Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 9,98
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Apulien: Reisehandbuch mit vielen praktischen Tipps. Broschiert – 7. Juli 2009

4.2 von 5 Sternen 21 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert, 7. Juli 2009
EUR 21,90 EUR 9,98
3 neu ab EUR 21,90 5 gebraucht ab EUR 9,98

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sprachlich perfekt gerüstet für die nächste Reise mit unseren Sprachkursen und Wörterbüchern. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Endlich ein Reisebegleiter, der nicht nur für Automobilisten geschrieben ist, sondern mit dem auch Bahn- und Busreisende gut zurechtkommen. Die zahlreichen privaten Bahnlinien sind darin ebenso erwähnt, mit genauen Angaben der Stationen, wie auch die Namen der Busgesellschaften und ihre Ziele. Selbst Velofahrer und Tramper bekommen praktische Hinweise. Denn Apulien ist weit mehr als manch andere Region Italiens, ein Land für Individualtouristen jeglicher Art. Ihnen dienen auch die Angaben zu Unterkunft und Verpflegung. Sie reichen vom Viersternehotel bis zu Camping und Agriturismo. Auch das Essen, die Lebensfreude der Italiener, kommt nicht zu kurz. Dass das Buch schon nach wenigen Jahren in einer dritten Auflage erschienen ist [inzwischen sogar in sechster; Anm. d. Red.], beweist außerdem seine Tauglichkeit." (Neue Zürcher Zeitung)

"Kompakt, aktuell und sehr informativ." (Die Welt)

"Die bisher vorliegenden 32 praktischen und detaillierten Handbücher aus dem Michael Müller Verlag sind topaktuell und begleiten den Reisenden mit einer Fülle von Tipps durch die schönsten Regionen Italiens. Sie sind sehr lebendig und unterhaltsam von ihren Autoren verfasst und gelten als perfekte und informative Wegbegleiter auch in der Phase der Vorbereitung und Nachlese zur Reise." (ITB BuchAwards 2009 - die Jury)

"Vielleicht ist es die Gewöhnung, vielleicht der Informations-Mix, möglicherweise der Schreibstil. Aber wer bereits mehrmals mit Reiseführern aus dem Michael Müller Verlag unterwegs war, schaut bei jedem neuen Reiseziel nach diesen Guides. [...] Zu jedem Ort werden neben den Sehenswürdigkeiten zugleich Hinweise zu Übernachtungsmöglichkeiten, Restaurants und verborgenen Schönheiten gegeben. Lebensnahe Tipps helfen zuverlässig weiter, und kritische Töne bleiben nicht ausgespart. Umso sicherer darf man sein, wenn der Autor Empfehlungen ausspricht. Man kann sich immer auf ihn verlassen. Was will man mehr?" (GOLFstyle)

"Weiterhin empfohlen." (ekz-Informationsdienst zur 6. Auflage)

"Selbst wer ganz alleine reisen möchte, sollte auf diesen Begleiter nicht verzichten und sei es in Buchform. Im Michael Müller Verlag ist nun in aktualisierter Auflage der Apulien-Reiseführer von Andreas Haller erschienen, der auf 384 Seiten den Absatz des italienischen Stiefels fachkundig erschließt." (Italien Magazin)

"Der Führer weist auf reizvolle Strecken hin, geht auf kulturell Interessantes und Historisches ein, erwähnt Kuriositäten, warnt und rät ab, wo es notwendig erscheint." (Hannoversche Allgemeine)

"Im neu überarbeiteten Reiseführer erfährt man Wissenswertes über Land und Leute, Kurioses, Geschichtliches und Kulturelles. Mit vielen Tipps, Adressen und Kartenausschnitten ist man bestens bedient." (Luzerner Woche)

"Ein detaillierter Führer zum äußersten Südosten des italienischen Stiefels." (Alfelder Zeitung)

"Auch kulturell lässt der Führer keine Wünsche offen: reizvolle Strecken, versteckte historische Highlights oder Kuriositäten werden aufgezeigt. [...] Zudem leiten einzelne Geheimtipps die Urlauber in einsame und ursprüngliche Gebiete." (ärztliches Journal - reise & medizin)

"Alles Wichtige zum Absatz des Stiefels." (Traveller Club Austria)

"Machatscheks [inzwischen hat Andreas Haller den Titel übernommen; Anm. d. Red.] Apulienband aus dem Michael Müller Verlag befriedigt mit seinen umfassenden Informationen alle Bedürfnisse von Einzelreisenden und ist in der neuen Ausgabe auch in der Gestaltung etwas attraktiver geworden." (Die Neue Bücherei)

"Kenntnisreich, detailliert und mit einem umfangreichen Katalog reisepraktischer Informationen versehen beschreibt der Autor das Reisegebiet, das den Besucher unweigerlich in seinen Bann ziehen wird." (Hohenzollerische Zeitung)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jahrgang 1964, arbeitet als freier Autor und als Studien- und Wanderreiseleiter. Nach dem Studium der Geschichte, Politikwissenschaft und Indologie widmete er sich unterschiedlichen Aufgaben in Museen und sammelte erste Erfahrungen in der Öffentlichkeitsarbeit. Seit zwei Jahrzehnten zieht es ihn immer wieder nach Asien und nach Süditalien.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Der Reiseführer von M. Machatschek ist der einzig brauchbare, wenn man sich gegen eine all umfassende Pauschalreise und für das eingenständige Kennenlernen Apuliens entscheidet. Er ist umfassend - fast jeder Ort ist beschrieben. Er ist zuverlässig - die meisten der angegebenen Orte, Unterkünfte, Lokalitäten, Verkehrsverbindungen haben wir so angetroffen wie angegeben. Er ist authentisch - er beschreibt Apulien nicht im Glanzlicht eines Kurzurlaubes, sondern helle wie die dunkle Facetten gleichermaßen.
Allerdings wird vor allem der Individualreisende davon profitieren. Wer nur wenige Highlights in kurzer Zeit sehen will, braucht diese umfassende Lektüre nicht.
Verbesserungswürdig ist der kleine Teil, der sich mit den Informationen für den zunehmenden Radtourismus im Land befasst. Und bewußt übersehen muß man die zahlreichen, fürchterlich mißlungenen Schwarzweiß Fotographien. Sie sind kein reales Abbild dieses schönen Landstriches am Stiefelabsatz.
1 Kommentar 45 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Das Reisehandbuch gibt zu den meisten Ortschaften und Gegenden der Region einen sehr guten Überblick. Auch die Sehenswürdigkeiten werden gut erläutert. Herausragend ist jedoch die Kartenvielfalt (auch sehr gute Stadtpläne!) und die Tipps zu Übernachtung / Unterkunft Verpflegung. Man sollte sich nicht davon abschrecken lassen, dass das Buch überwiegend nur schwarz - weiß gehalten ist.
Für Individualreisende der ideale Reisebegleiter! Wer Lonley Planet kennt, weiß, was er an diesem Buch hat!
Kommentar 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 26. November 2005
Format: Taschenbuch
Auch 2005 hat dieser Reiseführer nichts von seinem Wert für Individalreisende eingebüßt. Der Interessierte lernt Apulien intensiv kennen. Nicht nur die allbekannten Busstopps werden vorgestellt, sondern auch viele kleine, aber typische Orte. Die praktischen Tipps sind immer noch zutreffend. Wichtig ist mir an den Müller-Reiseführern, von Geschichte, Hintergründen und Zusammenhängen ausführlich zu lesen und so das Land besser zu verstehen.
Einziger kleiner Minuspunkt: Machatschek macht keinen Hehl aus seiner Abneigung gegen die Feriensiedlungen der Südküste und vergißt darüber, eine Beschreibung zu geben, anhand derer man sich für oder gegen eine Quartiernahme dort entscheiden könnte.
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Ich habe den Reiseführer gekauft, weil die Bewertungen bei Amazon positiv waren.
Leider haben wir den Reiseführer als eher oberflächlich empfunden. Ich hätte mir mehr hilfreiche Details, kleine Notizen, detailiertere Stadtkarten (die abgebildeten sind eigtl nicht zu gebrauchen), Hintergrundinformationen wie Öffnungszeiten, Eintrittspreise, etc.
Aus meiner Sicht keine Empfehlung.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von W. Scharfenberger TOP 1000 REZENSENT am 29. Juni 2014
Format: Broschiert
mit Kenntnis und Liebe und im Detail beschrieben. Durchaus auch für Pauschaltouristen, die die rund 2.000km 'gen Süden buchen, geeignet. Aber die Individualreisenden werden den angenehm und unterhaltsam zu lesenden Reiseführer noch mehr schätzen. Gegliedert in die fünf Provinzen werden auch kleinere Ortschaften mit vielen Informationen zu Sehenswertem auch in der Umgebung beschrieben. Dazu gibt es jede Menge Tipps zu Unterkunft, Restaurants, Cafés, Bars und teilweise auch Campingplätzen. Die etwas größeren Städte/Städtchen haben auch einen Auszug aus einem Ortsplan spendiert bekommen, der die Orientierung deutlich vereinfacht.

Die allgemeinen Informationen auf den ersten 65 Seiten geben Antworten auf Fragen wie ärztliche Versorgung, Telefonieren, Einkaufen etc. Im Anhang ist dann auch ein minimales Italienisch-Wörterbuch zu finden. Welches zumindest das Lesen und vor allem Verstehen italienischer Speisekarten deutlich erleichtert...

Obgleich das Buch ein für einen Reiseführer aktuell recht biblisches Alter von zwei Jahren aufweist: auf der Internetseite des Michael-Müller-Verlages datieren die neuesten (Leser-) Updates vom Mai 2014.

Einziger minimaler Wermutstropfen in dem Buch: die vom Motiv her grossteils sehr ansprechenden Fotos, mit einer Ausnahme alle in Farbe, sind von der Farbwiedergabe etwas 'abgesoffen', sprich flau. Aber es handelt sich ja auch nicht um einen Hochglanz-Bildband im Großformat, sondern um einen Reiseführer. Und der ist mehr als gelungen.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Wenn es einem in Süditalien an den Füßen weh tut, kann man sagen: 'Mir schmerzt die Apulienferse'. Und schon weiß jeder, wo Apulien liegt. Genau, Apulien bildet den Absatz und die Ferse des Stiefels. Und warum soll einem im Urlaub an einem so schönen Fleck die Ferse wehtun? Na weil es soooo viel zu entdecken gibt. Und alles steht in diesem Buch! Das ist keine Übertreibung. Andreas Haller kann sich getrost das Prädikat 'allwissender Apulienkenner' ans Revers heften.
Doch das ist nur ein Grund sich dieses und kein anderes Apulien-Reisebuch zuzulegen. Die überarbeitete, mittlerweile siebte Auflage des Standardwerkes (und das ist es eindeutig) kommt übersichtlicher und noch leserfreundlicher daher. In Zahlen ausgedrückt heißt das: 408 Seiten, 163 Farbfotos und 43 Karten und Pläne. Insgesamt neun Wanderungen und Touren führen den Leser in entlegene Schluchten (Matera die 'Königin der Schluchtenstädte' muss man gesehen haben), weisen den Weg zu den besten Stränden und Surfplätzen, führen kenntnisreich durch die für Apulien so typischen Trulli-Dörfer und und und.
Wie eh und je sind die wichtigsten Hintergrundinfos durch farbige Kästen hervorgehoben. So geht keine noch so kleine Information, kein Hinweis mehr verloren. Autor Andreas Haller wurde mehr Platz eingeräumt, warum er persönlich Apulien empfiehlt und was er dem Neu-Apulier ans Herz legt.
Mal ehrlich, von Apulien weiß man gemeinhin nicht viel. Lecce, Bari und Brindisi sind vielleicht die einzigen Orte, die man als Nachrichtengucker und Fußballfan gerade noch kennt. Aber ansonsten ist Apulien ein weißer Fleck auf der Landkarte. Da haben es Rom, Mailand und Venedig einfacher.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen