find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Storyteller PrimeMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
235
4,7 von 5 Sternen
Plattform: PlayStation 3|Version: D1 Version|Ändern
Preis:24,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. Februar 2013
echt toll wie alle spiele der ac reihe gameplay top und man braucht echt lang um es komplett durchzuspielen =)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. September 2015
Mal wieder gelungen. Ein super Spiel, gute Steuerung. Das schreit mal wieder nach mehr. Auch die Grafik kann sich sehen lassen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2010
Protagonisten und die Zeitperiode haben sich nicht geändert. Denn "Brotherhood" erzählt übergreifend die Ereignisse aus dem zweiten Teil weiter. Ezio Auditore da Firenze hat Florenz, Venedig & Co verlassen und bestreitet seine neuen Abenteuer nun hauptsächlich in Rom. Dort wird der Kampf zwischen dem Orden der Assassinen und den Templern fortgeführt.

Präsentation und Levelumfang
Gleich zu Beginn fährt das Spiel schwere Geschütze auf und zieht den Spieler in seinen Bann. Kanonenkugeln donnern durch die Luft und Ezio reitet unter Adrenalin zu den Verteidigungsmauern. Dabei hallen Schreie der Soldaten durch die Luft und Gebäude stürzen ein. Doch vorallem Rom selbst beeindruckt durch seine Digitalisierung und sieht prächtig aus. Den großen Aufwand erkennt man vorallem im Detail. Sehenswürdigkeiten wie die päpstliche Engelsburg, das Pantheon und natürlich das Kolosseum wurden originalgetreu abgebildet. Allerdings kann Rom nicht ganz mit dem Abwechslungsreichtum und der Vielfalt von Florenz, Venedig und San Gimignano mithalten. Dafür ist Rom etwa doppelt so groß wie Venedig und dreimal so groß wie Florenz. Die Mittelalter-Atmosphäre wurde gut getroffen und bietet mit gut 20 Spielstunden eine anständige Aufenthaltszeit. Bei heutigem Spielumfang deutlich lobenswert.

Grafik
Die Verbesserungen zu "Assassin's Creed 2" sind klein, aber fein: Rom wirkt ein Tick hübscher, die Charaktere ein wenig detaillierter. Außerdem wurden viele Grafikfehler beseitigt, auch wenn das Spiel hin und wieder ruckelt. Vorallem mit Puffer- und Nachladefehlern hat die Engine gelegentlich zu kämpfen. Zwar nerven gelegentliche Pop Ups aber in Open World-Spielen wohl nie ganz auszumerzen. Zum Vorgänger hat sich grafisch zwar nicht allzuviel geändert, aber das fällt nicht negativ ins Gewicht. Denn das Niveau ist sehr hoch. Vorallem bei Videosequenzen fällt wieder der Detailreichtum auf. Die Lichteffekte und die phänomenale Weitsicht über den Dächern Roms schaffen eine beeindruckende Kulisse für das Meuchel-Abenteuer.

Dauerspaß
Wie erwähnt fällt die Spielzeit von über 20 Stunden angenehm lang aus. Aufgrund seiner Vielfältigkeit ist es diese Zeit aber auch wert. Leider hat sich das Gameplay im Vergleich zu "Assassin's Creed 2" kaum weiterentwickelt. Da Ezios Assassinen-Fertigkeiten bereits fast perfekt sind kann unser Held in Brotherhood Bürger anwerben um sie zu Meuchelmördern auszubilden. Diese kann man um Erfahrung zu sammeln, in andere Metropolen Europas schicken um sie dort Aufträge erledigen zu lassen. Neben Erfahrung gibt es stärkere Waffen und bessere Rüstungen. Das Kampfsystem in "Assassin's Creed - Brotherhood" ist deutlich offensiver und interessanter als im Vorgänger. Mit speziellen Kombo-Angriffen können ganze Gegnergruppen ausgeschaltet werden. Hierfür kombiniert Ezio Nahkampfangriffe mit seinen Fernwaffen, was in spektakulären Tötungsmanövern endet. Um lange Laufwege zu vermeiden bietet das Spiel zahlreiche Schnellreisepunkte. Auch per Pferd können Wege schnell zurückgelegt werden. Doch sind die schnellen Kletterpassagen zu Fuß oft sinnvoller und schneller.

Fazit
In manchen Bereichen merkt man dem Spiel schon an, dass nur eine Entwicklungszeit von 12 Monaten zur Verfügung stand. Optisch wird das gute Niveau des Vorgängers gehalten. Spielerisch stellt "Brotherhood" gegenüber dem zweiten Teil keine Revolution dar. Aufgrund des hohen Niveaus des Vorgängers kein Beinbruch. Nicht ohne Grund wird der Titel nicht als dritter Teil angekündigt. Brotherhood ist eher als Erweiterung zu Teil zwei zu verstehen. Daher sind Vorkenntnisse von Vorteil. Im Endeffekt ist das Spiel ein würdiger Nachfolger mit toller Atmosphäre und einem gelungenen Mehrspielermodus.

Ubisoft hat drei verschiedenen Versionen auf den Markt gebracht. Folgende Auflistung wurde so von Ubisoft veröffentlicht.
Limitierte Erstauflage - D1 Version

- Ein speziell veredeltes (silbrig glänzend) Produktcover
- Das Spiel Assassin`s Creed: Brotherhood
- Zwei Bonusmissionen für den Einzelspielermodus: Trajansforum und Die Aquädukte

Auditore Edition

- Eine transparente Box mit 3D thermogeformtem Portrait von Ezio Auditore.
- Das Spiel Assassin`s Creed: Brotherhood
- Sammelkarten der Mehrspieler-Charaktere: Das Trading-Karten-Set zeigt die im Mehrspieler-Part von Assassin`s Creed: Brotherhood vorhandenen Charaktere, ihre Moves und Biographie.
- Assassin`s Creed: Lineage-DVD: Der Film zeigt in drei Episoden die Geschichte von Ezios Vater, Giovanni Auditore.
- Eine Bonusmission für den Einzelspielermodus: Die Aquädukte" (Aqua Gears)
- Ein Einzelspieler-Skin: Helmschmied Drachen Rüstung" für Ezio.

Codex Edition

- Eine hochwertige Renaissance Sammlerbox
- Das Spiel Assassin`s Creed: Brotherhood
- Der Codex von Altaïr: Ein 60 Seiten umfassendes Buch über die Geschichte der Assassinen sowie den Artworks von Assassin`s Creed: Brotherhood.
- Eine detaillierte Karte von Rom.
- Sammelkarten der Mehrspieler-Charaktere: Das Trading-Karten-Set zeigt die im Mehrspieler-Part von Assassin`s Creed: Brotherhood vorhandenen Charaktere, ihre Moves und Biographie.
- Assassin`s Creed: Lineage-DVD: Der Film zeigt in drei Episoden die Geschichte von Ezios Vater, Giovanni Auditore.
- Eine exklusive Bonus-DVD mit dem Assassin`s Creed: Brotherhood-Original Soundtrack, Bildergalerien.
- Zwei Mehrspieler-Charaktere: Der Harlekin ist ein tödlicher Assassine, der sich hinter einem farbenprächtigen Kostüm und einer Maske mit verdrehtem Lachen verbirgt. Der Offizier ist ein Assassine mit Stealth-Fähigkeiten, der seine Ziele mit einer raschen, kraftvollen Attacke richtet.
- Ein Einzelspieler-Skin Helmschmied Drachen Rüstung" für Ezio
- Zwei Bonusmissionen für den Einzelspielermodus: Trajansforum" und Die Aquädukte"

Darüber hinaus erscheint für die PS3-Version ein zusätzlicher DLC mit dem Titel Die Kopernikus Verschwörung". Dieser beinhaltet mehrere neue Missionen. Auftraggeber dieser Quests wird der berühmte Astronom und Namensgeber Kopernikus sein. Klassisch werden die Missionen aus Kurier-, Mord- und Schutzaufträgen bestehen. Ziel wird es sein eine Verschwörung gegen Kopernikus aufzudecken und zu vereiteln.
88 Kommentare| 152 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2010
...spass. es fesselt. man will mehr sehen und es wird mehr geboten. eine absolute kaufempfehlung.
zum positiven:
eine tolle fortsetzung. man kann aber absolut nicht von einem neuen teil reden. zu sagen, das ist teil 3 ist unsinnig. eher 2.1 ist richtig weil die geschichte nahtlos an teil 2 reicht. auch das ende... nein! soweit gehe ich nicht, das ende zu verraten.
der umfang ist mächtig aufgewertet worden. multiplayer, virtuelles training und die zusätzlichen downloadmöglichkeiten sind eine absolute bereicherung.
die steuerung ist eingängig, einfach und durchdacht. das spielareal ist sehr groß. es gibt sehr viel zu entdecken. interessant ist es auch, den feuerschluckern oder den gaucklern bei ihren kunststücken zu zusehen. manchmal laufe ich auch einfach nur durch roms strassen und höre den leuten bei ihren gesprächen zu. es entsteht dabei der eindruck, das es sich um eine wirkliche realität handelt. einfach toll gemacht.

zum negativen:
ich habe es bislang noch nicht erlebt, das ich ein kurzfristiges einfrieren bei der ps3 habe. aber hier hab ich es ziemlich oft. ich führe es darauf zurück, das viel zu viel an handlung nebenbei läuft. es passiert grundsätzlich in dicht besiedelten gebieten wenn ich mit speed durch die strassen reite.
verfolgungen mit vielen sprungpassagen sind für mich eine katastrophe. die steuerung ist oftmals so empfindlich, das ein geradeaus-sprung entweder nach links oder nach dem anderen links endet. das sind dann die frust-momente.

vielleicht sieht man sich ja mal im multiplayer...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2011
Nachdem ich AC 2 mit großer Begeisterung gespielt habe musste auch AC Brotherhood her. Und für ein Spin-Off fand ich es mehr als gut. Es spielt sich im großen und ganzen wie sein Vorgänger , Grafik und Spielprinzip sind fast identisch. Ab und an merkt man die kurze Entwicklungszeit von 12 Monaten, aufpoppende Texturen, schwebende Kisten und einmal hatte ich einen Assasinen ohne Hals. Aber ich finde das eher witzig und charmant als störend.. Besonders schlimm fand ich die Pferde mit den X-Haxen , muss aber sagen, dass ich da von Red Dead redemption einfach verwöhnt war , und nunja dass in nem Western Spiel dem Design von Reittieren mehr Beachtung geschenkkt wird ist keine Überraschung . In AC waren sie wirklich potthässlich. :)

Ansonsten wirkt es wie aus einem Guss, vor allem die Nebenmissionen hatten es mir angetan. Borgia Türme zerstören, Romolus aufspüren, die Christina Erinnerungen da waren viele gute Sachen dabei die wirklich Spaß machten.

Die Wirtschaftssimulation nimmt größeren Platz ein auch wenn Profis in Strategie darüber die Nase rümpfen würden , denn es ist immer das gleiche, Borgia Turm zerstören danach die Läden renovieren, aber das macht Freude und ist unheimlich befriedigend vor allem weil das unendlich viel geld in die Kassa spült. Anfangs eher knapp hat man ab der Mitte des Spieles keinerlei Geldsorgen mehr , und muss nur regelmäßig die Bank aufsuchen.

Die Story selber ist sehr poltisch und anders als in AC 2 wo man an Ezios Rachefeldzug teilhaben konnte, verlor ich hier öfters den Faden auch weil mich Nebenmissionen beschäftigten.

Am Ende gibt es einen hübschen Cliffhanger der einen gespannt auf den eigentlichen Teil 3 warten lässt

Fazit : etwas weniger emotional als AC 2 , ein bisschen mehr Politik , mehr Missionen, eine dennoch sehr gelungene Sache von der sich andre mickrigere Spin-Offs ein Scheibchen abschneiden können.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2011
Es ist der erste Teil der Assassin's Creed Reihe, der in der Hauptstory keine einzige Stelle hat die sich hinzieht. Klar braucht man hin und wieder mehrere Anläufe um durch die einzelnen Missionen zu kommen, jedoch findet man kurz vor jedem Sterben einen weiteren Weg ;)

Der onlinemodus ist sehr gut gestaltet und macht unheimlichen Spaß, weil es einmal was anderes ist sich an sein Ziel ranzuschleichen als einfach drauflos zu ballern, rennen etc

Der Onlinemodus hängt jedoch teils sehr in der Wartehalle und bei einigen Leuten findet er nie eine Sitzung
Ich gebe dennoch 5 Sterne, da Angekündigt ist, dass dieser Bug zeitnah gefixt werden soll.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2011
Tag zusammen^^

Also ich für meinen Teil hab Assassin's Creed Brotherhood schon 2 mal durchgezockt und fang es im Moment zum 3. mal an.
Wird einfach nicht langweilig.
Für mich hat sich der Kauf sehr gelohnt, da ich schon ein Fan seit dem ersten Teil bin.
Die, die ersten 2 Teile noch nie gespielt haben wird es schwer die Story zu verstehen. Deswegen rate ich, das bevor man Brotherhood spielt, wenigstens erstmal den 2. Teil durchspielt.
Die Story knüpft nähmlich natlos an diesen an und erzählt Desmond's/Ezio's Geschichte weiter.

Kommen wir jetzt zum Spiel selber.
(Geringer Spoiler)

Was mir besonders gefallen hat ist das überarbeitete Kampfsystem. Es geht schneller und besser von der Hand und es fällt einen um ein Vielfaches leichter die Gegner auszuschalten. Ab jetzt kann man Waffen im Kampf auch kombinieren, was meistens von Vorteil ist.

Neue Gegenstände und Waffen in Spiel gibt es natürlich auch. Im Spielverlauf kann man sich eine Armbrust kaufen, von Leonardo (ja er, spielt auch wieder mit. Aber leider nicht so eine große Rolle wie in Teil 2) bekommt man später auch Fallschirme uvm.

Die Quests und Attentate sind (wie es schon immer war) von geringer Schwierigkeit. und die Story fällt meiner Meinung nach ziemlich flach aus, aber ist erträglich.
Abgesehen von der Story habt ihr noch eine Menge Nebenquests zur verfügung, in Rom gibts reichlich zu tun. Aber das ist auch manchmal ein Nachteil wie ich finde, weil man verliert ruckzuck die übersicht, gerade weil es so viel zu tun gibt. Die Karte ist teilweise schon überschüttet mit Icons.
Ihr könnt euch auch (ich weis jetz nicht obs per U-Play code war, oder nur so) Kopernikus Quests im PS- STore ziehen. Kostenfrei. Aber ich fande diese total sinnfrei. Jeden seins.^^

Ihr könnt im Spielverlauf auch Läden renovieren... also gesamt Rom.
Ungefähr so wie man es aus AC2 kennt: man renoviert den jeweiligen Laden, bekommt einen Teil der Tageseinahmen, und Rabatte. Aber man muss halt nich wie in AC2, alles über eine Karte verwalten, sondern ihr müsst selbst zu jedem Laden laufen.
Die Läden in den verschieden Gebieten Roms, kann man aber nur restaurieren, wenn man den Borgiaturm des jeweiligen Gebietes zerstört.

So jetzt komme ich zur Bruderschafft.
Die Assassinen Bruderschafft baut man sich im Laufe des Spiels auf. Ihr müsst sie trainieren in dem ihr die Assassinen per knopfdruck ruft, oder sie auf Auslandseinsätze schickt, bei dem ihr selber aber nicht dabei seit.
Diese sind im Kampf an sich sinnlos... ihr ruft sie, sie kommen aus irgend'ner Ecke gesprungen töten den Gegner und verschwinden wieder. Hat nur Sinn wenn man keinen Bock zum kämpfen hat.

Alles im allen ist ACB ein gutes Spiel was das Geld wert ist. Die Grafik ist noch genauso gut wie im Vorgänger, wenn nicht sogar noch besser,das Kampfsystem ist Hammer und ihr habt viel zu tun.^^

Des wars von mir Leutz^^ ciao
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2011
Ich habe das Spiel meinem Freund geschenkt und bis jetzt ihm nur zugesehen, es also nicht selbst gespielt. Aber schon das Zusehen war ein Vergnügen. Die Geschichte knüpft natlos an den zweiten Teil an und ist nochmal eine Stufe kniffliger. Um die Sequenzen mit 100% abzuschließen (auch mit 50% kann man in der Geschichte vorankommen), muss man die Missionen unter bestimmten Bedingungen erfüllen (zum Beispiel nicht entdeckt zu werden oder die Mission in 3 Minuten abschließen), was das Spiel deutlich schwieriger macht als den zweiten Teil. Man kann die Missionen beliebig wiederholen um sie erfolgreich abzuschließen.
Mein Freund hat das Spiel (ohne alles zu machen) in ca. 20h-25h durchgespielt. Will man alle Missionen mit 100% abschließen, alle Glyphen finden, etc., kann man bestimmt über 30h spielen.
Ich freue mich schon sehr auf das Spiel, man hat zum Beispiel weitere Waffen, die Schusswaffe ist optimaler einzusetzen und man kann Assasine rekrutieren.
Ich kann es auf jeden Fall empfehlen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2010
Habe das Spiel seit ein paar Tagen
und kann es nur jeden empfehlen,
die wie ich schon die beiden Vorgänger hatten
oder villeicht mal ein supergelungenes Spiel sich kaufen wollen.
Das Geld ist gut incestiert !!!!
Kurz und bündig :

Grafisch gesehen verbessert, war schon gut zuvor.
Aufgaben sind jetzt schwieriger nicht mehr viel rumgemetzel,
Vielfalt an Aufgaben Kanonen schießen u.v.m
wird nicht mehr verrraten.
Vielfalt des Spieles,atemberaubend.
Hab bis jetzt kein Minuspunkt gesehen...

5 Points go to AC Brotherhood :o)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2010
diese fortsetzung ist in meinen augen gut gelungen. die grafik, story und die atmosphäre sind genausogut wie im vorgänger. rom ist rießig (ich glaube 3x so groß wie venedig), deshalb ist es jetzt möglich mit dem pferd durch die stadt zu reiten) und es gibt viel zu entdecken. neue waffen und hilfsmittel kommen hinzu (Fallschirme, Armbrust,...) einfach nur zum empfehlen. das spiel macht süchtig^^
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)