Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 2,99
inkl. MwSt.
Lesen Sie diesen Titel kostenfrei. Weitere Informationen
Kostenlos lesen
mit Kindle Unlimited Abonnement
ODER

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Auf der Jagd nach dem Rosenkranzmörder: Guy Lacroix 1 (Clockwork Cologne) von [Keil, Simone]
Anzeige für Kindle-App

Auf der Jagd nach dem Rosenkranzmörder: Guy Lacroix 1 (Clockwork Cologne) Kindle Edition

3.7 von 5 Sternen 16 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 2,99

Kindle Storyteller 2016: Der Deutsche Self Publishing Award
Kindle Storyteller 2016: Der Deutsche Self Publishing Award
Von 15. Juni bis 15. September Buch hochladen und tollen Preis gewinnen Jetzt entdecken


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Cöln, Freie Reichsstadt, im Jahre des Herrn 1898
Europa hat sich noch immer nicht von dem Quantenmagischen GAU erholt, der die Welt 40 Jahre zuvor erschüttert hat. Die quantenmagische Strahlung verseucht den halben Kontinent. Die Dampfmagische Gesellschaft hat einen Schutzschirm über Cöln errichtet, doch dieser Schutz hat seinen Preis. Die Dampfmagier nutzen die Furcht vor der Strahlung aus, um die Bürger zu kontrollieren.
Die Quantenmagier sind in den Untergrund geflüchtet und haben unter den Gassen Cölns eine Welt geschaffen, die ihren eigenen Regeln folgt. Aber auch in der Oberstadt nehmen Korruption und Verbrechen erschreckende Ausmaße an. Die Dezernate des Kaiserlichen Kriminalamtes sind unterbesetzt, die Beamten überlastet. Viele haben sich korrumpieren lassen oder resigniert.
Nicht so Kommissär Lacroix. Für ihn sind Recht und Gesetz nicht nur leere Floskeln. Er steht mit beiden Beinen fest auf dem geschwärzten Boden Cölns und kämpft für Gerechtigkeit. Bis ein schwerer Schicksalsschlag auch seine Welt ins Wanken bringt.

Auf der Jagd nach dem Rosenkranzmörder ist der erste Teil der Reihe um Guy Lacroix.

Clockwork Cologne ist eine Steampunk-Krimi-Serie, die in einem fiktiven Cöln um die Jahrhundertwende angesiedelt ist. Es werden Verschwörungen aufgedeckt, mysteriöse Fälle gelöst, neblige Spuren verfolgt. Die Protagonisten kämpfen mit der Strahlenbelastung, dem ganz alltäglichen Wahnsinn und nicht selten mit ihren eigenen Dämonen.

Weitere Informationen zu den Protagonisten, der Welt und den Hintergründen finden Sie auf der Website zur Serie: www.clockworkcologne.de

Qindie steht für qualitativ hochwertige Indie-Publikationen. Achten Sie also künftig auf das Qindie-Siegel!
Für weitere Informationen, News und Veranstaltungen besuchen Sie unsere Website: www.qindie.de

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 3074 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 180 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verlag: Qindie (26. Juni 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00I7271EG
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen 16 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #32.305 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Es ist für mich nicht das erste eBook dieser Autorin, jedoch das erste des Genres Steampunk. Und ich bin begeistert von dieser erdachten Welt, die Faszination dafür hat mich voll erwischt.

Ein fiktives Cöln im Jahr 1898, jedoch mit realen Problemen, Gefühlen und Geschehnissen. Die Protagonisten sind wirklich sehr gut beschrieben, bereits auf den ersten Seiten beginnt der Film zu laufen, das Kopfkino beginnt. Die Begebenheiten der Stadt, der Ober- und Unterwelt, man findet sich schnell zurecht. Ebenso auch mit den typischen Steampunk-Elementen, dampfbetriebene Fahrzeuge, Strahlenschutz, Tiefdruck, Ruß und natürlich auch die Quantenmagie. Nichts bleibt verworren, durch exakte Beschreibungen und unauffällige Erklärungen fühlt man sich auch als Neuling dieses Genres gleich sehr wohl, mittendrin statt nur dabei.

Inhaltsmäßig möchte ich zum ersten Fall des Kommissärs Guy Lacroix nicht zuviel verraten, ein schwerer Schicksalsschlag wirft den erfolgreichen Kommissär fast aus der Bahn, beeinflusst auch seine Tätigkeit als ermittelnder Beamter in einem recht bizarren Mordfall, der zum Ende dieses Bandes vollständig aufgeklärt wird. Parallel dazu beginnt auch die Geschichte von Absolon Quast, einem Alchemisten, der auf der Suche nach einer Heilmethode für seinen todkranken Meister ist. Seine Geschichte endet nicht in diesem Band, von daher bin ich sehr gespannt auf die Fortsetzung. Ebenso interessant sind die Verknüpfungen der einzelnen Personen der Oberwelt mit jenen, die im Untergrund leben, denn das Böse existiert überall.

Das Cover ist schlichtweg der Hammer, ein absoluter Eyecatcher.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Cover
Das Cover ist der Hammer. Ich kann es nicht anders sagen, aber schon allein wegen des Covers würde ich mir das Buch kaufen, selbst wenn ich nicht wüsste, ob mich der Inhalt anspricht oder eben nicht. Jedes Mal, wenn ich es mir ansehe, entdecke ich etwas Neues, was mir vorher noch nicht aufgefallen ist. Jacqueline Spieweg hat hier wieder ganze Arbeit geleistet. Falls ihr es noch nicht gemerkt habt: Von diesem Cover bin ich wirklich mehr als begeistert!

Inhaltsangabe/Meinung
Auf eine separate Inhaltsangabe verzichte ich an dieser Stelle, da ich finde, die Kurzbeschreibung verrät schon genug. Außerdem sollt ihr, liebe Leser, das Buch ja auch noch lesen, ohne zu wissen, was genau passiert. Genau aus diesem Grund wird auch innerhalb der Rezension nicht viel auf den Inhalt eingegangen.
An dieser Stelle erst einmal vielen Dank an Simone Keil für das e-Book Rezensionsexemplar. Ich hab mich wirklich darüber gefreut!
Und nun fangen wir mal an. Mit Guy Lacroix fand mein dritter Ausflug in das Steampunk-Genre statt. Bis jetzt war ich tierisch begeistert und habe immer wieder neue Aspekte innerhalb des Genres gefunden. Ob Clockwork Cologne meinen Begeisterungsschalter umgelegt hat und ich jetzt nur noch heißen Dampf ausspucke? Finden wir es heraus …

Der Protagonist – geheimnisvoll und mysteriös

Guy Lacroix, Hauptkommissär (ist kein Rechtschreibfehler – so heißt es tatsächlich im Buch ^^), Ehemann, Mensch. Nach den ersten Seiten hatte ich (seltsamerweise) ein wirklich interessantes Bild von ihm im Kopf. Ein kleiner, dicker Mann, mit Nickelbrille und Bierbauch. Fragt mich nicht, wie ich darauf gekommen bin und keine Sorge, das Bild hat sich schnell verflüchtigt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Fabian am 7. April 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Gekauft habe ich das ebook nicht zuletzt wegen dem genialen Cover.
Feinster Steampunk, nicht nur von Außen:
Die Geschichte spielt in Cöln, im Jahr 1898. Die Stadt liegt nach einem 40 Jahre zurückliegendem Gau unter einem dampfmagischen Schutzschirm, kein Ort, an dem ich leben wollte,(aber sehr gut beschrieben)...
Es gibt eine Ober- und eine Unterwelt. Guy Lacroix, ein kaiserlicher "Kriminalkommissär" lebt in der Oberwelt und ermittelt u.A. in undurchsichtigen Mordfällen.
Die Protagonisten sind sehr gut gezeichnet, die Story ist gut durchdacht, ich konnte den Reader kaum aus der Hand legen.
Eine Krimireihe mit Suchtfaktor, denn auch wenn der erste Mordfall aufgeklärt wird, nicht jedes Rätsel ist gelöst, es geht weiter mit dem "Kommissär".
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Dieses Buch habe ich an einem Abend durchgelesen ( okay, es ist nur ca. 170 Seiten dick ☺).
Ich habe das Steampunk-Genre für mich neu entdeckt und liebe es.
Dieses Büchlein kann ich bedenkenlos empfehlen.
Ein schöner Kriminalfall im Steampunk-Mantel verpackt, mit einem glaubwürdigen Protagonisten in einer abgefahrenen Welt.
Jeder der mal etwas anderes lesen möchte, ist hier sehr gut aufgehoben.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Dies war mein Einstieg in die Welt von Clockwork Cologne. Ich bin ein rechter Neuling, was Steampunk angeht, aber ich mag diese Mischung als altem Schick, Gaslaternen, Dampftechnik und Magie.
Simone Keil hat die düstere Atmosphäre dieser kranken, dreckigen Stadt unter der Kuppel sehr gut rübergebracht. Kommissär Lacroix ist für mich ein typischer Bewohner, eine Art Mensch, die dort zwangsläufig entstehen muß. Er ist verschlossen, melancholisch bis schwermütig und läßt sich nur äußerst ungern in die Karten blicken.
Leider bleibt die Autorin bei der Entwicklung ihrer Charaktere im ersten Band dieser Serie noch ziemlich an der Oberfläche. Ich kann die Darsteller noch nicht einschätzen, und ich habe auch noch keine liebevolle Verbindung zu ihnen.
Die Mischung aus Ermittlungsarbeit und Magie, die wir hier serviert bekommen, schmeckte mir sehr gut. Es entstand für mich nicht der Eindruck, daß die Magie lediglich dazu da war, Lücken in der Handlung zu schließen, sondern daß sie ihren ganz eigenen, wichtigen Platz in der Geschichte einnimmt.
Leider war es viel zu schnell vorbei. Ich hätte gerne mehr über die Zusammenhänge und das große Ganze erfahren. Aber dafür ist es eben der Auftakt einer Serie, da muß ich mich gedulden.
Aufgrund der Kürze und der noch fehlenden Charaktertiefe geben ich deshalb hier auch nur 3 von 5 Sternen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover