Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
8
4,1 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:4,49 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. November 2014
Kein krönender Abschluss der Wright- Serie!! Es geht um die Tierärztin Lily Munroe, die ihrem todkranken Ehemann, dem scheinbaren Besitzer einer Rinderzuchtfarm incl. eines prämierten Zuchtbullen, bzgl. krummer Geschäfte mit dem sündhaft teuren Bullensperma auf die Schliche kommt. Bei dem Ehemann handelt es sich um Sean Munroe, dem scheinbar besten Freund und Geschäftspartner von Derek Wright, der als Rancher in Montana sehr lukrative Rinderzucht betreibt. Sean lernte Lily durch Derek kennen, die von seiner Präsenz derart überwältigt war, dass sie lieber aus Angst vor Enttäuschung Sean heiratete, der ihr weniger gefährlich schien- Logisch!

Derek war eine Zeit lang auf Seans Charme und Geschäftstüchtigkeit hereingefallen, hatte ihn aber ziemlich schnell als das erkannt, was er war: ein Blender und Betrüger, der zwar in Wohlstand aufgewachsen, aber von seinem Vater enterbt worden war und dies nicht akzeptieren wollte. Außerdem war er Lily kein guter Ehemann und betrog sie nach Strich und Faden. Da Lily nach außen hin immer die liebende Ehefrau gab, brachte er es nicht übers Herz, ihr jemals die Wahrheit zu sagen………und wartete still und ergeben auf seine 2. Chance. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann……………

Wie wahrscheinlich oder vorstellbar ist wohl, dass……..

• eine Frau so einen Kerl wie Derek Wright wg. zu starker Gefühle sausen lässt?
• ein Scharfschütze sein Ziel im offenen Gelände mehrere Male haushoch verfehlt?
• eine Frau ihren frischgebackenen Bräutigam nicht in die Wüste schickt, nachdem er bereits am 1ten Tag der Flitterwochen vor ihren Augen mit einer anderen Frau flirtet- und dann wg. seiner Krebserkrankung bei ihm bleibt und ihn drei Jahre lang pflegt- und lediglich in der Hochzeitsnacht Sex mit ihm hat?
• es einen angeblich erfolgreichen Rancher wie Derek so gar nicht interessierte, was ein so verlogener Kerl wie Sean mit seiner Ranch anstellt und sich sogar nicht um seine Geschäfte kümmert?
• ein unheilbar Kranker des Geldes wg. krumme Geschäfte macht?
• ein Kerl wie Derek 6 Jahre keinen Sex hatte?

LILY MUNROES (27) fadenscheinige Versuche, ihr Schmachten nach Derek zu verbergen, wirkten lächerlich, vor allem, wenn sie ihn bei jeder Gelegenheit wg. seiner angeblichen Eskapaden wie eine eifersüchtige Geliebte angiftet. Von Anfang an wirkte ihr Verhalten aufgesetzt, eine sich verschmäht fühlende, wg. ihrer falschen Entscheidung mit sich hadernde, enttäuschte Frau, die mir gehörig auf den Nerv ging. Ebenso wie ihr lächerlich unprofessionelles Verhalten während des Rennens und überhaupt ihr ganzes Gezicke einem Mann gegenüber, der ihr mehrfach das Leben rettete. Und obwohl sie die ganzen Jahre so eine schlechte Meinung von ihm hatte, glaubt sie ihm auf einmal seine Darstellung der Dinge? Einfach so?

DEREK WRIGHT gefiel mir in der ihm zugewiesenen Rolle des hinterher hechelnden, unglücklich verliebten Trottels überhaupt nicht- und es passte auch nicht zu dem vorher gezeichneten Charakter. Vor allem, da seine Angebetete ihn von Anfang an abwies und ihm bei jeder sich bietenden Gelegenheit mehr als deutlich zu verstehen gibt, was sie von ihm hält.
Keiner der beiden vermochte mich von irgendwelchen tieferen Gefühlen zu überzeugen, da war außer sexueller Gier nichts anderes spürbar, aber das war wenigstens nachvollziehbar, nach so vielen Jahren Abstinenz ;-) Lily belegte Derek andauernd mit so hübschen Kosenamen wie Ratte oder Freundchen- soooo romantisch.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Es war schon eine herbe Enttäuschung, nach dem wirklich gelungenen 4. Teil so eine seichte, haarsträubende und langweilige Story zu lesen- ausgerechnet über den angeblich schönsten Mann der Wright- Brüder?
Aber als Derek Lily dann nach der Hälfte des Buches endlich in's Bett bekam und es sich herausstellte, dass Lily nach 4 Jahren Ehe lediglich 1x Sex hatte und ein Kerl wie Derek!! nachdem er sie kennen gelernt hatte, angeblich 6 Jahre keinen Sex mehr hatte, war bei mir der Gipfel des Erträglichen erreicht. Mal ganz davon abgesehen, dass es hier bzgl. der Zeiten einen Logikfehler gibt.

Ich habe dann nur noch quer gelesen, es wurde immer kruder, natürlich wurden wieder die ganz großen Geschütze aufgefahren und Derek war der EINZIGE auf Gottes weiter Flur, der noch die Welt retten konnte. Und dies alles nachdem:
• er schon verwundet und von den vielen Ereignissen und Lilys zahlreichen Rettungen ziemlich ramponiert war;
• ihn Lily mittels Gewehrkolben vom fahrenden! Schneemobil geschlagen hatte, von dem er dann auch bewusstlos stürzte. Wohlgemerkt- nachdem er gerade den 2. Killer erledigt hatte.

Als wäre die Story damit nicht schon total überfrachtet gewesen, kommt noch ein Eissturm auf sie zu und Dereks Gesicht wurde von Lily so vermanscht, dass seine Augen derart zugeschwollen sind, dass er de facto blind ist und sie ihn jetzt unbedingt begleiten muss.
Jetzt kommt wieder der Patriotismus in's Spiel- nachdem er ihr enthüllt hat, womit er noch so seine Brötchen verdient......muss sie mal eben unter seiner Anleitung ein Flugzeug starklar machen, eine Bombe entschärfen etc.
Er hat natürlich schon etliche böse Buben im Alleingang bezwungen- mit mind. einer Schusswunde, zerfetztem Arm und halbblind- Jaaa, die Russen und Serben etc. sind wirkliche Weicheier………….

Scheint aber alles umsonst gewesen zu sein, denn sooo eine Bombe hat er noch nie gesehen, er ist ja auch kein Experte auf diesem Gebiet und anstatt seiner Verstärkung kommen immer mehr Gangster…………

Nee, also das war mit Abstand der bisher schlechteste Teil dieser Serie, weder überzeugende Romanze noch Action- Abenteuer- einfach nur eine krude Räuberpistole- kein bisschen unterhaltsam- äh- das stimmt nicht ganz, der Schluss nämlich holte mich wieder aus meiner Lethargie. Der ist derart haarsträubend, dass ich mich dann doch noch köstlich amüsierte.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2014
romantisch, witzig ,einfach toll und klasse geschrieben. Ich habe dieses Buch durch Zufall entdeckt, mich hat das Cover angezogen, weil ich Schnee und Hunde liebe, und.... ich habe eine für mich neue Autorin entdeckt, von der ich mit Sicherheit noch mehr Bücher lesen werde.:-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2013
Wie alle T-Flac-Storries, ist auch diese Buch ausgesprochen gut. Witzig, mit viel Nervenkitzel, heißen, errregenden Abenteuern und einer Frau die über sich hinaus wächst und damit die Liebe ihres Lebens findet?!
Cherry Adairs T-Flac-Geschichten sind eine Mischung aus: besserer James Bond, keinem Schnulzigen Liebesroman und erregender Erotik!
Absolut Empfehlenswert!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2013
Ein tolles spannendes Buch aus der T-Flac Serie, die ich bereits alle gelesen habe und ich hoffe ja auf noch mehr Bücher aus dieser Serie. Spannend, erotisch und fesselnd. Wäre schön wenn es mehr solche Bücher geben würde
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Oktober 2014
Relativ spannend und flüssig geschrieben. Aber leider total unglaubwürdig, angefangen von den Charakteren bis zu den Fakten. Jemand, der in einem Fluss in ein Eisloch stürzt, taucht niemals an derselben Stelle wieder auf, sondern wird von der Strömung fortgerissen. Ein Beispiel von vielen. Es sind aber alles Superhelden, und die dürfen nicht sterben. Und diese Gewissheit begleitet den Leser bei jedem der haarsträubenden Abenteuer und lässt ihn ruhig schlafen: es wird happy-enden!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 2013
aus Liebesroman und Agententhriller ist dieser Roman. Dabei gelingt es der Autorin die Spannung in jeder Sekunde hochzuhalten, so dass man bis zum Schluss nicht genau weiß wer hinter den Anschlägen steckt und wem sie eigentlich genau gelten. Dazu kommt die Liebesstory um die Tierärztin und den Agenten, den sie fälschlicher Weise für einen Playboy hält. Einfach ein tolles Lesevergnügen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2013
Bin Fan von Cherry Adair, Gute Story mit allem was ein Buch dieses Genres braucht. Habe es in einem durchgelesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2013
Super. War spannend. warum muss man hir immer so viel schreiben? das nervt da machen bewertungen keinen spaß mehr. Könntet ihr das endlich mal kapieren?
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden