Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimitedMikeSinger BundesligaLive wint17



am 28. Januar 2015
Das st bereits das zweite Buch, was ich von Ivy Pal gelesen habe.
Und ich muss sagen, es hat mir genau so gut gefallen, wie das andere. Es ist eine etwas andere Gangart aber trotzdem haftet ihr Stempel an der Story.
Flüssig, eingängig geschrieben. Man fühlt sich beim lesen wohl.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. Dezember 2016
Insgesamt ist mir das ganze Buch zu langweilig.
Ich glaube die Autorin hatte eine sehr gute Rahmenidee, die (mir) einfach nicht spannend genug umgesetzt wurde, oder ich habe mir einfach mehr versprochen. Auf jeden Fall kommt dieses Buch mir zu langweilig rüber und ich war etwas enttäuscht.
Mir fehlt die Spannung und das Bedürfnis das Buch nicht aus der Hand legen zu können fehlt ganz und gar. Leider.
Ich habe dann den 2. Teil trotzdem gelesen, weil ich wegen der Beschreibung neugierig war und auch Serien liebe.
Nun beim 3.Teil muss ich bereuen ihn schon gekauft zu haben: hab ihn angefangen und komme nicht so recht weiter damit.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
Ein Streit zwischen Aphrodite, der Göttin der Liebe, und Kriegsgott Ares macht drei Männer unterschiedlichster Epochen zum Spielball der Götter ... Lorelai wird nach Irland geschickt und einen Artikel über einen griechischen Bildhauer. Bei ihrer Ankunft sieht sie eine pornografischen Skulptur und sagt es auch dem Mann der neben dir steht. Dann stellt sich heraus das der Mann neben ihr genau der Künstler Mac Alexandros ist. Nicht nur das er die Skulptur gemacht hat, er ist auch der Künstler den sie interviewen soll.

Ich bin total begeistern von dem Buch und werde mir die weiteren Bänder auf jeden Fall auch holen. Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen und erotische Szenen sind auch sehr gut beschrieben. Genau die richtige Mischung von Romantik, Liebe, Action, Spannung und Erotik. Auch die verschiedenen Landschaften werden sie schön und real beschrieben. Teilweise war ich sogar etwas neidisch auf Lorelai. Aber auch die erste Abneigung zwischen Mac und Lorelai habe mich immer wieder amüsiert. Ich freue mich auf die weiteren Bänder der Reihe.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 17. Juni 2016
Nachdem die Journalistin Lorelai Grabinger mit ihrem letzten Artikel einen richtigen Skandal verursacht hat, verbannt ihr Chef sie nach Irland, um über den Bildhauer Mac Alexandros einen Artikel zu schreiben. Noch bevor es dazu kommt, tituliert sie seine Kunstwerke als pervers und sexistisch und das ausgerechnet vor dem Künstler selbst. Lorelai versucht jetzt mit allen Mitteln, ein Interview von ihm bekommen, aber es sieht gar nicht gut aus. Mac sendet extrem widersprüchliche Signale und Lorelai hat keine Ahnung was er verbirgt. Und irgend jemand scheint es auch noch auf Lorelais Leben abgesehen zu haben, Wer steckt dahinter?

Bei diesem Buch handelt es sich um den 1. Teil einer Trilogie, in der es sich um eine Wette zwischen der Göttin Aphrodite und dem Kriegsgott Ares dreht. In jedem der Teile dreht es sich um ein anderes Paar, bei denen einer der beiden sozusagen der Spielball der beiden Götter ist. Der Klappentext klang sehr interessant und ich wurde nicht enttäuscht. Die Handlung ist sehr romantisch und humorvoll, was mir sehr gut gefallen hat. Die Erotik passt immer sehr gut zur Handlung und war gut dosiert.
Im ersten Teil wurde der arme Antimachos Alexandra ausgesucht, der keine Ahnung hat, warum er unsterblich ist. Als er auf Lorelai trifft, ist er bereits über 2300 Jahre am Leben, sieht aber aus wie Ende 30. Lorelai hat eine sehr offene und direkte Art, was sie sehr sympathisch macht. Antimachos kurz Mac genannt ist hier der tragische Held, der schon so viele Enttäuschungen hinter sich hat, dass er völlig beziehungsunfähig geworden ist. Das gibt der ganzen Geschichte eine gute Portion Drama. Und die durch Angriffe auf Lorelai wird die Handlung auch richtig spannend.

Von mir gibt es für diesen gelungen 1. Teil die volle Punktzahl.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. Januar 2015
Ich bin durch Zufall auf dieses Buch gestoßen und war lange am Überlegen, denn der Preis ist ja doch nicht ohne.
Und eigentlich kaufe ich auch eher das eBook, aber hier konnte ich einfach nicht vorbei gehen, als es auf den Tresen lag und wohl von der Person, welche es bestellt hatte, nicht abgeholt wurde. Ein Glück für mich :-)

Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Stellenweise war es etwas langatmig, deshalb ein Stern weniger. Die erotischen Szenen waren sehr schön beschrieben ( kein SM, das hat mir sehr gut gefallen).

Nun habe ich irgendwo gelesen, dass bald der 2. Teil erscheint. Werde ich mir sofort kaufen! Das Buch ist auch schon an eine Freundin verliehen und auch sie ist begeistert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. August 2014
Zwar wurde das Thema der griechisch-göttlichen Einmischung schon von P.C. Cast aufgegriffen, doch Ivy Paul macht eine andere Geschichte daraus, die mir sehr gut gefallen hat.
Klar ist Mac, der Hauptprotagonist, gut aussehend und ein wenig ein Tortured Hero, Lorelai ist unverblümt, hartnäckig und direkt.
Doch auch durch die liebenswerten irischen Charaktere ist es keine Geschichte nach Schema F.
Die Erotik kommt nicht zu kurz, Spannung ist auch dabei.
Kurzum, ich freue mich auf den nächsten Band!!!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. September 2014
Est ist jetzt fast zwei Uhr (nachts) und ich bin gerade fertig mit lesen. Mein Mann liegt leise schnarchend neben mir und ich bin fast versucht ihn zu wecken...

Die Geschichte ist toll, die mordlustigen Recycler fand ich dann zwar etwas zu extrem aber sonst hat sich die Story stetig gesteigert. Ich mag den Schreibstil der Autorin und die beiden Charaktere sind chaotisch und sympathisch. Als Loreley dieses selbstgenraute Zeug von Paddy bekommen hat musste ich so lachen...na und dann das Betrunkene fast Interview... Ich grinse jetzt noch.

Liebe, Sex, Witz und Spannung...gute Geschichte...wann kommt Band zwei?
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. November 2015
Journalistin Lorelai wird nach Irland straf geschickt um den Bildhauer Mac zu interviewen, da sie einen Artikel veröffentlichen hat lassen, der ein heikles Thema hat und Sachen aufdeckt die im Journalisten Beruf sehr gefährlich werden können. Als sie auf den ersten Mensch trifft der ihr in Irland über den Weg läuft und sie mit ihrer großen Klappe gleich mal ins Fettnäpfchen tritt indem sie über die Statuen herzieht, da ist es genau jener Mac, von dem sie versuchen muss ein Interview zu bekommen und der keineswegs bereit ist ihr eins zu geben. Nun muss sie versuchen sich zu entschuldigen was nicht einfach ist da Mac versucht ihr aus dem weg zu gehen. Auch die enorme Anziehungskraft der beiden kann irgendwann nicht mehr ignoriert werden, doch Mac versucht keine Bindung einzugehen um nicht wieder verlassen zu werden, da er unsterblich ist und bis jetzt immer alle Beziehungen durch den Tod beendet wurden. Als dann auch noch seltsame Anschläge auf Lorelai verübt werden muss er versuchen sie zu beschützen. Wird es ihm gelingen ? Tolle turbulente Story mit viel Spannung, Erotik und dem gewissen etwas.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. März 2015
Ist das wirklich durch ein Lektorat gegangen? O.o

"Hallo", sagte Lorelai.
"Lorelai, was machst du denn hier?"
"Ach ein bisschen Shoppen", antwotete Lorelai

Halloooo??? Wie wäre es mal mit Papyrusautor, der zeigt einem in ganz tollen Farben an, ob man Wortwiederholungen hat....
Der Name ging mir schon echt nach drei Seiten auf den Sack.

Und ansich der Schreibstil hat mir gar nicht gefallen. Wie eine 14 Jährige, die ihren Aufsatz vorliest. Hab es abgebrochen...
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. Oktober 2014
Ivy Paul hat hier Elemente verschiedener Epochen und Genres miteinander verbunden und der romantischen Liebesgeschichte noch einen kriminellen Touch verliehen. Insgesamt sehr gelungen. Die Story ist fesselnd, humorvoll und mit schönen erotischen Szenen. Sie liest sich aufgrund des tollen Schreibstils sehr flüssig. Freu mich schon auf die anderen Söhne Ares, die den Töchtern Aphrodites erliegen werden:-)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden