Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 3,91
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Auf der Schwelle zum Glück: Die Lebensgeschichte des Franz Kafka (suhrkamp taschenbuch) Taschenbuch – 27. August 2007

4.9 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 27. August 2007
EUR 12,00 EUR 0,90
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe
"Bitte wiederholen"
1 neu ab EUR 12,00 11 gebraucht ab EUR 0,90

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Diese Biografie über Leben und Werk von Franz Kafka wird durch den Autor Prinz zu einer überzeugenden Einheit und macht neugierig auf Kafka.." Dachauer Nachrichten

"Respektvoll hütet sich Alois Prinz vor verstiegenen Ausdeutungen von Wesen und Werk Kafkas. Sein Buch gibt dem Nachdenken über den sonderbaren Mann aus Prag jedoch starke Impulse." Eselsohr

"Ein wichtiges Buch, nach dessen Lektüre der Vorbehalt, Kafka sei schwierig, ungültig ist!" Nürnberger Nachrichten -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Alois Prinz, 1958 geboren, studierte Literaturwissenschaft und Philosophie in München und lebt heute mit seiner Familie in Feldkirchen-Westerham. Er veröffentlichte mehrere Biografien, u.a. über Georg Forster, Hermann Hesse, Ulrike Marie Meinhof und Franz Kafka. Er wurde für seine Bücher u.a. mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis und dem Evangelischen Buchpreis ausgezeichnet.


Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
11
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 12 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
"Auf der Schwelle zum Glück" ist eine Biografie über Franz Kafka, verfasst von Alois Prinz, dem wir bereits großartige Biografien über Georg Forster, Hannah Arendt, Hermann Hesse und Ulrike Meinhof zu verdanken haben.
Nun hat sich Alois Prinz erneut daran gemacht, die Lebensgeschichte eines Suchenden aufzuschreiben. Der Autor hat sorgfältig recherchiert und erzählt auf rund 400 Seiten sehr spannend das Leben des in Prag geborenen deutschjüdischen Schriftstellers Franz Kafka. Er versteht es, die Gefühle Kafkas nachzuvollziehen, der mit seinem Beruf als Versicherungsangestellter unzufrieden war und sich stets danach sehnte, in seiner freien Zeit seiner Leidenschaft nachgehen und schreiben zu können. Nicht das Veröffentlichen seiner Werke war ihm das dringendste Anliegen, sondern vielmehr der Moment des Schreibens selbst. So machte er tatsächlich seinem Verleger gegenüber die Bemerkung: "Ich werde Ihnen immer viel dankbarer sein für die Rücksendung meiner Manuskripte als für deren Veröffentlichung."
Von der Familie, vor allem dem Vater, schlug Kafka Unverständnis entgegen, Unterstützung konnte er nicht erwarten. Kafka war hin und her gerissen. Einerseits wollte er die Erwartungen seiner Eltern erfüllen, einen Beruf ausüben, der ihm Ansehen und gutes Einkommen zusicherte, andererseits fühlte er sich nur wirklich und zufrieden beim Schreiben. Einen Freund, der seine Leidenschaft teilte und der ihn verstand, hatte Kafka in Max Brod. Zu diesem sagt Kafka einmal: "Nichts fehlt mir, außer ich selbst."
Alois Prinz zeichnet die Verhältnisse, in denen Kafka lebte, genau nach; er versteht es, den Zwiespalt, in dem Kafka sich befand, dem Leser verständlich zu machen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Zumindest eine Sache an diesem Buch ist wirklich etwas Besonderes: Die meisten Quellen zeichnen Kafka sehr düster als einen fast schon depressiven, sehr introvertierten Künstler, der niemals lachte. Das mag auch zu einem Großteil stimmen, aber Alois Prinz beschreibt fast direkt zu Beginn seiner Biographie einen herzhaft lachenden Kafka, dem dieser Lachanfall vor den Augen seines Chefs zwar hinterher hochgradig peinlich ist, aber keinerlei Konsequenzen hatte. Das ist nur eine Kleinigkeit, wenige Abschnitte lang, aber es hat mich durch das ganze Buch begleitet und die Sicht auf Franz Kafka ein wenig verändert.
Ausführlich zu erzählen beginnt Prinz im Jahre 1910, Kafkas Kindheit wird nicht weiter erwähnt, aber das darf beim Titel diese Werks auch nicht verwundern, denn erst 1910 (0der 1909, wenn man ab Kafkas erster kleinen Veröffentlichung rechnen will) stand Kafka "auf der Schwelle zum Glück". Dennoch ist man von der ersten Seite an gebannt, man fühlt sich förmlich neben Kafka hergehend, man sieht Prag vor sich, die Leute, die Umgebung, das ist großartig. Man ist leicht verstört von diesem Künstler, der es einfach nicht schafft sein Leben zu leben, der sich einen eigene Rhythmus erfinden muss, um seine Leidenschaft, oder vielmehr das, was für ihn Leben ist, nämlich das Schreiben, ausleben zu können. Das Schreiben, ja, nicht der eventuelle Erfolg, der folgen könnte, sollte etwas gedruckt werden, nein, der Vorgang des Schreibens. Aber es klappt einfach zu selten. In der elterlichen Wohnung ist es zu laut, seine Arbeit in einer Unfall-Versicherungsanstalt lähmt ihn. Und wenn dann doch mal was hervorsprießt, dann wird es schnell wieder liegen gelassen, um was Anderes zu beginnen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Wunderbar aufbereitete Fakten über einen beeindruckenden Autor und Menschen!
Alois Prinz erzählt Kafkas Lebensgeschichte unterhaltsam und spannend, während er sich an die akribisch recherchierten Fakten hält. Das Buch bietet demnach nicht nur gut recherchiertes Faktenwissen über das Leben und Werk Kafkas, sondern liest sich gleichzeitig schnell, flüssig und spannend wie ein guter Roman.
Durch den Verzicht auf geisteswissenschaftliches Fachvokabular für jedermann schnell und einfach zu lesen.
Eine bereichernde Lektüre in vielerlei Hinsicht und für jede interessierte Altersgruppe geeignet.
Alois Prinz erfüllt alle Wünsche und Kriterien, die man an eine Biographie haben kann.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ein großartiger Einblick in Kafkas Leben wird einem durch dieses Buch gewährt. Ich war von Anfang an gefesselt und habe dieses Buch verschlungen. Mir ist durch Prinz' A usführungen klar geworden, warum und wie Kafka seine Werke verfasst hat. Er war ein Bessessener des Schreibens, er schrieb für sich, nicht für eine Leserschaft. Ich war immer ein Fan von ihm -gegen viele Andersdenkende-.
Dank dem Autor für diese tolle Publikation über einen großen Autor.Großartig.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Habe dieses Buch zur Grundlage meiner GFS in Deutsch über Kafka verwendet, es wurde recht amüsant verfasst,
gibt viele wertvolle Informationen her und hat ganz am Ende noch eine kleine Zusammenfassung über Kafka,
wann er geboren wurde, wann er was verfasst hat etc.

Sehr zu empfehlen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen