits allgemeine Fragen behandeln, andererseits aber besondere Objekte zum Inhalt haben. Das macht den umfangreichen und auch schweren Band lesenswert, auch wenn sein Schwerppunkt nicht im Rheinland liegt. Dazu kommt eine hervorragende Bild- und Druckqualität, die besonders im zweiten Band, dem Katalogteil zum Tragen kommt. [...] Die exzellenten Fotos besitzen starke Aussagekraft, hervorzuheben sind Architekturdetails, die Buchmalerei - z.T. ganzseitig - viele Einzelfunde, alle so wiedergegeben, dass man sich auch entschädigt fühlt, wenn man nicht die Gelegenheit hat, die Ausstellung selbst zu besuchen. Aufsatz und Katalogband zusammen bieten einen ertragreichen und anschaulichen Einstieg in ein Thema der Kunst- und Kulturgeschichte auf dem Hintergrund der politischen und gesellschaftlichen Umbrüche der späten Stauferzeit, wie er selten so zusammenfasssend geboten wird.« (Kirchenzeitung für das Bistum Aachen, Nr. 43/2009)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
In diesem Jahr wird in Magdeburg groß gefeiert: es jährt sich zum 800. Mal die Grundsteinlegung für den Magdeburger Dom, der ersten im gotischen Stil erbauten Kathedrale in Deutschland. "Aufbruch in die Gotik" heißt deshalb eine Ausstellung, die noch bis Ende 2009 im Kulturhistorischen Museum in Magdeburg zu sehen ist, und die in ihrer Bedeutung weit über das Lokale hinausgeht.

Denn mit über 400 kostbaren Exponaten aus Museen, Bibliotheken und Archiven aus Europa und den USA gibt die Ausstellung einen profunden Einblick und bietet ein vertieftes Verständnis in den Beginn einer Epoche, die für das europäische Mittelalter von größter Bedeutung sein sollte.

Die Ausstellung macht jene Epoche wieder lebendig. Für diejenigen der begeisterten Bescher, die das in der Ausstellung Erlebte und Gesehene nachwirken lassen und vertiefen wollen, erst recht aber für die kunst- und kulturinteressierten Zeitgenossen, die die Ausstellung nicht sehen konnten, sind die beiden vorliegenden Bände eine wahre Fundgrube von Kunstgenuss und -erkenntnis.

Im ersten Band "Katalog" werden die Exponate der Ausstellung gezeigt, erklärt und kunst- und kulturgeschichtlich eingeordnet. Im zweiten Band "Essays" beschreiben Kunsthistoriker in einem bunten Panorama die Geschichte und die Bedeutung des Magdeburger Doms und der späten Stauferzeit in allen auch kleinsten Einzelheiten.

Eine Zeit wird in diesen Bildern und Texten wieder lebendig, in der die Architektur einen revolutionären Umbruch erlebte und auch die Lebenswelt der Menschen und ihre Kultur sich radikal veränderten.
Die beiden Bände gehören in jede öffentliche Bibliothek und in die Bücherregal aller Kunstliebhaber und -sammler.
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden