Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,46
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Auf der Spur des Wolfs Taschenbuch – Dezember 2002

3.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,95 EUR 0,46
1 neu ab EUR 8,95 17 gebraucht ab EUR 0,46

Boy in the Park – Wem kannst du trauen?
Der Debütroman von A. J. Grayson Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Einfallsreich, atemlos und nerven- aufreibend spannend bis zur letzten Seite.« New York Times

Klappentext

Rita Shelford ist ein Unschuldslamm. Aber sie hat für Bernie Lupus gearbeitet, den legendären Chefbuchhalter der Cosa Nostra. Nun ist Bernie tot und Rita scheinbar der einzige Schlüssel zu den Geldverstecken seiner Arbeitgeber, denen sie in letzter Sekunde entkommen ist. In ihrer verzweifelten Lage wendet sich Rita an Jane Whitefield, die ihr bei der Flucht vor ihren kaltblütigen Verfolgern helfen soll. Eines wird sehr bald klar - die Zeit drängt. Doch als die beiden Ritas Koffer aus ihrem Hotelzimmer holen wollen, erwartet sie ein lebensgefährlicher Gast - Bernie Lupus. Sein Tod war nur inszeniert. Lupus schließt sich den Frauen an, aber damit verwandelt sich der Auftrag für Jane in einen Alptraum - den Lupus will die Milliarden der Mafia für immer verschwinden lassen. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Die Halbindianerin Jane ist wieder auf Tour. Wie in den vier bereits erschienenen Büchern, die man aber nicht gelesen haben muß, um der Story folgen zu können, hilft sie erneut Menschen auf der Flucht. Diesmal jedoch sind diese Menschen nicht ganz so unschuldig wie sonst. Und die Gegner, mit denen es Jane zu tun bekommt, sind mächtiger und vor allem skrupelloser als bisher. Aber für die geht es auch um sehr viel. Thomas Perry baut wieder eine spannende Geschichte auf, die aber auch Raum für die unterschiedlichen Intentionen und Charaktere der Protagonisten läßt. Und das macht dieses Buch - wie die anderen Jane Whitefield-Romane - so interessant: Wie die Personen in die Notsituation, untertauchen zu müssen, hineingeraten. Wie ihr Leben bisher verlaufen ist und wie ihr Leben künftig aussehen muß, um nicht aufzufallen und doch noch von den Häschern erwischt zu werden. Das konfrontiert uns mit den heute gegebenen technischen Möglichkeiten, unser Leben praktisch gläsern zu machen, über die Daten und Informationen, die täglich und überall über uns gespeichert werden, und wie man diese nutzen kann. Den fünften Stern habe ich nur deshalb nicht gegeben, weil die Selbstlosigkeit, mit der Jane die ihr Anvertrauten behütet und ihr Leben riskiert, dann doch etwas unwirklich erscheint. Obwohl man sich wünscht, daß es so etwas in der heutigen Zeit noch geben möge. Aber vielleicht ist man inzwischen zu "verdorben", um noch an solche Reinheit zu glauben.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ewald Judt HALL OF FAME REZENSENT am 11. August 2002
Format: Taschenbuch
"Auf der Spur des Wolfs" ist das fünfte Buch, bei dem Jane Whitefield Leuten beim "Verschwinden" hilft. Wieder wendet sich ein/e Verfolgte/r an sie mit der Bitte, ihr/ihm beim Untertauchen zu helfen. Diesmal ist es Rita Shelford, ein 18-jähriges Mädchen, das als Haushaltshilfe für Bernie Lupus, einen Schwarzgeldfachmann der Mafia, gearbeitet hat. Umständehalber muß sie auch ihm dabei helfen, vor der Mafia in Sicherheit zu kommen. Soweit ähnelt der Plot den Vorgängerbüchern. Doch was dann folgt ist hanebüchen: Jane Whitefield, Bernie Lupus und der Finanzexperte Henry Ziegler verwerten das von Bernie Lupus für die Mafia verwaltete Geld, indem sie es - Milliarden Dollar! - karitativen Organisationen überweisen. Dazu gelingt es ihnen, die Mafia so zu verwirren, daß deren Vertreter sich gegenseitig aufreiben. Und zu guter Letzt bekommen die beiden Flüchtlinge eine neue Identität in einer neuen Umgebung und Jane Whitefield kehrt wieder nach Hause zurück. Insgesamt wieder ein spannendes Buch, wie man Leute "verschwinden" lassen kann, die Drumherumgeschichte ist diesmal etwas zu phantastisch, um halbwegs glaubwürdig zu wirken. Vielleicht schließt das nächste Buch von Thomas Perry mit Jane Whitefield wieder an die Qualitäten der ersten vier an.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden