Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 89,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Auf der Suche nach der verlorenen Zeit: Sieben Bände in einem Ebook von [Proust, Marcel]
Anzeige für Kindle-App

Auf der Suche nach der verlorenen Zeit: Sieben Bände in einem Ebook Kindle Edition

4.4 von 5 Sternen 16 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 89,99
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 126,95

Kindle Storyteller 2016: Der Deutsche Self Publishing Award
Kindle Storyteller 2016: Der Deutsche Self Publishing Award
Von 15. Juni bis 15. September Buch hochladen und tollen Preis gewinnen Jetzt entdecken

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Bei Matic wird die Sprache Musik. Selbst wenn man die Bedeutung des Gehörten nicht sofort erfasst, bereitet das Hören an sich schon ungeheures Vergnügen." (FONO FORUM)

"...so gut, dass man sich auf jeden neuen Happen Proust freut." (BRIGITTE)

Kurzbeschreibung

Es ist das monumentalste Romanwerk des 20. Jahrhunderts und längst ein Mythos der Moderne: Marcel Prousts Auf der Suche nach der verlorenen Zeit. Ein literarisches Universum, Spiegel der Welt und der Literatur. Luzius Kellers Revision der Übersetzung von Eva Rechel-Mertens und sein Kommentar öffnen zum ersten Mal den Weg zu Proust so, wie sein Rang es verlangt.

Diese Ebook-Ausgabe in der Textfassung der Frankfurter Ausgabe umfaßt sieben Bände und über 5000 Seiten und bietet erneut „eine kostbare Möglichkeit: die des unschätzbaren Glücks, Marcel Proust zu lesen. Wer sie nicht ergreift, dem ist nicht zu helfen.“ Jochen Schimmang

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 6351 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 5283 Seiten
  • Verlag: Suhrkamp Verlag; Auflage: 1 (16. November 2010)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B006NZ3TUO
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 16 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #80.299 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Caliban VINE-PRODUKTTESTER am 12. November 2010
Format: MP3 CD Verifizierter Kauf
Mit diesem Hörbuch, das mir seit Mittwoch vorliegt, geht für mich ein Traum in Erfüllung! Das komplette Werk von Proust wird hier von Peter Matic eingelesen, und dass in einer für den normalen Anwender handhabbaren Form.

Vielleicht darf ich zunächst auf das äußere Erscheinungsbild eingehen. Der Pappschuber enthält 7 verschiedene Alben mit insgesamt 17 MP3-CD und der sagenhaften Laufzeit von 9.304 Minuten (7 Tage non Stopp also)! Zugleich findet sich ein Begleitheft, mit einem kurzen Portrait von Peter Matic, der seine Sicht auf das Werk vorstellt und dem Nachwort von Lucius Keller zur Frankfurter Ausgabe. Eingelesen wird aber wohl nicht die Version der Frankfurter Ausgabe, sondern die Übersetzung von Eva Rechel-Mertens. Laut Vorwort und akustischem Vorspann zu den Einzelteilen liegt also gerade nicht die revidierte Fassung dieser Übersetzung von Lucius Keller zugrunde, was vielleicht einen kleinen Wehrmutstropfen bedeutet, aber man schmeckt ihn kaum; so gut ist der Rest.

Die Stimme von Matic (den meisten bekannt als Stimme von Ben Kingsley, etwa in Schindlers Liste) passt zu dem Werk und man wird schnell mit ihr vertraut. Ich habe zunächst den Anfang von Sodom und Gomorra gehört (eine meiner Lieblingsstellen) und war ebenso begeistert wie von Swanns Welt. Matic trägt ruhig, die oft komplizierten Hypotaxen Prousts angenehm zergliedernd, vor, so dass das Zuhören einfach nur Freude bereitet. Das Wachsen dieser Edition habe ich über die Jahre hinweg stets aus dem Augenwinkel beobachtet, scheute aber vor den Preisen (der erste Band kostete lange Zeit so viel wie diese Ausgabe) und den räumlichen Ausmaßen (30 bis 40 CD in großen Schubern pro Band) zurück.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 109 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Es ist ja immer wieder spannend zu sehen, wie sich die Kindle Ausgaben darstellen, wenn sie einmal gekauft und heruntergeladen sind. Nicht alles nämlich ist in den zur Verfügung stehenden Testversionen zu prüfen. Bei dieser Ausgabe habe ich erst einmal einen großen Schreck bekommen: es gibt keinen table of content, auf Deutsch: kein Inhaltsverzeichnis! Geht man allerdings ans Ende der Publikation und blättert wenige Seiten zurück, trifft man auf das Inhaltsverzeichnis des letzten Buches der Recherche. Nun kann man entsprechend Lesezeichen setzen und sich so bis zum ersten Buch nach vorne hangeln. Der Grund ist der, daß jeweils am Ende jedes einzelnen Buches Inhaltsverzeichnisse angelegt sind, nicht aber ein übergreifendes für die kompletten sieben Bände. Dies hätte man, zumal für diesen Preis, auch anders lösen können. Ist diese Arbeit bewältigt, hat man wirklich einen wunderbaren Klassiker mit allem erdenklichen Lesekomfort (Personenregister, Resümees der einzelnen Bücher und direkt im Text abrufbare Anmerkungen) auf dem Kindle. Fazit: ganz knapp an der vollen Punktzahl vorbei geschrammt.

Nachtrag, knapp ein Jahr nach der ursprünglichen Rezension: Ich frage ich mich, warum der Verlag das Inhaltsverzeichnis betreffend inzwischen kein Update gestartet hat? eBook Kunde egal?

Nachtrag, Juni 2013: Es fand eine umfangreiche Aktualisierung statt (weiß nicht genau wann, hab es jetzt erst bemerkt). Inhaltsverzeichnis stimmt jetzt. Jetzt gibt's auch den letzten fehlenden Stern dazu.
13 Kommentare 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ovides am 6. Dezember 2011
Format: MP3 CD
Ob nun 128 CD's (die ich mir fürs Auto gekauft habe) oder 17 mp3-CD's - es ist die fast unvorstellbare Länge dieses Romanwerks und damit auch die Dauer dieser Lesung, die einem erst mit der Zeit wirklich bewusst wird. Zumal das Zuhören einer hohen Aufmerksamkeit bedarf, da der Schreibstil Proust`s am Anfang gewöhnungsbedürftig ist und die Sätze zum Teil extrem lang und verschlungen sind und dazu oft gedanklich weit ausholen. Ich habe nicht selten Textpassagen wiederholt gehört, um zu verstehen, was der Autor eigentlich sagen wollte (was dann am Ende sicher weit mehr als 160 Stunden Zuhören erforderte - für mich über 5 Monate). Dabei kann es seitenlang um Detailbeschreibungen gehen, seien es Landschaften, Gebäude, Pflanzen, aber vor allem auch von Menschen, die der Erzähler (hier wohl eher Proust) offensichtlich genau beobachtete und diese daher in ihrem Wesen und allen ihren Schwächen überaus akribisch beschrieb, was einem im Übrigen oft eine höchst amüsante Vorstellung dieser Leute ermöglicht.
Aber auch der Inhalt des Romans erfordert eine hohe Bereitschaft, sich einer dekandenten, versnobten und im Grunde höchst langweilenden Gesellschaft so lange zu widmen und sich für ihre vielen Protagonisten zu interessieren. Der Erzähler - Marcel (Proust ist hier nicht mit dem Erzähler gleichzusetzen) - beschreibt sein Leben fast ausschließlich im Umfeld von Soirées, Galadinners, Empfängen, Opernbesuchen, seine Bekanntschaften mit Herzögen, Grafen, Prinzessinnen...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover