Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Matratzen Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. Oktober 2015
Klar - Mann und Frau teilen alles miteinander, nur nicht das Bett.An Bord einer Luxusyacht lebt es sich paradiesisch mit einem gut aussehenden Italiener. Man geht schwimmen, essen, tauchen, segeln, durchlebt alle Vorzüge der paradiesischen Inselwelt der Karibik und Venezuelas und Bonaires, monatelang allein auf einem Schiff - nur sie schläft nicht mit ihm, weil das Herz noch an einem Mann hängt, der sie in Berlin längst vergessen hat. Grimms Märchen erscheinen mir dem gegenüber fast glaubwürdiger.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2013
Hallo, ich habe auf meiner Weltumsegelung oft Frauen als Crew mitgenommen, aber durchwegs eine gute Stimmung an Bord gehabt... Im vorliegenden Buch las ich, wie schwierig es für die Autorin war, auch mit wechselnden Chartergästen klar zu kommen. Das Buch gibt mir die Genugtuung, dass es meine Mitseglerinnen es viel besser hatten als Christiane... Vielleicht schauen sie mal in mein Buch "Hasta Bananas" [...] rein. Viel Spass. Otti Schmid
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2015
Das Buch ist flüssig und anschaulich zu lesen. Die Geschichte an sich ist interessant. Warum dann nur drei Sterne?
Mir ist diese Frau auf Dauer dermaßen auf den Geist gegangen mit ihrer vorgespielten Naivität und der gleichzeitig gezeigten Härte, wenn es darum geht festzustellen, wer im Recht ist und vor allem, wer schuld ist. Hinzu kommt, dass sie ihrer Meinung nach ständig Opfer ist und alle Welt ihr etwas will. Sie zeigt nicht einmal im Ansatz Eigenreflexion, obwohl sie immer wieder darüber sinniert, ob sie Schuld an der jeweiligen Kommunikationsstörung haben könnte. Aber genau das tut sie in einer solch unauthentischen Art, dass die mangelnde Ehrlichkeit nicht nur vage durchscheint, sondern sich regelrecht aufdrängt.
Alles will sie so günstig wie möglich - sprich umsonst - und jammert fassungslos "Das kann ich ja gar nicht annehmen.", obwohl sie ja genau das anvisiert hatte. Dann regt sie sich über das Machogehabe der Männer auf, wackelt aber wie ein Welpe hinter ihrem Skipper her, der sauer auf sie ist, und fragt ihn tatsächlich, ob der Grund seiner schlechten Stimmung darin liegen könnte, dass er in sie verliebt sei?! Bei der Vorgeschichte ist das wirklich der Gipfel der Verdrängung, wenn es denn Verdrängung ist.
Ich will nicht so weit gehen, der Autorin Verlogenheit zu unterstellen. Aber ich würde ihr eindringlich raten, mal mit Fachleuten über Eigen- und Fremdwahrnehmung zu sprechen.
Eigentlich sind drei Sterne dafür, dass ich mich fast dauernd geärgert habe, viel zu viele. Sie sind der guten Schreibweise geschuldet. Wenn sie irgendwann lernt, vorbehaltloser ihre eigenen Gedanken zu reflektieren und andere Bedürfnisse neutraler zu sehen, könnte sie eine wirklich gute Autorin werden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2014
Sehr lesenswert geschrieben, aber die Autorin ist extrem auf sich bezogen, was ihr auch einen Großteil ihres Ärgers beschert hat und offensichtlich auch ihre Mitsegler gereizt hat. Man kann nur hoffen, das sie ihr späteres Leben besser in den Griff bekommen hat.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2016
Irgendwie hatte dieses Buch tatsächlich etwas fesselndes. Ununterbrochen ist die Autorin am jammern. Und natürlich sind immer alle anderen schuld. Die sie entweder nicht zu schätzen wissen, ausnutzen oder eh nur mit ihr ins Bett wollen.
Ihre Planungen müssen öfter über Haufen geschmissen werden, da es offensichtlich niemand mit ihr auf Dauer auf einem Boot mit ihr aushält.Aber nie kommt sowas wie Reflexion bei der Autorin auf.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2017
Ich habe Frau Grabow viele Jahre später kennenlernen dürfen, im Rahmen eines jahrelangen Coaching für Führungskräfte. Nun habe ich dieses Buch von ihr zum Abschied meines Berufslebens geschenkt bekommen. Vielleicht mit einer anderen Sicht gelesen. Ich finde das Buch ehrlich beschrieben, mit allen Gefühlen die jeder kennt, es ist toll beschrieben und ich hatte das Gefühl gerne dabei gewesen zu sein
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2014
Für mich gänzlich unverständlich was das sein soll... Ein Buch? Keinesfalls!
Die Verfasserin rechnet offenbar mit Bekanntschaften aus ihrer Vergangenheit ab und offenbart dabei einen höchst unumgänglichen Charakter. Ein Albtraum für jeden Segler sie zur Crew zu zählen - dazu noch auf einem Transatlantiktörn.
Mit vergnügen liest man den Text jedenfalls nicht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2014
Ja es ist nicht immer einfach als Frau eine gute, gleichwertige Mitseglerin zu sein, wenn ein Mann immer etwas zu meckern hat!
Das wünsche ich keiner Frau so zu behandelt zu werden. Die Männer haben noch nicht alle gemerkt, dass man als Frau auch sehr vieles helfen oder flicken kann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2016
Das schlechteste Buch, das ich seit langem gelesen habe. Es geht mehr um die Beziehungen zu den Skippern als ums segeln. Die Dame hätte besser eine Psychotherapie machen sollen, statt ein Buch zu schreiben. Nicht empfehlenswert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2015
Mutig sich als Segeltramperin auf fremden Planken einzuschiffen. Hat spaß gemacht das Buch zu lesen, deshalb empfehle ich es für die Bordbücherei.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)