Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 10,65
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

The Art Of Rebellion: World of Streetart (Englisch) Taschenbuch – 17. Mai 2007

4.2 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 17. Mai 2007
EUR 10,65
10 gebraucht ab EUR 10,65
click to open popover

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Synopsis

Street art has literally taken over the world in recent years: London, Tokyo, Paris, New York, LA, Berlin, Rome and many other cities have all been liberated by artists who are motivated by the drive to invent new forms as they are to create new images. This title features street art in many new media: from graffiti, spraycan and stencil art, to flyers, stickers and interesting hybrids that fall somewhere in between. Provocateurs such as Space Invader, LeFunk, Above, Honet and East Eric use diverse techniques to spread their individual iconography around the world. In this book nothing is sacred and projects include bathrooms painted gold, battle tanks painted pink and cities plastered with pictures of toasters. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Das Buch ist einfach DAS Werk über Street-Art oder wie immer ihr es nennen mögt. Es sind nahezu alle drin die zu der Zeit in ein solches Buch aufgenommen werden mussten. Da jeder Artist seine Seite oder Doppelseite hat ist das ganze auch genial übersichtlich. Bei einigen gibts noch "die Bio" dazu oder was man sonst noch über die Künstler wissen sollte oder was die Künstler wollten was wir wissen sollen, und soweit vorhanden Homepage und Internetadressen. Es gibt nur sehr wenig Text, aber das ist eines der wenigen Bücher, bei denen es mich nie gestört hat. Die Bilder sprechen hier stark für sich, vor allem da die Bilder nicht einfach nur wild durcheinander gehen und pornomäßig mit zoom auf die Kunstwerke gehen sondern die Bilder auch die Atmosphäre der Kunstwerke in den Straßen mitnehmen.
Ich findes es einfach sehr gut und kann es nur empfehlen!
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
"Street Art is dead - Long live art in the street!" (Dave the Chimp)
Besser kann man die Entwicklung von Street Art wohl nicht beschreiben. Als der erste Band von "Art of Rebellion" 2002 erschien, war Street Art als Kunstform noch im Anfangsstadium seiner Entwicklung. Nun sieht das anders aus, jede Vorortschule hat Sticker vermeintlich kreativer Kids zu bieten, Graffitis gehören sowieso zum Alltagsbild und halbwegs kreative Sprüche findet man auch an vielen Ecken. Kein Wunder, dass der Tod der urbanen Kunst schon ausgerufen wurde. Doch voreilig: Es gibt sie noch, die kreativen Straßenkünstler, die immer noch Konventionen brechen und mit ihren Aktionen etwas aussagen und nicht nur aus (eingebildeten) Protestgründen irgendwas sprayen.

Der Berliner Künstler Christian Hundertmark, bekannt als C100, hat es geschafft, Bilder von Kunstwerken zu versammeln, die das Auge des Betrachters herausfordern. Sei es, weil gar nicht auf den ersten Blick auffällt, wo sich das Ungewohnte verbirgt, sei es, weil wirklich Gesellschaftskritik oder auch deutliche Verschönerung des Straßenraums betrieben wird. Wenn Laternen, Parkuhren und sogar Busse von einer Strickhülle umgeben werden, wenn vielfältige Bilder den Betrachter fesseln, wenn handschriftliche Graffitis in verschiedenen Städten den Leser zum Nachdenken bringen, dann erfüllt Street Art ihren Zweck.

Einen ersten - kleinen - Blick kann man hier auf den Seiten des Verlags in das Buch werfen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Buch ist wirklich sehr umfangreich, was die Szene in diversen Städten und Ländern betrifft. Zudem gibt es sehr viele Abbildungen, was mir sehr gefällt. Manche sind allerdings etwas klein geraten und das ist mir einen Stern im Abzug wert. Wobei ich dieses Buch dennoch nur empfehlen kann. Bislang für mich DAS Street Art Buch.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 17. September 2004
Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch von Christian Hundertmark ist sehr schön gestaltet, die wichtigsten Künstler aus den Bereichen Sticker und Stencil Art sind zweifellos vertreten, und die Bildauswahl ist ebenfalls sehr gut. Das einzige Manko ist das Fehlen von ausführlicherem Text zu den einzelnen Künstlern. Einzig von ihnen selbst ausgefüllte Fragebögen werden abgedruckt, persönliche Infos bleiben naturgemäß wage. Das hat Tristan Manco in "Street Logos" zweifellos besser gelöst. Auch wenn hier die Bildauswahl ein wenig schlechter ist, ist es meiner Meinung nach das bessere Buch zum Thema. "Stencil Art", ebenfalls von Manco kann ich auch nur ans Herz legen. Eigentlich sind alle drei Bücher zu empfehlen.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Ich habe mir über Street Art dieses Buch und "Banksy Wall and Piece" gekauft. Zuerst das Fazit: Die Arbeiten von Banksy sind interessanter und besser als so ziemlich alles in diesem Buch. Wenn man somit nur Geld für ein Buch ausgeben will, anstelle von zweien, empfehle ich das Banksy-Buch.

Meine (kunstverständige) Tochter hat noch einen guten Kommentar zu diesem Buch abgegeben: Die Arbeiten in diesem Buch wären einfach lieblos gegenüber den Banksy Arbeiten repräsentiert worden. Stimmmt auch...
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden