Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Als Marguerite von König schwanger wird und ihn mit folgenschwerer Naivität bittet, sie zu heiraten, zieht der König nun die Notbremse in Gestalt des Ritters Orrick of Sillioth. Kaum hat Marguerite entbunden und das Kind in die Obhut ihrer Schwester, einer Nonne, ins Kloster gegeben, findet die Hochzeit statt. Lord Orrick und seine Mutter sind zunächst alles andere als begeistert, dass die Braut eine ehemalige Mätresse des Königs ist. Marguerites Schönheit betört Orrick und er bemüht sich insgeheim, das Beste aus der Ehe zu machen. Doch als sie frisch verheiratet zu seinem Besitz zurückreiten, fällt es dem Ritter immer schwerer, seinen Vorsatz einzuhalten, denn Marguerite verhält sich sehr distanziert und hofft immer noch, der König würde sie eines Tages zurück an den Hof beordern. Sie schreibt ihm unzählige Briefe, in denen sie sich bitterlich über den Ritter und die Behausung beschwert. Irgendwann schließen die beiden aber doch eine Art Waffenstillstand und aus Freundschaft scheint auch plötzlich Liebe zu entstehen. Doch dann trifft plötzlich die Antwort auf Marguerites Bittschriften ein. Sie soll zurück zum Königshof kommen. Das, was Marguerite vor nicht allzu langer Zeit erhofft hatte, scheint nun nahe, doch mittlerweile ist ihr Herz an Sir Orrick vergeben...

Ich habe mir diesen Roman gekauft, weil ich die Idee interessant fand, diesmal eine nicht jungfräuliche Heldin, in eine Geschichte einzubauen. An sich ist der Roman auch ein netter Zeitvertreib, doch auch nicht mehr. Die Charaktere der beiden Hauptprotagonisten können auf nur 256 Seiten auch nicht vollkommen ausgearbeitet wirken und besonders Marguerite fand ich streckenweise sehr unsympathisch. Ihr unverschämtes, egoistisches Verhalten dem Helden gegenüber war wirklich schon etwas zu viel des Guten und irgendwann hatte ich nur noch vollstes Mitleid mit ihm, weil er mit solch einer "Schreckschraube"
verheiratet war. Jedoch gab sich ihr schlechtes Benehmen ab der zweiten Hälfte des Buches und auch die Erklärung für ihr Verhalten war recht plausibel beschrieben. Was ich nicht nachvollziehen konnte, war, dass sie ihr Kind zunächst ohne Gewissensbisse abgeben konnte und erst, auf den letzten Seiten des Buches, Muttergefühle bekam... 3.5 von 5 Punkte. Eine Rezension von Happy End Bücher. (NG)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. April 2014
Dieser Roman liest sich flüssig und man legt in nicht gerne aus der Hand.
Es wundert einen in der heutigen Zeit wie Männer ihren König treu ergeben waren um sogar seine Geliebte zu heiraten.
Wer genau liest wird es am Schluß verstehen.
Allerdings ist mir die Verbohrtheit des weiblichen Charakters dann etwas zu schnell umgeschwungen.
Es kommt einem nicht so vor als würde sie etwas einsehen sondern mehr nach dem "mir bleibt ja nichts anderes übrig" handeln.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2012
Ich habe mir dieses Buch für eine Urlaubsreise auf meinen Kindle aufgeladen
und wurde, was die Unterhaltung ohne großen Tiefgang betrifft, nicht enttäuscht.
Es liest sich locker und leicht, man ahnt schon nach wenigen Seiten, worauf es letztendlich
hinausläuft.
Es ist kein Buch des großen Dramas- trotzdem hat es mich ganz nett unterhalten.
Was will man mehr?
Im Urlaub darf es ruhig auch mal was "Seichtes" sein....
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2012
Ich möchte keinen Roman schreiben und hiermit mitteilen, daß ich zufrieden bin. Es ist gut, um sich zu entspannen. Danke!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2012
Obwohl mich zu Beginn das Buch nicht gereizt hat weil das eigentliche Thema mir nicht zugesagt hat, war ich dann doch sehr überrascht, dass es trotz der Vorgeschichte der "Hauptdarstellerin" es doch noch ein sehr romantisches Buch ist, mit sehr viel Spannung.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. August 2015
Romantische Liebesgeschichte mit einer nicht so glatten Heldin.
Diese verliert ihre Position als königliche Mätresse. Sie stürzt daraufhin in eine tiefe Identitätskrise, und die Trauer über ihren Verlust lässt sie fast die Chance für einen Neuanfang verpassen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juli 2013
Mit viel Einfühlungsvermögen geschrieben.
Die Story ist gut aufgebaut und nicht vollständig vorhersehbar, obwohl es natürlich ein happy end gibt.
Wer gerne dieses Genre liest wird nicht enttäuscht sein.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2013
Ein von mir meist als Einschlafhilfe nach der Nachtschicht, genutztes Genere ;-), spannend geschrieben, mit der notwendigen PortionRomantik und mehr
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2013
Ein Liebesroman bei dem das Herz für die Heldin mitschlägt.
Man merkt nicht wie die Zeit beim lesen verrinnt. Ein angenehmer Zeitvertreib!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2014
Auf Befehl des Königs ist ein sehr schöner Roman.
Romantisch aber auch spannend.
Man muss in einfach lesen.
Viel Spaß
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)