Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Gebraucht kaufen
EUR 2,29
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Auf See - Von Rostock in die Welt: Tagebuchnotizen 1986 bis 1996 Taschenbuch – 1. Juni 2002

4.0 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 2,29
1 gebraucht ab EUR 2,29

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Mein Name ist Dirk Dietrich. Ich bin 1968 in Greifswald geboren und habe dort meine Kindheit erlebt bis ich 1985 in Rostock die dreijährige Lehre zum Vollmatrosen mit Abitur begann. Nach dem ersten Jahr Unterricht folgte ein Praxissemester an Bord eines der DSR-Handelsschiffe im weltweiten Einsatz. So kam es, dass ich bereits mit 17 Jahren zum ersten Mal an Bord ging, um die weite Welt kennen zu lernen. Seit diesen Tagen habe ich mir Notizen gemacht, wenn ich unterwegs war. Immer mit dem Gedanken, eines Tages ein Buch zu veröffentlichen, welches die Entwicklung eines nautischen Anfängers bis zum Kapitän darstellt. Und so ist es auch gekommen: nach der Lehre bin ich einige Zeit als Facharbeiter, also Vollmatrose Decksbetriebstechnik gefahren, dann, nach dem Studium an der Seefahrtsschule Warnemünde / Wustrow in den Jahren 1990 bis 1995 als Nautischer Offizier auf Containerschiffen. 1998 stand ich wie viele andere Seeleute ebenfalls vor der Entscheidung, weiter zur See zu fahren, oder eine Familie zu gründen. Ich wagte den Sprung an Land und bin heute als Nautiker in der Verwaltung des NOK tätig. Endlich sah ich mich auch in der Lage, mein Buch zu veröffentlichen.

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Eines vorweg... ich habe erst ca. 1/3 des Buches (als Kindle-Edition) gelesen, bezweifel aber das Buch bis zum Ende zu lesen. Desweiteren bin ich selber von 1987 - 1993 auf Schiffen der DSR zur See gefahren.
Das Buch ist (bislang) in Tagebuchform geschrieben und beschreibt das Leben an Bord wie ich es auch in Erinnerung habe. Allerdings finde ich es sehr langweilig und ermüdent. Selbst interessante Begebenheiten wie die Äquatortaufe werden in einer monotonen Form zu Papier, bzw. E-Ink gebracht. Zu meiner Zeit hat man in Leerluken Volleyball gespielt, ist nach 100 Tagen Fahrenszeit mit Wasserpistolen durch die Aufbauten geschlichen, haben die Kohlensäure-Getränkeanlage umgebaut und mit Bier gefüllt. Wir haben nach 100 Tagen an Deck gezeltet und all so ein Blödsinn. Vielleicht fehlen mir aber auch bei der Kindle-Edition die Bilder, die es wohl in der Buchform zur Genüge gibt.
Am meisten hat mir aber das Schiff Rätsel aufgegeben. Der Autor spricht von dem Motorschiff "Warnemünde". Nach der Beschreibung ein Stückgutfrachter. Mir ist im Flottenbereich Asien/Amerika kein solches Schiff bekannt. Auch sonst ist mir nur die Eisenbahnfähre "Warnemünde" in Erinnerung. Die ist aber nie nach Südamerika gefahren. Vielleicht liest der Autor ja hier mit und kann dieses Geheimnis lüften.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Das Buch vermittelt einen guten Einblick in den Alltag auf Handelsschiffen.
Ob der Werdegang zum Nautiker tatsächlich in dieser Form abläuft möchte ich zwar bezweifeln, auch dass man die halbe Heuer immer vertelefoniert kann ich nicht so ganz nachvollziehen, aber sonst unterhaltsam und kurzweiluig zu lesen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Wer sich wie ich schon immer für die Seefahrt begeistert hat, sich aber nie wirklich getraut hat, seinen Kindheitstraum zu verwirklichen, dem zeigt dieses Buch in einfacher und klarer Sprache, wie es nicht nur in den vergangenen 15 Jahren gewesen ist, sondern es auch heute noch zugeht: bei der "christlichen Seefahrt"! Besonders anschaulich wird es aber erst durch die zahlreichen Bilder, deren schwarz/weiss-Darstellung keinen Qualitätsabbruch, sondern vielmehr eine Brücke in die Vergangenheit schlagen.
Ich möchte dieses Buch nicht nur Träumern der Seefahrt und Freunden der DSR empfehlen, sondern auch jungen Menschen, die vielleicht letzte Zweifel an ihrer Berufswahl ausräumen wollen!
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Sehr netter Kundenkontakt und schnelle Antwort vom Autor. Sehr interessantes Buch und toll geschrieben. Sehr zu empfehlen. Bonuspunkt für die Signierung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden