Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited BundesligaLive wint17



am 21. Dezember 2017
Na ja, was auch immer auf dem Markt ist...dieser iPad ist noch das was ein iPad ausmacht. Gute stabile Verarbeitung, handlich und mit sehr gutem Speicher. auch bei der Geschwindigkeit ist nichts auszusetzen, leider wird er nicht mehr gebaut, kauf Ihn bevor er vergriffen ist!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. Juni 2017
Spitzengerät! Man muss sich ansehen, was man braucht (kein Bluetooth, kein WLAN und solche Sachen). Aber als Abspielgerät mit soviel Platz zu dem Preis einfach das Richtige für uns. Mehr gibt es nicht zu sagen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. Juni 2012
...iPod ist iPod, mit iTunes perfekt - eine Klasse für sich. Schade, dass ein Radio fehlt. Es wäre schön, wenn ich unterwegs oder beim Sport auf meinem iPod auf Radio umschalten könnte und nicht mein Handy bemühen müsste.
Wegen des fehlenden Radios nur vier Sterne...
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Dezember 2017
Alles bestens, jederzeit wieder. Schnelle Lieferung und alles hat funktioniert. Ladekabel nicht Original, funktioniert jedoch anstandslos. Ohrstecker neu und Originalverpackt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. August 2017
Ich habe es sogar schneller bekommen als angegeben und war mit dem Produkt sehr zufrieden. Alles war in gutem Zusatnd und hat einwandfrei funktioniert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 29. September 2014
Eine Rezension von dem iPod Classic zum gegebenen Zeitpunkt – wir schreiben den 29. September 2014 – verfassen zu wollen, trägt durchaus absurde Züge. Schließlich gibt es den iPod Classic offiziell seit etwa 20 Tagen nicht mehr. Nicht im Apple Store, nicht bei Apple-Händlern vor Ort, und auch nicht direkt von Amazon. Aus, vorbei, Ende Legende. Still und heimlich stellte die Firma Apple den ureigensten der iPods ein. Damit endet eine Epoche, die so nicht wieder kommen wird.

Derweil erreichen die Preise bei den Anbieter im Amazon Marketplace tagtäglich neue Rekordhöhen. Kostete der Classic 160 GB jahrelang konstant um die 230 bis 250 Euro, so kletterten die Preise binnen weniger Tage nach der Hiobbotschaft auf circa 340 bis 350 Euro. Heute wollen die flinken Geschäftsleute bereits noch weitere 50 Euro mehr für den kleinen Handschmeichler sehen. Ein Ende ist nicht in Sicht: für gebrauchte, weiß der Geier wie misshandelte und zerkratzte iPod Classics werden auch schon Preise ausgerufen, die deutlich über dem neulich noch gültigen Neupreis liegen. Geschäftssinn müsste man haben.

Was macht den Classic denn aus, dass er, wenngleich technisch objektiv veraltet, stets so begehrt? Nun, zuerst einmal: die Offline-Eigenschaft. Das Gerät ist – pardon: war – vollkommen autark. Einmal mit iTunes betankt, kann es mit dem Programm jahrelang glücklich sein. Es baut keine Internetverbindung auf -– kann’s ja auch nicht – es werden keine Apps geladen, nichts, was ablenkt. Das Gerät ist nur eines: ein Media-Player. Dafür aber ein richtiger.

160 GB. Das ist genau richtig im Zeitalter der hoch auflösenden Musikdateien. Verlustfreie Komprimierung hört man den Files durchaus an – vernünftige Tonwandler vorausgesetzt. 160 GB: das reicht gerade mal so. Das war 2009, als der 160er Classic vorgestellt wurde, unerreichbar. Das bleibt es heute auch – immer noch: konkurrenzlos. Selbst die sich „High-End“ nennenden Player warten mit 32 (kein Tippfehler!) bis maximal 128 GB Speicherkapazität auf – kosten dabei das Mehrfache selbst der aktuellen Wucherpreise des letzten Classic.

Die Steuerung ist ebenfalls klassisch: eine Melange aus mechanisch und virtuell, wie die modernen Automatik-Getriebe, die bei Bedarf aus stufenloser Übersetzung künstlich feste Gänge zaubern. Kein Touchscreen, keine hüpfenden Icons, einfach nur Clickwheel und unbewegliche, aber doch bewegliche Tastenfelder. Es gibt eine taktile Rückmeldung, auf Wunsch auch akustisches Feedback. (Dieser Legende gewordene Klack-klack-klack… Kinners!) So lässt sich der Player auch blindlings bedienen – praktisch in vielerlei Hinsicht, und sei es, dass man die Lesebrille nicht aufzusetzen braucht.

Dann das Befüllen mit Musik, das Sortieren, das Auffinden! Bei dieser schieren Menge, die drauf passt, ist die Betriebssoftware des Players nach wie vor ein Paradebeispiel der Benutzerfreundlichkeit. Das Bespielen mit Medien übrigens ebenfalls. Vielen schmeckt das Bestücken via iTunes nicht; warum das so ist, konnte mir bislang niemand überzeugend erklären, der im besten Mainstream -Modus über iTunes meckert. Eine vergleichbar simple, leistungsfähige Musik-Verwaltungssoftware kenne ich von anderen Herstellern ebenfalls nicht. Anschließen – der Rest passiert von alleine. Das ist bei den ganzen iPhones auch nicht anders, erfordert aber etwas mehr Kombinationsgeschick angesichts der vergleichsweise mickrigen Speicherkapazitäten dieser Multifunktions-Technikwunder.

Wie auch immer. Das Gerät markiert ein willkürliches Ende einer Epoche. Schade. Einer Epoche, in der zum Musikhören kein Internetanschluss zwingend vorausgesetzt war.

Ist das ein Zufall, dass der iPod bei seiner Einstellung genau 13 Jahre alt war und der Classic genau 7 Jahre jung?

Ich hoffe, dass mir der Letzte seiner Art noch lange treue Dienste leistet, wie es mit seinem Vorgänger auch schon der Fall war. Im Übrigen habe ich bei der Gelegenheit den allerersten iPod ausgegraben: stolze 5 GB, dabei gefühlt backsteindick, Firewire, Mac-only – das Ding werkelt nach 13 Jahren immer noch wie neu, mit erster Festplatte und zweitem (vor 10 Jahren selbst gewechseltem) Akku. Der besagte Vorgänger führ mit mir mehr als 300.000 Kilometer in wechselnden Autos herum, grundsätzlich im Dauereinsatz als Musikplayer im Handschuhfach, Sommers wie Winters, anfangs noch ohne Klimaanlage. Temperaturschwankungen, marode Straßen Norddeutschlands, Holperpisten Norwegens steckte das Kästchen locker weg. Es funktioniert ebenfalls immer noch. Ich behalte ihn auf alle Fälle – neben dem nun neuen, alten Classic – und hoffe, dass er die Küchen/Esseck-Anlage noch lange, lange bespielen kann.

Im Übrigen ist die Soundqualität aller mir bekannten iPods als tadellos zu bezeichnen. Es ist die Frage des Kopfhörers und nicht zuletzt der gehörten Musik sowie der Hörgewöhnheiten des Einzelnen – von dem technischen Niveau des Klangmaterials ganz zu schweigen. Gute Kopfhörer / Lautsprecher entlarven spielend jede angeblich nicht hörbare Komprimierung. Zu Hause dagegen spielt der Kleine über den fabelhaften Wandler des T+A-Receivers. Universeller und einfacher geht es nicht.

Es war keine Rezension. Sorry. Es war eine Art Nachruf: für eine Zeit, die nun vorbei ist.

(Oder vielleicht erscheint doch 2016, zum 15. Geburtstag des iPods, eine Jubiläums-Sonderedition?)
2525 Kommentare| 252 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. Januar 2013
Im Jahre 2009 haben wir bei Amazon die folgenden 2 iPod Classic Modelle gekauft:

- Apple iPod Classic MP3-Player silber 160 GB (aktuellstes Modell) - für meine Frau.
- Apple iPod Classic MP3-Player 120 GB schwarz - für mich.

Beide Geräte funktionieren noch immer einwandfrei, auch die Akkus haben noch vollen Saft.

Ob man sie bei Hitze und Kälte mitführt, bei Minusgraden im Auto vergisst, ob man darauf versehentlich was ablegt oder sich drauf setzt, oder sie aus geringer Höhe fallen lässt: vielleicht hatten wir Glück, aber diese Geräte halten. Ganz ohne Schutzhüllen und Displayfolien, ganz ohne unerschütterlichen Flashspeicher hält die kleine Festplatte, ganz ohne austauschbaren Akku hält der fest verbaute.

Klar kann ein iPhone auch Musik und Videos spielen, letzteres sogar viel besser und von Internet ganz zu schweigen: aber ich persönlich brauche schon meine 50GB für Musik und bin das Clickwheel und seine schlanke Form einfach gewohnt. Trotz allen Spekulationen wann denn der Classic "endlich" abgeschafft wird, würde ich mir trotzdem immer wieder genau so einen zulegen, denn solange es kein iPhone mit mindestens 120GB gibt, hat der iPod Classic definitiv seine Daseinsberechtigung als Player mit dem größten Speicher, der sehr solide und langlebig ist und nicht jedes Jahr durch ein neueres Modell ersetzt wird, wie das iPhone.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 8. Juli 2017
In meinen Augen ist dies der beste iPod aller Zeiten und ein zeitloser Klassiker. Alleine das Click-Wheel ist der absolute Hit! Ich finde es extrem schade, dass er nicht mehr weiter gepflegt wird.

Der Lieferumfang umfasst hier:

- iPod classic 160GB
- Kopfhörer
- USB auf 30Pin-Dock-Kabel
- Dock-Adapter
- Bedienungsanleitung und Apple Aufkleber

Auf diesen iPod mit Festplatte passen locker bis zu 40.000 Lieder bzw. 200 Std. Video.

Ich nutze meinen iPod Classic seit 2011 und bin total zufrieden. Das einzige was man bemängeln könnte ist, dass die Rückseite sehr kratzempfindlich ist- aber hier kann ein Cover bestimmt helfen.

Ich kann hier ohne Bedenken 5 Sterne vergeben und eine klare Weiterempfehlung aussprechen.
review image
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Juni 2014
Wieso liefert Apple nur die Standard Kopfhörer ohne Fernbedienung?
Ich habe meine iPhone Kopfhörer angeschlossen und die Remote Funktion,Lautstärke,an,aus,über Kabel funktioniert wunderbar!
Ich finde das als ein negativ Punkt.

Außerdem zerkratzt sehr schnell das Außen Gehäuse.

Das Ipod Teil wurde nicht von Amazone Geliefert, sondern über ein Dritt Anbieter !
Da das Ding wohl nicht aus Deutschland kommt hatte ich Auch keine Lautstärkebegrenzung drinnen !
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. November 2009
Ich hatte vor diesem neuen IPOD Classic einen Creative Zen Vision:M mit 30 Gigabyte. Da musste etwas größeres her. Ich versuchte erstmal von Apple fernzubleiben, da aber der Marktanteil wohl jetzt so hoch ist, müssen die anderen Hersteller leider auch in ihrer Produktvielfalt etwas zurückschrauben. Somit ist der Classic der einzige Player mit mehr als 100 Gigabyte (abgesehen von Media-Tablets).

Creative stellt keine Player mehr über 32 GB her und somit fiel die Wahl mehr oder weniger gewollt auf den Classic. Ich wollte gerne mal alles dabeihaben und das sortiert und ordentlich.

Da ich auch ein großer Fan von Podcasts bin und ITunes hierfür ideale Vorraussetzungen bringt war es zum schluss eine gute Entscheidung. Ich möchte gar nicht auf einzelne Sachen eingehen, sondern aus meiner Sicht + und - Punkte auflisten. Diese waren für mich in Rezensionen immer Hilfreicher anstatt langen Texten!

+ Punkte:
-160 Gigabyte Platz (Nutzbar ab Werk sind 148Gigabyte - Da fragt man sich ob man nicht gleich es als 150 Gigabyte Modell verkauft!)
-ITunes ist gute Verwaltungssoftware - Podcatcher, Bibliotheksmodus, Komplett und Teil- Synchronisierung von alleine
-Gute Audioqualität - Mit entsprechenden Kopfhörern (Mein Tipp ist das Equalizersetting Classical)
-Schöne Übersicht mit Albumcovern - Man braucht einige Zeit bis alles mit ITunes getaggt und Bebildert ist
-Tolles Design - Ist aktuell auch nicht unwichtig
-Viel Zubehör kaufbar - Mehr als im Vergleich zu anderen Playern -> Auch von No-Name Herstellern
-Gute Akkuleistung (Mehr als die angegebenen rund 30 Stunden)
-Leise Festplatte
-Merkt sich die Position von Podcasts, Hörbuchern und markierten Liedern automatisch
-Nicht viel Schnik-Schnak - Keine unnötigen Extras (einige Spiele, Kalender, Kontakte)

- Punkte:
-Kein Radio oder Mikro eingebaut
-Übersteuerung bei einigen Liedern von Amazon MP3 -Downloads (z.B. bei Elektroliedern)
-Rückseite zerkratzt SEHR leicht - Mehr als ich gedacht habe (gelöst durch billige Mobiltelefon-Displayfolie) Somit bei mir nur ein leichter Kratzer
-Kein Wirklicher Mangel: Nur USB-Kabel und Ohrhörer werden mitgeliefert (bei anderen Herstellern inzwischen auch der Fall)

Alles in einem ein Player zum empfehlen. Ist für meine Begriffe das einzige Apple-MP3 Produkt das nur auf Musik abzielt. Die anderen (Touch, Nano,...) zielen eher auf die Rundumunterhaltung. Hoffe das auch in Zukunft der Player noch im sortiment bestehen bleibt!
1515 Kommentare| 224 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 31 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)