Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
EUR 10,00 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Nur noch 3 auf Lager Verkauft von sounds-for-sale
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,49

Apocalyptica.(New Version)

4.6 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Preis: EUR 10,00
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
Apocalyptica
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 21. Februar 2005
EUR 10,00
EUR 10,00 EUR 0,87
Nur noch 3 auf Lager
Verkauf und Versand durch sounds-for-sale. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
3 neu ab EUR 10,00 13 gebraucht ab EUR 0,87

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Apocalyptica.(New Version)
  • +
  • Inquisition Symphony
  • +
  • Apocalyptica Plays Metallica
Gesamtpreis: EUR 32,20
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (21. Februar 2005)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Vertigo (Universal Music)
  • ASIN: B0007QCGWC
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 119.334 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Life Burns!
  2. Quutamo
  3. Distraction
  4. Bittersweet
  5. Misconstruction
  6. Fisheye
  7. Farewell
  8. Fatal Error
  9. Betrayal / Forgiveness
  10. Ruska
  11. Deathzone
  12. Wie weit - Jandová, Marta


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Als ich die Nachricht über diese neue Special Edition bekommen habe, dachte ich an eine CD Box wie die Sonderausgabe von Cult. Doch als ich dann schon das größere Cover gesehen habe, konnte ich auf mehr hoffen. Ich muss sagen, dass meine Erwartungen mit dieser Box auch mehr als befriedigt wurden. Meine Gedanken beim Kauf dieser Edition waren weniger, die Alben von Apocalyptica zu bekommen, die eigentlich schon lange vorher erschienen sind, sondern ehr eine Interessantes Sammelobjekt. Aber nicht nur das erfüllt diese CD Kollektion. Man findet auf den beiden CDs die beiden bekannten Alben Inquisition Symphony und Cult. Als Zusatz haben die vier dann noch eine DVD mit dem kompletten Apocalyptica LIVE Konzert und weiteren 7 Musikvideos (von denen ich die wenigsten kannte) beigelegt. Da ich die beiden Alben noch nicht selber habe, war die ganze Box eine gute Investition. Apocalyptica Fans kann man sie als Sammelobjekt mehr als empfehlen, doch wer einfach mal nur erfahren will wer diese vier sind, sollte vielleicht besser auf die gängigen Alben zurückgreifen.
Kommentar 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Apocalyptica genießen bei mir einen Exotenbonus, denn wenn ich daran denke, dass sie diese Musik mit Celli spielen, dann läuft es mir eiskalt den Rücken herunter. Mit "Inquisition Symphony" und "Cult" haben sie zwei Alben geschaffen, die einfach einzigartig und genial sind. Doch dann kamen der Erfolg und das Schlagzeug. Hatte man auf den oben genannten Alben noch das Vergnügen ein Cello-Quartett in Reinform zu hören, bei denen weder irgendein Schlagzeug hämmert noch ein Gastsänger trällert (die "Cult"-Bonus-CD mal außen vor gelassen), so bekommt man hier gleich beides.

Ich finde das Album nicht schlecht, nur hat es nicht mehr viel von den Apocalyptica von früher übrig. Einige wird das freuen, mich aber nun mal nicht. Mich stört es einfach, wenn ein permanent hämmerndes Schlagzeug das zarte Spiel der Celli gnadenlos in den Hintergrund drängt. Das beginnt schon beim Opener "Life Burns!", bei dem Lauri Ylönen (The Rasmus) einen Gastauftritt als Sänger hat und bei dem die Cellisten stellenweise komplett Pause haben. Die eigentlich schöne Melodie geht in diesem Sumpf von Schlagzeug und Gesang gnadenlos unter. Auch "Quutamo" kommt mit einer sehr schönen Melodie daher, vor allem die 'Gesangslinie' (die z. B. von Marta Jandova in "Wie weit" gesungen wird) ist wunderschön. Die Drums knüppeln hier zwar nicht ganz so vordergründig, lassen es aber trotzdem kaum zu, dass man sich in die Melodie hinein hört. Bei der Ballade "Bittersweet" kommt wieder Gesang zum Einsatz: ein Duett von Lauri Ylönen und Ville Valo (HIM). Und auch hier versickert das traumhafte Cello-Spiel teilweise zwischen Gesang und Schlagzeug.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Stefan am 24. Juli 2007
Format: Audio CD
Es gab schon viele Musiker, die den Versuch wagten, Rock mit Klassik zu verbinden. In der Regel ergab sich ergaben sich daraus Ergebnisse, die weder Fisch noch Fleisch waren. Nicht so bei Apocalyptica. Hier wird Rockmusik gemacht. Und das Experiment, die Gitarren (sowie im Prinzip alle anderen Instrumente) durch Cello zu ersetzen gelingt auf ganzer Ebene. es ist schon erstaunlich welche Klänge sich einem solchen Instrument entlocken lassen. Mal klingen die Stücke wild, mal düster und dann wieder romantisch verträumt. Langeweile kommt bei dieser Musik sicher nicht auf.
Wir reden hier eindeutig über Metall, aber mit einem gewissen Etwas. Für mich, eine der persönlichen Entdeckungen der letzten Jahre!
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Die wilden Cellisten aus Finnland verändern in ihrem neuen Album "Apocalyptica" zwar ein bisschen ihren Stil (wilder, manchmal mit Gesang, Schlagzeug), was aber meiner Meinung nach ein positive Entwicklung ist. Besonders der Einsatz des Schlagzeugs macht ihre Musik noch ungestümer, nur Streicher war manchmal ein wenig öde.

Ganz klar bisher das beste Album von Apocalyptica!!

Kaufen!!!
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ich hab es mir, wie es sich für einen langjährigen Fan gehört, gleich nach Erscheinen gekauft, und ich muss sagen ich bin enttäuscht.

In diesem Album hört man richtig die Elektronik, die Drums wurden an manchen Stellen zu dominant...die sorgfältig ausgewählte Reihenfolge, wie sie bei Reflections oder jetzt bei Worlds Collide da ist, war dort nicht mehr zu spühren.

Dennoch, von den Liedern an sich ist das Album ganz ordentlich. Es kommt nicht an solch Meisterwerken wie Cult oder Reflections ran, aber dafür hat man gemerkt, dass Apocalyptica dabei sind was zu ändern, was man ein Album später erfreulicher weise auch zu spüren bekommen hat.

Alles in allem, ein ganz solides Album, im Vergleich du den anderen Apocalypticaplatten die schlechteste.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Das fünfte Album von Apocalyptica bleibt leider relativ weit hinter den genialen Vorgängern 'Cult' und 'Reflections' zurück. Den Songs fehlt das 'je ne sais quoi', alles wirkt relativ uninspiriert oder wie eine schwache Neuverarbeitung älterer Kompositionen.
Wer 'Reflections' liebt, wird hier eher enttäuscht sein.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren