Hier klicken May May May Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Marteria Autorip SUMMER SS17

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen
28
3,9 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:6,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. Mai 2014
Ja,der olle Kerl der dies jetzt schreibt hat doch glatt die ein und andere Träne vergossen.
Isset nit schöööön,da wird mal nicht sinnlos in der Gegend rum geballert,statt dessen wirkt die ware Traumfabrik Hollywood auf dich ein und lässt Träume war werden.
So siehst aus wenn man noch empfänglich ist für liebevoll verträumte Filme und sich nicht einlässt auf die 1 Sterne Bewerter die nur in der realen Welt dahin dümpeln und keine Sinn mehr verspüren sich einfach einem Traum hinzugeben.
Tut mir sehr leid für euch,ich habs genossen und bin noch nicht ins All abgehoben,da ich noch Herr meiner sinne bin und unterscheiden kann zwischen real und fiktion,die ja sooo schön sein kann.

Nun aber Schluss,hab noch nicht zuende geträumt
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2016
Die Geschichte hat mir sehr gefallen, auch die Schauspieler haben Ihren Job weitestgehend perfekt gemacht. Eigentlich fünft Sterne Wert. Leider, und jetzt muss ich spoilern, hat mich die Szene des ersten Starts extrem entäuscht. Ich bin zwar technisch versiert, aber auch der Laie kann auf anhieb deutliche Mängel am Realismus erkennen. Ich meine damit nicht, ob überhaupt jemand eine Rakete in der Scheune zusammenbauen kann, etc., sondern dass die Scheune nach dem Start und dem Umkippen nicht mal eine Schramme hat, die Rakete auch nur minimalst beschädigt wird und durch den Ort rast wie eine kleine Sylvesterrakete ohne groß Schaden anzurichten (fliegt z. B. 5 Meter an Menschen vorbei und nix passiert)... Man hätte die Rakete in der Wüste abstürzen lassen können und meinetwegen die Kapsel mit dem Rettungssystem durch den Ort jagen können... Außerdem war der Landefallschirm später deutlich zu klein, um realistisch zu wirken... Der Neubau der zweiten Rakete hätte bitte gerne wenigstens gefühlt etwas länger dauern dürfen... 5 Tonnen Treibstoff??? Damit bekommt man ja nicht mal ne Nabelfussel in's All, denke ich... Naja, die vielleicht... Und was soll das mit dem Hydrazin als Alternative, weil sie den "Treibstoff" nicht bekommen? Hydrazin ist wohl schwerer zu bekommen und hätte beim ersten Start durch seine Giftigkeit wohl die Gegend nachhaltig verseucht...

Natürlich geht es hier um die Geschichte, die erzählt werden soll. Aber ich glaube es hätte den Film nicht schlecht getan und bestimmt auch nicht teurer gemacht, meine beschriebenen Mängel besser darzustellen.
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2008
Auch wenn es bei Weitem nicht so einfach ist, eine Rakete zu konstruieren, wie es in "Astronaut Farmer" dargestellt wird, ist die Botschaft klar: Niemand kann einem die Träume nehmen und an denen muss man festhalten. Regisseur Michael Polish packt diese Aussage in einen liebenswerten Familienfilm mit sympathischen Charakteren und schönen ruhigen Bildern. Sehr viel Wert wurde darauf gelegt, dass die Hauptfigur Charles Farmer nicht als Sonderling, sondern als normaler Mensch mit einem ungewöhnlichen Ziel dargestellt wird, und Billy Bob Thornton ist das ganz wunderbar gelungen. Er spielt seine Rolle sehr sorgfältig: der gute, von den Seinen völlig akzeptierte Familienvater, der allerdings mit den Gedanken zu oft im Weltraum schwebt und dadurch ein wenig weltfremd geworden ist. Ihn umgibt ein großartiges Schauspieler-Ensemble, angeführt von Virginia Madsen als Ehefrau, die zwischen den weltlichen Sorgen, die das Hobby ihres Mannes mit sich bringt, und ihrer nahezu bedingungslosen Liebe zu ihm schwankt. Bis in die kleinen Nebenrollen ist der Film gut besetzt und weder Altstar Bruce Dern als Audreys Vater Hal noch Bruce Willis - obwohl seine Rolle nicht die kleinste ist, wird er nicht im Abspann aufgelistet - als Farmers NASA-Kumpel Doug spielen sich in den Vordergrund. Dem Familienleben wurde ausreichend Platz eingeräumt und es ist glaubhaft, fast schon ideal dargestellt.
Nichts an diesem Film ist überzogen: Weder die Musik von Stuart Matthewman noch die Kameraführung von M. David Mullen setzen auf übertriebene Dramaturgie oder allzu rührselige Tränendrüsenmomente, aber gerade das macht den Charme des Films aus und am Ende fiebert der Zuschauer dennoch mit. Spezialeffekte finden sich hauptsächlich in der letzten halben Stunde, sie sind gelungen, werden aber ebenfalls nicht in den Vordergrund gestellt: Hier geht es immer um den Menschen Charles Farmer. Dahingehend ist es auch nicht zwingend, sich diesen Film auf Blu-Ray zu kaufen, aber das gestochen scharfe Bild ist natürlich einfach eine Entspannung fürs Auge.
Mit Extras wurde nicht gegeizt: In den insgesamt 75 Minuten Bonusmaterial sind ein interessantes halbstündiges Making-of, 22 Minuten Interviews sowie Outtakes, Trailer und eine B-Roll enthalten. Ein kurzes Interview mit NASA-Astronaut David Scott zu den im Film gezeigten Raumfahrttechniken runden das Paket ab. Bei diesem Umfang wundert es auch nicht, dass auf einen Audiokommentar verzichtet wurde: Man muss ja nicht alles doppelt erzählen.

"Astronaut Farmer" ist einfach ein richtig gutes Filmerlebnis für lauschige Familienabende in einer stimmigen Verpackung mit ausführlichem Bonusmaterial. Der Film hat Herz, Humor und eine Spur Drama. Er bietet entspannende Unterhaltung, zaubert ein seliges Lächeln auf des Zuschauers Gesicht und lädt dazu ein, anschließend etwas anzugehen, das man schon immer tun wollte.
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2008
Das Billy Bob Thornton eh so gut wie alles glaubwürdig darstellen kann ist bekannt, hier nun stellt er sein Können als leicht durchgeknallter Familienvater zum besten, der in seinem Schuppen eine richtige Rakete gebaut hat, mit der er ins All fliegen will. Von der Familie unterstützt und vom Rest der Menschheit belächelt, ist ihm schon bald das FBI auf den Fersen. Alles in allem kann man den Streifen als genauso riesige wie charmante Spinnerei bezeichnen, in der man keinesfalls etwas Realistisches erwarten sollte, sondern eher ein Märchen über verrückte Träume, die durchaus wahr werden können, wenn man nur ganz fest daran glaubt. Gut gespielt und mit netten Ideen, kann man sich damit jedenfalls einen netten Familienabend machen, sofern man nicht allzusehr über die Handlung ansich nachdenkt! Denn dann erdrücken einen die Sinn- und Logiklücken doch nur allzubald.

Was die Blu-ray angeht beweist Koch Media einmal mehr, dass man gute Blu-rays auch für aktzeptable Preise unter die Leute bringen kann. Wo es andere Billiglabel entweder an der Auswahl der Filme (z. Bsp. HMH), der Qualität (z. Bsp. VPS) oder an den Extras (z. Bsp. e-m-s) fehlen lassen, macht Koch Media auch bei der dritten blauen Scheibe aus dem Haus eine äußerst gute Figur. Das Bild ist zwar nicht unbedingt auf Referenz-Niveau, HighDef-Momente besitzt es aber dennoch nicht gerade wenige. Vor allem die Szenen auf der Farm im warmen Sonnenlicht haben mitunter ein atemberaubendes Bild zu liefern. Hinzu kommt auch der nette Sound, welcher hier zwar nicht in einem HD-Format vorliegt, was aber bei diesem Film auch nicht wirklich notwendig ist. Und in den entsprechenden Momenten rumpelt auch der DD 5.1-Sound ordentlich durch die Stube.

Und auch an Extras fehlt es nicht, so gibt es mit einem ausführlichen Making Of, Outtakes und vielen interessanten Kurz-Interviews durchaus einiges zu entdecken. Nur das alle Extras lediglich in SD vorliegen könnte man bemängeln. Aber sonst wird auch hier gute Arbeit geleistet.

Unterm Strich ist diese Blu-ray jedenfalls durchaus empfehlenswert. Wenngleich in allen belangen keine Referenz geboten wird, so können die einzelnen Punkte (Film, Bild, Ton, Extras) aber dennoch ausreichend überzeugen, so dass einem Kauf, bei dem (verhältnismäßig) günstigen Preis, nicht allviel im Wege stehen sollte! Vor allem das Bild darf gut und gerne als der HD gerecht werdenden Qualität bezeichnet werden.

Koch Media, so darf es gerne weiter gehen!
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. September 2015
Astronaut in training, Charles Farmer (Billy Bob Thornton) must give up his plans to support family and home. So he decides to go it alone and build his own rocket. His family is enthusiastically suportive. Government and economic forces are not so suportive. Will he overcome or succumb to the inevitable?

Filmed in New Mexico. Based on the Mercury program and the Atlas rocket.

The DVD has all the standard extras.

As with most sci-fi movies it is not the technical probability, but the message that gives the presentation worth. Josef Campbell said it best "Follow your bliss."
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2010
Ein toller, bewegender Film über einen Vater, der mit seiner 5-köpfigen Familie auf einer Farm lebt und es sich als absoluter Weltraum-Junkie in den Kopf gesetzt hat, ohne fremde Hilfe in seiner Scheune eine eigene Rakete zu bauen, um mit dieser ins Weltall zu fliegen. Keiner weiß genau, ob der Schuss nicht nach hinten los geht. Nur "Farmer" ist sich 100%ig sicher. Als er sich jedoch in der Endphase seiner "Bastelei" 5.000 Liter Raketentreibstoff besorgt, werden bestimmte Behörden auf ihn aufmerksam, bewachen ihn rund um die Uhr und versuchen, alle Hebel in Bewegung zu setzen, den Raketenstart zu verhindern. Schließlich würden sie ziemlich blöd dastehen, wenn einfach mal so jemand ne Rakete bauen und damit in den Orbit fliegen würde. Ihm wird sogar vorgeworfen, er würde evtl. eine Massenvernichtungswaffe bauen^^ Farmer jedoch lässt sich von nichts und niemanden aufhalten und schließlich kommt der Tag des Raketen-Starts... Ob es ihm gelingt, seinen Traum zu verwirklichen, oder ob das ganze in einem tragischen Unfall endet, schaut ihr euch besser selber an ;)

Hauptdarsteller Bruce Dern kannte ich bisher noch nicht. Dennoch hätte er kaum besser gecastet werden können! Je länger man den Film schaut, desto mehr wird einem bewusst, wie gut er in seine Rolle passt!! Virginia Madsen (mir bekannt aus "Firewall" & "Sideways") spielt Farmers warmherzige, sorgvolle und liebevolle Frau und auch der ältere Sohn und die beiden kleinen Töchter sind ideal besetzt worden!

Ein rundum gelungener Film, der einen nicht vom Hocker reißt aber dennoch für kurzweilige Unterhaltung sorgt und der zumindest bei mir noch einige runden im BluRay Laufwerk drehen wird. Wo wir gerade bei der BluRay sind... Sowohl Bild als auch Ton sind wirklich gelungen. Wie bereits geschrieben... eine rundum gelungene Scheibe! ;)
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2013
Mag man die Idee noch so abgedreht finden, dass ein Mann in seiner Scheune eine funktionstüchtige Weltraumrakete baut, sie hat was!
Die Stelle mit dem missgluckten Erststart ist allerdings arg unglaubwürdig, welcher Mann würde eine Rakete starten, wenn wenige Meter daneben seine Frau im Bett liegt und schläft... Da fehlt jegliche Glaubwürdigkeit in der Handlung, nicht nur wegen des notwendigen Sicherheitsabstandes.
Sonst jedoch zeigt der Film mal auf angenehme Art und Weise das Klischee des "Amerikanischen Traums": Wenn man etwas will, kann man es schaffen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2010
Astronaut Farmer ist ein schöner Film in dem es darum geht seine Träume zu verwirklichen und sich von niemanden abbringen zu lassen. In diesem Fall geht es darum eine eigene Rakete zu bauen und damit ins All zu fliegen, einmal um die Erde und wieder zurück. Das ist natürlich ein wenig übertrieben aber genau das macht den Charme des Films aus, es grenzt schon fast an ein Märchen. Billy Bob Thornten spielt mal wieder sehr gut und passt wunderbar in die Rolle, als hätte er schon sein ganzes Leben Raketen gebaut.

Zur Blu-Ray:
Das Bild der Blu-Ray ist sehr gut, ich konnte keine besonderen Schwächen feststellen, keine Referenz aber nah dran.
Der Ton ist zwar nur Dolby Digital, reicht aber voll und ganz aus.

Mein Fazit:

Film: 8/10
Bild: 8,5/10
Ton: 6,5/10

Ein schöner Film auf einer passablen Blu-Ray zum kleinen Preis, warum nicht?
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2013
über einen Mann und seinen Traum. Eine gute Idee und eine gute Geschichte bilden immer noch die besten Filme, dazu gute Darsteller, die überzeugend spielen, ein richtig schönes 'Feel-Good-Movie'. Die DVD Qualität ist übrigens sehr gut und wartet mit einer Vielzahl an Extras auf, sehr empfehlenswert das ganze.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2015
Es ist nicht der Mega-Blockbuster, aber ein sehr schöner kleiner Film für und über Menschen, die an ihre Träume glauben und sie mit Leben füllen wollen. Anschauen lohnt sich!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,49 €
10,49 €
7,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken