Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 3,90
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von worldofbooksde
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Title: As I Lay Dying, Author: Faulkner, William, Publisher: Vintage, Binding: Paperback, 1957. 250 pages. Good condition paperback; as expected for age. Cards, pages, and binding are presentable with no major defects. Minor issues may exist such as shelf wear, inscriptions, light foxing and tanning. Check our feedback, all books quality controlled and dispatched within 24 hours of order.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

As I Lay Dying (Englisch) Taschenbuch – 1957

3.9 von 5 Sternen 52 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 1957
EUR 28,65 EUR 1,51
3 neu ab EUR 28,65 5 gebraucht ab EUR 1,51

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Eine Rest-Familie verspricht Mutter Addie Bundren, sie nach ihrem Tod zu "ihren Leuten" zurückzubringen. Eine wahnwitzige Odyssee mit einem stinkenden Leichnam, einem gebrochenen Bein, einer schwangeren Tochter auf der Jagd nach einer Abtreibung, einem schwachsinnigen Sohn, der den Sarg (und das Gesicht der Mutter) anbohrt, damit "sie atmen kann", herzzerreißend schöne Passagen des Sohnes Darl, der, weil er "anders" ist, in die Irrenanstalt eingewiesen wird, und der kaltherzige Sohn Jewel, der das liebste, was er hat, aufgeben muß, um das Versprechen zu halten. Das Versprechen an eine Mutter, deren nackter Haß zu dieser verspäteten Rache an ihrem Mann und ihren Kindern führt. Ein Lachen, das dem Leser im Halse steckenbleibt, oder Mitleid, das zugleich sehr lustig ist. Auch diese Ambivalenz macht das Buch einfach toll.
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Faulkner's great accomplishment in this novel is to use the most modern fiction techniques to create a timeless allegory that we would probably not accept in a different style. His other great achievement is to leave so much space in the story for us to participate in adding meaning. You have to pay attention to even notice what is going on, and then you can provide a variety of interpretations. This novel will never be the same for any two readers. It is a stunning accomplishment, as a result.

The story begins as Addie Bundren lays dying, fanned by her daughter, while her son makes her coffin. With her husband and five children, we make her acquaintance by learning about their actions and characters. Only once does she have a role as a narrator, and then, quite late in the story.

Her husband, Anse, has promised her that he will bury her with her family. Because of tremendous rains, the river has risen, knocking out bridges and making passage difficult. Despite this, the family perserveres in taking her unembalmed body to the intended burial site. Along the way, there are many mishaps and the family is burdened in many ways by keeping this promise. As the burial comes closer, new elements of the story are exposed and develop that totally recast what you have thought was going on. On the very last page (don't read it first!) is such a plot reversal as only a short story writer would normally have dared.

The story is a difficult one to read. So read this book when you have time to pay close attention and study the text word by word. Let me explain the difficulties you will encounter. First, the voices in the book use a Southern patois that will be unfamiliar to most. This is the language of the rural poor in the 1930s, which few have heard.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Faulker ist ein guter Erzähler, sonst wäre diese Geschichte kaum zu ertragen.
Vor Jahrzehnten entfloh Addie ihrem verhaßten Beruf als Lehrerin, indem sie den erstbesten Mann heiratete, der um sie warb: den Bauern Anse Bundren. In der Ehe findet sie die Überzeugung ihres Vaters bestätigt, das Leben sei nur eine Vorbereitung auf den Tod und so will sie wie ihr Vater in der Stadt Jefferson begraben werden. Anse verspricht es ihr, und nach Addies Tod - mit dem die Haupthandlung des Romans einsetzt - besteht er auf der Erfüllung dieses Versprechens um jeden Preis, wohl weniger aus irgendwelchen Gefühlen seiner verstorbenen Frau gegenüber als aus dem Wunsch heraus, stolz mit der Einhaltung seines gegebenen Wortes prahlen zu können sowie aus zwei ganz persönlichen Gründen, nach Jefferson zu fahren.
Anse ist ein selbstsüchtiger, träger, unschlüssiger Mann voller Selbstmitleid und von jener Art Hilflosigkeit, die es bestens versteht, alle weniger egoistischen Mitmenschen schamlos auszunutzen und deren Hilfe noch zu erschweren.
Es sind die drei tatkräftigen älteren Söhne (der jüngste ist noch zu klein, um nützlich zu sein), denen es trotz widriger Umstände (Sommerhitze, in der die Leiche der Mutter im Sarg verwest, Überschwemmungen nach Unwettern, die Brücken unpassierbar machen und zu zeitraubenden Umwegen führen) gelingt, den Maultierwagen mit dem Sarg in die Stadt und die Mutter dort in ein Grab zu bringen. Anse steht, wenn es nicht um seinen eigenen Vorteil geht, nur klagend abseits.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Since I liked The Sound and the Fury so much, I decided to give this book, regarded as "Faulkner's other masterpiece," a try. While I didn't like it as much as I liked The Sound and the Fury, I really enjoyed this book, also. Faulkner further experiments with style by splitting the narrative duties between fifteen separate narrators throughout the course of the story. Throughout fifty-nine chapters, these narrators each tell their own stream-of-consciousness rendition of the story. This book contains Vardaman's famous "My mother is a fish" chapter. The story itself, that of the Bundren family's journey to bury their mother, Addie, in Jefferson, Missisippi, is darkly humorous. I still have a mental picture in my head of the Bundren family wagon entering Jefferson, encircled by buzzards, and of the townspeople covering their noses so they don't have to bear the stench of Addie's dead body. This book also explores several other themes, such as religious hypocrisy. I especially enjoy how the reader sees the story unfolding from so many different viewpoints. Highly recommended.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden