Facebook Twitter Pinterest
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Apple Time Capsule 2TB (drahtloser Netzwerkspeicher und AirPort Extreme Basisstation)

4.1 von 5 Sternen 91 Kundenrezensionen
| 4 beantwortete Fragen

Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
    Dieser Artikel passt für Ihren .
  • Geben Sie die Modellnummer Ihres Druckers ein, um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Drahtlose Datensicherung für deinen Mac
  • Massenspeicher auf Serverniveau
  • Einfacher drahtloser Netzwerkbetrieb
  • Hohe Sicherheit und zuverlässige Zugriffssteuerung
  • Lieferumfang: Time Capsule, Netzkabel, Gedruckte Dokumentation

Hinweise und Aktionen


Produktinformationen

Technische Details
MarkeApple
Artikelgewicht1,6 Kg
Produktabmessungen19,7 x 19,7 x 3,6 cm
ModellnummerMD032Z/A
Anzahl USB 2.0 Schnittstellen1
Watt34 Watt
  
Zusätzliche Produktinformationen
ASINB00577YFF2
Durchschnittliche Kundenbewertung 4.1 von 5 Sternen 91 Kundenrezensionen
Amazon Bestseller-Rang Nr. 7.384 in Computer & Zubehör (Siehe Top 100)
Produktgewicht inkl. Verpackung2,4 Kg
Versand:Dieser Artikel wird, wenn er von Amazon verkauft und versandt wird, ggfs. auch außerhalb Deutschlands versandt. Näheres erfahren Sie im Bestellvorgang.
Im Angebot von Amazon.de seit21. Juni 2011
  
Amazon.de Rückgabegarantie
Unsere freiwillige Amazon.de Rückgabegarantie: Unabhängig von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht können Sie sämtliche Produkte, die von Amazon.de direkt versandt werden, innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt der Ware an Amazon.de zurückgeben, sofern die Ware vollständig ist und sich in ungebrauchtem und unbeschädigtem Zustand befindet. Weiteres finden Sie unter Rücksendedetails.
Feedback
 Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
 

Produktbeschreibungen

Automatische Sicherung mit Time Machine

Time Capsule

Mit Time Capsule gehen Ihre Erinnerungen nicht mehr verloren. Die drahtlose Festplatte arbeitet mit Time Machine von OS X zusammen. Darüber hinaus ist Time Capsule auch eine 802.11n Wi-Fi Basisstation mit vollem Funktionsumfang und gleichzeitiger Dual-Band-Unterstützung.

Automatische Sicherung mit Time Machine

Time Capsule arbeitet nahtlos mit der Funktion "Time Machine" von OS X Leopard oder neuer zusammen und stellt damit eine ideale Lösung für unkomplizierte Datensicherungen bereit. Es sind keine Kabel erforderlich, sodass Sie alle Computer bei Ihnen zu Hause an einem zentralen Ort sichern können. Neue Technologien in Time Capsule und kleine Optimierungen bei Time Machine sorgen für eine 75 % schnellere Sicherung mit Time Capsule und Snow Leopard.

Massenspeicher auf Serverniveau

Die Festplatte auf Serverniveau bietet mit 2 TB ausreichend Kapazität und Sicherheit für die Datensicherung all Ihrer Mac Computer.

Kabellos drucken

Einfacher drahtloser Netzwerkbetrieb

Schließen Sie Ihr DSL- oder Kabelmodem an Time Capsule an und konfiguriere die Festplatte im Handumdrehen mit dem benutzerfreundlichen AirPort Dienstprogramm, das sowohl für Mac OS X als auch für Windows heruntergeladen werden kann. In wenigen Minuten können Sie und bis zu 50 weitere Benutzer mit Mac Computern oder PCs im Web surfen, Videos streamen, Fotos austauschen und mehr - ganz ohne Kabel.

Dual-Band Wi-Fi für gleichzeitige Übertragung

Time Capsule nutzt das 2,4 GHz und das 5 GHz Band gleichzeitig, um maximale Bandbreite und Kompatibilität zu gewährleisten. Somit können alle Geräte im Netzwerk automatisch das effektivere Band verwenden. Time Capsule nutzt die aktuelle 802.11n Funktechnologie. Dank dieser Technologie steht ein bis zu Fünffaches der Wi-Fi Leistung und Zweifaches der Bandbreite im Vergleich zu kabellosen 802.11g Netzwerken bereit.

Gast-Netzwerkbetrieb

Mit AirPort Extreme kann auch ein separates Wi-Fi Netzwerk mit eigenem Kennwort für Besucher eingerichtet werden. Durch Aktivieren der Funktion für Gastnetzwerke können Besucher auf das Internet, nicht aber auf andere Teile des privaten Netzwerks zugreifen, z. B. auf Ihren Computer, Drucker und angeschlossenen Festplatten.

Hohe Sicherheit

Gemeinsame drahtlose Festplattennutzung

Time Capsule eignet sich darüber hinaus auch ideal als drahtlose Festplatte - für Mac und PC-Benutzer gleichermaßen. Time Capsule lässt sich schnell einrichten, sodass Ihnen eine vernetzte Festplatte zum Ablegen und Weitergeben von Dateien aller Art zur Verfügung steht. Als MobileMe Mitglied mit einem Mac mit OS X Leopard oder neuer bzw. als iCloud Mitglied mit Mac OS X Lion können Sie sogar über das Internet auf die Dateien auf dem Laufwerk zugreifen.

Kabellos drucken

Drucke Dokumente, Fotos und mehr von jedem Raum zu Hause oder im Büro auf einem zentralen Drucker, der per USB mit der Time Capsule Basisstation verbunden ist.

Hohe Sicherheit und zuverlässige Zugriffssteuerung

Schützen Sie sich mit der integrierten Firewall und standardmäßigen Verschlüsselungstechnologien wie WPA/WPA2 und 128-Bit WEP-Verschlüsselung.

Kompatibel mit iPad, iPhone, Apple TV und mehr

Time Capsule funktioniert mit Mac Computern, PCs, dem iPad, iPhone, iPod touch, Apple TV und fast allen drahtlosen 802.11a/b/g/n Wi-Fi Geräten - und zwar gleichzeitig.


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Ich habe mir die Time Capsule (4te Generation Mitte 2011) nicht im Onlineversand gekauft, möchte Sie dennoch gerne in diesem Forum bewerten.

Die Time Capsule kommt wie von Apple gewohnt sehr wertig daher, das Design besticht durch seine Schlichtheit und auch der silbern glänzende "Apple" auf der Oberfläche gefällt.

Das Anschließen der Time Capsule ist denkbar einfach. Ich habe sie per Ethernet-(LAN)-Kabel mit meiner Fritz!Box 7390 verbunden (dazu einfach das Ethernet-Kabel in einen LAN-Port der Fritz!Box stecken und mit dem WAN-Port hinten an der Time Capsule verbinden).

Die anschließende Konfiguration "kann" sich ebenfalls sehr einfach gestalten, wenn man die Time Capsule einfach im Bridge-Mode (wie von Apple voreingestellt) betreiben möchte. Dann baut sie lediglich ein eigenes WLAN-Network auf und bekommt die IP-Adresse vom vorgeschalteten Router (in meinem Falle der Fritz!Box) geliefert, die dann aber auch als Router mit aktiviertem DHCP-Server und im PPoE-Betrieb laufen muss. Weitere Einstellungen in der Time Capsule sind dann nicht erforderlich.

ABER: Will man auch die Funktion des Gastnetzwerkes der Time Capsule benutzen, geht dies nicht, wenn die Time Capsule lediglich im Bridge-Mode läuft. Dies ist auf den ersten Blick nicht ersichtlich und geht aus Apples Dokumentation auch nicht eindeutig hervor. Erforderlich ist dann, dass in der Time Capsule die Option "eine öffentliche IP-Adresse nutzen" eingestellt ist (die Time Capsule also selbst die Aufgabe des DHCP-Servers übernimmt, wobei der DHCP-Serverbetrieb der Fritz!Box dann zu deaktivieren ist) oder die Time Capsule gar selbst im PPoE-Betrieb läuft (dann ist die Zugangskennung des Providers in der Time Capsule und nicht in der Fritz!
Lesen Sie weiter... ›
9 Kommentare 154 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Da ich meinen alten langsamen Router satt war, wie auch das manuelle Time-Machine- "backuppen" (externe Festplatte anschließen, warten, warten, warten, ...) habe ich nun zur Time Capsule gegriffen.
Obwohl ich mich bei Computern gut auskenne, war die Einrichtung eines Netzwerkes bisher immer ein Krampf. Doch wie schon oft hier beschrieben, war die Integration der TimeCapsule ins Heimnetzwerk fast schon zu einfach. Es funktioniert in folgenden wenigen Schritten:
1. TC auspacken und per LAN-Kabel an den vorhandenen (Modem-)Router (in meinem Fall ein Thompson TG 585) anschließen.
2. TC an den Strom anschließen - Status-LED beginnt gelb zu leuchten
3. am Mac das Airport-Dienstprogramm öffnen - TC wird sofort erkannt, man wird aufgefordert, ihr Name und Passwort (Key) zuzuweisen.
4. Time Capsule ist fertig eingerichtet, WLAN-Devices können sich nun mittels vorher definiertem Key einklinken.

Optionale Schritte:
5. WLAN des alten Routers deaktivieren (über [...] die WLAN-Schnittstelle deaktivieren)
6. Time Machine Backup aktivieren: In den Mac-Systemeinstellungen die Time Machine aktivieren und als Medium die angezeigte Time Capsule auswählen). Das erste Backup hat bei mir für ca 300 GB 4-5 Stunden gedauert (natürlich hatte ich den Mac wie empfohlen per LAN-Kabel und nicht WLAN an die TC angeschlossen). Am besten lässt man den Mac einfach über Nacht laufen - ist das Backup nach einigen Stunden fertig fährt er sich automatisch in den Ruhezustand.

So einfach ist die Einrichtung der Time Capsule!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Wir haben zu Hause ein Netzwerk aus einem iMac, einem Windows Laptop, 2 iPhones, 1 iPad und 1 Samsung Galaxy 10.1. In unserem Haus hatten wir im Erdgeschoss sehr guten WLAN-Empfang, im 1.OG ging es so, und im DG war nix zu machen. Da wir vorhatten den WLAN Drucker dorthin zu stellen musste also eine Lösung her. Gleichzeitig habe ich nach einer permanenten Back Up Lösung für den iMac gesucht, da wir all unsere Fotos dort haben.

Ich habe zunächst nur nach einer Erweiterung des WLANs gesucht. Ich habe eine Vodafone Easybox, und diese scheint sich nicht mit jeder Lösung zu vertragen. Ein WLAN Repeater brachte nicht den Erfolg, die Verbindung brach ständig ab. Dann habe ich es wieder Powerline versucht: ein Adapter am Router, einer am iMAC. Auch hier wieder: initial lief alles, doch ca. alle 15min. brach die Verbindung zusammen, und ich muss die beiden Adapter neu starten.

Per Zufall bin ich dann zur Time Capsule gekommen, und siehe da, es funktioniert. WLAN ist auf Knopfdruck erweitert, in unserem DG können wir nun surfen. Auch das Backup (Einbindung in Time Machine) läuft wie bei Apple gewohnt auf Knopfdruck super einfach. Ja, richtig, das initiale Backup dauert natürlich lange. Bei uns sind es für 250 GB ca. 24h gewesen. Anschließend geht es aber schneller, jeden Tag werden die Änderungen automatisch übertragen.
Das Gerät sieht schick aus, und ist meiner Ansicht nach angenehm leise.

Volle 5 Sterne, tolles Produkt!
2 Kommentare 51 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen