Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Matratzen Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
1
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. März 2011
Joe McKinney der zweite Versuch.

Nachdem ich Mckinneys anderen Roman Dead City gelesen habe, und bis auf das Ende sehr begeistert war, habe ich mir nun Apocalypse of the Dead angetan.

Wie in "Dead City" geht es auch hier um eine Zombievirus-Epedemie. 2 Jahren vor den Geschehnissen des Buches verwüstet der Hurricane Mardell Houston und die umliegende Golfregion. Eine Epedemie bricht aus, Untote ziehen durch Houston und die Regierung erklärt die Golfregion zur Quarantänezone. Die Region wird hermetisch abgeriegelt und die "Uncles", so werden die Zombies von den Behörden genannt, aber auch die Überlebenden mit Waffengewalt am verlassen der Zone gehindert.

Trotz aller Vorsicht gelingt es dann doch infizierten Überlebenden aus der Zone zu flüchten. So nimmt das Unglück seinen Lauf.

McKinney lässt den Leser die Erlebnisse mehrerer Gruppen verfolgen und zeichnet so ein Bild über den Verlauf der Geschehnisse. Dies gestaltet er in so einem rasantem Tempo, dass dermaßen fesselt, so dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen möchte.

Wer einen wirklich guten Zombieroman lesen möchte, sollte hier zugreifen. Sein neuer Roman Flesh Eaters, der dieses Jahr erscheint, greift das Thema wieder auf und steht ganz oben auf meiner "zu-besorgen-Liste".
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken