Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung. Details
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch suedschwedencd und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Armin Mueller-Stahl - Die... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von tws-music-eu
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Armin Mueller-Stahl - Die grossen Stars der DEFA - 4 DVD Box


Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 58,90
EUR 49,69 EUR 34,85
Verkauf durch suedschwedencd und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Armin Mueller-Stahl
  • Regisseur(e): Egon Günther, Günter Reisch, Roland Gräf, Frank Beyer
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch
  • Untertitel: Englisch, Französisch, Spanisch, Hebräisch
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 4
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Icestorm Distribution GmbH
  • Erscheinungstermin: 16. Juni 2008
  • Produktionsjahr: 1977
  • Spieldauer: 383 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: Schreiben Sie die erste Bewertung
  • ASIN: B0017PG8XU
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 127.979 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

"Der Dritte - DEFA"
Die Mathematikerin Margit Fließer, Mitte Dreißig, alleinstehend, Mutter zweier Kinder von zwei verschiedenen Männern, ist eine emanzipierte Frau. Glücklich ist sie nicht, ihr fehlt der Partner, Liebe, Zärtlichkeit und ein Vater für die Kinder. In der Wahl des Mannes wird sie durch die gesellschaftliche Norm noch immer zur Passivität verurteilt. Margit ist entschlossen, die Konvention zu durchbrechen. Die Erinnerung an ihr bisheriges Leben bestärkt sie darin. Nach dem Tod der Mutter wurde sie Diakonissenschülerin, merkte jedoch, daß dies nicht ihren Vorstellungen entspricht. Sie ging zur Arbeiter und Bauernfakultät, erlag dem Werben des Dozenten Bachmann, erlebte die erste große Liebe und Enttäuschung. Von ihm ist das erste Kind. Danach gab sie ihre ganze Zuneigung einem Blinden, heiratete ihn, bekam das zweite Kind. Doch auch diese Beziehung scheiterte. Nun ist sie entschlossen, den Dritten selbst auszusuchen: Kollege Hrdlitschka ist der Auserwählte, und sie überzeugt ihn von seinem Glück, wobei ihr die jüngere Freundin Lucie, die selbst gerade eine herbe Enttäuschung erlitt, eine verständnisvolle Hilfe ist.
Laufzeit: 107 Min.
Produktionsjahr: 1972
Regie: Egon Günther
Darsteller: Christine Schorn, Jutta Hoffmann, Peter Köhnke;

"Nelken in Aspik"
Werbezeichner Wolfgang Schmidt ist ein miserabler Zeichner, dafür aber ein wortgewandter Redner. Er hat zahlreiche gesellschaftliche Ämter im "Haus der Werbung" inne. Eines Tages erscheint sein Vorgesetzter Siegfried Huster, um einen neuen Mitarbeiter für die Hauptverwaltung auszuwählen. Schließlich macht nicht nur Schmidts Kaderakte Eindruck, sondern auch sein als weise eingestuftes schweigsames Verhalten. Was niemand ahnt, Schmidt hat gerade zwei Schneidezähne verloren. So macht er zwar schweigend Karriere, fühlt sich aber gar nicht wohl, da er den Aufgaben eigentlich nicht gewachsen ist. Alles was er unternimmt, um sich selbst zu Fall zu bringen, wird ein Erfolg. Nur bei seiner Kollegin Cilly kommt er mit seinem Schweigen nicht so recht voran. Als er letztlich Generaldirektor wird, fällt der Schwindel auf...
Laufzeit: 90 Min.
Produktionsjahr: 1976
Regie: Günter Reisch
Darsteller: Eberhard Cohrs, Helga Göring, Edwin Marian

"Die Flucht - DEFA"
Oberarzt Dr. Schmith arbeitet an Forschungen zur Senkung der Frühgeborenensterblichkeit. Aber das Projekt wird aus Geldmangel abgelehnt. Für Schmith der letzte Anstoß, die DDR illegal zu verlassen. Er schließt einen Vertrag mit einem westdeutschen Fluchthelfer. Kurz danach erfährt er, dass sein Forschungsprojekt doch genehmigt werden soll. Außerdem verliebt er sich in seine neue Kollegin Katharina. Zunehmend verdrängt er den Termin der Flucht und verweigert sich den Erpressungen der Fluchthelfer. Doch schließlich kann er sich nicht mehr aus deren Fängen herauswinden...
Armin Mueller-Stahl in der Rolle eines Arztes, der illegal die DDR verlassen und in den Westen fliehen will. Nach diesem Film, der die Verhältnisse in der DDR durchaus kritisch darstellt, folgte der Hauptdarsteller seiner Figur und reiste in die BRD aus.
Laufzeit: 90 Min.
Produktionsjahr: 1977
Regie: Roland Gräf
Darsteller: Jenny Gröllmann, Erika Pelikowsky;

"Jakob der Lügner"
Ein osteuropäisches jüdisches Ghetto im Jahre 1944. Jakob Heym wird wegen angeblicher Überschreitung der Ausgangssperre vom einem Posten zum Gestapo-Revier geschickt. Durch Zufall kommt er mit dem Leben davon, und zufällig hat er dort im Radio eine Meldung über den Vormarsch der Roten Armee gehört. Er möchte die Nachricht an seine Leidensgenossen weitergeben, um ihnen Hoffnung zu machen, hat aber Angst, man würde ihn wegen seiner "Verbindung" zur Gestapo für einen Spitzel halten. So greift er zu einer Lüge, gibt vor, ein Radio versteckt zu haben. Die Menschen im Ghetto schöpfen neuen Lebensmut, es gibt keine Selbstmorde mehr, und man möchte von Jakob immer neue Informationen über den Vormarsch. Er muß weiterlügen, damit die Hoffnung bleibt...
Laufzeit: 96 Min.
Produktionsjahr: 1974
Regie: Frank Beyer
Darsteller: Manuela Simon, Margit Bara;

Synopsis

"Der Dritte - DEFA"
Die Mathematikerin Margit Fließer, Mitte Dreißig, alleinstehend, Mutter zweier Kinder von zwei verschiedenen Männern, ist eine emanzipierte Frau. Glücklich ist sie nicht, ihr fehlt der Partner, Liebe, Zärtlichkeit und ein Vater für die Kinder. In der Wahl des Mannes wird sie durch die gesellschaftliche Norm noch immer zur Passivität verurteilt. Margit ist entschlossen, die Konvention zu durchbrechen. Die Erinnerung an ihr bisheriges Leben bestärkt sie darin. Nach dem Tod der Mutter wurde sie Diakonissenschülerin, merkte jedoch, daß dies nicht ihren Vorstellungen entspricht. Sie ging zur Arbeiter und Bauernfakultät, erlag dem Werben des Dozenten Bachmann, erlebte die erste große Liebe und Enttäuschung. Von ihm ist das erste Kind. Danach gab sie ihre ganze Zuneigung einem Blinden, heiratete ihn, bekam das zweite Kind. Doch auch diese Beziehung scheiterte. Nun ist sie entschlossen, den Dritten selbst auszusuchen: Kollege Hrdlitschka ist der Auserwählte, und sie überzeugt ihn von seinem Glück, wobei ihr die jüngere Freundin Lucie, die selbst gerade eine herbe Enttäuschung erlitt, eine verständnisvolle Hilfe ist.
Laufzeit: 107 Min.
Produktionsjahr: 1972
Regie: Egon Günther
Darsteller: Christine Schorn, Jutta Hoffmann, Peter Köhnke;

"Nelken in Aspik"
Werbezeichner Wolfgang Schmidt ist ein miserabler Zeichner, dafür aber ein wortgewandter Redner. Er hat zahlreiche gesellschaftliche Ämter im "Haus der Werbung" inne. Eines Tages erscheint sein Vorgesetzter Siegfried Huster, um einen neuen Mitarbeiter für die Hauptverwaltung auszuwählen. Schließlich macht nicht nur Schmidts Kaderakte Eindruck, sondern auch sein als weise eingestuftes schweigsames Verhalten. Was niemand ahnt, Schmidt hat gerade zwei Schneidezähne verloren. So macht er zwar schweigend Karriere, fühlt sich aber gar nicht wohl, da er den Aufgaben eigentlich nicht gewachsen ist. Alles was er unternimmt, um sich selbst zu Fall zu bringen, wird ein Erfolg. Nur bei seiner Kollegin Cilly kommt er mit seinem Schweigen nicht so recht voran. Als er letztlich Generaldirektor wird, fällt der Schwindel auf...
Laufzeit: 90 Min.
Produktionsjahr: 1976
Regie: Günter Reisch
Darsteller: Eberhard Cohrs, Helga Göring, Edwin Marian

"Die Flucht - DEFA"
Oberarzt Dr. Schmith arbeitet an Forschungen zur Senkung der Frühgeborenensterblichkeit. Aber das Projekt wird aus Geldmangel abgelehnt. Für Schmith der letzte Anstoß, die DDR illegal zu verlassen. Er schließt einen Vertrag mit einem westdeutschen Fluchthelfer. Kurz danach erfährt er, dass sein Forschungsprojekt doch genehmigt werden soll. Außerdem verliebt er sich in seine neue Kollegin Katharina. Zunehmend verdrängt er den Termin der Flucht und verweigert sich den Erpressungen der Fluchthelfer. Doch schließlich kann er sich nicht mehr aus deren Fängen herauswinden...
Armin Mueller-Stahl in der Rolle eines Arztes, der illegal die DDR verlassen und in den Westen fliehen will. Nach diesem Film, der die Verhältnisse in der DDR durchaus kritisch darstellt, folgte der Hauptdarsteller seiner Figur und reiste in die BRD aus.
Laufzeit: 90 Min.
Produktionsjahr: 1977
Regie: Roland Gräf
Darsteller: Jenny Gröllmann, Erika Pelikowsky;

"Jakob der Lügner"
Ein osteuropäisches jüdisches Ghetto im Jahre 1944. Jakob Heym wird wegen angeblicher Überschreitung der Ausgangssperre vom einem Posten zum Gestapo-Revier geschickt. Durch Zufall kommt er mit dem Leben davon, und zufällig hat er dort im Radio eine Meldung über den Vormarsch der Roten Armee gehört. Er möchte die Nachricht an seine Leidensgenossen weitergeben, um ihnen Hoffnung zu machen, hat aber Angst, man würde ihn wegen seiner "Verbindung" zur Gestapo für einen Spitzel halten. So greift er zu einer Lüge, gibt vor, ein Radio versteckt zu haben. Die Menschen im Ghetto schöpfen neuen Lebensmut, es gibt keine Selbstmorde mehr, und man möchte von Jakob immer neue Informationen über den Vormarsch. Er muß weiterlügen, damit die Hoffnung bleibt...
Laufzeit: 96 Min.
Produktionsjahr: 1974
Regie: Frank Beyer
Darsteller: Manuela Simon, Margit Bara;

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden