Facebook Twitter Pinterest

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 16,98
+ EUR 2,99 Versandkosten
Verkauft von: maximus2014
In den Einkaufswagen
EUR 17,95
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: media-games-berlin-tegel
In den Einkaufswagen
EUR 20,90
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: RatziFatzi
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Assassin's Creed 3 - Bonus Edition (100% uncut) - [PlayStation 3]

Plattform : PlayStation 3
Alterseinstufung: USK ab 16 freigegeben
4.0 von 5 Sternen 558 Kundenrezensionen

Preis: EUR 20,07 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf durch Music-Shop und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
  • Bonus-Inhalte sind nicht mehr gültig!
9 neu ab EUR 16,98 47 gebraucht ab EUR 2,32 1 Sammlerstück(e) ab EUR 14,99

Nur für kurze Zeit reduzierte Games
Stöbern Sie in unserer Auswahl an reduzierten Games für PC und alle Konsolen. Hier klicken

Wird oft zusammen gekauft

  • Assassin's Creed 3 - Bonus Edition (100% uncut) - [PlayStation 3]
  • +
  • Assassin's Creed II
  • +
  • Assassin's Creed: Revelations (Inkl. Assassins Creed) - [PlayStation 3]
Gesamtpreis: EUR 65,31
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen


Informationen zum Spiel


Auszeichnungen

Klicken Sie auf die Auszeichnung zum Vergrößern
Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung

Produktinformation

  • ASIN: B0091ZT1FA
  • Größe und/oder Gewicht: 17 x 13,4 x 1,2 cm ; 82 g
  • Erscheinungsdatum: 31. Oktober 2012
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 558 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 640 in Games (Siehe Top 100 in Games)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Produktbeschreibungen


Hinweis:
Der Code mit dem der ursprünglichen Bonus-Inhalt '60 Minuten exklusives Gameplay' freigeschaltet wurde, ist am 31.03.2013 abgelaufen. Der Code in der Verpackung ist somit unbrauchbar.


Assassin's Creed 3

Das Spiel

Vor dem Hintergrund der Amerikanischen Revolution im späten 18. Jahrhundert präsentiert Assassin’s Creed III einen neuen Helden: Ratohnhaké:ton, der teils uramerikanischer, teils englischer Abstammung ist. Er nennt sich selbst Connor und wird die neue Stimme der Gerechtigkeit im uralten Krieg zwischen Assassinen und Templern. Der Spieler wird zum Assassinen im Krieg um Freiheit und gegen Tyrannei in der aufwändigsten und flüssigsten Kampferfahrung der Reihe. Assassin’s Creed III umfasst die Amerikanische Revolution und nimmt den Spieler mit auf eine Reise durch das lebhafte, ungezähmte Grenzland, vorbei an geschäftigen Kolonialstädten, bis hin zu den erbittert umkämpften und chaotischen Schlachtfeldern, auf denen George Washingtons Kontinentalarmee mit der eindrucksvollen Britischen Armee zusammenstieß.


Assassin´s Creed 3
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.
Assassin´s Creed 3
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.
Assassin´s Creed 3
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.

Das 18. Jahrhundert in Nordamerika. Nach mehr als 20 Jahren voller Konflikte stehen die 13 amerikanischen Kolonien und die Britische Krone am Rande eines handfesten Krieges. Die Schlachtlinien werden vorbereitet. Blutvergießen ist unvermeidbar.

Aus der Asche dieses brennenden Dorfes wird ein neuer Assassine auferstehen. Als Sohn mohikanischer und britischer Vorfahren wird sein Kampf für Freiheit und Gerechtigkeit in den Wirren der Revolution Gestalt annehmen.

Assassin´s Creed 3
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.
Assassin´s Creed 3
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.
Assassin´s Creed 3
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.

Features

  • Eliminieren Sie Ihre Gegner mit einem erweiterten Waffenarsenal, darunter Bögen, Pistolen, Tomahawk und die charakteristische Klinge des Assassinenordens.
  • Erkunden Sie dicht bevölkerte Städte entlang der ausgedehnten und gefährlichen Grenze zur Wildnis, wo es von wilden Tieren nur so wimmelt.
  • Eine ganz neue Spielengine zeigt die Brutalität und Schönheit einer Nation während ihres epischen Kampfes um Unabhängigkeit.


Pressestimmen:

„Assassin’s Creed 3 ist tatsächlich auf dem Kriegspfad zum besten Teil der Serie!“
-Gamepro.de Wertung 92% - Platin Award erhalten

„Assassin's Creed 3 ist ein hochklassiges Open-World-Spiel, das vom riesigen Grenzland, den Seeschlachten und der historisierenden Handlung seine Faszination bezieht.“
-Gamersglobal.de Wertung 9.0/10

„Mit seinem episch inszenierten Szenario überstrahlt Assassin's Creed III aber alle Kritikpunkte: Ubisoft wirft euch in einen riesige Welt nach realem Vorbild mit ernsthaftem Hintergrund und verknüpft Fiktion und Historie auf bislang noch nie dagewesene Weise.“
-IGN.de Wertung 9.0/10 – IGN Liebling

„Eine faszinierende Epoche, ein schlagkräftiger Held, eine authentische Kulisse und ein sehr gutes Spiel.“
-Looki.de 85% + GoldAward

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Nachdem ich AC:3 jetzt durchgespielt und auch einige der Nebenmissionen gemacht habe, möchte ich mein Fazit ziehen und hoffe, es hilft jemandem bei der Kaufentscheidung.
Vorweg: Es ist ein gutes Spiel, aber es ist meiner Meinung nach der bisher schwächste Teil der Serie.
Im Folgenden werde ich erläutern, wie ich zu dieser Meinung komme.

Kommen wir zuerst zu den positiven Aspekten:

* Tolle Grafik. Die Grafikqualität hat sich nochmals gesteigert, auch wenn man inzwischen merkt, dass die Engine auf den Konsolen am Limit ist. Die Animationen sind noch einen Tick besser (auch variantenreicher, z.B. beim Springen über einen Zaun). Man ist hier nicht auf einem Uncharted oder Killzone-Niveau, aber nicht übermäßig weit weg.

* Deckungsmechanik. Endlich an Wände anlehnen und um Ecken spicken! Mir war es schon immer ein Rätsel, wieso es das nicht schon seit AC:1 gibt.

* Artwork. Das Artwork ist wie immer sehr gut und spiegelt die historischen Gegebenheiten schön wieder. Egal ob Gebäude, Schiffe oder Kleidung.. man fühlt sich wie im Amerika des späten 18. Jahrhunderts. In der englischen Sprachausgabe kommen auch diverse Akzente sehr gut durch. In der deutschen Lokalisierung ist das nicht immer gleich gut gelungen, aber zumindest den französischen Akzent hat man gut abgebildet.

* Gute Story. Die Story ist ordentlich und hat im Gegensatz zu Revelations auch wieder einen richtigen Bösewicht, gegen den man gerne ins Feld zieht. Ich finde den Konflikt zwar nicht so spannend wie noch in AC:2 oder gar Brotherhood, aber es ist motivierend genug.

* Sehr flüssiges Klettern.
Lesen Sie weiter... ›
29 Kommentare 268 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Ich habe Assassin’s Creed 2 toll gefunden und trotz der Monotonie ab einer gewissen Spieldauer alles erforscht was möglich war. Brotherhood und Revelations waren mir vom Setting zu ähnlich um sie mit derselben Ausdauer spielen zu wollen.
Darum wollte ich jedenfalls wieder bei AC3 einsteigen.

KONTRA:

- Schon in den ersten Sequenzen gröbere Bugs, und ich spreche jetzt nicht von schwebenden Musketen oder Gliedmaßen, die in Gegenständen stecken oder Pferdewagen, die durch Mauern fahren.

Von Mission zu Mission ändern sich die Waffen im Waffenrad, Markierungen und zuvor ausgerüstete Waffen verschwinden. Assassinen, die eigentl. unterwegs sind um Aufträge auszuführen, werden trotzdem angezeigt und sitzen id Taverne. Zwischensequenzen werden unterbrochen, Ton fehlt.

Es ist sogar 2x passiert, daß ein Autrag/Mission übersprungen und direkt die Cutscene gezeigt wurde, die erklärt, wie gut ich diese Mission gerade gemeistert habe. Obwohl ich nicht mal id Nähe der Zielperson war!

Wenn der Käpitän Haytham Kenway auf den Mast hochschickt, wird die anschließende Rendersequenz nicht gestartet, stattdessen war die Kamera im Ausguck so festgefahren, daß man sich nicht mehr gesehen hat und irgendwann abstürzt ist. Das liegt daran, daß obwohl es mehrere Wege gibt dort hoch zu klettern nur ein einziger vom Spiel „erkannt“ wird. Wenn man also in der Open World zufällig den falschen Weg wählt, kommt man nicht weiter.
Dasselbe Problem tritt eine Sequenz später bei der Infiltrierung eines kl.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Positiv ist bei diesem Spiel wohl nur ein Teil der technischen Seite: Die Grafik kann sich wieder mal sehen lassen und die Musik passt zum gezeigten Geschehen und der Szenerie dieser Epoche. Das Feature mit den Schiffschlachten ist sehr gut umgesetzt und macht auch Spaß, solange man nicht versucht, die Bonusziele zu erfüllen (dazu später mehr).
Die Geschichte dieses Teils ist sogar noch mieser geschrieben, als man das noch in »Assassin’s Creed: Revelations« gesehen hat, nur dass diesmal kein Ezio als Charakter da ist, der vieles ausgleicht. Das gilt übrigens sowohl für den historischen Teil, als auch für die Gegenwartsabschnitte mit dem zunehmend unerträglichen Desmond.
Ubisoft gibt sich wieder viel Mühe die historische Kulisse als digitale Spielwiese zu inszenieren und leistet dabei optisch auch ganze Arbeit. Ein beträchtlicher Anteil von Ressourcen wird auf die freie Wildnis gelegt (The Frontier), wo man auf Bäumen herumklettern, Schätze suchen und seine eigene Siedlung aufbauen kann. Dabei stellt man ein für Ubisoft-Verhältnisse umfangreiches Crafting- und Jagdsystem vor; der Ausbau der eigenen Siedlung und das Handelssystem sind dagegen ziemlich steril. Man kann hier viel Zeit verbringen, unnützen Kram zu sammeln bzw. herzustellen, der einem – wie immer – im eigentlichen Spiel (dem Kampf) kaum merkliche Vorteile bringt.
Man ist ja gerne mal der allerhärteste Oberhärtner aber dauernd durch die Reihen der Gegner zu pflügen, obwohl die mittlerweile diverse Schusswaffen besitzen, wird – mal wieder – auf Dauer monoton und langweilig. Ubisofts Lösung: Bonusziele. Ja, die haben schon in den Vorgängern mehr genervt als das Gefühl zu vermitteln, man handle wie ein echter Assassine.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden