Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 2,17
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von bearsandquilts2
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: normale Lesespuren
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Auf zwei Planeten Taschenbuch – 1972

4.0 von 5 Sternen 90 Kundenrezensionen

Alle 31 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 1972
EUR 2,17
Pappbilderbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 6,00
10 gebraucht ab EUR 2,17

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Autor/in: Kurd Lasswitz Titel: 03299 Auf zwei Planeten Seiten: 208 Gewicht: 220 g Verlag: Heyne Erschienen: 1972 Einband: Taschenbuch Sprache: Deutsch Zustand: leichte Gebrauchsspuren, einige Seiten mittig mit Knick, Altersbedingt nachgedunkeltes Papier Beschreibung: Heyne SF Taschenbuch 3299, 1. Auflage

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Blumenhaft aber konsequent und technisch nachhaltig schildert der Autor hier eine mögliche Invasion vom Mars.
Sehr glaubwürdig und authentisch erzählt!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Der Autor, der oft als der deutsche Jules Vernes bezeichnet wurde, beweist mit viel Phantasie und einem profunden Wissen auf vielen Gebieten, daß er Jules Vernes zwar an Popularität, nicht aber an Einfallsreichtum und literarischem Können nachsteht. Er versteht es, Spannung für den Leser aufzubauen. Er hat es fertiggebracht, mehrere Generationen junger Menschen für Technik und Raumfahrt so zu begeistern, daß sie ihr Leben entsprechend einrichteten. Werner von Braun zählt dazu, der das Buch mehrfach zitierte und auch ich habe nicht zuletzt aufgrund dieser Lektüre in den dreißiger Jahren, einen technischen Beruf gewählt und mich für Raumfahrt interessiert.
Ich habe dieses Buch jahrzehntelang vermißt und schließlich vor wenigen Jahren bei Amazon glücklich wiedergefunden. Was es so bedeutend gemacht hat, daß es durch ein ganzes Jahrhundert immer wieder neu aufgelegt wurde? Die seherische Begabung des Autors, der technische, wirtschaftliche und politische Lösungen aufzeigte, die im 20. Jahrhundert erst zum Teil realisiert wurden und immer noch für Anregungen gut sind. Die großen Augen der Aliens hatten schon seine Marsbewohner. An der Raumstation als Bahnhof für interplanetare Missionen, die er als Erster erdachte, arbeiten die Raumfahrtbehörden derzeit. Seine traumhaften Lösungen von Verkehrsproblemen sind auch heute einer Diskussion wert. Selbst sein Gedanke von der Aufhebung der Schwerkraft wird von der NASA heute verfolgt. Ein höchst bemerkenswertes Buch
Kommentar 48 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
AUF ZWEI PLANETEN ist eigentlich eine Mars-Erde Geschichte wie die von H.G. Wells, nur weit weniger spannend. 87 Kritiken in 12 Jahren, manche episch, viele das wiederholend, was in anderen drin steht.
Dass der Roman keine Ökonomie und einen seltsam unbedriedeigenden Schluss hat, wird zu recht moniert, auch das Zählederne des Textes, womit ich nicht den Stil meine, der der Zeit geschuldet ist.
FAZIT:
Laßwitz war viele Dinge, unter anderem Kantianer, doch kein Romancier. Der Mann wird überschätzt:
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe das Buch " Auf zwei Planeten " schon als Jugendlicher gelesen und fand es außerordentlich spannend. Der Autor hat den Roman geschrieben in einer Zeit, da es noch ganz wenige Autos gab, von Flugzeugen ganz zu schweigen. Auch die Nachrichtenübermittlung durch Telefon oder Telegraph steckte noch in den Kinderschuhen. Es ist amüsant, wie der Autor technische Fortschritte beschreibt, aber gleichzeitig den Verhaltensformen seiner Zeit verhaftet bleibt.
Man spürt, dass ein Wissenschaftler diese Buch geschrieben hat.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 5. Mai 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Ein bemerkenswertes Buch. Eine klassische Invasionsgeschichte. Die Marsianer kommen auf die Erde und überrennen jeden Widerstand. Und am Ende wird die Erde gerettet - oder so. All das klingt bekannt. Doch Lasswitz schreibt hier eine Geschichte, in der die Menschen zunächst die "Bösen" sind, in der es der menschliche Unverstand und ihr Stolz sind, die den Krieg gegen den Mars erst auslösen. Und das Ende läßt zu viele Fragen offen, um wirklich zu befriedigen.
Interessant wird das Buch durch die imperialistische Rhetorik der Marsianer. In den 1890er Jahren waren Kolonien in Europa richtig in Mode - und es war die selbsterkannte Aufgabe der Europäer, die Welt zu zivilisieren. Es ist ein Genuss zu sehen, wie Lasswitz die Marsianer mit den selben Sprüchen ausstattet - und sie die Europäer zivilisieren läßt. Auch die bemerkenswert ausführlichen Passagen, in denen adliger Standesdünkel und Militarismus in Europa kommenentiert werden, sind eine Lust zu lesen.
Ich muss aber zugeben, dass er mit Jules Verne die Neigung gemein hat, langatmig die Funktionsweise der marsianischen Wunderdinge zu erklären. Und die Liebesgeschichte ist ein wenig, nun, schmalzig am Ende.
Eines hat "Auf zwei Planeten" mit "Independence Day" gemeinsam: Die Amerikaner retten die Welt. Nun ja.
Kommentar 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
Kurs Lasswitz hat - bezogen auf die Zeit, in der das Buch entstand - eine ausserordentlich visionäre und fachlich extrem fundierte Geschichte geschrieben. Die Elemente der fahrenden Bänder als Strassen hat später Isaac Asimov wieder aufgegriffen, die Beschreibung der physikalischen Bedingungen die für einen geostationären Weltraumbahnhof gelten, sind sauber durchdacht und klar auf dem Stand des Wissenschafters, der er ist.
Die Sprache ist etwas gewöhnungsbedürftig, da sie den Zeitgeist reflektiert in dem Lasswitz lebte, aber die Beschreibungen sind auf einem technischen Niveau, welches das Buch zu einem echter Genuss machen - speziell, wenn es mit anderen Autoren seiner Zeit verglichen wird.
Die imperiale Sprache der Marsianer ist ein Spiegel, den Lasswitz seinen Zeitgenossen vorhält; dies macht das Buch auch zu einem Sozialkritischen, auch wenn dieser Aspekt sehr dezent gehalten wird.
Für mich ist das Buch ein Leckerbissen der SF-Literatur.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden