Facebook Twitter Pinterest
EUR 59,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 14 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Atlas der erlesenen Parad... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 6 Bilder anzeigen

Atlas der erlesenen Paradeiser. und was man alles mit ihnen anstellen kann Gebundene Ausgabe – 1. April 2011

4.7 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 59,90
EUR 59,90 EUR 55,34
70 neu ab EUR 59,90 4 gebraucht ab EUR 55,34

Healthy Eating
Entdecken Sie viele Bücher rund um das Thema gesundes Essen, Lifestyle und Body Balance. Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Ob Hobbykoch oder Küchenchef: Lassen Sie sich von unserer Kochwelt inspirieren: Hier klicken

  • Neu bei Amazon.de: Der Gartenkalender für einen schnellen Überblick jeden Monat.


Wird oft zusammen gekauft

  • Atlas der erlesenen Paradeiser. und was man alles mit ihnen anstellen kann
  • +
  • Atlas der erlesenen Chilis und Paprika
  • +
  • Tomaten 2: 208 Historische Tomaten und Wildsorten
Gesamtpreis: EUR 133,80
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Die AutorInnen/der Fotograf: Erich Stekovics, geboren 1966, ist der Kaiser der Paradeiser"". Auf seinen Feldern im burgenländischen Frauenkirchen kultiviert er neben mehr als 3.200 Paradeisersorten unter anderem auch Paprika, Chilis, Erdbeeren, Maulbeeren, Gurken, Weingartenpfirsiche. Die ausschließlich biologisch angebauten Obst- und Gemüsesorten werden zu Spitzenprodukten weiterverarbeitet, die in der Gastronomie und europaweit in ausgewählten Spezialitätengeschäften sehr gefragt sind. Sein Betrieb wurde mit der Trophée Gourmet"" ausgezeichnet und ist jährlich Anziehungspunkt für zehntausende Menschen. Landwirtschaft ist für Stekovics die Kunst, es so sein zu lassen, wie es ist."" http://www.stekovics.at/ Julia Kospach, geboren 1968, ist Journalistin, Publizistin und Buchautorin mit den Schwerpunktthemen Natur, Kulturgeschichte und Literatur. Sie studierte Linguistik und Slawistik in Wien und Paris, arbeitete bis 2004 als verantwortliche Literaturredakteurin des Nachrichtenmagazins profil"", anschließend als Mitarbeiterin André Hellers für dessen internationale Kunst- und Kulturprojekte. Seit 2006 schreibt sie als freie Autorin und Journalistin für die Feuilletons in- und ausländischer Medien. Zahlreiche Buchveröffentlichungen. Peter Angerer, geboren 1957 in Badgastein, ist Fotograf und Musiker. Seit 1989 arbeitet er als selbstständiger Fotograf, spezialisiert auf Lebensmittelfotografie. Peter Angerer ist unter anderem für die herausragende Bildsprache der beiden erfolgreichen Kochbücher von Jörg Wörther verantwortlich. Seine musikalische Karriere als Schlagwerker reicht von Tanztheaterproduktionen über die Zusammenarbeit mit Willi Resetarits bis zu literarisch-musikalischen Projekten mit H.C.Artmann, Raoul Schrott oder Bodo Hell.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Ein wunderschönes Buch. Alphabetisch werden diverse Aspekte des Paradeiser-/Tomatenanbaus behandelt, bspw. A wie Anzucht, B wie Bewässerung, C wie Chutney, D wie Düngen ... und so weiter. In gleicher Reihenfolge werden insgesamt 77 Paradeiser/Tomatensorten vorgestellt. Abgerundet wird das ganze durch einige Rezepte am Ende des Buches. Alles sehr hilfreich und informativ. Ich gebe trotzdem "nur" 4 Sterne. Warum? Weil ich es eigentlich gerne als Gebrauchsbuch einsetzen würde. Aber dazu ist das Format zu groß und schwer und die Aufmachung zu edel. Man stellt es eher in die Bildbandreihe im Wohnzimmer. Das Format führt auch dazu, dass bei den Sortenbeschreibungen teilweise 3/4 der Seite leer ist. Man hätte es auch kompakter machen können ... und dann auch vermutlich zu einem günstigeren Preis anbieten. Aber Achtung! Bei der Umsetzung der Stekovics'schen Anbaumethoden sollte man m.E. Vorsicht walten lassen. Stekovics baut im Burgenland an, das bekanntlich durch geringe Niederschlagswerte und relativ hohen Temperaturen charakterisiert ist. Auch ist der Grundwasserspiegel m.W. günstig. All dies ermöglicht den Anbau im Freien ohne Hochbinden, Entgeizen und mit wenig Gießen. Es wird in anderen Regionen nicht unbedingt genauso gut funktionieren. Auch bin ich der Meinung, dass die Aussage, Paradeiser/Tomaten seien ursprünglich ja auch auf dem Boden ohne große Pflege gewachsen, zutreffend ist für die ursprünglich kleinen Wildtomaten. Den durch Zucht entstandenen größeren "Haustomaten" hingegen, insbesondere den Fleischtomaten, bekommt aber vermutlich ein wenig Fürsorge ganz gut . Man muss es einfach ausprobieren. Und dazu regt dieses Buch in jedem Fall an.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Der Paradeiser-Versorger der Spitzengastronomie und Delikatessengeschäfte ist weit über die Grenzen Österreichs bekannt. Wer in der Nähe von Frauenkirchen ist, sollte unbedingt in die burgenländische Paradeiser - Metropole, ins Pardies des Erich Stekovics kommen.
In diesem einzigartigen Buch erklärt er die Welt der Paradeiser (Geschichte, Artenvielfalt), der alles andere ist, als nur rot und rund. In welchen Formen und welcher Farbenvielfalt sie vorkommen, wird in diesem Buch nicht nur beschrieben, sondern zu jeder Sorte gibt es ein wunderbares Farbbild, die jeweilige Information zum Anbau, Aufzucht und der Pflege der Sträucher. Hier wird jahrlange Erfahrung und erprobtes Wissen des Paradeiser-Pioniers Stekovic preisgegeben.
Es werden 77 Sorten beschrieben und Anleitungen zu deren Pflege und Kultur gegeben. Ausserdem gibt es Tipps zur Verwendung in der Küche (welche Sorte für welche Speise, Gericht, etc.)
Im letzten Teil des Buches findet man tolle Rezepte österreichischer Spitzenköche, wie Jörg Wörther, Heinz Reitbauer.....
In diesem Garten- und Kochbuch findet man auch interessante Geschichten und einige sehr unterhaltsame Anektdoten zum Thema Paradeiser.
Nach dem Lesen des Buches sehe ich die Tomate nicht mehr als Tomate, sondern als Paradeiser, aber vor allem die Pflanze mit ganz anderen Augen.
Dieses Buch ist für jeden Hobbygärtner eine Bereicherung und ein Erlebnis für die Sinne.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses erlesene Buch ist wirklich er-lesenswert! Der burgenländische Paradeiser-Papst Erich Stekovics und Co-Autorin Julia Kospach beschreiben in diesem Atlas nicht nur 77 Paradeisersorten, sondern ergänzen die Sortenporträts auch mit vielen Tipps rund um Anbau, Pflege und Vermehrung von Paradeisern (was man eben mit ihnen anstellen kann). Stekovics hat sich in jahrzehntelanger Arbeit mit etwa 3.000 verschiedenen Paradeisersorten beschäftigt und dieses gebündelte Wissen gibt er nun an alle Paradeiserliebhaber weiter.

Nicht nur für Hobbygärtner mit ausgeprägtem Paradeiser-Faible, sondern auch für kulinarisch Interessierte ein Nachschlagewerk par excellence.
Das Buch, das 263 Seiten hat, macht Lust auf die tomatl oder auch einst Paradiesapfel genannt, kommt sie doch aus Südamerika zu uns und hat die ganze Welt erobert. Auch die meisterhaften Fotos von Peter Angerer machen lesehungrig und lassen tiefer in die Welt der Paradeiser dringen.

Besonders lobenswert, dass neben den Sortenbeschreibungen auch wirklich handfeste Tipps für Gärtner im Buch zu finden sind. Zusätzlich werden Anekdoten, historische wie gegenwärtige über das meistverzehrte Gemüse weltweit angeboten.
Egal, welche Seite man gerade aufschlägt, sie ist einfach interessant!
Auch Essig oder Schnaps lassen sich aus der nicht immer roten Frucht herstellen. Auch zwischendurch finden sich immer wieder Tipps für Verarbeitung und kleine Rezepte.

Die Abrundung bilden köstliche Rezepte von österreichischen Meisterköchen wie z.B. Heinz Reitbauer, Josef Floh, oder Alain Weissgerber. Hier lassen Rezepte wie Paradeiserbuchteln mit Paradeiser-Vanille-Creme, Paradeisertartlette mit Sardinen und Oliven oder Ziegenkäsetorte das kulinarische Herz höher schlagen.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden