Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Arias ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 10,99

Arias

4.7 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Preis: EUR 14,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 2. Dezember 2011
"Bitte wiederholen"
EUR 14,99
EUR 6,99 EUR 4,73
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
70 neu ab EUR 6,99 7 gebraucht ab EUR 4,73

Hinweise und Aktionen


Christine Schäfer-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Arias
  • +
  • Bach Kantaten
Gesamtpreis: EUR 29,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Orchester: Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
  • Dirigent: Julien Salemkour
  • Audio CD (2. Dezember 2011)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Sony Classical (Sony Music)
  • ASIN: B005D4Y6WG
  • Weitere Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 109.670 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
3:18
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
3:08
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
4:07
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
8:02
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
4:58
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
14:32
Nur Album
7
30
2:19
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
10:17
Nur Album
9
30
4:17
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
3:04
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
7:46
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
Digital Booklet: Arias
Digital Booklet: Arias
Nur Album

Produktbeschreibungen

Auf ihrer neuen CD hat die Sopranistin Christine Schäfer mit dem Deutschen Symphonieorchester Berlin unter Julien Salemkour ein von ihr selbst konzipiertes Arienprogramm aufgenommen. Die Auswahl reicht von Händel bis zu Messiaen, von virtuosem Belcanto bis Verdi und Richard Strauss. Christine Schäfer präsentiert ein Album jenseits belkantischer Highlights, welches ein unkonventionelles Kaleidoskop von sehr beliebten und weniger bekannten Werken darstellt. Sie erforscht mit diesem sehr persönlichen Programm die Musik in ihren vielen Facetten und die Funktionen, die Musik durch die Jahrhunderte zu erfüllen hatte. Im Stil eines klingenden Essays setzt die Sopranistin bekannte, aber bewusst heterogen gemischte Stücke vom Barock bis zur Gegenwart eigenwillig in Beziehung zueinander. So verführerisch schön jedes für sich auch ist, im neuen Kontext erscheinen sie alle wie neu beleuchtet. Nicht Epochen und Stile zählen, sondern Temperamente und Tonfälle. Ausgewählte Orchestersätze bilden die Scharniere für den traumwandlerischen Parcours durch die musikalischen Ausdrucksformen. Vom hochvirtuosen Ziergesang (Bellini, Thomas) über das idyllische Lied (Händel) bis zum erregten Konversationston (Strauss), vom folkloristischen Tanz (Bizet) zum existenziellen Drama Verdis und von der revolutionär instrumentierten Naturstimmung Schönbergs zur in Meditation erlebten Offenbarung des Göttlichen (Messiaen).
Christine Schäfer demonstriert mit diesem Wunschprojekt nicht nur vokale Fähigkeiten, sondern auch gestalterische Vielseitigkeit und programmatische Fantasie.

„Wer Christine Schäfer je auf der Bühne hören durfte, weiß vom Glück, Charisma und Können in einer Künstlerin vereint zu sehen. Auch ihr neues Album ist typisch Schäfer. Da ist im Bogen, den sie von Händels Semele über Bellinis Nachtwandlerin bis zu Olivier Messiaen spannt, kein Platz für Schubladendenken. Bühne frei für diesen jubelnden, kristallinen, nie aber stechenden Sopran, ob wir Schäfer mit rührend zartem Barock hören oder im Angesicht eines der schönsten Operntode […]. Ein Album für Freunde.“
(WAZ, 06.03.2012)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 7 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von J. Fromholzer TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 29. Dezember 2011
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Diese in der Tat mutige, ungewöhnliche Auswahl für eine einzige CD, von Bellini bis Olivier Messiaen musste Frau Schäfer sicherlich gegenüber der Plattenfirma erst durchsetzen. Dafür ist sie genau die richtige! Unkonventionell eben.

Dass sie Richard Strauss kann, habe ich erwartet - Bellinis "La Sonnambula" hat mich überrascht! Wie einzigartig sie Bellini singt! Nicht zu vergleichen mit anderen berühmten Sängerinnen, die sich regelmäßig im Belcanto-Fach umtreiben. Verdis OTELLO und gleich danach Schoenberg, Messiaens SAINT FRANCOIS D`ASSISE als würdiger, treffender Schluss. Diese Auswahl läßt staunen, sie spiegelt jedoch Frau Schäfers Programmbereiche auf der Bühne wieder. Als Christine Schäfer in München (Juli 2011) Messiaens Engel sang, war der Jubel für sie fast größer, als für den Sänger der Titelpartie. Ich habe die Premiere besucht.

Die Leitung des "Deutschen Symphonie Orchesters Berlin" hat Julien Salemkour, sehr souverän, langjähriger Assistent von Daniel Barenboim an der Staatsoper Berlin. Auch das passt.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Noch nie hat man Christine Schäfer so unterschiedlich gehört.
Sie hat es wieder geschafft ein Gesamtkunstwerk, von der CD Hüllengestaltung angefangen, dem Hörer zu schenken.
Mancher Sänger/Plattenfirma sollte sich Gedanken machen denn man sieht und hört, es geht auch anders. Hier wurde Kunst gemacht, es ist EINZIGARTIG!
Von der ersten Minute an ist man gebannt von dieser Stimme und wird absolut sprachlos bei Ihrer Interpretation der Arien der Desdemona. Mehr geht nicht! Ja sie singt es anders aber Gott sei Dank! :-) Ob man Ihr auf der Bühne zuhört oder hier auf ihrer CD man ist atemlos der Zuhörer, selbst in Vorstellungen "Traviata "Berlin 2011 mit Zuschauern ab 70+.... ist vom Husten befreit ist absolut still, endlich kann man Oper genießen, Ja hier passiert etwas besonderes, JA DIE ZEIT BLEIBT FÜR EINEN MOMENT STEHEN, oder sogar die Welt.
Wie auch hier auf ihrer CD

Bitte mehr Frau Schäfer!!!!

Guido Güthler
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
An Christine Schäfer und ihrer Sangeskunst scheiden sich die Geister. Man mag sie und ihre unkonventionelle Art, oder man mag sie nicht. Die Sopranistin hat so eine Reihe von Attributen, die sie bislang im Reigen der Klassikstars in der zweiten Reihe sitzen bzw. singen ließen: Sie ist blond und schlank, kleidet sich unoperndivamäßig (In Mozarts Figaro im Pushy-T-Shirt und mit Raspelhaaren und Brille zu singen, muss frau erst einmal bringen:-)) und - nun ja, sie ist lesbisch. Dazu singt sie fein und klar, zurückgenommen und erfrischend natürlich. Gleichzeitig technisch brillant und sehr ernsthaft. Ich habe Frau Schäfer durch unkonventionelle Schubert-Interpretationen kennengelernt, seither verfolge ich ihre leider etwas stockende Karriere mit Interesse. Sie ist und bleibt eine klassisch geschulte, sehr ernsthaft ihr Metier betreibende Quersängerin mit Format. Der berühmte "Schmelz" und das Volumen, wie es z.B. eine Renée Fleming hat, mag ihr manchmal fehlen. Dafür wagt sie den Sprung, mit ihrem Gesang auch Nicht-Opernfans zu begeistern. Ich mag auch bei diesen Arien-Interpretationen ihre frische und leicht freche Art, gepaart mit hohem stilistischen Können, daher 4 Punkte. Aber wie gesagt, Geschmackssache.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Christine Schäfer, einst ein Geheimtipp, ist eine wunderbare Sängerin, die schöne Arien auf dieser CD veröffentlicht. Ein Ohrenschmaus - unbedingt hören, wer derlei Musik zu schätzen weiß.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren