Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Gebraucht kaufen
EUR 5,99
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von ronnerii
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: aus Nichtraucherhaushalt; gelesen, keine umgeknickten Ecken; fast keine Alters- und Lagerspuren, auch der Schutzumschlag sieht noch sehr gut aus
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Arkadien-Reihe 1: Arkadien erwacht Gebundene Ausgabe – 12. Oktober 2009

4.3 von 5 Sternen 177 Kundenrezensionen

Alle 8 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 10,99 EUR 2,74
1 neu ab EUR 10,99 11 gebraucht ab EUR 2,74 1 Sammlerstück ab EUR 19,95

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Neustart, das Programm des Lebens fährt hoch und alles ist wieder in Ordnung. Etwas in der Art erhofft sich Rosa Alcantara von einer Reise nach Sizilien, wo ihre ältere Schwester sie erwartet. Allerdings heißt das, in den Schoß des Clans zurückzukehren, weil Rosas Familie zur sizilianischen Mafia, der Cosa Nostra, gehört. Dieses Schicksal teilt die Siebzehnjährige mit Alessandro Carnevare, auf dessen Schultern eine ungleich schwerere Last ruht: Bald soll er als neues Oberhaupt das Erbe seines Vaters antreten. Dass die Alcantaras und Carnevares seit Generationen verfeindet sind, hindert die Liebe aber nicht daran, sich unaufhaltsam ihren Weg in Alessandros und Rosas Herz zu bahnen.

Begeisterte Anhänger vorangegangener Trilogien des Vielschreibers Kai Meyer fragen sich nun gewiss, wo denn hier bitte der Fantasy-Faktor bleibt. Leider kommt die Geschichte erst gemächlich ins Rollen. So lässt das Markenzeichen Kai Meyers, seine unvergleichliche Kombination von Realität und Fantasy, auf sich warten. Geduldige werden jedoch durch ein mitreißendes modernes Märchen entschädigt: Denn Alessandro ist kein normaler Mensch – er entstammt dem uralten Geschlecht der Arkadier. Hass, Angst, Liebe lösen in ihm eine Metamorphose aus, die den Helden in einen wilden schwarzen Panther verwandelt. Schock und Faszination übermannen Rosa, als Alessandro ihr jenes Geheimnis offenbart – noch weiß sie nicht, dass auch in ihren Adern arkadisches Blut fließt.

Der Ruf, raffiniertester Auftakt eines Kai Meyer-Epos zu sein, wird Arkadien erwacht eventuell nicht nacheilen. Vielversprechend ist dieser erste Band dennoch. Vielleicht war das Verlegen der Handlung ins Hier und Jetzt sogar nötig, um frischen Wind in die Welt der Meyer’schen Romane zu bringen. Seine Fans dürfen überdies gespannt sein: Mehr Leidenschaft gab es selten. Außerdem verwischt der deutsche Starautor wieder einmal auf einzigartige Weise die Grenzen zwischen Phantastik und Wirklichkeit. – Fenja Wambold

Pressestimmen

"Unmittelbare Suchtgefahr:", Augsburger Allgemeine

"Eines der großen deutschen Erzähltalente.", Der Spiegel

"Kai Meyer ist ein großartiger Erzähler.", Darmstädter Echo

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Cover:
Das Cover ist sehr toll gestaltet und trifft voll und ganz meinen Geschmack. Der Panther und die Schlange passen super zu der Geschichte, außerdem wirkt es durch das Blut und die dunkle Gestaltung sehr geheimnisvoll.

Erster Satz:
>>Eines Tages<<, sagte sie, >>fange ich Träume ein wie Schmetterlinge.<<

Meine Meinung:
Rosa war für mich der allererste Hauptcharakter eines Buches den ich gleich unsympathisch fand. Sie ist auf den ersten Seiten, gerade am Flughafen und beim Flug, ein richtiges Biest, zu keinem nett und stiehlt sogar. Aber dann erfährt man Stück für Stück mehr über Rosa und ihre schlimme Vergangenheit und da muss man sie eigentlich nur noch lieb haben. Ihre Entwicklung im Laufe des Buches zu einer stärkeren Persönlichkeit, die sie auch dank Alessandro wurde, fand ich sehr toll.

Alessandro fand ich schon ab dem ersten Moment im Flugzeug toll. Ich habe gleich gehofft, dass man noch mehr von ihm „liest“. Rosa und Alessandro treffen sich dann auch schnell wieder. Auf der Beerdigung des Bosses der Carnevare. Ein Schock für Rosa: Alessandro ist der Sohn des Clanoberhauptes.
Alessandro besticht durch seine ruhige Art, der perfekte Ausgleich zu Rosas aufbrausender Art, der weiß was er will (nämlich selbst der Boss werden) und weiß was er kann. Da Alessandro im Gegensatz zu Rosa mit dem Wissen mal Clanchef zu werden erzogen wurde, weiß er über so ziemlich alles Bescheid. Das macht Rosa und ihn zu einem perfekten Team.

Richtig Spannend fand ich dann auch noch die Geschichte über die Mafia (ich liebe sowas). Rosa und Alessandro gehören ja beide zu großen Mafia-Clans.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Inhalt:
Auf den Wunsch ihrer Schwester fliegt Rosa nach Sizilien um diese dort zu besuchen. Eigentlich möchte sie nicht viel mit der Familie ihres verstorbenen Vaters zu tun haben. Diese gehört nämlich der italienischen Mafia an. Zu der mehrere verschiedene Familien gehören, von denen sich manche untereinander ziemlich hassen. Dennoch herrscht eine Art Waffenstillstand zwischen den einzelnen Familien.
Auf dem Flug lernt Rosa Alessandro kennen, der ihr sehr geheimnisvoll erscheint. Rosa wird von ihrer Tante gleich eingebunden und muss diese auf eine Beerdigung begleiten. Dort trifft sie Alessandro wieder, der das Gespräch mit ihr sucht. Irgendwie scheint er Interesse an ihr zu haben, warum ist Rosa jedoch schleierhaft.
Ab diesem Tag trifft sie sich immer öfter mit ihm, doch sie ist ihm gegenüber misstrauisch. Auch ihre Tante erhebt Einwände und verbietet Rosa sich mit Alessandro zu treffen. Rosa kam nach Sizilien um abzuschalten und die ganzen Familienangelegenheiten scheinen das unmöglich zu machen.
Warum erscheinen Rosa die Tiere die sie sieht so merkwürdig? Warum hat sie Schwindelanfälle seit sie Sizilien betreten hat? Ihre Schwester scheint mehrere Geheimnisse vor ihr zu haben. Und als hätte sie nicht schon genug Fragen, bittet Alessandro sie um Hilfe um den Tod seines Vaters aufzuklären.

Meinung:
Schreibstil: Der Schreibstil ist gut, das Buch lässt sich flüssig lesen.
Fazit: Zuerst hatte ich Bedenken wegen dieser ganzen Mafia-Geschichten. Konnte ich mit dem Paten schon nichts anfangen. :-) In den ersten Seiten hab ich mich auch etwas gequält, aber es hat sich mal wieder gelohnt. So wurde die Story nicht zu Mafia-lastig und die Fantasy war immer noch da.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Man muss Fantasy mögen - bis zur Seite 220 hat mir alles sehr gut gefallen. Doch dann die Verwandlungs-Geschichte ist einfach überflüssig. Mafia-Geschichten von Sizilien sind immer sehr spannend, doch dieser Nebenast ist überflüssig!!!!!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
Gleich von Anfang an hat es mich an Romeo und Julia erinnert. Dan kam der Fantasyfaktor dazu und es war einfach nur super. Spannend, voller Intrigen und Action. Natürlich in einem Land wie Sizilien darf die Mafia nicht fehlen. Die Mischung aus Fantasy, Verbotene Liebe und Thriller ist einfach nur genial. Ich freue mich schon auf die weiteren Bänder da im ersten sehr viele Fragen aufkommen die man natürlich beantwortet haben will.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Die 17-jährige Rosa Alcantara ist auf dem Weg nach Sizilien, um ein neues Leben zu beginnen. Dort wurde sie geboren und hat auch die ersten Jahre dort gelebt, sodass sie ihr "altes" Leben wieder aufnehmen will. Nach dem Tod des Vaters zog ihre Mutter Gemma, zusammen mit ihr und ihrer älteren Schwester Zoe, nach Amerika. Obwohl zur Hälfte Sizilianerin, ist Rosa von Natur aus mit einem blonden Lockenkopf bedacht worden, sodass sie nicht wie eine Italienerin aussieht. Auf dem Flug lernt sie Alessandro Carnevare kennen, doch an neuen Bekanntschaften hat sie generell kein Interesse. Zuerst will sie ihr Leben wieder auf die Reihe bringen, dass vor einem Jahr, nach einem dramatischen Vorfall, aus den Fugen geraten ist.

Wohnen wird Rosa zusammen mit ihrer Schwester bei ihrer Tante, Florinda Alcantara. Doch Florinda ist eine spezielle Tante, ihren Lebensunterhalt verdient sie als Oberhaupt des Alcantara-Clans. Seit Generationen schon gehört die Familie der Mafia an und ausgerechnet der Carnevare-Clan, dessen Oberhaupt in wenigen Monaten Alessandro werden soll, sind die erbitternsten Gegner der Alcantaras. Dies sind die Tatsachen, denen sich Rosa in Sizilien stellen muss und dennoch, irgendetwas scheint sie mit Alessandro zu verbinden, die Beiden kommen nicht voneinander los und verbringen viel Zeit miteinander. Schnell wird jedoch klar, dass es Alessandros Onkel Cesare nur auf eines abgesehen hat, Oberhaupt des Clans zu werden. Ein sicherer Weg würde über die Ermordung Alessandros führen, wofür er auch seinen Sohn Tano einspannt.

Alessandro ist nach Sizilien zurück gekehrt, um seinen Vater zu Grabe zu tragen und die Ermordung seiner Mutter Gaia auszuklären.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen