Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 1 auf Lager
Verkauft von World-of-Games und Versand durch Amazon in recycelbarer Verpackung. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Atemlos - Gefährliche Wah... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von mitjawurst
Zustand: Gebraucht: Gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 11,97
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Atemlos - Gefährliche Wahrheit - Steelbook [Blu-ray]

3.6 von 5 Sternen 220 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf Blu-ray
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Blu-ray
"Bitte wiederholen"
Steelbook
EUR 12,50
EUR 8,88 EUR 3,94
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Verkauft von World-of-Games und Versand durch Amazon in recycelbarer Verpackung. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Versand in Originalverpackung:
Die Verpackung des Artikels verrät, was sich darin befindet. Soll dieser Artikel eine Überraschung werden, wählen Sie Dies ist ein Geschenk auf dem Weg zur Kasse.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Atemlos - Gefährliche Wahrheit - Steelbook [Blu-ray]
  • +
  • Paranoia - Riskantes Spiel [Blu-ray]
  • +
  • Hüter der Erinnerung - The Giver [Blu-ray]
Gesamtpreis: EUR 29,39
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Taylor Lautner, Lily Collins, Alfred Molina, Jason Isaacs, Sigourney Weaver
  • Regisseur(e): John Singleton, Robert Luketic
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.40:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 18. April 2013
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 106 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen 220 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00B1NJD6W
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 31.212 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

"Atemlos - Gefährliche Wahrheit"
Eigentlich lebt Nathan Harper das normale Leben eines amerikanischen Teenagers. Doch scheint er zu ahnen, dass damit etwas nicht stimmt. Als seine Schulfreundin Karen ein Foto auf einer Webseite über vermisste Kinder entdeckt, ändert sich alles schlagartig. Denn in dem kleinen Jungen erkennt sich Nathan ohne Zweifel selbst. Auf der Suche nach der Wahrheit und seiner wahren Identität finden sich er und Karen plötzlich mitten in einer Verschwörungsgeschichte, in der nicht nur der Staat, sondern auch professionelle Killer nach ihm suchen. Eine gefährliche Jagd beginnt.
Laufzeit: 102 Min.


"Paranoia - Riskantes Spiel"
Adam Cassidy kommt aus Brooklyn und ist ein junger, talentierter Angestellter bei Wyatt Telecom, einem der führenden US-Hightech-Unternehmen der Mobilfunkindustrie. Sein ganzes Leben schon arbeitet er auf seine große Chance hin – den einen Moment, in dem er es allen beweisen kann. Als sein Ex-Chef, Wyatt Telecom CEO NicolasWyatt, ihm mit einem unmoralischen Angebot diese Gelegenheit bietet, muss er zugreifen und geht einen gewagten Deal ein. Er soll sich bei Wyatt Telecoms größtem Konkurrenten Eikon Systems einschleusen. Um erfolgreich bei Eikon Systems und dessen exzentrischen CEO Jock Goddard einzusteigen, wird Adam neu ausgebildet: erstklassiger Stil, perfekte Manieren und ein Auftreten, maßgeblich geprägt von Geld und Erfolg. Mit einer grandiosen Idee gewinnt er Goddards Vertrauen. Doch oben in der Welt der Topunternehmen angekommen, begreift er, dass seine Entscheidung ein fataler Fehler war. Diese Erkenntnis bringt nicht nur ihn, sondern sein ganzes Umfeld in größte Gefahr. Vor allem Emma, die den wahren Menschen in ihm sieht, möchte er um keinen Preis verlieren. Adam entschließt sich, das riskante Spiel einzugehen und Nicolas Wyatt die Stirn zu bieten. Doch auch Jock Goddard ist ihm immer einen Schritt voraus und so bleibt ihm nur ein einziger Versuch, um das Blatt zu wenden.
Laufzeit: 102 Min.

Movieman.de

Als Werwolf Jacob aus der TWILIGHT-Saga musste sich Taylor Lautner mit Robert Pattinson die kreischenden Mädels noch teilen. In "Atemlos – Gefährliche Wahrheit" darf er sich nun alleine der Teenie-Fangemeinde stellen. Im Actionfilm von Regisseur John Singleton ("2 Fast 2 Furious", "Vier Brüder") gerät der muskelbepackte Held Nathan schneller, als er sein T-Shirt ausziehen kann, von einer gefährlichen Situation in die nächste. Wie gut, dass seine 'Eltern' ihn schon von Kindesbeinen an zur durchtrainierten Kampfmaschine erzogen haben; wussten sie doch, dass diese Fähigkeiten eines Tages nützlich sein könnten. Obwohl man in "Atemlos" diverse Logiklöcher und nur schwer glaubwürdige Momente findet, bietet der Thriller doch jede Menge rasante und gelungene Actionszenen, die in Kombination mit dem Hauptdarsteller kurzweilige Unterhaltung für die Zielgruppe bieten. Ebenfalls in mehr oder weniger großen Rollen mit dabei: Sigourney Weaver ("Alien", "Avatar"), Alfred Molina ("Duell der Magier"), Jason Isaacs (Lucius Malfoy aus "Harry Potter"), Maria Bello ("A History of Violence") und Michael Nyqvist, bekannt aus Stieg Larssons 'Millennium'-Trilogie. Fazit: Kurzweiliger Actionkracher für das Zielgruppen-Teeniepublikum! Wer "Disturbia" und "Eagle Eye" mochte, ist hier auch gut aufgehoben.

Moviemans Kommentar: Bei der Bildqualität gibt es nichts zu mäkeln. Mit dem, was hier herausgeholt wird, kann man mehr als zufrieden sein. Die Farbpalette ist sehr vielschichtig gestaltet und kommt sehr klar und ausgewogen daher. Sehr schön ist auch die farbliche Klarheit in den Hintergründen. Kompressionsartefakte fallen nicht weiter auf, Rauschen ist nur minimal vorhanden. Filter scheinen nicht zum Einsatz gekommen zu sein. Die Detailschärfe ist gut, nur hin und wieder hat man das Gefühl, dass das Bild etwas weicher wird. Die Vorlage ist sehr gut erhalten, Halos gibt es kaum. Die eindringliche und Gänsehaut erzeugende Sound greift umfassend über alle Kanäle um das Ohrenpaar. Die Atmosphäre ist sehr dicht und wird von einer Vielzahl kleinerer und größerer Umweltgeräusche vitalisiert. Das "Dringefühl" ist hier eindeutig gegeben. Unterstützt wird der Film von einigen monumentalen Effekten, die sich üblicherweise auf Actionszenen beschränken. Diese werden mit großer Wucht auf die Trommelfelle losgelassen. Die englische Tonspur ist nur im Ansatz ein klein wenig zurückhaltender in der Raumentfaltung. Als Extra gibt es ein 11-minütiges Making-of, 2 Featurettes (17 und 11 Min), einen lustigen Zusammenschnitt von Drehpannen, sowie Trailer. --movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Blu-ray.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Genau in dem Moment, als Nathan(Taylor Lautner) seiner Mutter Mara(Maria Bello) diese Frage stellt, bricht seine Welt zusammen. In einem Schulprojekt hat Nathan, zusammen mit der Nachbarstochter Karen(Lily Collins), eine Hausarbeit abliefern wollen, die sich mit vermissten Kindern befasst. Dabei stößt Nathan auf ein Kinderbild, das ihm ähnlich sieht. Und das Shirt, mit dem der vermisste Junge fotografiert wurde, kennt Nathan auch. So kommt es, wie es kommen muss: Mara ist nicht Nathans Mutter, Kevin(Jason Isaacs) nicht sein Vater. Die Kontaktaufnahme Nathans mit der Vermissten-Website sorgt dafür, dass kurze Zeit später ein Killerkommando vor dem Haus steht. Nathan und Karen müssen fliehen. Dabei bemerken sie, dass nicht nur die Killer, sondern auch das FBI, in Form des Agenten Burton(Alfred Molina), ihre Verfolgung aufgenommen hat. Eine weitere Rolle im Geheimnis um Nathans Kindheit spielt die Psychiaterin Dr.Bennet(Sigourney Weaver). Warum das alles passiert? Nathan braucht Informationen. Die beschafft er sich. Danach sieht er einiges klarer. Vor allem aber weiß er jetzt auch, dass der serbische Agent Koslow(Michael Nyquist) sein gefährlichster Gegner ist...

Ich will -Atemlos- in Plus und Minus-Kategorien einstufen. Fangen wir mal mit dem Minus an: Die erste halbe Stunde des Films geht gar nicht! Ein Berg von US-Teenie Klischees, vermengt mit einem aufdringlich aufgesetzten Soundtrack machen es einem schwer, nicht den Abschaltknopf zu drücken. Nathans "Heile Welt samt Kampfausbildung"-Zuhause ist dabei eher lustig als interessant. Weiter geht es mit einer gewaltigen Prise High-Tech, die für mich als Zuschauer viel zu viel war. Dann war da noch das Ende. Na ja...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Für Kinder und Jugendliche hat der Film sicherlich Highlights zu bieten.

Nach einem soliden Anfang mit Jason Issacs und Maria Bello fällt recht schnell auf, dass der Hauptdarsteller zweifellos sportlich ist und sich auch um den einen oder anderen Stunt nicht scheut (was ihm bei mir Sympathiepunkte einbrachte). Leider täuscht es nicht darüber hinweg, dass er lediglich 3 Gesichtsausdrücke bietet. Vielleicht hat er ein gutes darstellerisches Repertoire zu bieten, jedoch nicht in diesem Film.

Während die erste Hälfte einen solide gestrickten Agenten-Actionfilm mit Teeniecharme bietet scheint in der zweiten Hälfte der Regisseur gewechselt oder vor irgendetwas kapituliert zu haben, denn die Actionsequenzen sind weiter gut gestrickt, die Story nicht. Besonders der Mittelteil lässt leicht die Frage aufkommen: Sind Amerikaner taub oder fährt da sonst keiner mit? (Ich sage nur: Amtrak). Alfred Molina wirkt ebenso farblos, wie Hauptdarsteller Lautner und Sigourney Weaver ... macht halt mit. Ihre Rolle hätte von irgendwem, selbst einem stummen Statisten geregelt werden können.

Unterm Strich hat Johnn Singlton mit anderen Filmen bewiesen, dass dies nicht seinem Stil entspricht. Die Story passt im großen und ganzen, verläuft sich aber zusehends in zu vielen Unglaubwürdigkeiten, die weder die Action noch der Hauptdarsteller auszugleichen wissen. Lilly Collins Mädchen-Charme kämpft dabei auf verlorenem Posten einsam vor sich hin. Von diesem Film rate ich persönlich jedem ab, der mit den Namen der Schauspielerriege und des Regisseurs etwas anfangen kann, da sie falsche Hoffnung wecken.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
NUR FÜR JUGENDLICHE
In der ersten halbe Stunde glaubt man glatt an einen Film für amerikanische Teenager geraten zu sein. Am Ende des Films weiß man es sicher.

ÜBERSCHÄTZTE SCHWARMINTELLIGENZ
Mittendrin hatte ich mir sicherheitshalber noch den Mittelwert der Amazon-Kundenbewertungen angeschaut. Die vier Sterne (nach 113 Bewertungen) hatten mich genauso beruhigt, wie die Tatsache, daß Sigourney Weaver mitspielt, die als Psychiaterin und Agentin auftritt und auf eine raffiniertere Handlung hoffen ließ. Beides war irreführend.

FAZIT
Als Film für Kinder ab 12 Jahren ließen sich drei Sterne noch begründen, die älteren Jugendlichen müßten die Qualitätsmängel aber bereits erkennen. Für europäische Erwachsene ist er definitiv nicht sehenswert.
Kommentar 51 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Ich bin mir Dank Prime jetzt sicher, dass ich den Film nicht gebraucht hätte.
Die Handlung fängt ja gut und etwas spannend an.
Läßt aber dann superschnell nach und nichts passiert mehr.

Lautner spaziert rum, zeigt sich, aber sonst eigentlich nichts mehr.
Die Kampfszenen sind schlecht(gerade noch das am Anfang beim Pool war recht gut), die Abfolge wirkt willkürlich.
Die Art der Story ist einfach und bekannt, aber schlecht umgesetzt.

Ich finde er sollte mehr so Liebesfilme und *Schmacht* Filme drehen.
Er ist mit dem Gesicht noch absolut kein Actiontyp.

Egal wie gut die Besetzung rundum ist, es hat nichts gebracht.
Man merkt die Unerfahrenheit und das tut weh.

Ja, liebe Lautner Fans, steinigt mich, aber ich finde er hat in twillight gut gepasst.
Hier ist er absolut fehl am Platz.

Ich würde nur absoluten Hardcore Fans empfehlen das zu schauen.
Sonst ist es eine sehr seichte Story und ein seichter Film.
Wäre der Anfang nicht, wären nicht mal die zwei Sterne drinnen.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden