Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Argumente für vegane Rohkost: oder : Vernünftige Gründe einer fleischfreien Kost Taschenbuch – 20. April 2009

4.2 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 22,81 EUR 58,70
1 neu ab EUR 22,81 1 gebraucht ab EUR 58,70

Healthy Eating
Entdecken Sie viele Bücher rund um das Thema gesundes Essen, Lifestyle und Body Balance. Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Pascal Debra, 1978 in Luxemburg geboren, studierte Philosophie (speziell wissenschaftstheoretische Ansätze), Literaturwissenschaften und Linguistik an der Universität Trier und erwarb dort den Magister Artium Abschluß. Interessiert sich seit früher Jugend für verschiedene ethisch-vertretbare Ernährungsweisen und Weltanschauungen. Befasst sich eingehend mit dem Zen-Buddhismus und dem Taoismus. Lebt von Geburt an vegetarisch. Er ist Verfasser von Gedichten, Romanen und Dramen [„Horizontenstille" (2001), „Gesammelte Schriften 1993-2002 Band 1" (2004)] einem Ernährungsbuch [„Argumente für vegane Rohkost" (2005) sowie "Das kleine Handbuch des Grüntees -Heilwirkung und Kultur aus den Gärten der Welt." (2007)]. Beschäftigt sich mit wissenschaftstheoretischen Ansätzen in der Philosophie und arbeitet mit Mindmapping und Mnemotechniken. War Schüler in der Kunst des nordindischen Sitar-spiels und lernt chinesische GuQin. Seine letzten schriftliche Werke sind der Gedichtband "Aszendent Äonenfalter", der im Spätsommer 2007 publiziert wurde, sowie der Roman "Der Schachspieler", der im Frühjahr 2009 als Einzelausgabe veröffentlicht wurde.


Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Ich selbst bin Veganer, und überlege Rohköstler zu werden.

Mir ist sehr wohl bewusst, dass man zu jedem Argument, heutzutage irgendwo das Gegenargument findet,
also will ich mir nicht anmaßen hier beurteilen zu können was in dem Buch an wissenschaftlich Tatsachen zutrifft
und was nicht. Es ist jedoch alles sehr interessant und wissenswert.

Ich finde zwei Sachen in dem Buch allerdings mehr als merkwürdig:

-zum einen wird immer wieder gesagt das man nichts aber auch gar nichts über 40 Grad Celsius erhitzen soll,
da man sonst den Nährwert etc. zerstört. Im Anhang findet sich dann jedoch ein Liste mit Reinigungstees.
Welcher Tee wird denn mit weniger als 40 Grad zubereitet?

-zum anderen, und das finde ich viel verstörender, übertreiben die Autoren in ihrer Wortwahl oft derart, dass man
den Eindruck gewinnt ein Bissen Fleisch und/oder gekochte Nahrung und man fällt sofort tot um.
Komisch nur, dass anscheinend keiner der drei Autoren selber Rohköstler ist. Laut Kurzbiografien im Anhang,
experimentieren zwei der Autoren maximal mit veganer Rohkost.

Immerhin danke dann für soviel Ehrlichkeit. Aber das Rohköstlertum in den Himmel loben und dann selber keine sein
finde ich nicht sehr überzeugend.
1 Kommentar 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Das Buch ist fein gegliedert. In einen argumentativen Teil, der besonders dadurch heraussticht, daß die Fragen zu veganer Rohkost genau jene sind, die immer gestellt werden, und worauf nicht einschlägig belesene Vegetarier, Veganer oder Rohkost-veganer keine Antworten wüßten, wenn man sie mit Fragen überhäufen würde!
Hinzu kommt ein Wissen über die Bausteine des Lebens, die gut recherchiert und aktuell sind, wobei gültigerweise auch Fachtermini benutzt werden. Warum auch nicht ? Schließlich wissen die wenigsten Mediziner und "sogenannte" Ernährungswissenschaftler so gut und akkurat bescheid wie diese drei Autoren dieses Buchs.
Auch der philosophische Teil ist mit Kant und anderen Aussagen von großen Denkern untermauert und bildet ein festes Bollwerk gegen Argumente.
Insgesamt erfrischend, beeindruckend und vielschichtig. Zu anspruchsvoll vor allem für jene, die sich nicht bemühen über den Tellerrand ihrer Realität zu blicken !!!
Kommentar 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 5. Juni 2005
Format: Taschenbuch
Dieses Buch ist kosequent, behält seine Linie. Die Autoren geben sogar ihren Weg preis und erzählen, wie ihr Weg in diese Nahrung ausgesehen hat.
Viele wichtige Details, die selbst noch belesene Vegetarier staunen lassen. Das Buch ist mit Leidenschaft geschrieben, ihr Bewußtsein für das Leid der Tiere ist dementsprechend groß, was man in dieser Welt heute leider keineswegs mehr oft antreffen kann.
Gutes, frisches, konsequentes Buch.Die bekannte Rohkostqueen Shazzie hat für die Autoren ein interesantes Vorwort verfasst.
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 30. Oktober 2005
Format: Taschenbuch
Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Junge, talentierte Schreiber, auf der Suche nach den oft zu selten gesagten Dingen über Fleischverzehr und über die möglichen Auswege aus der heutigen Gesellschaftsgesinnung, in der sogar Tiertöten ein Tabu wird. Diese drei setzen sich ein, aufzuzeigen, was wirklich in den Schalchthöfen passiert und was wir eigentlich zum Leben benötigen.
Sehr gute Arbeit.
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Die 3 Autoren sind relativ jung, was man am Schreibstil erkennen kann. Ich habe mir eine sachlichere, präzisere Ausführung gewünscht. Vieles im Buch scheint einfach von irgendwoher übernommen worden zu sein. Jede Menge Anti-Fleisch-Zitate, die man auf jeder Tierschutz-Homepage findet, jede Menge wissenschaftliche Zitate auf Englisch (ohne Übersetzung!!!) und nichts wirklich neues. .
3 Kommentare 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden