Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket festival 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
162
4,2 von 5 Sternen
Farbe: rot|Ändern
Preis:36,99 €+ Versandkostenfrei
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. April 2014
Nach der Berlin von KAVAJ und dem Apple Smart Case bin ich nun umgestiegen - und habe es nicht bereut.

Vorab:
Seit dem iPad 3 habe ich immer das Ledercase "Berlin" von KAVAJ im Einsatz. Da das Gerätegewicht schon üppig war, störte das Case nicht weiter, weil man es meist sowieso auf dem Tisch stehen hatte o.ä. und durch den breiten Rahmen war auch alles problemlos bedienbar. Seit dem iPad Air und dem deutlich reduzierten Gewicht ist auch ein iPad zum Handschmeichler geworden, hinzu kommt, dass aufgrund des reduzierten Rahmens bei der KAVAJ Hülle es im Querformat manchmal zu Problemen kommt, wenn man das Menü unten aufklappen/wischen möchte.

Zuerst hatte ich mir daher ergänzend zum KAVAJ Case das Apple Case bestellt. Tolles Material (spezielles Leder, anders als von KAVAJ) und gute Verarbeitung, aber gefällt mir auf der linken Seite, wo es knickt durch diesen dünnen, aber spitzen Falz leider nicht für den Dauereinsatz. Ansonsten gut, dass es eingeclipst wird und somit am Rahmen nichts verdeckt wird.

Nun zum Smart Cover!

Mein Einsatzbereich vom iPad ist tagsüber in der Hand, sowie am Tisch in angewinkelter Position mit Stylus zum Schreiben/Lesen/Mailen und abends auf der Couch/im Bett etwas Medienkonsum/Surfen. Wenn ich nicht die angewinkelte Position benötigen würde, hätte ich mir nur eine Folie auf das Display gemacht, aber so ist die Funktionalität des Smart Covers essentiell.

Letzteres machen sicherlich auch einige Alternativprodukte (tw. auch mit 4 Streifen, so wie früher bei Apple auch), aber da es mir auch um das Gewicht ging, blieb nur das Original.

Zuhause wird das Smart Cover meistens entfernt und ist durch den Magnetismus auch rasch wieder montiert. Bei einem Case überlegt man es sich 2x, ob man das Gerät heraus nimmt ;)

Nun werden einige sich fragen, wie ich es mit der empfindlichen Rückseite halte. Dazu habe ich mir ein Smart Cover kompatibles Back-Cover (Belkin Snap Shield) bestellt, sodass auch diese geschützt ist. Erhöht zwar wieder das Gesamtgewicht, aber die Möglichkeit das Gerät schnell mit oder ohne Front-Cover zu nutzen ist es mir wert. Die Final Protection Folie für die Rückseite ist bei mir ausgeschieden, weil dadurch die Ecken nicht geschützt werden.

Fazit:

Eine klare Empfehlung lässt sich nicht aussprechen, welche Lösung nun die beste ist. Hängt immer davon ab, wo und wie man sein iPad nutzen will.

1. Wenn man hin und wieder eine Ständerfunktion (Filme gucken, digitaler Bilderrahmen, Videochat) oder eben Keilfunktion (Schreiben, Lesen, Surfen, ... am Tisch) benötigt, aber das Gerät auch einmal so in der Hand halten möchte ist das Smart Cover ideal - sofern man die Rückseite auch schützen will/muss noch ein passenden Cover dazu
2. Wenn man überwiegend die Keilfunktion benötigt und das Gerät selten in der Hand hält würde ich weiterhin zur Berlin von KAVAJ greifen

Das Apple Smart Case empfehle ich aufgrund des spitzen Falzes leider gar nicht, auch wenn es sonst toll aussieht.

Gewichtscheck für die Fetischisten:

KAVAJ Berlin: 147 g
Belkin Snap Shield: 68 g
Apple Smart Cover: 103 g
Apple Smart Case: 157 g

iPad Air 32 GB Wifi+4G: 486 g
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2012
Das "intelligente" Schutzsystem fürs iPad aus dem Hause Apples überzeugt durch innovative Funktionen, die ich erst einmal näher erläutern möchte:

Das Smart Cover wird durch einen integrierten Magneten an die Seite des iPad "geheftet" und lässt sich bei Nichtgebrauch auch einfach entfernen. Achtung: nur das iPad 2 und das iPad 3 enthalten einen integrierten Magneten, der den Gegenpol zu dem im Smart Cover bildet, Besitzer des ersten iPad können es also nicht an ihr iPad heften.
Es existiert die Möglichkeit, das Smart Cover in die Prismaform mit dreieckigen Grundflächen zu falten. Diese wiederum ermöglichen zwei Stellungen, während man die eine mit einer vor allem für Videos oder FaceTime angenehme "Aufrechtstellung mit 100 Grad" mit der längeren Seite am Boden bezeichnen kann, kann man die andere Stellung, die durch das Falten des Covers ermöglicht wird, als "Liegen mit 20 Grad vom Boden" bezeichnen. Diese Stellung ist besonders nützlich für das Schreiben und Surfen.

Da der Begriff "Smart Cover" aber auch noch das Wort "Cover" beinhaltet, möchte ich jetzt auf die Schutzfunktion eingehen:

Des Weiteren ist es möglich, das Smart Cover aus der Prismaform zu befreien und es glatt auf dem iPad-Display aufliegen zu lassen.
Die Innenseite, die auf dem Display aufliegt, fühlt sich wie eine weiche Mischung aus Mikrofaser und Velours-/Nubukleder an, sodass das hochauflösende Retina-Display darunter im Normalfall ausreichend geschützt wird. Die Außenseite, die also zu sehen ist, wenn das Cover zugeklappt ist, ist aus einem robust erscheinenden Kunststoff, genannt "Polyurethan". Dieser ist in Schaumform auch in Haushaltsschwämmen.

Was ich dabei ein bisschen zu bemängeln habe, ist, dass sich das Smart Cover gut und gerne beim Transport ein wenig verschiebt, sodass ein Teil des Displays frei von Schutz ist. Nicht nur der Schutz ist dabei ein Problem, sondern auch dies: Falls Sie in den iPad-Einstellungen unter "Allgemein" -> "iPad-Hülle verriegeln / entriegeln" aktiviert haben, schaltet sich das iPad bei geringstem Verschieben des Smart Covers automatisch ein und aus, was Akkukapazität verbraucht. Empfehlenswert ist es daher, diese Funktion auszuschalten, wenn die Gefahr besteht, dass sich das Cover verschieben kann (z. B. beim Transportieren).
Noch ein kleiner Negativpunkt ist das Ausfransen der "runden Ecken" des Covers. Dort stehen öfters mal kleine Fussel und Fransen des oben genannten Stoffes auf der Innenseite des iPad ab, ich hoffe nicht, dass sich dieser Vorgang zur langsamen Auflösung des Teils wendet. Auch hier werde ich berichten.

Noch ein Hinweis am Rande: das Smart Cover sollte nicht als primärer Schutz fürs iPad genutzt werden, es dient lediglich als Ergänzung, sowohl beim Schutz als auch bei der Optik.

Insgesamt erhält man ein sehr befriedigendes Produkt für den Preis, wobei "befriedigend" hier nicht für unsere alte Schulnote "befriedigend" stehen soll, sondern im Schulsystem eher für "gut", was sich in meiner Amazon-Wertung als 4 Sterne ausdrückt.
55 Kommentare| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2014
Ich hatte schon das Smart Cover für mein iPad 3 und habe es mir daher nun auch für mein neues iPad Air zugelegt. Leider gibt es hier nun einen kleinen Rückschritt zu verzeichnen. Hatte der Vorgänger noch eine solide Metallschiene mit der das Cover an die Seite per Magnetismus gehalten wurde, ist hier nur noch eine schmale Lasche aus dem selben Material wie das Cover selber. In dieser Lasche ist auch wieder ein Magnet enthalten der das Cover an der Seite des Air befestigt. Ich persönlich fand die Metallschiene des Vorgängers ganz klar besser war dieser doch soliderer und sah auch besser aus. Hier ist nun zu befürchten dass die Kunststofflasche irgendwann durch das auf und zu des Covers einer Materialermüdung unterliegt und eventuell einreißt. Natürlich ist das bisher nur eine Vermutung von mir, aber logisch und naheliegend wäre das im Vergleich zum Vorgänger, wo sich ja praktisch ein richtiges Scharnier in der Metallschiene befand, schon. Na, wollen wir aber mal den Teufel nicht an die Wand mahlen.

Des weiteren gibt es das Cover leider nicht mehr aus feinem Leder, sondern nur noch aus Kunststoff. Leder ist jetzt nur noch dem Smart Case vorbehalten, was aber durch die total Umhüllung des iPads den feien und leichten Charakter des Air nimmt. Wer zusätzlichen Schutz für die Rückseite des iPads sucht kann ich aber die "Belkin Snap Shield Schutzhülle" empfehlen. Diese ist schön dünn und durchsichtig und das Design des Air bleibt damit wunderbar erhalten.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2013
Vorteil gegenüber der alten Kombination aus Smart Cover+iPad[2,3,4]:
Das iPad Air liegt jetzt etwas steiler auf dem Tisch.
Zumindestens ich persönlich finde es nun angenehmer.

Nachteil gegenüber den alten Smart Covern der Vorgänger:
Im Liegen ist das zusammengefaltete Smart Cover, das ja als Stütze fungiert, leider nicht sehr stabil.
Es fehlt das Segment, das - wie bei den alten Smart Covern - nach innen geklappt wird und so für viel Stabilität sorgt.
Jetzt hat man nur eine magnetische Kante am letzten Segment, die am Übergang zum iPad "magnetisch einrasten" soll.
Wenn man jetzt aber etwas zu fest aus das iPad drückt, dann fällt die Stütze sofort zusammen und das iPad knallt auf den Tisch.
Daher gibt es einen Stern Abzug.

Update:
Ich habe nochmal zwei Sterne abgezogen, weil mich das Zusammenfallen wirklich sehr stört.
Ich bezweifel auch, dass diese Konstruktion auf Reisen im Zug oder im Bus zufriedenstellend funktionieren wird.

Was Apple sich dabei gedacht hat.... :-(
11 Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2015
Nach längerem Hin- und Herüberlegen und Nachlesen der verschiedensten Rezensionen hab ich mich nach einer Preisreduzierung nun doch für das Cover von Apple entschieden und den Kauf bislang keine Sekunde bereut.

Das Cover wurde amazonmäßig schnell geliefert und befand sich in der erwartet stylishen Verpackung (die aber kein überflüssiger Schnickschnack ist, sondern genau ihren Sinn erfüllt und gut entsorgbar ist).

Optisch gefiel mir das Rot im Netz am besten und die Realität überzeugt erst recht. Ist halt ein Hingucker, wer was top-seriös-Dunkles möchte oder braucht, wird dieses Rot eh nicht in Betracht ziehen. Mir erleichtert die deutliche Farbe vor allem das "'Wiederfinden" in der Wohnung.

Der Magnet rastet hör- und spürbar ein (das Klacken des Logitech-Tastaturdeckels ist allerdings noch etwas satter) und hält gut bis sehr gut. Vier statt drei Segmente wären wohl im Sinne der Stabilität tatsächlich besser gewesen, man kann aber trotzdem problemlos im "Schrägzustand" mit dem Pad umgehen, ohne dass das Cover kartenhausmäßig zusammenklappt.

Die Haltbarkeit ist bislang ausgezeichnet. Das Pad wird täglich von drei Personen mehrere Stunden "bespielt", das Cover ist dabei ständigen (Ent-)Faltungen ausgesetzt. Ermüdungserscheinungen oder Gebrauchsspuren sind noch nicht erkennbar.

Fazit: Ein absolut gelungener Kauf eines wirklich empfehlenswerten Produkts.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2015
was soll man noch dazu sagen? es ist perfekt, zumindest für mich. ich habe eine andere "billigere", aber die hat geklappert. also habe ich mich dazu überreden lassen, mehr Geld auszugeben, dafür aber ein beruhigendes Gefühl zu haben...
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 18. März 2016
Kein Cover passt beim iPad Air besser als das Original.

So meine Erfahrungen mit einigen Cover/Cases bei meinem mittlerweile 5ten iPad.
Auch wenn die Apple Cover/Cases viel teurer sind, bin ich letztendlich immer wieder dort gelandet.
Mittlerweile kann man die original Teile auch etwas günstiger bekommen (z.B bei Amazon)

Dieses Cover passt bei beiden iPad Air (I+II) und umgekehrt natürlich auch (Cover von Air 2 passt auch auf Air)
Beim Case ist das nicht der Fall, da ist der Ausschnitt für die Kamera nicht gleich

Ich benutze das Cover mit einem neutralen Backcover von kwmobile, passt perfekt

***** Sterne, absoluten Empfehlung
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Oktober 2015
Was für Kriterien wendet man an, bei einem Produkt, das der Hersteller direkt für sein Tablet gefertigt hat?

+Passform ist natürlich 100%ig, das iPad Air2 wird perfekt abgedeckt.
+Die Magnete sind super stark und halten in den dafür vorgesehenen Positionen bomben fest. Auch die Standby-Funktion, die durch die Magneten eingeleitet/aufgehoben wird, funktioniert ohne Probleme. Ich hatte erst einige Bedenken, da die vier Elementen des Covers, die vorher in das Material eingelassen waren und für das Knickverhalten und die Ständefunktion verantwortlich waren, auf drei solcher Elemente reduziert wurden und diese sich nun ebenfalls durch einen Magneten in Position halten. Diese Bedenken waren jedoch unbegründet, die Ständeposition hält normalen/natürlichen Belastungen ohne Probleme stand.
+Die Änderung der Halterung am iPad selbst, die bei den vorherigen Modellen aus Metall bestand und nun aus dem eigentlichen Cover-Material besteht, macht einen deutlich besseren Eindruck. Sowohl wirkt es dadurch optisch besser, als auch nicht mehr so aggressiv am Gerät(Metall auf Metall), so wie es vorher der Fall war.
+Das Cover ist ebenfalls an den Kanten robuster als die Vorgänger gestaltet, sodass diese nicht schon nach ein paar Monaten anfangen sich in ihre Bestandteile aufzulösen.
+Die grüne Farbe sieht super aus.

-Das einzige Manko stellt der Preis dar. Doch sollte man sich fragen, ob man für sein so schon teures iPad nicht 25€ investieren möchte und so ein Produkt bekommt, das alle Ansprüche erfüllt und noch schützend und edel für das Tablet wirkt. Zwar bekommt man bei NoName-Herstellern andere Produkte für deutlich weniger Geld, doch haben diese bei weitem auch keine vergleichbare Qualität.

Meiner Meinung nach ist das Cover sein Geld wert gewesen und ich würde mir dieses auch jederzeit wieder kaufen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. April 2015
Das Originalcover ist in Sachen Passgenauigkeit, Material und dessen Verarbeitung die beste Wahl.
Nicht zufriedenstellend ist, dass Apple hier offenbar - mir völlig unverständlicher Weise - an den Magneten spart.
Die Magneten für den Standmechanismus verlaufen nur über die Hälfte der Längskanten. Das ist ziemlich dämlich.
So hält es auch nur halb so gut. Eine Erschütterung im Zug oder Flieger mündet meistens im Zusammenfall der ansonsten sehr durchdachten Konstruktion, da die offene Seite eine Schwachstelle auch für das Gegenstück ist.
Sind 3 kleine Magnete wirklich soviel teurer? *kopfschüttel*

Ausschlaggebend war für mich das vollgummierte mit Microfaser beschlagene Scharnier. Alle Billiganbieter setzen leider immernoch auf Alu.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2016
Ich habe mir das Smartcover für das iPad Air 2 bestellt. Ich hatte zuvor das iPad mini und das zugehörige Smartcover. Von der Machart sind das Smartcover des iPad mini und das Smartcover des iPad Air identisch. Viele Leute bemängeln, dass das Scharnier des "neuen" Smartcovers (iPad Air) nicht mehr aus Aluminium ist. Ich persönlich finde es gar nicht so schlimm. Mein altes Smartcover hat mehr als 3 Jahre, ohne kaputt zugehen, überlebt. Auch mein neues Smartcover macht seine Sache sehr gut. Einzig der Preis ist ziemlich hoch, aber wenn man ein gutes Angebot für um die 20 Euro findet, kann man bedenkenlos zuschlagen. Einzig die Farben sind etwas seltsam. Ich habe ein gelbes Smartcover bestellt; das gelb ist eher bleich - wie zitronengelb. Mich stört es aber nicht weiter.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 10 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)