Facebook Twitter Pinterest
Astro Creep - 2000: Song... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Round3DE
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand am nächsten Tag von GA, USA. Alle Produkte sind geprüft und funktionieren mit garantierter Qualität. Unsere freunldiche, mehrsprachige Kundenbetreuung steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 7,91
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: DVD Overstocks
In den Einkaufswagen
EUR 10,31
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Media Vortex
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Astro Creep - 2000: Songs of Love,...

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.

4.4 von 5 Sternen 14 Kundenrezensionen

Preis: EUR 8,49 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 10. April 1995
"Bitte wiederholen"
EUR 8,49
EUR 2,73 EUR 0,21
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
65 neu ab EUR 2,73 30 gebraucht ab EUR 0,21

Hinweise und Aktionen


White Zombie-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Astro Creep - 2000:  Songs of Love,...
  • +
  • La Sexorcisto: Devil Music, Vol.1
  • +
  • Hellbilly Deluxe
Gesamtpreis: EUR 22,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (10. April 1995)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Geffen (Universal Music)
  • ASIN: B000000OUE
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 14 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 5.261 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
4:54
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
3:35
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
4:44
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
3:25
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
3:53
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
3:49
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
3:31
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
4:28
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
4:13
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
4:09
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
11:20
Nur Album

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

1 x CD Album
Europe 1995

1Electric Head Pt. 1 (The Agony)4:54
2Super-Charger Heaven3:37
3Real Solution #94:43
4Creature Of The Wheel3:25
5Electric Head Pt. 2 (The Ecstasy)3:53
6Grease Paint And Monkey Brains3:49
7I, Zombie3:31
8More Human Than Human4:28
9El Phantasmo And The Chicken-Run Blast-O-Rama4:13
10Blur The Technicolor4:09
11.1Blood, Milk And Sky5:45
11.2Where The Sidewalk Ends, The Bug Parade Begins2:41

Amazon.de

Das große Erfolgsalbum der verrückten Band aus Los Angeles: Mit Astro Creep 2000 ist Rob Zombie und seinen Mitwahnsinnigen die perfekte Symbiose aus kernigem Metal, punkiger Attitüde, cleveren Keyboardspielereien, Industrial-Samples und Pop-Appeal gelungen. Die '95er Scheibe, produziert von Terry Date (der später eben wegen dieser Glanzleistung von unzähligen Bands wie Helmet oder Machine Head hofiert wurde), ist eine Achterbahnfahrt durch die Höhen und Tiefen der Rockmusik, durch Schmutz und Glamour. White Zombie porträtieren diese verrückte Welt, indem sie sich inhaltlich in deren Mittelpunkt stellen, selbst verrückt spielen und mit Humor und Sarkasmus eben diese Welt auf einen Longplayer gepresst haben -- lyrisch wie musikalisch. Comics treffen auf die Realität. Zu hören gibt's schwerste Gitarrenriffs, abgefahrene Melodien mit jeder Menge Hitcharakter sowie den krank-schönen Gesang des Herrn Zombie. Allein folgende Kracher genügen als bloße Aufzählung, um die Wichtigkeit dieses Albums vor Augen zu führen, locken sie doch noch im neuen Jahrtausend etliche Unentwegte auf die Tanzflächen: "Super-Charger Heaven", "Real Solution #9", "More Human Than Human". Kurz: Die wohl wichtigste Neo-Metal-Scheibe aller Zeiten! --Wolf-Rüdiger Mühlmann

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
"'White Zombie?' Achso, Rob Zombies Band, bevor er bekannt wurde." So oder ähnlich schlägt es einem immer wieder aus Rezensionen, Foren oder Privatgesprächen entgegen - es mag zwar stimmen, dass der Künstler erst mit seinem Solo-Projekt und als Regisseur weltweit bekannt wurde, seine erste Band aber als reines Warmspielen für den großen Erfolg abzustempeln ist dennoch vollkommen unangebracht. Wenn dieses Album bei mir zum x-ten Mal durchläuft, bin ich sogar geneigt zu sagen: Rob Zombie ist als Solokünstler eher zahmer geworden. Damit kein falscher Eindruck entsteht: Rob macht auch weiterhin erstklassige Musik, aber sie ist dennoch mehr oder weniger eindeutig zuordnungsfähig: Ein Rob-Zombie-Album ist Rockmusik, meistens überdurchschnittlich gute Rockmusik, aber eben doch aus bekannten Zutaten zusammengesetzt.

AstroCreep aus der W.Zombie-Ära ist dagegen ein Elephant im Genre-Porzelanladen: Auch hier spielt man im weitesten Sinne "Rock" (d.h. E-Gitarren und Schlagzeug), ich habe noch nie ein Album gehört, dass mit einer solchen Fröhlichkeit sämtliche Grenzen niederreisst - und was das wichtigste ist: Damit auch noch Erfolg hat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ich verstehe eine Bewertung von einem Punkt bei diesem Album überhaupt nicht. Betrachtet man das Entwicklungsstadium dieser Stilrichtung so ordnet sich "Astro Creep 2000" eindeutig in die mitentscheidenden Alben ein. Manche Bands sind heute noch nicht einmal so weit, derart komplexe Arrangements und Produktionen auf den Markt zu werfen.

Die Musik an sich kann und muss nicht jedermanns Sache sein, man sollte jedoch keinesfalls ignorieren, dass die Kombination aus Sound Effekten, Film Samples, Maschinengeräuschen, aggressiven Riffs, interessanten additional beats und kreativen Songstrukturen durchaus funktioniert und sehr originell ist.

Für mich persönlich spiegelt die Scheibe genau meine Zeit wieder, als ich sie im Laden entdeckt und mehr oder weniger zufällig gekauft habe. Was man meistens bei dem Teil vergisst, dieses Album ist aus dem Jahr 1995... dafür föhnt sie aber immer noch gehörig die Haare zurück!
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Doktor von Pain TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 23. Mai 2016
Format: Audio CD
"Astro-Creep: 2000 - Songs Of Love, Destruction And Other Synthetic Delusions Of The Electric Head" kam 1995 raus und ist das letzte Studioalbum von White Zombie, im Anschluss machte Frontmann Rob solo weiter. Hier bahnte sich auch schon eindeutig der Stil an, der drei Jahre später auf "Hellbilly Deluxe" gefahren werden sollte. Der 1992er Vorgänger "La Sexorcisto: Devil Music, Vol. 1" ist noch rockiger und organischer, auf "Astro-Creep" hingegen vermengten White Zombie Metal, Punk, Industrial sowie Rock (diverse Subgenres eingeschlossen) miteinander und garnierten alles mit Filmsamples und verrückten Jingles. Das Ergebnis klingt ein bisschen wie eine überdrehte Comic-Version von Ministry. Gleich mehrere Volltreffer hat das Album zu bieten, etwa das nach vorne preschende "Super Charger Heaven", den Ohrwurm "Electric Head, Part 2 (The Ecstasy)" und das groovige "More Human Than Human", das auf nur einem einzigen Akkord basiert. Aber auch der Rest ist kaum einen Deut schwächer. Damit erreichten White Zombie kurz vor dem Aus ihren Höhepunkt, Rob Zombie konnte später als Solokünstler dieses Niveau nur noch ganz selten erreichen. Ein Must-have!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Shinoko am 20. Februar 2006
Format: Audio CD
Wie kann man dieses Album am Besten beschreiben? Ein Mix aus allem, was das Industrial-Metal-Herz begehrt- von wunderbar düster und eingängig (Blood, Milk and Sky) bis hin zu bombastischen Riffs und schnellen Passagen (I Zombie etc.) und es war und ist heute noch ein Meilenstein der Metal-Geschichte.
Rob Zombie zeichnet sich mal wieder verantwortlich für ein super Album, das seinen ganzen Reiz sicher erst nach ein paar Mal Hören entfaltet. Doch schon von Anfang an weiß es zu begeistern und ladet zum Mitgrölen, -singen und Headbangen ein. Da rockt die Bude, es kracht und knistert an allen Ecken und Enden.
Sicherlich ist es nicht jedermanns Sache. Wenn man "Industrial" hört, fallen einem diverse Namen von Bands ein, die man jedoch alle nicht miteinander und auch nicht mit White Zombie vergleichen kann, denn hier liegt ein ganz eigenständiges, fast experimentell anmutendes Werk vor.
Man muss schon damit zurecht kommen, dass Rob ein Mann ist, dessen Texte und Musik auf manche Leute sehr eigenwillig und abgedreht wirken.
Metal ist nun mal ein sehr weitläufiger Begriff, anders als Pop (wo es immer und immer wieder dieselben Strukturen gibt), der Bands von Judas Priest bis Cannibal Corpse vereint. Und der große Bonus ist, dass sich so gut wie nichts gleicht und auch nichts gleich anhört. Manches ist härter, manches ist melodischer etc.
Wer sich aber mal auf dieses Album einlässt, dem eröffnet sich eine große Spannbreite des Metal, die kaum in eine Kategorie passt.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren